Best of Test: Die besten Bikes

Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das beste XC-Hardtail 2017: Vier Rennmaschinen im Vergleichstest
Vier Bikes, viele Meinungen und am Ende gibt es einen XC-Racebike-Testsieger: Wir haben in den letzten Monaten ausgiebig Racehardtails getestet. Abschließend bieten wir euch noch einmal einen Überblick über unsere Testbikes mit den jeweiligen Vor- und Nachteilen der einzelnen Exemplare. lesen »
Alu oder Carbon? Merida One-Forty und One-Sixty Aluminium im ersten Test
Der taiwanesische Branchenriese Merida nutzte die Eurobike Media Days am Kronplatz/Italien, um einige Neuerungen im All Mountain-/Enduro-Bereich vorzustellen. Es gibt eine komplett überholte Version des All Mountain-Bikes One-Forty, mit einigen interessanten Features. Zudem wurde eine günstige Aluminium-Variante des Enduros One-Sixty vorgestellt. Wir haben erste Infos und konnten die Bikes bereits fahren – besonders interessierte uns der Direktvergleich: One-Sixty Aluminium vs. Carbon. Erfahrt im Artikel, was wir herausgefunden haben. lesen »
Bulls Black Adder im Test: Allrounder für den Renneinsatz
Die ganz großen Erfolge feierte das Bulls Black Adder bisher vor allem auf der Langdistanz. Im neuen Zebra-Design kam das Bike 2017 auf den Markt und soll in den kommenden Jahren für Furore sorgen. Wir haben das Bulls Black Adder auf Herz und Nieren geprüft! lesen »
Radon Jealous 10.0 SL im Test: Rennmaschine mit Neidfaktor
Mitte letzten Jahres stellte Radon das neue Race-Hardtail Jealous vor, auf dem Mathias Flückiger und Co. erfolgreich im Weltcup unterwegs sind. Macht das Bike die Konkurrenz tatsächlich neidisch? Hier ist unser Test. lesen »
Robot R160 im Test: Willkommen in der Zukunft
Vor etwa einem Jahr wurde das Robot R160 vorgestellt. Lebenslange Garantie, individuelle Geometrie-Anpassung, Carbon-Titan-Rahmen, gedruckte Rahmenteile – das klangt alles sehr vielversprechend und neuartig. Was kann das Bike mit DW6-Hinterbau wirklich? Hier ist unser Test. lesen »
Ghost Lector 8 LC im Test: Preis-Leistungs-Knüller für die Rennstrecke
Steif, steifer, Ghost Lector – das im Jahr 2016 in den Handel gekommene Ghost Lector ist wohl eines der angriffslustigsten Cross-Country-Hardtails auf dem Markt. Wir haben das Ghost Lector 8 LC ausgiebig getestet. lesen »
Scott Scale RC 900 im Test: Goldener Wolf im Schafspelz
Scott Scale RC 900 im Test: Weltmeister, Olympiamedaillen und unzählige Weltcupsiege – die Trophäenliste des Scott Scale RC ist lang. Seit der Einführung des modernen Klassikers im Jahr 2006 gilt das Scale als eines der leichtesten XC-Hardtails auf dem Markt. Im vergangenen Jahr führte Scott dann eine überarbeitete Variante ein. Wir haben das neue Geschoss von Schurter, Rissveds und Co. genauer unter die Lupe genommen! lesen »
Lapierre ProRace 2018 im ersten Test: XC-Race Hardt(r)ail mit SAT-Technologie
Das Lapierre ProRace 2018 wurde einer kompletten Neuentwicklung unterzogen und trägt Inspirationen aus dem Rennrad und XC-Fully-Bereich in sich. Wir haben das Bike auf eine Test-Ausfahrt mitgenommen, um uns selbst ein Bild der neuen Race-Rakete zu machen. lesen »
Specialized Epic 2018 im Test: Weniger ist mehr!
Das Specialized Epic 2018 wurde fürs neue Modelljahr umfassend überarbeitet. Leichter, neues Brain und ein frischer Ansatz – wir haben alle Infos für euch. lesen »
Rose Pikes Peak im ersten Test: Hörst du es im Wald röhrlen?
Mit seinem neuen Rose Pikes Peak will der Versender ein neues Kapitel in der Fahrradentwicklung aus Bocholt eröffnen. Ein Rahmen, zwei Einsatzbereiche, in Geometrie und Kinematik auf die Vorlieben anpassbar. Wir haben alle Infos und einen ersten Test zum Pikes Peak für euch! lesen »
Intense Carbine 29 im Test: Nobel-Hobel fürs grobe Gelände
Mit dem vollständig überarbeiteten Carbine präsentiert Intense einen brandneuen 29er, der dank 155 mm Federweg am Heck und entsprechender Geometrie waschechten Enduristen nicht nur das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt, sondern auch für Panik im Portemonnaie sorgen dürfte. Wir haben getestet, wie sich der edle Nobel-Hobel mit stolzem Preisschild in grobem Gelände schlägt! lesen »
BMC Speedfox 2018 im Test: Flinker Fuchs mit Trailsync-Technologie
Das Speedfox war BMCs erster 29er, der 2012 in die Fahrradläden rollte. Zwei Jahre später stellten die Schweizer eine Carbon-Variante des flinken Fuchses vor. Doch irgendwie fristete das Trailbike in BMCs Offroad-Portfolio ein gewisses Mauerblümchen-Dasein. Das könnte sich mit dem neuen Speedfox ändern: Trailsync heisst das Schlagwort. Doch auch in anderen Belangen besticht das neue BMC Speedfox. Hier ist der erste Test! lesen »
Scott Genius 2018 im Test: alle Details zum neuen “Bike für alle Fälle”
Für das Modelljahr 2018 hat Scott den Klassiker Genius neu aufgelegt. Das Trailbike mit 150 mm Federweg am Heck hat einige interessante Features und ist zukünftig mit zwei Laufradgrößen kompatibel. Wir haben das neue Scott Genius vorab im Aostatal in Italien getestet – hier sind alle Infos sowie ein erster Eindruck für euch! lesen »
Ibis Mojo 3 im Test: Edles Trailbike mit Plus-Option
Die dritte Carbon-Neuauflage des Ibis Mojo bleibt sich treu und erfindet sich gleichzeitig neu. Neben regulären 650b-Rädern passen auch breite 27,5+ Reifen in das Trailbike mit 130 mm Federweg. Wo das Vorteile bringt und wie die neue Geometrie funktioniert, haben wir für euch getestet! lesen »
Das neue BMC Agonist im ersten Test: XC-Bike mit Trail-Genen?
Mit dem Agonist füllt BMC die ohnehin schon kleine Lücke im Portfolio zwischen dem Fourstroke mit 100 Millimeter und dem Speedfox mit 120 und 130 Millimeter Federweg. Das BMC Agonist mit seinen 110 Millimetern Hub siedeln die Schweizer im erweiterten Marathon-Bereich an. Lohnt sich dieser Schritt und wenn ja, was kann der Lückenfüller? Wir haben das Bike schon getestet. lesen »
Santa Cruz Nomad 2018 im Test: Vielseitige Abfahrtsmaschine
Santa Cruz Nomad 2018 im Test: Für die neue Saison stellt Santa Cruz die vierte Generation des Nomads vor. Das Enduro setzt dabei weiterhin auf 27,5" Laufräder und wurde Richtung Abfahrt getrimmt – mit aggressiverer Geometrie und 170 mm Federweg an Front und Heck. lesen »
Cannondale Jekyll 2017 im Test: Enduro-Maschine mit variablem Hinterbau
Cannondale hat vor kurzem das Enduro-Modell Jekyll komplett überarbeitet. Das Arbeitsgerät von EWS-Superstar Jerome Clementz wurde nicht nur mit einer moderneren Geometrie, sondern auch mit der brandneuen Gemini-Dämpfertechnologie ausgestattet. Dank dieser lässt sich der Federweg am Heck blitzschnell von stattlichen 165 mm auf sportliche 130 mm reduzieren. Wir haben das brandneue Cannondale Jekyll für euch getestet! lesen »
Norco Range Carbon 9 im Test: Potentes Enduro für harte Strecken
Das neue Norco Range Carbon 9 rollt nicht nur auf großen 29"-Laufrädern, sondern verspricht mit 150 mm Federweg am Heck und einer entsprechenden Geometrie viel Spaß und Laufruhe auf harten Abfahrten. Wir haben getestet, wie sich der edle 29er aus Kanada bergauf und bergab schlägt! lesen »
8 Trailbikes im Vergleichstest: Viel Leistung für unter 3.000 Euro
An der Frage, wie teuer ein modernes Mountainbike sein darf oder sollte, scheiden sich bekanntlich die Geister. Zum Glück gibt es nach wie vor Firmen, die beweisen, dass ein gutes Fahrrad kein Vermögen kosten muss. Wir haben acht Trailbikes bis 3.000 € getestet und miteinander verglichen. In diesem Übersichtsartikel präsentieren wir alle Urteile zu den von uns getesteten Modellen und verraten euch unsere Favoriten! lesen »
Radon Skeen Trail 29 im Test: Schneller Trailfeger aus Bonn
Skeen Trail heißt das All Mountain- und Trailbike aus dem Hause Radon. Der kleine Bruder der beliebten Swoop-Modelle rollt je nach Rahmengröße entweder auf 27,5" oder 29"-Laufrädern und soll mit 130 mm Federweg vorne und 120 mm am Heck auf Trails glänzen. Wir haben das Radon Skeen Trail 29 im italienischen Mountainbike-Paradies Punta Ala getestet! lesen »
Propain Tyee AM im Test: Grünes Gerät für grobes Gelände
Der Trailbike-Ableger des beliebten Propain-Enduros Tyee kommt mit 145 mm Federweg und 27,5"-Laufrädern. Die abfahrtsorientierten Gene bleiben dem Propain Tyee AM dabei weitestgehend erhalten. Wie schlägt sich das Trailbike vom Bodensee im Test? lesen »
Cube Stereo 140 29 im Test: Großer Flitzer aus Carbon
Stereo 140 C:62 Race 29 nennt sich das Carbon-Fully aus dem Hause Cube, das sich in unserem Vergleichstest gegen die Konkurrenz beweisen muss. Wir haben das Trailbike, das auf 29"-Laufrädern rollt und 140 mm Federweg vorne und hinten bietet, auf den Trails rund um Punta Ala getestet! lesen »
Ghost SL AMR X 27,5″ im Test: Begeisternde Abfahrtsrakete?
Ghost hat mit dem SL AMR X eine abfahrtsorientiertere Version des Touren-Allrounders SL AMR im Programm. Das Trailbike kommt mit 27,5" Laufrädern, 150 mm Federweg an Front und Heck und einer Geometrie, die Spaß auf dem Trail verspricht. Wir haben dem Ghost SL AMR X auf den Zahn gefühlt – hier ist unser Test! lesen »
Ersteindruck: Pivot Mach 5.5 Carbon und Infos zum FOX LIVE-Fahrwerk
Auf 27,5" Laufrädern steht das neue Mach 5.5 Carbon: Mit einer soliden Geometrie, 160/150 mm Federweg und einer Vielzahl an Anpassungsmöglichkeiten wirkt das Bike vielversprechend. Wir haben es über die harten Trails in der Steinwüste Moabs gejagt und außerdem erste Infos zum neuen Federungssystem Fox LIVE für euch. lesen »
Commençal Meta Trail V4.2 im Test: Pechschwarzer Trailflitzer
Schlicht, schnell und schwarz wie die Nacht: Das Commençal Meta Trail V4.2 glänzt optisch mit Understatement und will auf dem Trail mit 130 mm Federweg am Heck, durchdachter Geometrie und einem erschwinglichen Preis überzeugen. Wir haben getestet, wie sich das Trailbike des Versenders aus Andorra auf den anspruchsvollen Strecken rund um Punta Ala geschlagen hat! lesen »
Alutech ICB 2.0 im Test: Das Erdgeschoss für die Trails
Unser Community-Bike darf in unserem Trailbike-Vergleichstest natürlich nicht fehlen. Mit dem ICB 2.0 habt ihr ein Trailbike mit vielen durchdachten Detaillösungen und 130 mm Federweg am Heck auf die Beine gestellt. Wir verraten euch, wie das Alutech ICB 2.0 auf den ruppigen Trails im italienischen Punta Ala abgeschnitten hat! lesen »
Rose Root Miller im Test: Trailräuber mit großen Laufrädern
Als “Trailräuber” bezeichnet Rose das Root Miller. Der große Bruder des beliebten Granite Chief rollt auf 29"-Laufrädern, bietet 140 mm Federweg vorne und hinten und hat eine Geometrie, die bergauf wie bergab gut funktionieren soll. Wir haben getestet, ob das Rose Root Miller tatsächlich der vom Hersteller angepriesene Trailräuber ist! lesen »
Canyon Spectral im Test: Starker Allrounder zum fairen Preis
Eine bewährte, abfahrtsorientierte Geometrie, ein ordentliches Preis-Leistungs-Verhältnis und bei den diesjährigen MTB-News User Awards von euch auf Platz 2 in der Kategorie Trailbike gewählt: Mit dem 650b-Trailbike Spectral scheint Canyon einiges richtig zu machen. Wir haben das Rad mit 150 mm Federweg vorne und 140 mm Federweg am Heck auf den Trails um Punta Ala getestet. lesen »
Sea Otter 2017: Ibis Ripley in der 3. Generation
Ibis zeigt auf dem diesjährigen Sea Otter Classic die dritte Generation des Trailbikes Ripley LS. Der Hinterbau ist breiter geworden und bietet jetzt mehr Platz für 29" Reifen mit bis zu 2,6" Breite. lesen »
Pivot Phoenix DH im Test: Das Racebike für’s ganz Grobe
Phoenix DH nennt sich das Downhill-Racebike von Pivot. Wir haben den Boliden mit unterschiedlichen Federelementen mehrere tausend Tiefenmeter über das gröbste Gelände geprescht. Wie sich das Phoenix DH im Langzeittest geschlagen hat, lest ihr hier! lesen »
Polygon Square One EX im Test: Neues Fully mit Sliding Four Bar-Kinematik
Ein vollgefedertes Mountainbike, das berghoch mit sportlichen Trailbikes mithalten kann und bergab wie ein echtes Enduro kaum Grenzen kennt: In Zeiten der Spezialisierung klingt das wie ein kaum zu erfüllender Wunschtraum. Polygon behauptet nun, mit dem Square One EX genau so ein Bike im Köcher zu haben und setzt auf die neue Sliding Four Bar-Kinematik. Was hat es damit auf sich? lesen »
Giant Reign 27.5 im Test: Enduro-Bolide mit Downhill-Genen
Das Giant Reign 27,5 will ein ernstzunehmender Abfahrer mit moderner Geometrie und 160 mm Federweg am Maestro-Hinterbau sein, der sich dennoch gut bergauf pedalieren lassen können soll. Nach 1,5 Jahren Test ist es nun Zeit für die Frage, was das Reign kann und was nicht. lesen »
Cannondale Trigger 2017 im ersten Test: Flinkes Trailbike auf 27,5 Zoll
Neues Cannnondale Trigger: Wir haben das flinke 27,5"-Trailbike mit neuer Dämpfer-Technologie namens Gemini mit auf eine Testrunde auf die Trails um Freiburg genommen. Hier erfahrt ihr, wie sich das Trailbike mit 150 mm Federweg an der Front und 145/115 mm am Heck im ersten Test geschlagen hat. lesen »
29er Enduro-Vergleichstest: Die drei besten Enduro-Bikes 2017?
Langhubige 29er lassen die Grenzen zwischen Downhill, Enduro und Trail immer mehr verschwimmen. Wir haben mit dem Trek Slash 9.9, dem Nukeproof Mega 290 und dem Evil The Wreckoning drei mehr als potente 29er über unsere Teststrecken gejagt und miteinander verglichen – hier ist die Zusammenfassung mit unserem Fazit! lesen »
Evil The Wreckoning im Test: Der Wolf im Wolfspelz
Das Evil The Wreckoning ist das Bike, vor dem euch eure Mütter immer gewarnt haben. Mit 29"-Laufrädern und 161 mm Federweg am Heck lässt der Carbon-Bolide die grenzen zwischen Trail, Enduro und Downhill verschwimmen. Wir haben getestet, ob Evil recht hat und das The Wreckoning wirklich so böse ist! lesen »
Trek Slash 9.9 im Test: Enduro-Rennmaschine und noch viel mehr!
Rahmen aus Carbon, optimiert auf 29"-Laufräder, erprobt in der Enduro World Series, 160 mm Federweg vorne, 150 mm Federweg am Heck und laut Trek der steifste Rahmen im Portfolio: Alleine die Eckdaten des neuen Slash klingen sehr vielversprechend und lassen wildeste Spekulationen über die Leistungsfähigkeit zu. Wir haben die Grenzen des Trek Slash 9.9 erprobt und das rote Enduro-Geschoss getestet! lesen »
Nukeproof Mega 290 im Test: Langbeiniger Kilometerfresser
Als Namenspatron für das Nukeproof Mega diente das legendäre Rennen hinab vom Pic Blanc in den französischen Alpen: Die Megavalanche – ein Rennen, das Fahrer und Bike alles abverlangt. Mit dem Mega bietet Nukeproof ihr Enduro-Bike in zwei Laufradgrößen an. Wir haben die 29 Zoll-Version mit 150 mm Federweg am Heck getestet! lesen »
Ghost SL AMR X 9 LC im Test: Vom Prototyp zum Serienbike
29"-Laufräder, Stahlfederdämpfer, solide Ausstattung – und dann "nur" 140 mm Federweg am Heck? Das Ghost SL AMR X 9 LC tanzt zumindest auf den ersten Blick etwas aus der Reihe. Unser Test zeigt: Mit dem kurzhubigen Bolz-Boliden ist Ghost dennoch ein großer Wurf gelungen. lesen »
Radon Swoop 200 im Test: Downhill-World Cup-Rakete zum fairen Preis
Ein 200 mm Downhill-Bike mit aggressiven Genen für harte Strecken bis hin zu World Cup-Terrain: Das Radon Swoop 200 ist eine Abfahrtsmaschine, die für möglichst schnelle Abfahrten geschaffen und zum fairen Preis zu haben ist. Hier ist unser Test. lesen »
Transition Patrol im Test: Race-Enduro mit Freeride-DNA
Patrol nennt sich das Enduro-Flaggschiff von Transition aus der nordwestlichsten Ecke Amerikas. Mit 155 mm Federweg und abfahrtsorientierter Geometrie soll das Transition Patrol die Stabilität und Kontrolle eines Downhillers mit der Verspieltheit und den guten Klettereigenschaften eines waschechten Trailbikes kombinieren. Ob Transition mit dem Patrol dieser Spagat gelungen ist, erfahrt ihr in unserem Test! lesen »