Achtung: Betrugsmasche im Bikemarkt und Gegenmaßnahmen

Dieses Thema im Forum "Mountainbike News" wurde erstellt von Tobias, 13. Dezember 2012.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Myrkskog

    Myrkskog

    Dabei seit
    05/2002
    Naja, also wenn eine Gabel jetzt schon bei ein paar Stößen im Versandkarton kaputt geht, stimmt von vornherein was nicht. Die meisten Bike Teile werden ja nur beim Fahren richtig beansprucht, fliegen in der Gegend rum und machen das ja i.d.R. erst mal ganz gut mit. Der Versand muss dann schon ganz schön ruppig sein, dass da etwas ernsthaft kaputt geht.
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Kharne

    Kharne Rote Laterne/Uruk Hai Opfer

    Dabei seit
    05/2012
    Natürlich ist die Gabel mit großer Wahrscheinlichkeit kaputt versendet worden, wenn sie
    kaputt ankommt, der Versender kann sich dann aber mit dem Paketdienst rausreden und
    der Paketdienst stellt sich dann quer ;)
    Da dann Geld zurückzukriegen geht nurnoch über Anwalt und Gerichtsverhandlung mit
    Gutachten... Für das man erstmal die Nerven haben muss. Und die Rechtschutz muss
    auch mitspielen, aber die machen u.U. bei grober Dummheit (Ne neue 1500€ Gabel für
    500€ gekauft) nix.

    So ein Konto zu fälschen ist ne ziemliche Hausnummer, für ein Girokonto muss man
    im Normallfall eine Bescheinigung über die letzten 6 Gehaltsschecks vorweisen.
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dezember 2012
  4. Bieker

    Bieker

    Dabei seit
    11/2005
    Das positive von paypal ist, das du als Käufer stornieren kannst ohne auf dein Geld zu warten. Wenn also nix kommt buchst du einfach zurück. Und der VK muss sich kümmern. Ist in etwa wie eine Lastschrift, nur das diese vom Käufer ausgelöst wird.

    Nachteil die Kosten wird der VK natürlich in seinen Preisen einrechnen
  5. Myrkskog

    Myrkskog

    Dabei seit
    05/2002
    Schon, aber das Problem hast du ja bei Gebrauchtkauf immer und zwar in beide Richtungen. Ebenso könnte z.B. passieren, dass dein Käufer deine verkaufte Gabel erst mal auseinander baut, sie dabei ausversehen kaputt macht und dann behauptet, du hättest sie defekt verkauft. Ein bisschen Vertrauen bzw. Risiko hast du daher beim Gebrauchtkauf /-Verkauf immer.
  6. Dr_Stone

    Dr_Stone Green-Think.de

    Dabei seit
    10/2010
    Es ging nur um die Registrierung bei IBC. ;)
    Dennoch Danke für die Info.
  7. stolennick

    stolennick

    Dabei seit
    02/2009
    Ich hab seinerzeit mein Flatty im Bikemarkt geschossen und persönlich beim Verkäufer abgeholt. Sonst hätte der Handel anhand seiner Bewertungen nicht stattgefunden. Der fade Beigeschmack bei der Treuhandsache ist, dass es zu Verzögerungen kommt und die Wahrscheinlicheit eines Fehlers gößer wird.

    Wenn diie Post mein Paket zum Verkäufer verschlampt oder der Käufer sich mit der Freigabe des Geldes Zeit lässt steht man da :). Zumal manch ein Käufer ja auch Artikelbeschreibungen auch nicht richtig lesen kann und nachher unzufrieden ist.
    Muss halt alles einwandfrei laufen, damit euch die User nicht an den Kragen wollen. Wenn ein externes Unternehmen beauftragt wird besteht nunmal eine Fehlerquelle. Versteh mich nicht falsch, ich wills nicht madig reden und mitmachen werde ichs auch, aber stressfrei wird das sicherlich nicht.

    Allerdings schade, dass es soweit kommen muss, ich schätze den Bikemarkt, weil ich eigentlich immer stressfrei sachen kaufen und verkaufen konnte. Wenn die einen falschen Perso für eine Kontoeröffnung hergenommen haben sollte das doch eigentlich auch noch neben Betrug auch Urkundenfälschung sein, oder
  8. Bench

    Bench

    Dabei seit
    02/2011
    Paypal ist der größte Schrott auf Erden. Hab durch die Vollpfosten schon 800€ verloren, nur weil ich mich ausversehen mit nem proxy mit ausländischer IP einloggen wollte. Deswegen haben sie mir unterstellt, das Konto sei gehackt worden. Das Geld hat Paypal brav behalten, auch mein Anwalt hat es nicht wiedergesehen.
    Ein Paypal-Konto ist übrigens leichter mit fake-daten zu registrieren, als mit echten Daten. Hatte ich nämlich dann gemachtweil ich mit meinen echten Daten kein Konto mehr machen konnte (es gibt ja schon eins, das aber lebenslang gesperrt ist) :D

    Wer bei hochpreisigen Artikeln Sicherheit will, der soll es nicht verschicken lassen sondern selbst abholen und bei Abholung bar zahlen.
  9. MO_Thor

    MO_Thor ohne AFS-Schutz

    Dabei seit
    04/2004
    Nachteil an dieser Sache:
    Kriminelle Käufer melden PayPal einfach folgendes: "Artikel nicht wie beschrieben" und schon bekommen sie von PayPal ihr Geld zurück.
    Leider ist PayPal dann nicht mehr willens, dem Verkäufer Glauben zu schenken, dass der Artikel einwandfrei war und 100%ig beim Käufer angekommen ist. Verkäufer sind also Geld und Ware los und dürfen sich auf einen aussichtslosen Kampf gegen PayPal einlassen.

    Ich werde PayPal auch weiterhin ignorieren. Is wie Facebook und Kuhfladen - 10 Millionen Fliegen können nicht irren.
    :p
  10. GrazerTourer

    GrazerTourer mit Alter-Lego-Ego

    Dabei seit
    10/2003
    Ich finde gut, dass sich das forums team Gedanken macht!

    Andererseits muss ich sagen, dass man da nicht zu viele künstliche Schranken schaffen sollte. Ich gehe in meinem Leben immer davon aus, dass andere genauso fair sind wie ich. Richtet man sein Leben und das ganze Umfeld nach dem größtmöglichen Übel aus, beschränkt man sich nur selbst. Klingt jetzt vielleicht übertrieben, weil es doch nur um den Bikemarkt geht, aber man sollte sich das durchaus einmal von der Seite überlegen.

    Ich selbst habe schon einmal einen Artikel den ich im Bikemarkt gekauft haben zurück geschickt,weil er defekt war (Gabel). Dem Verkäufer war es sehr unangenehm,mir war es prinzipiell egal.Um die Versandkosten bin ich halt umgefallen....jo mei. Ein anderes Mal habe ich etwas zurück bekommen (Verkäufer hat sich die Fotos einfach nicht angeschaut und mit einem anderen Modell gerechnet). Das war ebenso problemlos. Ich habe auch schon ein Bike hier gekauft, ohne dass ich es je gesehen habe. Ich habs mir von DE nach AR schicken lassen.... Alles kein Problem, solange man sich ein bisserl mit dem Geschäftspartner auseinandersetzt. Betrug wird es immer geben...blauäugig sollte man halt nicht sein.

    Gut, dass es Möglichkeiten geben wird! Nutzen werde ich sie wohl kaum. Mein Instinkt wird reichen. :)
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dezember 2012
  11. lonleyrider

    lonleyrider Vielfahrer

    Dabei seit
    04/2011
    Bei Ebay hat mal einer versucht, mich zu besch.....!
    Ich habe ein xbox Spiel für 12 Euro ersteigert, überwiesen...und dann lange gewartet. Auf E-Mails wurde nicht geantwortet. Leider habe ich den Fehler gemacht, mir seine Bewertungen erst nach Geldüberweisung anzuschauen und siehe da - ich war nicht der einzige, den er übers Ohr hauen wollte. Es ging immer nur um kleine Beträge (Kleinvieh macht auch Mist), deswegen hat ihn wohl auch keiner angezeigt!
    Ich hab ihn wegen Betruges angezeigt, und nach ein paar Wochen habe ich dann Post von der Staatsanwalt bekommen, das er "abgemahnt" wurde (leider nicht mehr bei rumgekommen).
    Ich will dait sagen, das man JEDEN noch so kleinen Betrugsversuch zur Anzeige bringen sollte, denn wenn es niemand macht, werden so Leute immer weiter betrügen!
  12. ridingGiants

    ridingGiants

    Dabei seit
    01/2011
    Halte den Bikemarkt für ausreichend sicher. Wenn Leute wirklich professioniell sind hebeln die jedes Verfahren aus. Nur weil es ein paar schwarze Schafe gibt, muss man imho nichts ändern.
  13. Dr_Stone

    Dr_Stone Green-Think.de

    Dabei seit
    10/2010
    Das Anmelde- bzw. Überprüfungsverfahren bezüglich der Gültigkeit der Nutzer sollte man schon verbessern; wegen den Hackern. Den Rest kann man aber leider nicht überprüfen. Denn ein ehrlich Registrierter muss kein ehrlicher Verkäufer sein. :(
    Mein vorhin genanntes Verfahren kann man nur extrem schwer umgehen. Für maximal 24 Stunden, je nach Intervallen: ja! Aber spätestens danach schlägt das System Alarm, weil die Datenbank nicht mit der verschlüsselten Offline-Datenbank übereinstimmt.
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dezember 2012
  14. Ope

    Ope Demo Weightwatcher

    Dabei seit
    11/2002
    Nach welchem Zeitraum?
    Sage und schreibe 5 Monaten ...... mehr muss man nicht wissen.
  15. dickerbert

    dickerbert Fahr-Anfänger

    Dabei seit
    03/2007
    Ich sehe kein Problem mit Hackern? Der Betrüger hat ganz offline ein Namensschild an einen fremden Briefkasten geklebt und sich registriert. Ein Trick, der schon lange als "Briefkastenfirma" bekannt ist.
    Dass die Identifikation derart leicht unterwandert werden kann, wurde schon damals bei Einführung des Ident-Verfahrens angemerkt!

    Ich sage daher ganz offen dass ich mir wünsche, dass keine weiteren Maßnahmen ergriffen werden! Je mehr Maßnahmen und Regelungen vorhanden sind, umso eher fühlt sich ein leichtgläubiger Käufer in einer Sicherheit, die einfach nicht vorhanden ist!
    Das Ident-Verfahren wurde hier eingeführt, weil es zu Betrugsfällen kam. Schon damals war der Tenor, dass auch durch die Adressenüberprüfung keine 100% Sicherheit geboten wird! Für die Betreiber dieses Forums war dies allerdings nötig, denn sie können ja schlecht tatenlos zusehen, wie auf ihrer Plattform Betrügereien durchgeführt werden.

    Wer 500€ in die Hand nimmt, sollte sich entweder über das Risiko bewusst sein und entsprechend abwägen ob es der Preis wert ist (Stichwort Risikozins) oder zusätzlich noch in ein Wochenendticket investieren und quer durch Deutschland fahren, um sich die Sache anzuschauen.
  16. Dr_Stone

    Dr_Stone Green-Think.de

    Dabei seit
    10/2010
    Deswegen sind mir die Verbesserungen bezüglich der Sicherheit immer lieber, die der Kunde nicht sieht. Somit wird das System sicherer, ohne das sich der Kunde sicherer fühlt. Wodurch der Kunde wiederum vorsichtig bleibt, aber trotzdem sicherer als zuvor unterwegs ist.
  17. FreerideDD

    FreerideDD TransenSchreck

    Dabei seit
    05/2012
    du bist ein richtig schlauer mensch der alles weiss ... mehr muss man nicht wissen !
  18. Maddinth

    Maddinth

    Dabei seit
    10/2006
    Die gute alte klassische Nachnahme funktioniert ja auch ;)
  19. Luke-VTT

    Luke-VTT NORthern COrrespondence

    Dabei seit
    08/2008
    Leider nicht, denn die Inaugenscheinnahme ist dabei nicht möglich. Du kannst ja leider nicht vor dem DHL-Boten das Paket öffnen, das Rad begutachten und dann bezahlen. Es sei denn natürlich, Du hast ein Sektfrühstück für hn vorbereitet, daß ihn alle seine sonstigen Pflichten vergessen läßt.

    Bitte Finger weg von paypal aus den beschriebenen Gründen. Paypal ist der Gipfel an intransparenter Zahlungabwicklung gepaart mit einem Maximum an Eigeninteresse und einem Minimum an Rechtssicherheit, weil der Firmensitz außerhalb der EU erfolgreiche Klagen nahezu unmöglich macht. Insgesamt das genaue Gegenteil eines guten Treuhänders.
  20. Jochen_DC

    Jochen_DC Master Class

    Dabei seit
    04/2005
    an deiner stelle würde ich den ball ganz flach halten...rein aus druck des threads erst reagieren und dann ne große klappe...herrlich :mad: :aufreg:
  21. san_andreas

    san_andreas Angstbremser

    Dabei seit
    02/2007
    Ja, hat sich jetzt alles super geklärt (auch wenn es 'ne Zeit gedauert hat...) ! Danke ! Geld ist da !
  22. Ope

    Ope Demo Weightwatcher

    Dabei seit
    11/2002
    Gut, so soll es sein. Auch wenn ich Jochen DC Recht geben muss.
  23. evilesel

    evilesel Guest

    Hey, nun muss ich mich doch mal zu wort melden!
    Auch ich habe bei dem besagten Käufer eine Fox Gabel gekauft und die Ware nie erhalten.Ich habe euch das Ibc Team darauf aufmerksam gemacht und habe eure vollste Unterstützung zugesagt bekommen.
    Die Unterstützung kam bis heute nicht, das ende vom Lied:
    Der besagte User hat laut Staatsanwaltschaft auf diese Weise ca 13000 euro gut gemacht! Das Verfahrung wurde fallen gelassen da es sich hier um einen nicht erfassten Bürger in Deutschland handelt und somit die Verfahrenskosten zu hoch sind.
    Es ist gut das Ihr jetzt Maßnahmen ergreift, jedoch wäre ich und die anderen Usern um eine Hilfe dankbar gewesen als wir sie gebraucht hätten.Da kam aber rein garnichts....dafür nochmals DANKE
  24. evilesel

    evilesel Guest

  25. Maddinth

    Maddinth

    Dabei seit
    10/2006
    Soweit ich weis kann man bei Nachnahme eine "kleine" Wareneingangsprüfung machen, und zwar im Hinblick auf die Kriterien "Identität, Vollständigkeit und Unversehrtheit". Dh man soll das bike jetzt nicht auspacken und ne runde damit fahren oder so :-D Aber kurz aufmachen reinschauen, feststellen das es ein bike und nicht 20kg Ziegel sind kann man machen.

    Ein Kumpel von mir macht das immer so auf die Art und Weise. Ist mit die einfachste und zuverlässigste Methode wenn man sich gegen Betrug schützen möchte.
  26. stolennick

    stolennick

    Dabei seit
    02/2009
    Das mit dem Aufmachen ist eine Option, allerdings klappts nur, wenn man persönlich das Paket in Empfang nimmt. Wenn z.B. meine Holde das Paket annimmt kann sie erkennen, dass keine Steine drin sind, aber für sie wäre z.B.ne 66 genau die gleiche Gabel wie ne Totem.

    Abholen ist sicherlich bei hochpreisigen Sachen die sicherste Option, die ich bei Beträgen >200? generell machen würde.