AlbstadtBikeMarathon 2012

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. martinos

    martinos Ermüdungstoleranz?

    Dabei seit
    11/2009
    Anmeldung für 2013 ist offen.

    Für alle, die nicht alle Zahlungsarten durchklickern wollen: Überweisung kostet nix zusätzlich im Vergleich zu Kreditkarte oder Paypal
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. andi4711

    andi4711 Weniger ist mehr!

    Dabei seit
    10/2001
    ... und Lastschriftverfahren ist ebenfalls kostenlos! :)


    cu 13 Juli
    andi
     
  4. pug304

    pug304 Plattfussindianer

    Dabei seit
    09/2005
    angemeldet :)
     
  5. onkel_doc

    onkel_doc

    Dabei seit
    09/2009
    mich und freundin angemeldet...
     
  6. hillninjo

    hillninjo

    Dabei seit
    05/2008
  7. GH@NDI

    GH@NDI

    Dabei seit
    06/2007
    Pflichttermin! :D

    Vorallem nachdem ich letztes Jahr mit gebrochenem Schaltauge kurz vor der Skischanze ausgeschieden bin...
     
  8. onkel_doc

    onkel_doc

    Dabei seit
    09/2009
    weiss jemand noch was zum übernachten??? ist ja alles besetzt:confused:
     
  9. Bube

    Bube ...im dunkeln los ...

    Dabei seit
    04/2006
    Unterwegs? So lang ist die Strecke doch auch wieder nicht.
     
  10. aka

    aka Team Meschugge

    Dabei seit
    09/2004
    Ohne Schaltauge ist die laenger als man denkt.
     
  11. pug304

    pug304 Plattfussindianer

    Dabei seit
    09/2005
    Auf einem Rundkurs gibt es immer eine Abkürzung :D
     
  12. woodies

    woodies

    Dabei seit
    09/2008
    Neue Streckenvariante wird wohl kommen:

    lt. Zollernalbkurier Samstag26.1.2013

    ...... Bereits seit Monaten laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Im Mittelpunkt der Planungen: die neue Streckenführung im Bereich Laufen und Lautlingen. Noch wollen die Verantwortlichen keine Details verraten.....

    Dann gibt´s wohl neue Vergleichszeiten
     
  13. aka

    aka Team Meschugge

    Dabei seit
    09/2004
    Ja prima, die machen sich wegen der Wanderer auf ihren Premium Traufwegen ins Hemd...
    Da muessen natuerlich die MTBler weichen.
     
  14. GH@NDI

    GH@NDI

    Dabei seit
    06/2007
    Gab hier in Albstadt jetzt auch schon 2 fleißige Ehrenamtliche, die auf eigene Kosten und Mühen öffentliche Waldwege ausgegraben, aufgeschottert und neu befestigt haben. Und beiden war es ein anliegen in der Zeitung darauf hinzuweisen, dass diese Wege doch von MTBlern bitte nicht zu nichte gemacht werden sollen...

    Scheinbar sind nicht alle Wanderer der Meinung, dass der Wald und seine Wege allen gehören...und erst recht gehören sie nicht dem, der gerade die meiste Zeit übrig hat um sie herzurichten. Man stelle sich mal vor, alle MTBlern würden jetzt Wege für sich herrichten und sich trauen diese für Wanderer zu "sperren"...
     
  15. LochenFuchs

    LochenFuchs

    Dabei seit
    09/2011
  16. boulder2002

    boulder2002 Fahrtechnikverweigerer

    Dabei seit
    02/2007
    Zwischen Lautlingen und Laufen gibt es nicht gerade viele Alternativen. Außer man wechselt auf die andere Seite der B463 und kommt dann wie bei der Trans-Zollernalb über die Textilbrücke in Lautlingen. Wenn man das "Einsperren" von Pfeffingen und Margrethausen verhindern möchte, ist es klar, dass die Wiesenabfahrt und anschließende Durchfahrt von Margrethausen wegfallen muss. Das man dieses Einsperren nach 18 Austragungen erst bemerkt hat, ist unwahrscheinlich. Die Argumentation mit den Traufgängen greift da eher. Das allerdings würde heissen, dass uns in Zukunft noch mehr Streckenänderungen bevorstehen.
    Hört sich für mich nicht gerade sehr positiv an.
     
  17. GH@NDI

    GH@NDI

    Dabei seit
    06/2007
    Andererseits sollen ja rund 200km Premium-Mountainbike-Wege geschaffen werden. Außerdem findet die Verdrängung ja schon sowieso statt. Als local meide ich schon seit letztem Jahr an den Wochenenden einen großteil der Wege, weil sie halt einfach total verstopft sind.

    Ich bin jetzt kein Gegner und der Traufgänge was das Konzept angeht und nur dagegen wettert. Ist halt leider schade, aber eben bei einer touristischen Aufwertung - die dann auch noch greift - unvermeidlich. Da weiche ich inzwischen lieber in die Richtung Sigmaringen aus :)
     
  18. boulder2002

    boulder2002 Fahrtechnikverweigerer

    Dabei seit
    02/2007
  19. boulder2002

    boulder2002 Fahrtechnikverweigerer

    Dabei seit
    02/2007
    ab und zu steht auch mal was zum Thema Mountainbiking in den amtlichen Bekanntmachungen :

    die Wiesenabfahrt + der unangenehme Anstieg davor fallen weg
    dafür fährt man durch Laufen, wenn ich das richtig verstanden habe im Ort die Unterführung unter der Bahnlinie durch und Richtung Brunnental
    in Lautlingen über die Textilbetonbrücke und wie bei der Trans-Zollernalb die Römerstrasse hoch durchs Michelwäldle, dann aber über die Ochsensteigstrasse wieder zur alten Strecke

    wer die Strecke nicht kennt wird sich bestimmt über den Anstieg in der Römerstrasse freuen :D

    wenn das so bleibt werden es dieses Jahr mehr Höhenmeter
     
  20. Sabo.g

    Sabo.g

    Dabei seit
    08/2008
    Hi, ich bin im letzten Jahr mirgefahren und werde auch dieses Jahr dabei sein. Leider muss ich zugeben, dass ich mit den Ortsnamen und Bezeichnungen nix anfangen kann. Könntest Du das ganze nochmal für Ortsfremde ein wenig an einigen Details der Strecke erklären?

    Vielen Dank und schöne Grüße aus dem hohen Norden. :daumen:
     
  21. pug304

    pug304 Plattfussindianer

    Dabei seit
    09/2005
    geht's an der Ochsensteige so weit hoch? Die Auffahrt zur Wiesenauffahrt sind doch auch mal ein paar Höhenmeter?
     
  22. boulder2002

    boulder2002 Fahrtechnikverweigerer

    Dabei seit
    02/2007
    wenn man tatsächlich in Laufen durch den Ort fährt geht's erst mal 50 HM runter, statt auf der Ebene nach Lautlingen zu rollen

    beim Badkap wird die Strasse überquert (also höher als bisher) und es folgt eine kleine Abfahrt zur Ochsensteige
     
  23. der_waldfee_28

    der_waldfee_28 @home in Albstadt

    Dabei seit
    06/2006
    Kann ich zustimmen.

    Während es den Albstadt Bike Marathon praktisch seit Jahrzehnten gibt und bis auf ein paar kleine Schilder relativ wenig in Bike-Infrastruktur investiert wurde, haben sich einige Verantwortliche auf "Premium-Traufwanderwege" eingeschossen. Jetzt fehlt nur noch, dass wir nach der Veranstaltung unsere Reifen mit Wollwickel einbinden müssen, um den teuren neuen Ebinger Granit nicht zu beschädigen.

    Hätte Albstadt die letzten 18 Jahre ähnlich viel Wind fürs MTB gemacht wie wir die letzten 2 Jahre wegen den Traufgängern hier gemacht bekommen, dann wäre Albstadt inzwischen ein 2. Whistler und europaweites Bike-Mekka.

    Das Szenario ist ungefähr so: Vorrangig 45-70 jährige mit Stuttgarter, Tübinger oder Reutlinger Nummer (oder weiter weg) fahren irgendwo sonntags am Raichberg in Onstmettingen hoch, laufen 2-4h am Trauf rum und düsen dann die A81 oder B27 runter wieder Richtung Ballungsraum.

    Es ist natürlich klar, dass ich als Einheimischer täglich von Februar bis Juli NUR und ausschließlich (vorrangig bei Nacht) am Albtrauf meine ausufernden MTB Trainings durchführe und mit meiner extra montierten Fahnfahre großstädtische Premiumwanderer zu Tode erschrecke.

    Als "local Hero" bin ich natürlich froh eine so tolle Veranstaltung vor Ort zu haben. Fakt ist aber auch, dass der MTB Sport in Albstadt bei weitem nicht die Anerkennung und das Echo in der Öffentlichkeit erfährt, den er verdient hätte. Unter Freunden und Gönnern findet die Veranstaltung viel Lob und Spass, gleichzeitig gibt es aber ein enorm großer Anteil Einheimischer der sich massiv über diese Radveranstaltung aufregt. Vor allem in Pfeffingen und Margrethausen spitzt sich die Lage mit der älteren Generation dann öfters zu- zumal diese auch total überrascht ist von der Veranstaltung.

    Es ist absolut notwendig, dass man am Samstag des Radmarathons natürlich im Wald an der Strecke mit dem Bulldog und dem Anhänger Holz machen muss, während 3000 behinderte Radfahrer dran vorbeifahren sollen.

    Da der MTB Sport hier in Albstadt also tatsächlich nicht den Stellenwert hat, den man versucht zu transportieren, deswegen müssen wir Biker natürlich von den neuartigen und zukunftsträchtigen Premiumwanderwegen verbannt werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2013
  24. NightRacer

    NightRacer AutoBlender

    Dabei seit
    05/2003
  25. Boelat

    Boelat

    Dabei seit
    06/2011
    Also da bin ich echt mal gespannt. Aber so wie ich das bisher sehe machen die nur wegen den paar Stunden wo die Straße in Margrethausen gesperrt ist ne wunderschöne Strecke kaputt.

    Der Teil von Laufen nach Lautlingen bis nach Margrethausen wird ja zu fast 90 % auf der normalen Straße zurück gelegt. Da kann ich mich dann ja auch gleich bei nem Straßenrennen anmelden....
     
  26. boulder2002

    boulder2002 Fahrtechnikverweigerer

    Dabei seit
    02/2007
    Heute kommt eine fast ganzseitige Lobhudelei auf die neue Streckenführung. Leider ist der Artikel (noch) nicht online.

    Die Strecke wird nur noch 83 km lang sein, dafür 2000 hm haben.
    Laut Marathon-Homepage kann man das ganze am Dienstag downloaden.

    Eine Schleife (welche?) auf Neuweiler fällt weg.
    Die kurze Rampe auf Waldboden bei Laufen, wenn man von der Schotterpiste abbiegt, fällt auch weg. Das Eliminieren von selektiven Passagen halte ich für sehr bedenklich.
    Stattdessen viel auf Asphalt. Wenn wir noch 2-3 Jahre warten, kann man den Marathon auch mit dem Rennrad fahren. :heul:

    Den Veranstaltern wird es egal sein. Es werden sich weiterhin 2000-3000 Fahrer anmelden, egal ob man nach und nach von den Traufgängen weg auf befestigte Radwege ausweicht.