Aller Anfang ist Schwer !

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. bluehusky22

    bluehusky22

    Dabei seit
    03/2012
    Da ich neu mit dem Biken auf Fully gehe sowohl auf Trails, Downhill und Freeriden würde mich mal interessieren wie ihr angefangen habt

    Ich bin bis jetzt mit einem Hardtail auf normale Wege, Schotter, Feld und Waldwege gefahren.

    Ist ein Besuch eines Anfänger MTB Fahrtechnikkurses wie viele gängige Anbieter anbieten sinnvoll ? Wie habt ihr begonnen ?

    Danke
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Schnitte

    Schnitte WindSchnittig

    Dabei seit
    04/2010
    ich bin vom Rennrad aufs MTB umgestiegen. Allerdings nicht sonderlich sachte, sondern gleich mal ne Freeride Strecke runter :lol: 4 abfahrten an dem Tag, 3 Stürze und wenig Bewegung im ganzen Körper...man das war ein Trauerspiel für alle die es sehen mussten

    habe viel Fahrtechnik Tipps von Freunden bekommen und dadurch vieles gelernt. einen Fahrtechnik Kurs mit 20 Mann (wie z.B.: bei Schneidi oder anderen) habe ich nie gemacht. da habe ich mich eher an Leute gewendet die seit Jahren im EDC Lizenz fahren und aus meinem Freundeskreis waren ;) da hat viel gebracht

    zusätzlich habe ich viel auf einem Hardtail trainiert und geübt. Pumptrack fahren brachte dann auch mehr lockerheit ;) dadurch habe ich neben dem DH Fahren auch meine Leidenschaft für 4X entdeckt. Wofür ich dann aber doch mal 3 Tage Fahrtechniktraining hatte, die mehr als notwendig un sinnvoll waren.

    alles in allen kann man viel lernen von Anderen. Irgendwann weißt du auch wie du welche Hinweiß für dich selber einordnen sollst ;) zusätzlich wächst man mit seinen Aufgaben. Solange man also Spaß hat und gewillt ist Neues zu lernen, geht es auch voran. Nur nicht zuviel unter Druck setzen, sondern eher schön relaxt sein.

    Chaka
     
  4. bluehusky22

    bluehusky22

    Dabei seit
    03/2012
    Würdet ihr eher einen Fahrtechnikkurs in einer Gruppe oder ist es sinnvoller einen privaten Lehrer zu buchen ?
     
  5. Schnitte

    Schnitte WindSchnittig

    Dabei seit
    04/2010
    Fahrtechnikkurs mit 2-4 Leute ist okay, sofern alle auf einem ähnlichen Level sind. Mehr Leute finde ich sinnlos, denn da lernst du weniger als dir lieb ist...
    Einzel ist auch immer gut, wenn du jmd. hast der es gut vermitteln kann ;) aber eben auch teurer
     
  6. whistler85

    whistler85 Leidenschaftlicher Biker

    Dabei seit
    09/2011
    Hi,
    würde von einem Fahrtechnikkurs erstmal pauschal abraten, da ich selbst am besten lerne indem ich mich langsam rantaste und schaue wie die Sachen funktionieren.
    Irgendwelche Kurse wo man vielleicht nicht die ganze Zeit persönlich an die Hand genommen wird ist rausgeworfenes Geld...

    Aber das ist nur meine persönliche Meinung.
    Fahre jetzt auch erst seit letztem Jahr Hardtail, eine ganze Saison, dann sehr viele Ambitionen gehabt und bin aufs Fully umgestiegen, jetzt seit ner knappen Woche mitm Fully am fahren und es ist als hätte ich nie was anderes gemacht.
    Und am meisten lerne ich, wenn ich selbst die Sachen ausprobiere die etwas kniffliger sind und dabei vorsichtig bin... so dass man sich nicht gleich die Knochen bricht. Je öfter mans dann macht, desto besser klappts.
     
  7. bluehusky22

    bluehusky22

    Dabei seit
    03/2012
    Ich zahle lieber etwas mehr für einen privaten Kurs und es hat jemand für mich alleine Zeit.

    Weiss jemand wer in der Schweiz private Kurse anbietet ?
     
  8. beetle

    beetle Office of Strategic Influence

    Dabei seit
    04/2005
    Wieso gehst du erst mal nicht mit Leuten auf Tour und findest erst mal raus wo deine Schwächen sind? Dann lässt es sich viel gezielter trainieren.
     
  9. bluehusky22

    bluehusky22

    Dabei seit
    03/2012
    Da ich niemand aus dem Kreis der Freunde habe, welches diese Art von "Biken" anstreben :rolleyes:
     
  10. beetle

    beetle Office of Strategic Influence

    Dabei seit
    04/2005
    Hier im Forum gibt es auch keine Runde? Schau doch mal in die lokalen Foren.
     
  11. Chrige

    Chrige Trailverrückt

    Dabei seit
    02/2011
    Ich habe am meisten gelernt, als ich mit viel besser fahrenden Jungs unterwegs war und die mir auch Tipps gegeben haben. Habe auch den einen oder anderen Kurs gemacht, was mir schon ein bisschen etwas gebracht hat aber nicht ganz soviel wie beim Fahren (war aber auch kein Privatunterricht).
    Wenn du Privatunterricht suchst, dann würde ich vorschlagen, dass du bei dir in einem Bikeshop nachfragst. Ich kenne einen Privatkursanbieter bei mir um die Ecke:
    http://www.febru.ch/service/bikekurs/index.html
    Im Internet habe ich noch folgendes auf die Schnell gefunden:
    http://www.swiss-bike-tours.ch/Service/privat.html
    http://www.velomarkt.ch/verzeichnis/Unterwegs/Veloreisen___Touring/Bike_Kurse_Anbieter
    http://www.bikeschool.ch/licencetobike.htm
     
  12. jan84

    jan84 mimo-system

    Dabei seit
    08/2005
    Wenn du keine guten Fahrer (fahrerisch und didaktisch) im direkten Freundeskreis hast / mit denen du regelmäßig fährst:

    Nimm am Anfang aufjedenfall an nem Grundlagen Kurs teil. Das erspart dir viel Zeit, wahrscheinlich einige Stürze und es geht wesentlich schnell vorran. Ich hab in Sachen Fahrtechnik die letzten Jahre sehr viel mit vielen Anfängern gemacht, die die es von Anfang an "richtig" gelernt haben kamen fahrtechnisch alle viel schneller und sicherer vorran. Einzelunterricht halte ich am Anfang nicht für nötig, achte aber drauf, dass nicht mehr als 4-6 Fahrer auf einen Lehrer/Guide kommen.
    Externes Feedback hilft bei jedem Leistungsstand massiv weiter!

    grüße,
    Jan
     
  13. bluehusky22

    bluehusky22

    Dabei seit
    03/2012
    Danke für die Feedbacks. Leider sind alle Fahrtechnik Kurse so mit max. 8 Personen. Deshalb bevorzuge ich eher Privat Kurse.
     
  14. sparkfan

    sparkfan

    Dabei seit
    10/2010
    Der Meinung bin ich auch. Deckt sich mit meiner eigenen Erfahrung. Als Teilnehmern ;)
    Und wenn sowohl der "Lehrer" als auch die Gruppe gut sind, dann kann eh nichts mehr schief gehen.
     
  15. jan84

    jan84 mimo-system

    Dabei seit
    08/2005
    Am Anfang ist ne größere Gruppe noch erträglich. Je Fortgeschrittener Du bist, desto eher macht Privatunterricht Sinn. Wenn es ein Kommerzieller Anbieter ist sollteste fürn Gruppentraining 40-100 Euro einplanen, Einzelunterricht geht sehr schnell über die 200 Euro hinaus.

    grüße,
    Jan
     
  16. trampel

    trampel

    Dabei seit
    06/2006
    Hey Bluehusky welche Art von Biken strebst Du den an??
    Ich biete Einzelunterricht an, bin aus der Schweiz nähe St Gallen.
    Vermittelt werden bei mir MTB Bike Trial Techniken, von den Basics, wie stehenbleiben, Gleichgewicht Hinter u Vorderrad versetzen Rückwerts rollen diverse Hindernisse mit verschiedenen Techniken überwinden ,Kurventechnik,Bremstechnik usw. Selbstverständlich gehe ich auch auf die Bedürfnisse des Teilnehmers ein.
    Nur ein muss Mann (Frau wissen. Mit einem Kurs ist es nnoch nicht getan. Ich kann wertvolle Tipps und Tricks vermitteln aber üben ,auch nach dem Kurs muss man selber.
     
  17. sparkfan

    sparkfan

    Dabei seit
    10/2010
    :daumen:
     
  18. tommyboy

    tommyboy Est. 1976

    Dabei seit
    02/2003
    Wo fährst Du?
    Geh doch mal in das Unterforum Schweiz. Da solltest Du Leute in deiner Nähe finden.
    Ich kenne eigentlich kaum jemand, der es verabscheut mit einem Anfänger zu fahren.

    Ein Trainer kann Dir zu Anfang auch nicht mehr beibringen, als ein geübter Biker.

    Ciao,
    Tommaso
     
  19. sessantanove

    sessantanove

    Dabei seit
    08/2009
    Also wir haben mal zu 3 einen Teacher gebucht von www.bikeschool.ch, da wir alle die gleichen Probleme hatten. Also uns hat dieser Kurs was gebracht da wir auch sonst viel zusammen Unterwegs sind, ist auch unser können in etwa gleich.

    Gut zu wissen wäre wo Du in der Schweiz was suchst.
     
  20. Biker2014

    Biker2014

    Dabei seit
    05/2012
    Ich bin auch vom Rennrad aufs MTB umgestiegen. Ein Freund von mir fuhr damals auch schon MTB und hat mir geholfen zu "trainieren" :)
    Heute habe ich mal "Cross Country" ausprobiert, war ziemlich anstrengend.
    Aber es hat mir Spaß gemacht und ich werds weitermachen, habe hier auch was gefunden, nachdem ich mich zukünftig richten werde :)