Anfängerin sucht Fully bis 800€

Dieses Thema im Forum "Ladies only!" wurde erstellt von Peace0307, 26. Februar 2013.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Peace0307

    Peace0307

    Dabei seit
    02/2013
    Hallo,
    ich möchte zum Frühling gerne mit dem biken beginnen und meine Freunde begleiten!
    Dazu brauche ich am Besten ein Fully, kann aber nur max. 800€ ausgeben, da ich noch Studentin bin.
    Ich vermute, dass ich eine Rahmengröße M, da ich 176 groß bin!
    Hier im Bike-Markt habe ich keine Fullys für Damen gefunden, oder vielleicht habe ich falsch gesucht...

    Über Hilfe wäre ich sehr dankbar ;)

    Bevor ichs vergesse: Ich wohne in NRW
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. 4mate

    4mate Chief Information Officer

    Dabei seit
    11/2007
  4. Peace0307

    Peace0307

    Dabei seit
    02/2013
    Ich suche auch erstmal ein gebrauchtes, aber ich finde in dem Bikemarkt keine für Damen, ich bekomme schnell Nackenschmerzen, wenn der Sattel höher als der Lenker ist...
  5. 4mate

    4mate Chief Information Officer

    Dabei seit
    11/2007
    Bei deiner Körpergröße brauchst du wegen der Geometrie kein Rad für Damen,
    das ist sinnvoll bei Größen unter 1,60 M. Ein Damensattel lässt sich nachkaufen.
  6. Ferkelmann

    Ferkelmann Team Trailgourmets

    Dabei seit
    06/2007
    Frauenräder machen nur bei kleinen Personen Sinn, da es hier eher untypische Größen wie XS gibt.
    Frauenbikes haben oft sogar eine schlechtere Ausstattung als ihre männlichen Pendants.

    Warum unbedingt Fully? Wird eventl. knapp mit dem Budget.
  7. Peace0307

    Peace0307

    Dabei seit
    02/2013
    Ich bin nicht sicher, ob es ein Fully sein soll, aber wir wohnen schon sehr ländlich mit vielen Bergen und Wäldern und eigentlich ist es dann doch besser, ein Fully zu kaufen, oder?
  8. 4mate

    4mate Chief Information Officer

    Dabei seit
    11/2007
    So ist es. Warum sollte man auf Federung verzichten?
    Das dürfen gerne die sogenannten 'Puristen' und Cross Country Knüppler...
  9. Ferkelmann

    Ferkelmann Team Trailgourmets

    Dabei seit
    06/2007
    Jein.
    Fully für besseren Komfort, ja.
    Gutes Fully mit guter Ausstattung und Zustand, nicht zu alt, viel Erfolg. Zumal die Folgekosten durch Lager- und Dämpferservice ab und an auch kosten.

    Probefahren nicht vergessen, wenn frau fündig geworden ist.
  10. QBE84

    QBE84

    Dabei seit
    03/2011
    Bei dem Budget würde ich dir eher zu einem Hardtail raten.
    Klar bietet ein Fully mehr Komfort aber mit einem Hardtail kannst du auch sehr vieles fahren.
    Was willst du denn fahren ? eher Touren in Wald und Feld mit ein paar Trails...oder eher Abwärtsorientierter Richtung Downhill?

    Ein gutes Fully für 800€ ist sicherlich nicht so einfach zufinden.
    Zumal hast du bei einem Fully unter Umständen mehr Wartungsaufwand, falls Lager etc erneuert werden müssen.

    Wenn du in der nähe von Bonn wohnst kannst du mal zu H&S fahren, dort bekommst du z.b. folgendes gut Ausgestattetes Hardtail für 799€

    http://www.radon-bikes.de/xist4c/web/ZR-Team-7-0_id_21546_.htm

    Für den Anfang sollte meiner Meinung nach ein Hardtail vollkommen ausreichen.

    Wohnst du nicht in der Nähe von Bonn dann kannst du mal einen Cube Händler aufsuchen.

    Folgendes Cube liegt bei 749€ und hat überwiegend Deore Schaltkomponenten meiner Meinung nach auch ein solides Bike für den Anfang.
    Als Rahmenhöhe würde ich dir 16 oder 18 Zoll empfehlen. Aber wie mein Vorredner schon meinte ist eine Probefahrt sinnvoll.

    http://www.cube.eu/hard/cross-country/attention-26/
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2013
  11. Schnitte

    Schnitte WindSchnittig

    Dabei seit
    04/2010
    also ein Hardtail wäre für den Anfang zu empfehlen. Es schult die Fahrtechnik, kostet weniger im Unterhalt und man kann mit einem Hardtail auch so ziemlich alles fahren. Was fahren denn deine Freunde so?

    Ganz wichtig ist wirklich Probefahren, ein zu kleines Rad macht genauso wenig Freude wie ein zu großes...
    Bei dem Radhändler deines Vertrauens würde ich mal anklopfen und einiges probefahren. Kaufen musst du ja nichts. Aber ein wenig Erfahrung erleichtert die Suche im Bikemarkt ungemein. Hast du jmd. der dir beim Schrauben hilft und dich ein wenig berät beim Kauf?
  12. Peace0307

    Peace0307

    Dabei seit
    02/2013
    Meine Freunde fahren alle Fullys!
    Wir fahren am Wochenende mal auf die Fahrrad-Messe nach Essen, vielleicht bekomme ich da eine gute Beratung ;-)
  13. Peace0307

    Peace0307

    Dabei seit
    02/2013
  14. QBE84

    QBE84

    Dabei seit
    03/2011
    das von dir aufgeführte Fully würde ich nicht empfehlen.
    Die Anbauteile lesen sich zwar ganz passabel, jedoch ist das Bike fast 15 KG schwer ! Des weiteren werden die verwendeten Lager eher minderwertig sein. Ob das Fully solide Fahreigenschaften an den Tag legt bezweifle ich auch. Gerade beim Fully ist eine gute Geometrie und Hinterbau Kinematik notwenidg damit du Spaß beim fahren hast.

    Ich würde dir für 800€ wirklich von einem Fully abraten. Es sei denn du findest wirklich was sehr gutes in Gebraucht aber da sollte beim Kauf schon ein geschultes Auge dabei sein damit du nichts schlechtes kaufst. Denn Gebraucht bedeutet keine Garantie, kein KM Nachweis etc.
    Ich würde dir wie oben beschrieben zu einem Hardtail raten, damit wirst du definitiv mehr Spaß haben. Oder du sparst noch etwas ...brauchbare Fullys in neu für Touren, beginnen bei ca. 1300-1400€.
  15. Schnitte

    Schnitte WindSchnittig

    Dabei seit
    04/2010
    und was fahren deine Freunde dann für Touren, dass sie unbedingt in Fully brauchen?
    Allgemein würde ich bei dem Budget auch davon abraten ein Fully zu kaufen, wie bereits mehrmals beschrieben ist die Geometrie und die verbauten Teile eine Grundeigenschaft um Fahrspaß zu ermöglichen. Ich bin 2,5 Jahre ein zu kleines Fully gefahren mit extrem schlechten Dämpfer. Jedes mal hatte ich das Gefühl, als wäre ich unfähig Fahrrad zu fahren wenn ich auf dem Rad saß. Wenn ich dagegen mein Hardtail bewegt habe, kam ich mir sicherer, schneller und entspannter vor.
    Vor 2 Monaten habe ich mir dann ein passendes Endurofully aufgebaut mit entsprechend hochwertigen Dämpfer, Gabel und meinen Wunschteilen. Und schwubb die wubb, auf einmal war bergauffahren angenehmer, bergab klappt endlich auch richtig bei den Touren.
    Zusammen gefasst, du kannst dir ein Fully kaufen, doch passt es nicht oder erfüllt nicht deine Ansprüche, wirst du damit weniger Spaß am fahren haben als wenn du ein gutes Hardtail hast.

    Als Einsteiger für Touren würde ich dir auch mit guten Gewissen ein Hardtail empfehlen ;)
  16. scylla

    scylla likes chocolate

    Dabei seit
    01/2010
    :daumen:

    würde ich auch so sehen.

    Auch wenn deine Freunde alle Fullies fahren... unter Freunden herrscht doch kein Gruppenzwang, oder? ;)
    Als Anfänger kannst du mit einem Hardtail erst mal weit kommen... und auch danach muss ein Hardtail kein Hinderungsgrund sein, Trails zu fahren ;). Mit dem, was du für 800€ bekommst, kommst du wahrscheinlich deutlich weiter als mit einem Fully, das in der Preisklasse deutlich schlechter ausgestattet, schwerer und/oder entsprechend runtergewatzt sein dürfte, so dass du erst nochmal einiges an Geld in Reparaturen stecken kannst.
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2013
  17. Peace0307

    Peace0307

    Dabei seit
    02/2013
    Vielen Dank schonmal für die zahlreichen Antworten! Das hatte ich mir hier auch erhofft, da ich halt keine Ahnung davon habe und ihr euch hier ja schon einig zu sein scheint! Auf der Fahrrad-Messe haben die bestimmt auch noch einige Tipps für mich und dann gehe ich mal explizit auf die Suche nach einem guten Rad für meine Ansprüche...
    Vielen Dank
  18. alet08

    alet08

    Dabei seit
    03/2009
    Setz dich einfach auf möglichst viele Räder und schau dir die Geodaten an, damit du dich beim Kauf eines Gebrauchten leichter tust.
  19. QBE84

    QBE84

    Dabei seit
    03/2011
    Kannst ja dann mal berichten mit welchen Erkenntnissen du von der Messe zurück kommst. Lass dir nichts "billiges" andrehen :)
  20. HiFi XS

    HiFi XS Kreuzberger Loser

    Dabei seit
    04/2007
    Fully vs Hardtail... Fully hat viele Vorteile - beim Springen ist ein Fully viel besser für den Körper/Rücken! und grobere Abfahrten mit vielen Wurzeln und Steinen ist das schellere Fahren mit einem Fully einfach bequemer. Einen guten Dämpfer kannst du ja auch straf einstellen. Wenn ich nur ein Bike haben könnte, würde hundertprozentig ein Fully kaufen. Aber für 800 € kommst du besser weg mit einem Hardtail.
  21. kolados

    kolados oberbabo

    Dabei seit
    01/2012
    HT ganz klar wegen Fahrtechnik die sollte n Anfänger nämlich lernen und das geht mim HT am besten. Ausserdem haste weniger schrauber stress mim HT . Es is natürlich schon so das du auf wurzeligen stücken mim Fully teilweise besser berg hoch kommst da das hr bessere Traktion hat, aber aufn fully kannste immer noch zurückgreifen wenn du zur dickärschigen tour im sitzen Fahrer fraktion gehörst ...
    Auserdem isses doch auch was wert fürs ego wenn du mit deinem ht bei den fully leuten mitfahren kannst. mfg
  22. HiFi XS

    HiFi XS Kreuzberger Loser

    Dabei seit
    04/2007
    ich bin als Anfänger mit einem Fully angefangen. Das hat für mich keinerlei Nachteile ergeben - ganz im Gegenteil. Es kommt auf die Person an.
  23. Schnitte

    Schnitte WindSchnittig

    Dabei seit
    04/2010
    ich denke ein Nachteil entsteht dabei auch nicht direkt, aber ein HT biete an dieser Stelle vielleicht einfach ein paar mehr Vorteile
    zumal das Budget ja auch nicht gerade üppig ist
  24. Peace0307

    Peace0307

    Dabei seit
    02/2013
    Auf der Messe hat mich ein netter Herr vom Cannondale Stand beraten und er meinte schon unabhängig von meinem Budget, dass ein Hardtail für mich ausreichen würde und sagte auch in etwas das, was hier schon erwähnt wurde, nämlich dass ich für ca. 1000€ kein brauchbares Fully finde und hat mir aber direkt ein Hardtail empfohlen, welches ungefähr 1000€ kosten würde... Das wäre zwar auch über meiner Grenze, aber ich denke, dass ich das hinbekommen könnte! Empfohlen wurde mir ein M Rahmen mit 29'' Rädern und ich denke, dass wir dort mal hinfahren um uns noch ausführlicher beraten zu lassen! Die passen das Fahrrad jedenfalls perfekt auf meinen Körper an, sodass ich da überhaupt keinen Ärger mit der Einstellung haben werde und ich hab lebenslange Garantie auf den Rahmen...
    Ansonsten hat sich die Messe aber nicht ganz so gelohnt! Sie war ja mit der Camping Messe zusammen und der Teil war auch wesentlich größer. Ich denke, da gibt es bessere Messen, aber zumindest habe ich eine Beratung bekommen ;-)
  25. Ferkelmann

    Ferkelmann Team Trailgourmets

    Dabei seit
    06/2007
    1.000 für ein neues Cannondale?
    Da ist die Ausstattung dann wahrscheinlich eher zweit- bis drittklassig.

    Welches Modell genau wurde Dir denn empfohlen?
  26. 4mate

    4mate Chief Information Officer

    Dabei seit
    11/2007