Auf dem Trail: Bunnyhop vs. Manual

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Texmex360

    Texmex360 Guest

    Hallo Leute!


    Da Ich immernoch ein Novize bin, und noch viel an meiner Fahrtechnik arbeiten will mal ne Frage:

    Den Manual krieg ich absolut nicht hin; Liegt wohl mit an der Race-Geometrie meines Hardtail, am hohen Sattel - niedriger Lenker, schwerer Stahlfedergabel, etc.

    Den Bunny mach Ich (auch Dank Klickpedalen ;-)) mitlerweile schon aus dem FF; Auch bei hohen Geschwindigkeiten, mehrfach kurz hintereinander, mit hohem und niedriegem Vorderrad, usw. - Kein Ding.

    Da Ich also lieber mal nen Bunnyhop mache, um Hindernisse zu überspringen / Anzufahren frag ich mich, in welchen Situationen ein Manual die bessere Wahl wäre? Bzw. krieg Ich bei bestimmten Passagen mal Probleme, nur wei Ich den Manual nich kann?

    Wäre auch über den ein- oder anderen Tip in bezug aufs Manual üben dankbar :daumen:.


    Greetz, Tex
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Rollendesrad

    Rollendesrad

    Dabei seit
    04/2012
    Die Ausführung unterscheidet sich doch garnicht. Beim Manual springste halt nicht vom Hinterrad ab sondern hälst die Balance aufm Kipppunkt. Dauer und Kontrolle kommt mit der Übung.

    Das Gefühl bzw. die Technik ist wichtig für nen floater Drop und bringt imo viel Spaß beim durchsurfen von allem möglichen....

    Also, Sattel runter und mitm Finger an der Bremse jedes ebene Gefälle zum Üben nutzen. Wirst merken das dein Bunnyhop auch viel höher und kontrollierter kommen wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2012
  4. Texmex360

    Texmex360 Guest

    Hmm, ja; Klingt schon einleuchtend.

    -Schaffe es nur irgendwie nicht, den kipppunkt zu erreichen, da die Front nicht hoch genug kommt; Sprich der Arsch müsste weiter nach hinten, das geht im Moment aber nur, wenn Ich den Lenker loslasse :D.

    Ok, Stütze runter ist schon mal ne Maßnahme, vielleicht verschafft das mehr Platz/Raum, um die Bewegung korrekt umzusetzen...
     
  5. Cube99

    Cube99

    Dabei seit
    08/2011
    Stütze muss auf jeden Fall runter, dann gehts gleich viel leichter ;)
    Mir gings am Anfang auch so , dass ich das Vorderrad nicht bis zum Kipppunkt hoch brachte.. Bei mir half einfach üben üben üben! Am Anfang riss ich ziemlich unkontrolliert den Lenker hoch und kam auch nicht weit. Nach nem halben Jahr regelmäßigem üben schaff ich jetzt so 300 - 400 Meter.
    Der Manual ist jetzt mein absoluter Lieblingsmove! Es lohnt sich auf jeden Fall ihn zu lernen, es macht einfach unglaublich Spaß aufm Hinterrad die Straße entlang zu "surfen" oder das Bike im Manual durch Mulden zu pushen. :)
     
  6. Eisbein

    Eisbein Trailtrialer

    Dabei seit
    01/2005
    nicht nur am lenker ziehen, du musst auch mit den beinen arbeiten...
     
  7. Texmex360

    Texmex360 Guest

    Alles klar, lohnt sich wohl auf jeden Fall den zu üben...
    Morgen will Ich eh ne Tour machen, das paßt :daumen:

    -Ja, die Beinarbeit ist wichtig; Denke, daß diese mit abgesenkter Stütze auch besser funzt.

    Danke schonmal für die Antworten!


    Gruss, Tex
     
  8. HSK-Lisa

    HSK-Lisa hauptsache radfahren!

    Dabei seit
    10/2012
    bei einer fahrtechnik-tour hat der trainer mir gezeigt wie man durch pfützen und schlammlöcher einen manual macht, was ich auch gern können würde, manchmal :)
     
  9. bike_dude

    bike_dude

    Dabei seit
    03/2012
    mich würde mal interessieren was an der Technik unterschiedlich ist vom Manual und dem Wheelie. Den Wheelie schaff ich nicht lange aber immerhin bekomm ich das Rad bis zum Kipppunkt.

    Tritt man um in den Manual zu kommen im Stehen etwa im gleichen Gang wie beim Wheelie? Oder wird das weniger durch Treten als mit Körperschwerpunkt nach hinten erreicht? :confused:
     
  10. kandyman

    kandyman

    Dabei seit
    06/2003
    Beim Manual tritt man überhaupt nicht, deshalb heisst er ja auch so, weil man ihn nur manuell - also mit den Händen macht.

    Manual mit hohem Sattel geht so gut wir gar nicht bzw. nur wenn man es schon sehr gut kann, da man ihn sehr "hoch" fahren muss - aufrecht stehen anstatt hinten hängend. Stütze runter oder absenkbare absenken.

    Bunnyhop geht eigentlich auch nicht richtig mit hohem Sattel, das werden meist nur diese Nothops wo das Hinterrad höher kommt als das vordere...
     
  11. Kerberos

    Kerberos [insert something cool]

    Dabei seit
    04/2005
    Beim Skateboarden heisst der Trick auch so, daher kommt Deine Begründung nicht hin. Abgesehen davon, dass es ganz ohne Füsse ja auch nicht ginge. :cool:
    Aber leider weiss ich auch nicht, woher der Ausdruck stattdessen kommt. :confused:
     
  12. kandyman

    kandyman

    Dabei seit
    06/2003
    Vom Bmx, im Gegensatz zum Pedal Wheelie, weil man - wie gesagt - den mit den Händen statt mit den Füßen auslöst. Die Skater haben den Begriff nur geklaut, und die waren ja nie die hellsten.