B.O.R. mit leichten, bunten Kurbeln und Naben ? made in Germany

Dieses Thema im Forum "Mountainbike News" wurde erstellt von Thomas, 5. November 2010.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. zet1

    zet1 Bikeinsel

    Dabei seit
    12/2004
    ...oder American Classic. Ich bin nun endlichd amit bei zufriedenheit angelangt, weil mit denen die Probleme beseitigt sind generell:
    1) 6 Sperrklinken, 2 Finger pro Klinke, macht 12 Angriffspunkte für den Freilauf

    2) Sperrklinken sitzten mechanisch getrennt im Nabengehäuse und werden nur durch die Verzahlung am Freilauf durch eine Scheibe, ähnlich wie bei einer Uhr, immer nach innen und aussen gedreht

    3) Probleme wie bei BOR durch verwindungen oder Biegen der Steckachse und damit verbundenes schiefes Eingreifen der Klinken in die Verzahnung sind somit ausgeschlossen (das ist denke ich nämlich bei BOR das Hauptproblem, denn derselbe Freilauf läuft bei den FRM Naben ja schon seit Jahren problemlos!!

    4) leicht, schön, suter sound und vor allem problemlos.

    zualldem auch im neuen Bike ein Super geerntet!

    würd mich nur interessieren was nun bei den BOR naben anders ist, ... wahrscheinlich alles ;)
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Globalplayer

    Globalplayer

    Dabei seit
    09/2009
    Mich wundert der Post 116 von zet1 nicht.


    Hier meine Erfahrung zu BOR Germany.
    Hatte BOR angeschrieben ob die mir sagen können, ob die 666xc-2 Kurbel ans Banshee Spitfire 2013 passt.

    Hatte nämlich ein privates Angebot für die Kurbel mit 68er Innenlager.

    Nach ein paar Mails hin und her mit BOR, ob die an´s Banshee passt (Q-Faktor) und 2 Fragen zum Innenlager. Immer nur eine kurze knappe Frage, was man mit 1-2 Sätzen hätte beantworten können.
    Nachdem man mir aber nicht mal bestätigen wollte, ob das 68er und 73er Innenlager das gleiche sei (bis auf die 2 x 2,5mm Spacer), sondern immer wieder nur der Hinweiss auf den Fachhändler, den es bei mir ja nicht gab da von Privat. Jedenfalls schrieb ich dann, das ich sowas noch nie erlebt habe, da der Ton immer rauer wurde.
    Daraufhin kam eine lange, lange Mail, das ich wohl zu den unbelehrbaren gehören würde usw.
    Eigentlich wollt ich dann keine Teile mehr von dieser Firma, aber da mein Angebot ja eh Privat war und die damit ja kein zweites mal was dran verdienen würden, hab ich mir die Kurbel doch gekauft.

    Vor ein paar Tagen ist die dann angekommen und mal direkt auf die Digitalwaage.
    647,9g OHNE Innenlager.

    Also nochmal auf die Hersteller Homepage und auf die Outlet Kurbel geklickt.
    Technische Details:
    42/27
    585 Gramm inkl. Kettenblätter (OHNE Lager-Kit)

    Ein Unterschied von 62,9g!

    Also mal angerufen und ein netten Mitarbeiter am Telefon gehabt, der bemüht war mir zu helfen und das Gewichtsproblem zu klären. Er hatte aber leider keine Zeit. Der Chef würde mich zurückrufen.
    Ein paar Minuten später klingelte das Telefon (Herr Latsch, wie auch bei den Mails).
    Wie ich auf die Idee kommen würde dauernt so Fragen zu stellen (es waren eigentlich nur 3 kurze Fragen) usw. usw.
    Da ich ja selber das Wort nicht ergreifen durfte, hab ich seine Wutrede mit der roten Taste am Telefon beendet.

    Sieht so ein guter Service aus?
  4. Freedi

    Freedi

    Dabei seit
    07/2003
    Ich habe mich auch für die Kurbel interessiert (29-er, 2-fach, für 36/22) die auf der Homepage mit 485 g ohne Lager beworben wird. Hatte im Ladengeschäft letztens mal die Gelegenheit sie auszuwiegen. Was soll ich sagen ... Die 485 g gelten wohl ohne Lager und ohne Stern (wog real ca. satte 58 g mehr, also über 10 % - habe in einem Thread hier im Forum danach auch Bilder von Nino ausgewogener BOR Kurbeln entdeckt, die mein Ergebnis bestätigen). Da man bei einem eloxierten CNC Teil wohl kaum noch von Produktionsschwankungen reden kann, bleibt mir für diese Herstellerangaben von ausgewiesenen Leichtbauteilen nur noch eine Vermutung .... echt traurig!
  5. Fufi7

    Fufi7

    Dabei seit
    12/2009
    meine Erfahrung mit Bor DH Naben:

    IM Juli 2012 Bikepark Todtnau LRS mit ZTR felgen Messerspeichen und BOR Nabe geschossen.
    15 Tage BIkepark bis Saisonende. Zwar teilweise hart rangenommen, aber sind ja schliesslich DH Naben...eigentlich.
    im Oktober bike zum Händler gebracht zur kompletten inspektion. Der hat mir gesagt, dass die lager oder Sperrklinken (weiss nciht mehr genau) im EImer sind.
    Bor Nabe wurde mit Rechnung zu Bor geschickt. immer noch nichts gehört...nach 3 MOnaten.
    meinem kollegen ist vor 2 Jahren was ähnliches passiert...Bor Naben auch nach paar Monaten futsch....damals noch von der Insel, die bekanntlich Probleme mit Bor hatten.
    hab mich vom gewicht verleiten lassen und dachte auch, 2 jahre später hätten die BORs vielleciht was geändert.
    jetzt lese ich diesen thread...passt ja vieles super zu meiner geschichte.

    habe nun meinem Händler gesagt sie sollen mal anrufen. wenn sie den Kaufpreis erstatten können hätte ich lieber das Geld zurück... kauf mir davon lieber ne hope nabe. ich hab da keinen bock drauf...3 monate keine reaktion. man stelle sich vor das passiert während der saison...da dreht man durch.
  6. geq

    geq AR-team

    Dabei seit
    02/2008
    Mal eine Frage wo bekomme ich plugs für x12 her?
    habe keinen Händler gefunden, der die hat...
  7. jatschek

    jatschek Fahrstil: aggressive XC

    Dabei seit
    07/2004
    Direkt bei Bor.
  8. Piktogramm

    Piktogramm

    Dabei seit
    05/2008
    Bei jedem BOR Händler per Anfrage wohl auch.
  9. Dikkie

    Dikkie

    Dabei seit
    07/2011
    Hab diese Woche auch die BOR 666 XC 29er 2X Kurbel gekauft.
    Fahre sie auf ein Niner Air9, mit TA 36 Blatt und Shimano 22er Granny.

    Allerdings, mit das PF30 Kit bin ich nicht zufrieden.
    Die Lager hatten ca. 1mm Spiel in die Lagerschalen.
    Nach einpressen im Rahmen hat sich das verbessert, jedoch bleibt noch ein wenig Spiel.
    Z.B., als ich den Rahmen auf die Seite legte, brauchte ich den nur leicht an zu stossen und da viel das untere Lager raus...
    Toleranzen stimmen m.M.n. nicht ganz.
    Habe die Schalen dann mit viel 'Judy-butter' ausgefüllt, somit ist wenigstens Stille und hat sich das Spiel weiter verringert, 100% wackelfrei bekam ich die Kurbel jedoch nicht (Schätze ca 0,5mm an den Kurbelenden).
    Beim Einbau der Kurbel kamen die Lager hin und wieder raus.
    Bezweifele die Langlebigkeit der Lager weil die Äussere Dichtung nicht sehr hilfreich sein wird bei schlammigen Bedingungen.

    Linke Kurbel geht schwer auf die Verzahnung.
    Hab die Bolzen dann umgesetzt, somit konnte ich mit hilfe von ein Stückchen Metal der Pedalarm ein wenig aufdrücken.
    Man könnte auch ein Schraubenzieher verwenden aber dann besteht die Gefahr auf beschädigung...

    Draht der Pedallöcher könnte besser ausgeräumt sein.

    Function ist gut, Schalten geht perfect, Q-factor ist merklich verringert ggü. meine alte XT
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2013
  10. monkey10

    monkey10 aka Frank Starling

    Dabei seit
    05/2007
    Da ich meinen zweiten LRS über den Winter revitalisieren will grabe ich diesen alten Thread wieder aus:

    Ich war wohl einer der ersten, die sich Ende September 2010 einen leichten BOR-ZTR-Flow Laufradsatz haben schmackhaft machen lassen.

    Nach nur 6 Wochen und 13.500hm war der Freilauf irreparabel beschädigt:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Da ich wohl der erste mit diesem mittlererweile bekannten Symptome war und mich damals technisch noch überhaupt nicht mit Naben und Freilauf-Systemen beschäftigt hatte, folgte eine sehr langwierige und mühsame Kommunikation mit Verkäufer und Hersteller, die mir die Verursachung des Schadens aufbürden wollten.

    Habe das Laufrad dann Anfang Dezember 2010 eingeschickt und Ende Februar 2011 zurück bekommen. Nach sehr langwieriger Kommunikation wurde mir dann auf Kulanz vom Händler der Freilauf ausgetauscht, die Versandkosten hatte ich zu tragen.

    Darauf folgten dann weitere gleiche Schadensfälle, die in diesem Thread beschrieben wurden und ich habe den LRS mal nicht verwendet, da mir klar war, dass mein Problem mit dem neuen Freilauf nicht gelöst war und ich die Hoffnung hatte, dass es bald eine Lösung für das Problem von BOR geben würde.

    Meinen anderen LRS musste ich dann im Sommer 2012 für einschicken und habe dann wieder für 25 Biketage den BOR-LRS mit den "neuen" Freilauf genutzt. Darunter Gondeltage in Saalbach & Semmering.

    Nach 16.160hm bergauf sowie 41.190hm bergab war der Freilauf dann wieder hinüber:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Mein Händler mittlererweile im Rechtsstreit mit BOR lehnt jede Hilfe ab. Die Kommunikation mit Boris Latsch von BOR sehr.. ernüchternd :mad:.

    Soweit der Stand der Dinge.

    Warum ich jetzt mit den Thread wiederbelebe? Weil ZTR Flow Felgen und Speichen eigentlich in sehr gutem Zustand sind und ich das Hinterrad wieder nutzen will.

    MÖGLICHKEITEN:
    1.) Einen Freilauf von BOR erwerben? Naja.. bin mir nicht sicher, ob dies mein Problem löst und ich das überhaupt will.

    Falls es aber Leidtragende im Forum gibt, die mittlererweile nach 150-300k hm mit einem neuen Freilauf von BOR zufrieden sind, dann bitte um Info!!!

    2.) Eine andere HR-Nabe einspeichen: Dazu müsste ich wissen welche kompatibel sind, würde gerne die Speichen wiederverwenden...

    Auf der BOR-Homepage finde ich diese Nabe nicht mehr (oder sie wirkt auf den Bildern anders). Jedenfalls sind keine Maße zu finden.

    Ich würde z.B. gerne eine Hope II Pro Evo (mit den 40 Rastpunkten) einspeichen. Hat wer eine Ahnung ob diese passt?

    LG :winken:
  11. felixthewolf

    felixthewolf light-WOLF

    Dabei seit
    11/2001
    grob gesagt, haben beiden Naben einen sehr ähnliche Nabengeometrie, die sich nur in wenigen Zehnteln auf die Speichenlänge auswirkt. Allerdings vermag ich nicht zu sagen, wie der LRS vorher mit welcher Speichenlänge aufgebaut war. Vielliecht wars ja hier schon an der einen oder anderen Stelle knapp und passt dann eben nicht mehr.

    Felix
  12. ollo

    ollo der hat was

    Dabei seit
    04/2004
    @Monkey 10

    mußte das sein das Du diesen Thread wieder ausgräbst ;) .......passt irgendwie für mich ins Jahr 2013, alles geht Kaputt und nun sehe ich das meine Protone-Naben Baugleich sind mit den BOR Naben :heul:

    die erste die ich verbaut habe läuft gut und hat auch einen schönen Sound, die zweite war nach der 4 Ausfahrt schon mehr Rostrot als Schwarz und läuft auch nicht so gut wie die erste.....:( und wenn ich noch Lust hätte würde ich sofort mal in den Freilauf schauen wie der Mittlerweile aussieht, ich glaube ich verschiebe das lieber ins Jahr 2014, da wird alles besser :)
  13. monkey10

    monkey10 aka Frank Starling

    Dabei seit
    05/2007
    vielen dank für die schnelle antwort :daumen:

    schon klar, dass du es mir nicht garantieren kannst. aber diese aussage von einem laufradbauer wie dir ist mir viel wert :). kennst du vielleicht spontan auch weitere ähnliche kompatible naben?

    :lol:

    bin auch gebrandmarkt durch meine erfahrungen mit dem BOR-LRS. meinen zweiten LRS hatte ich beim komplett-bike dabei, war ein MAVIC CROSSMAX SX mit dem ich verglichen mit BOR sehr zufrieden war :)

    wenn auch dieser system-LRS die gemüter spaltet und ich probleme mit dem achsenspiel sowie mir sogar der freilauf gebrochen ist:

    [​IMG]

    [​IMG]

    in diesem fall lag es aber an einem von canyon verursachtem fehler, die dann auch über mavic jedes meiner probleme schnell und zuverlässig gelöst haben.

    jetzt hat mir jemand unabsichtlich mein mavic hinterrad zerstört und ich brauche so bald wie möglich ersatz. und das muss mir gerade zu einer zeit passieren, in der man vielleicht nicht mehr unbedingt viel geld in 26" investieren sollte ;)

    das alte BOR-LR für jedenfalls mit einer andere HR-nabe brauchbar gemacht (für gondeltouren, bikepark u.ä.)

    für das mavic-HR bzw zweiten LRS muss ich mir noch überlegen:
    - mit alter mavic-nabe wiederherstellen? felge kostet 111€
    - neuen billigen P/L-touren-LRS für AM/ED? zB Funworks Amride 25 um 299€
    - leichten touren-LRS mit teuren naben? zB DT240s Amride 25 für 499€

    bin noch sehr unschlüssig.. :ka:

    ob sich ein teurer 26" touren-LRS auszahlt, da für mich mit meinen 191cm vielleicht die entwicklungen der 29" enduros nicht ganz uninteressant sind ;)
  14. ollo

    ollo der hat was

    Dabei seit
    04/2004
    @Monkey 10

    auch wenn die DT 240 preislich oben angesiedelt ist, so wird es je nachdem wie die Protone aussehen wieder eine DT Nabe, meine 240er sahen nach 15000 km innen immer noch wie neu aus und die 350er mit dem gleichen Ratschensystem wiegen ein wenig mehr, kosten aber nur ca. die Hälfte.:D
  15. kollins

    kollins

    Dabei seit
    01/2009
    Hallo Zusammen,

    ich muss leider das Thema noch einmal ausgraben.

    Der Freilauf an meiner BOR Nabe von 2011 ist auch defekt!

    Jetzt bin ich auf der Suche nach einer stabilen Alternative, die auch auf die Nabe passt.

    Hier wurde ja mehrfach geschrieben, dass der von Tune passen würde...

    Ist das der passende?

    https://www.bike-components.de/prod...ne-mit-Titansperrklinken-fuer-15mm-Achse.html

    Kann mir jemand weiterhelfen?

    Besten Dank!

    P.S. BOR habe ich schon kontaktiert, aber noch keine Antwort bekommen.
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2014
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  16. monkey10

    monkey10 aka Frank Starling

    Dabei seit
    05/2007
    kann dir leider nicht weiterhelfen, aber bitte beriche unbedingt, ob der tune-freilauf (oder ein anderer) kompatibel ist. wobei für mich der preis (149,90-) zu hoch wäre. hab überlegt eine andere (billige) nabe statt der BOR einzubauen und das HR für den bikepark zu verwenden. leider findet man keine genauen maße/angaben von BOR im i-net und wenn anruft oder eine email schreibt:

    :mad:

    weiß jemand zufällig welche nabe die gleichen maße hat wie die BOR? könnte die HOPE PRO II passen?
  17. Piktogramm

    Piktogramm

    Dabei seit
    05/2008
    Bei den BOR Naben sollte man vorsichtig sein, es gibt die alten Naben wie sie hier auf Seite1 im Thread präsentiert wurden. Ob bei denen der Tune Freilauf passt bezweifle ich*. Bei den Dingern wäre meine Empfehlung zur Beratung zum weiteren Vorgehen den örtlichen Entsorgungsfachbetrieb aufzusuchen um Folgeprobleme mit diesen Naben möglichst langfristig entgegen zu wirken.

    Dann gibt es noch die aktuellen Naben, die von Tune gefertigt werden. Bei den handelt es sich entsprechend Tune King/Kongs mit minimalen Differenzen. Alle Vorzüge und Nachteile die man bei Tune Naben haben kann gelten entsprechend 1zu1 für diese BOR Naben. Die Entsprechenden Freiläufe aus dem Schwarzwald passen entsprechend (Achsdurchmesser messen! Die entsprechenden Naben sollten 17mm Achsen haben!)

    *Weniger, dass die sich montieren lassen, das wird aufgrund der verwendeten Normlager und der darauf aufbauenden Maße vieleicht sogar gehen. Funktional liegt die Erwartung meinerseits jedoch niedrig.
  18. kollins

    kollins

    Dabei seit
    01/2009
    Ok, danke für die Info!

    Das bedeutet, einzig nachhaltige Möglichkeit ist dann in den sauren Apfel zu beißen und eine neue Nabe einspeichen zu lassen......

    Hat vielleicht jemand einen Vorschlag, welche Nabe die gleichen Abmaße hat, so dass man zumindest den Rest des Hinterrades noch einmal verwenden kann?
  19. Alpine Maschine

    Alpine Maschine Ällebähtsch!

    Dabei seit
    08/2004
    Frag doch mal bei BOR nach, die müssten das doch wissen.

    Jedenfalls machen die aus ihrer Zusammenarbeit mit tune keinen Hehl...
  20. kollins

    kollins

    Dabei seit
    01/2009
    Ich werde es noch einmal versuchen. Leider habe ich bisher keine Antwort bekommen....
  21. Piktogramm

    Piktogramm

    Dabei seit
    05/2008
    Die BOR Naben sind mit den FRM Naben identisch, nur bringt dich das nicht weiter, die Qualität bleibt die selbe, nur der Service seitens FRM ist nach meiner Erfahrung noch spezieller.

    Die Maße der alten BOR Naben habe ich nicht griffbereit, jedoch haben die AMC Naben eine ähnlich dämliche Nabengeometrie wie die alten BOR Naben. Vielleicht hast du Glück, miss einfach deine Naben und vergleiche mit der Tabelle:
    http://www.amclassic.com/images/chart/Disc 225/Disc-225_chart.jpg

    Aber wie gesagt, die Speichengeometrie der BOR und AMC Naben ist nicht gerade eine Wucht und Lager der AMC Naben sind auch keine Haltbarkeitswunder*.


    *Anmerkung: Je nach Nutzung, Dreck etc. sind jähliche Wechselintervalle möglich, die Erfahrungen streuen jedoch stark.
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2014
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  22. kollins

    kollins

    Dabei seit
    01/2009
    Vielen, vielen Dank!
  23. decay

    decay peace, love, death metal

    Dabei seit
    04/2003
    Cool, meinen hats heute auch zerrissen, eine Sperrklinke rausgerissen und den Rest der "Sperrklinkenaufnahme" hats dann runtergefräst. Ich hatte bei BOR schon mal telefonisch was machbestellt, das jedenfalls ging ohne Probleme. Werdir jetzt erst mal nen anderen LRS holen und dann neue Nabe fuers alte LR suchen.
  24. zet1

    zet1 Bikeinsel

    Dabei seit
    12/2004
    Nimm dir eine BITEX MTR12 Hinterradnabe rein!!

    Hinweis: gelöscht, da eigene Werbung...

    Ich fahre den Satz selbst schon nun die ganze Saison problemlos... als persönlcihe Referenz und Erfahrung :)

    Hinweis: gelöscht, da eigene Werbung...
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Juli 2014
  25. decay

    decay peace, love, death metal

    Dabei seit
    04/2003
    Jo, bis auf den Umstand, dass wohl schon einige Leute hier Spiel an der HR-Nabe festgestellt haben. Naja, bin noch in der Findungsphase was ich will und brauche :)

    Btw. BOR, angeblich gibts bald neue Freilaufkörper (2-3 Wochen hieß es), diesmal mit 4 statt 3 Sperrklinken, mal sehen, werde berichten.
  26. kollins

    kollins

    Dabei seit
    01/2009
    Jep, hab mich dazu entschlossen den Austauschfreilauf zu nehmen. Der Replacementpreis ist fair! Mache dann Bilder und stell die ein!