Cannondale Claymore 2011 - Neuer Freerider auf Jekyll Basis!

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. chorge

    chorge On MTB since 1988

    Dabei seit
    05/2002
    Viel Spaß!!! Meines hat sich bereits am Lago bestens bewährt... Sogar die fiese Stufe im Pregasina-Trail war endlich problemlos zu fahren...
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. bluehusky22

    bluehusky22

    Dabei seit
    03/2012
  4. Jolli

    Jolli

    Dabei seit
    12/2005
    Nachdem bei mir das Knarzen immer lauter wurde, habe ich jetzt auch die FSA Afterburner Kurbel ausgebaut (und alle anderen Lager auch gecheckt). Die BB30 Innenlager waren in einem desolaten Zustand. Und das nach einem halben Jahr...
    Es stand eine rostige Wasserbrühe im Tretlager und die beiden Kugellager laufen extrem rauh. Habe als erste Maßnahme die Dichtung demontiert und die Lager gereinigt und neu gefettet. War deutlich zu wenig Fett drin. Knarzen ist besser, jedoch laufen die Lager immer noch rauh. Werde also auch kurzfristig neue Lager benötigen. :mad:

    Hat jemand Erfahrung mit einer Wasserablaufbohrung im Tretlager? Bei anderen Rahmen haben wir das schon mal reingebohrt.
    Meint ihr da geht was auf Garantie nach einem halben Jahr mit den Lagern?
    Sind die BB30 Lager bei Cannondale eigentlich eingeklebt oder einfach nur eingepresst?
     
  5. JanRickmeyer

    JanRickmeyer

    Dabei seit
    09/2010
    Ich hatte wie gesagt schon vorher beschrieben das selbe Problem. Die Kurbel hat Spiel gekriegt und damit habsch die Innenlager zerstört. CD hat das aber auf Garantie getauscht. Es war auch zu wenig Fett drin, auch das ist jetzt behoben. Beim Zusammenbau hat die Werkstatt noch Locite auf die Preloadnut geknallt. Bis jetzt hält die Kurbel.

    Aber um ein Austausch der Lager wirst nich drumrrum kommen
     
  6. chorge

    chorge On MTB since 1988

    Dabei seit
    05/2002
    Darum öffne ich sowas IMMER nach dem Neukauf, und packe erstmal Fett rein...
     
  7. crism

    crism

    Dabei seit
    03/2008
    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2012
  8. 1urs1

    1urs1

    Dabei seit
    04/2012
    Hallo, ein erster Beitrag von mir, der bei einer Kaufentscheidung helfen könnte.

    Meine Hausrunde hier im Tessin ist 13 Km lang (9 Km hoch, 4Km runter) mit 680Hm. Für die Bergaufstrecke (inklusive 5 min schieben) brauche ich ca 1 Std und für die technisch teilweise sehr schwierige Abfahrt ungefähr 30 min. Bis vor kurzem war ein 2005er CD Prophet 2000 mit 140mm Federweg bei unter 12 Kg mein Arbeitsgerät. Dieses habe ich nun durch ein 20011er Claymore 1 mit 36/22 Kurbel ersetzt. Ich hatte mir gewünscht, ein paar Reserven mehr für die Abfahrt zu gewinnen. Dafür war ich bereit, berghoch ein wenig langsamer unterwegs zu sein und den Trainingseffekt dadurch noch zu steigern. Diese Hoffnung ist voll aufgegangen und insgesamt bin ich sogar schneller! Aufwärts verliere ich keine 5 min und hole diese bergab leicht heraus. Durch die Reverb erübrigen sich zudem noch zwei Pausen, um den Sattel zu verstellen. Wenn ich heute die Abfahrt mit dem Prophet mache, komme ich mir vor wie auf einem Hardtail...

    Aus meiner Sicht ist das Claymore ein geniales Bike, das überall gut aussieht, ausser auf der Strasse. Und für die gibts Rennräder!
     
  9. Jolli

    Jolli

    Dabei seit
    12/2005
    Freut mich dass noch ein weiterer Claymore Fan mit dabei ist. Kann deine Erfahrungen nur bestätigen.
    Welche Kurbel hast Du denn drin? In BB30 Version? Suche auch noch was mit 36-22 da die Original FSA Übersetzung doch recht heftig bergauf ist.
     
  10. JanRickmeyer

    JanRickmeyer

    Dabei seit
    09/2010
    So, wir sind aus unserem Bikeurlaub wieder da und ich muss sagen: Einfach Hammer das Bike. Super wendig, sehr gute Schwerpunktlage und der Grenzbereich gerade auch mit den original Reifen ist sehr gut erkennbar. Ach ja und sehr springfreudig isses auch noch. Nur schade das man dass auf dieser Strecke nicht testen konnte weil die einfach viel zu verwinkelt war. Bergauf ist es zwar nich soooo angenehm wie mit nem XC, aber das war ja nich anders zu erwarten.

    Hier mal noch nem Link zu nem Video:
    [nomedia="http://www.youtube.com/watch?v=CToQ4W7rvSI&feature=youtube_gdata_player"]Singletrek pod smrkem Red trail connection to black - YouTube[/nomedia]
     
  11. 1urs1

    1urs1

    Dabei seit
    04/2012
    Musste erst mal nachschauen, da ich das Bike zum Glück gleich in dieser Ausführung bestellt habe (ohne Mehrkosten bei biker-boarder!!). Sollte diese sein:

    [​IMG]
    SRAM Truvativ X9 BB30 Kurbelgarnitur 2x10 schwarz



    Ist mir völlig unverständlich, wie man das Bike jemals mit 39-27 ausliefern konnte. Gegenüber meinem Prophet wären das 3kg und 3-4 Gänge mehr gewesen!
     
  12. chorge

    chorge On MTB since 1988

    Dabei seit
    05/2002
    Hab die selbe Kurbel bei mir dran... 1A
     
  13. gernotkrinner

    gernotkrinner

    Dabei seit
    10/2010
    Die hats bei mir noch nicht gegeben, deswegen habe ich mir eine 3-fach auf 2-fach umgebaut. Leider hat dann die Stinger-Kefü nicht mehr gepasst...
     
  14. Amokles

    Amokles Mock N' Roll

    Dabei seit
    05/2009
    Mal für nen ganz dummen: wo liegt der vorteil von 42-28 abstufung gegenüber 37-26?
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Mai 2012
  15. chorge

    chorge On MTB since 1988

    Dabei seit
    05/2002
    Also ich hab 36/22 vorne und 11-36 hinten... Optimal IMHO!
     
  16. Tumbi

    Tumbi

    Dabei seit
    11/2011
    Es kommt einmal mehr darauf an, für was das Bike genutzt wird.
    Je weniger Zähne vorne, desto leichter der Gang...also kommst Du leichter den Berg hoch :D
     
  17. Amokles

    Amokles Mock N' Roll

    Dabei seit
    05/2009
    Na dann bleib ich doch logischerweise bei 37-26 sonst schieb ich ja noch mehr als ohnehin schon richtig?
     
  18. Tumbi

    Tumbi

    Dabei seit
    11/2011
    Yep - oder Du nimmst noch eine leichtere Übersetzung, wie z:Bsp. Chorge...

    36-22 :daumen:
     
  19. Amokles

    Amokles Mock N' Roll

    Dabei seit
    05/2009
    Chorge, welche kurbel hast du denn und welchen umwerfer nutzt du?
     
  20. bluehusky22

    bluehusky22

    Dabei seit
    03/2012
    Sagt mal, kann man beim Claymore 1 2012 ne Truvativ Hammerschmidt montieren und wäre das noch was sinnvolles ?
     
  21. JanRickmeyer

    JanRickmeyer

    Dabei seit
    09/2010
    Wenn du ne hammerschmidt getriebekurbel meinst, ja und ja (iscg 03 aufnahme is da)
     
  22. JanRickmeyer

    JanRickmeyer

    Dabei seit
    09/2010
    Aso und die muss es grad bei h&s bikes fûr 400 euro geben
     
  23. bluehusky22

    bluehusky22

    Dabei seit
    03/2012
    Und das geht zusammen mit der Standartschaltung (Shimano XT) ?

    Was ist eigentlich genau der Vorteil einer Truvativ ?
     
  24. chorge

    chorge On MTB since 1988

    Dabei seit
    05/2002
    @Amokles: Es ist eine Sram ohne genaue Bezeichnung, entspricht aber letztendlich der X9... Wird derzeit am 2012er Claymore verbaut. Konnte ich beim Kauf direkt austauschen!
     
  25. JanRickmeyer

    JanRickmeyer

    Dabei seit
    09/2010
    Ob das mit den Triggern funktioniert weiß ich nicht genau. Wollt mich auch mal informieren wurde aber bisher von den hohen Preisen abgehalten.

    Also die Vorteile die ich sehe sind ein abgeschlossenes wartungsàrmeres System mit einer guten Kettenfûhrung. Das Planetengetriebe soll wohl ganz gut funktionieren und die Bodenfreiheit ist auf jeden Fall grôßer als bei ner Klassischen Kurbel. Zusammen mit dem 2012 Saint Schaltwerk (wenn es denn in 10 fach kommt) sollte dieses làstige Kettenklappern bei heftigeren Abfahrten weg sein.
     
  26. JanRickmeyer

    JanRickmeyer

    Dabei seit
    09/2010