Canyon 2013: flexende Carbon-Sitzstreben beim neuen Nerve CF

Dieses Thema im Forum "Mountainbike News" wurde erstellt von Maxi, 14. Juni 2012.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Maxi

    Maxi Redakteur / Editor

    Dabei seit
    04/2002
    Diesen Artikel im Newsbereich lesen...

    [​IMG] Der Live-Blog vom Media-Launch des Direktversenders Canyon fand bei vielen von euch großen Anklang. Leider erlaubte es die Zeit nicht, weiter ins Detail zu gehen. Nun ist es an der Zeit, dies nachzuholen. Wie dem ersten Artikel bereits zu entnehmen gewesen ist, präsentierte Canyon Bikes in Garmisch-Partenkirchen zwei brandneue Modelle für das kommende Jahr. Besonders hervorstechend war das Carbon-Fully Nerve CF, welches mit flexenden Sitzstreben, den sogenannten "Flex Pivot Seatstays", auftrumpft. Die zweite Neuerscheinung gliedert sich in die beliebte Produktlinie des Grand Caynon ein, dabei handelt es sich um ein 29"-Carbon-Hardtail - nähere Infos hier .

    Der Direktversender aus Koblenz setzt ab kommendem Jahr auf den Werkstoff Carbon. Mit zwei brandneuen Modellen, basierend auf dem Kohlefaserwerkstoff, möchte Canyon mit der Zeit gehen und zeigen, dass man sich in Sachen Carbon-Kow-How nicht hinter den Größen der Fahrradbranche zu verstecken habe. Allen voran Canyon-Chef-Desginer Lutz Scheffer schwört auf den Werkstoff, welchen die MTB-Industrie zunehmend für sich entdeckt. Laut Lutz sei der größte Vorteil dieses "Wunderwerkstoffs" die deutlich längere Lebenserwartung verglichen mit einem herkömmlichen Aluminium-Rahmen. Bedenken, Carbon wäre anfällig auf Verletzung durch äußere Einflüsse, weist Scheffer entschieden zurück. Carbon sei ein hochstabiler Faserwerkstoff, der den rauen äußeren Einflüssen eines Mountainbikes leicht gewachsen sei. Schäden, die sich bei Carbon-Teilen finden lassen würden, seien meist schon auf Fehler bei der Produktion zurückzuführen, so Scheffer.

    Um zu gewährleisten, dass die Kohlefaserbauteile, wie beispielsweise Rahmen, aus dem Hause Canyon nicht durch produktionsbedingte Fehler zu Schaden kommen, investierten die Koblenzer in einen teuren Computertomografen, der die Bauteile auf feine Verletzungen untersucht. Je nach Bauteil leistet sich Canyon sogar eine 100-%-Kontrolle - nur so könne man dem Kunden höchste Sicherheit sowie ein langlebiges und unempfindliches Produkt bieten.

    [​IMG]
    Lutz Scheffer und das neue Canyon Nerve CF

    Was mit Carbon so alles möglich ist, zeigt vor allem das neue Nerve CF, welches auf flexenden Carbon-Sitzstreben aufbaut - und das bei 120 mm Federweg. Auf einen Drehpunkt am Hinterbau im Bereich der Ketten- oder Sitzstrebe zu verzichten ist dabei keine ganz neue Idee: Das Cannondale Scalpel oder auch einige Räder aus dem Hause Yeti (z.B. das ASR 5 Carbon ) setzen schon seit einigen Jahren auf eine derartige Konstruktion. Gegenüber dem Cannondale Scalpel gibt es jedoch einen klaren Unterschied - beim Cannondale flext die Kettenstrebe und übernimmt somit die Funktion von zwei Lagerstellen. Beim Nerve CF bleibt der Hinterbau im Bereich des Innenlagers weiterhin an einem Lagerpunkt aufgehängt und die Kettenstrebengabel ist bausteif, so dass hier keine elastische Biegung stattfindet. Das Nerv CF ergänzt die bisher erfolgreichste Produktlinie aus dem Hause Canyon und soll eine breite Masse an Nutzern ansprechen. Mit seinen 120mm Federweg gliedert sich das Bike ebenso im Bereich des XC-/Marathon-Fullies ein wie auch im Segment der Touren- und Allround-Fullies. Wie unser Ersteindruck zeigte, braucht sich das kleine Schwarze ebenfalls nicht vor der All Mountain-Klasse fürchten.

    [​IMG]
    Canyon Nerve CF 2013

    Das neue Nerve CF baut auf einem Voll-Carbon-Rahmen auf, dessen Herzstück ein vermeintlicher Eingelenk-Hinterbau mit mehrgelenkiger Abstützung ist - dieser wurde zur Gewichtsersparnis durch abgeflachte, flexende Sitzstreben ersetzt. Diese sogenannten "Flex Pivot Seatstays" lassen sich von der einwirkenden Kraft um wenige Grad durchbiegen und gewährleisten somit die typische Funktion eines echten Eingelenkers mit mehrgelenkiger Abstützung. Die Biegung der Sitzstreben ist dabei selbst in volleingefedertem Zustand mit dem bloßen Auge kaum zu erkennen. Die Belastung, die auf das Material wirkt, sei minimal und wäre mit mehreren 100.000 vollausgereizten Lastwechseln überprüft worden, so Canyon. Der systembedingte Vorteil läge laut Canyon klar auf der Hand - mehr seitliche Steifigkeit im Kettenstrebenbereich, erzielt durch den fehlenden Schwachpunkt Lager. Seine lineare Federkennlinie bekommt der Hinterbau durch den schwimmend aufgehängten Dämpfer - dieser wird im oberen Bereich von einem Monocoque-Carbon-Link angesteuert.

    [​IMG]
    Nerve CF Flex Pivot Seatstays

    Nicht nur der Hinterbau des Nerve CF ist interessant, auch der Hauptrahmen ist es. Da man bei Canyon der Auffassung ist, dass ein Bike dieser Klasse für fast jeden Spaß zu haben sein sollte, wurde dem Nerve CF kurzerhand eine Rock Shox Reverb Stealth Variostütze verpasst. Das innen verlegte Kabel der Reverb Stealth wird im von einem Kabelschlauch geführt, dieser sorgt für nahezu widerstandsloses Gleiten des Rverb-kabels. Drei Modelle werden mit FOX CDT Federelementen, einer Reverb Stealth und einer dreifach Kurbelganitur komplettiert - sie sollen den Trail-Modelle des Nerve CF darstellen. Ein viertes Modell zielt ganz klar auf den Marathon-Einsatz ab. Es kommt mit Rock Shox XX Federelementen, einer SRAM X.O Schaltgruppe und einer SRAM XO Zweifachkurbel - das sogenannte Nerve CF 9.0 Sl stellt somit auch das leichteste Modell dieser Serie dar und bring nur knappe 10 Kilo auf die Waage. Preislich liegen die Nerve CF Modelle zwischen 2.999 und 4.499 Euro.

    [​IMG]
    Canyon Nerve CF 2013 - Hinterbau
    Nerve CF - die Fakten:
    • Rahmenmaterial: Carbon
    • Ramengewicht: 1.900 Gramm
    • Gewichtsersparnis: 480 Gramm gegenüber dem Nerve XC Alu-Rahmen
    • System: Flex Pivot Seatstays [ersetzen das herkömmliche Horst-Link System]
    • Federweg: 120 mm
    • 125 Gramm leichter "Rocker Arm [Wippe] aus Carbon
    • tapered Steuerrohr mit vollintegriertem Steuersatz
    • innenverlegte Zugführung
    • innenverlegte Zugführung für Reverb Stealth Vario-Stütze
    • Pressfit Innenlager
    • Aluminium Protektoren gegen Chain Suck sowie gegen Kettenschlag
    • schwimmend aufgehängter Dämpfer - linieare Federkennlinie
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Diese Fotos im Fotoalbum anschauen
    Nerve CF - die Geometrie:
    [​IMG]
    Canyon Nerve CF Geometrie
    Nerve CF - die Ausstattungsvarianten:
    [​IMG]
    Canyon Nerve CF Ausstattungen

    Der Ersteindruck:  Zugeben, anfangs ließ sich meine Skepsis gegenüber einem 120-mm-Bike mit flexenden Sitzstreben kaum verbergen. Meine Bedenken, die Performance würde unter dem undefinierten Einfluss einer blattfederartigen Carbon-Sitzstrebe leiden, konnten jedoch schnell ausgeräumt werden. Das Nerve CF erwies sich bereits in der Ebene als gut durchdacht und konnte mit einem vortriebsstarken Hinterbau überzeugen. Auch bergauf zeigte das Bike keine Schwächen und so erklomm das 120-mm-Fully jede noch so steile Steigung ohne ein nötiges Zutun von Absenkung oder Plattform der Federelemente. So richtig begann der Spaß jedoch auf dem Trail, vor allem wenn es mit einem leichten Gefällte dahin ging. Das Bike ließ sich spielerisch durch jede Fahrsituation zirkeln und bewies echte All-Mountain-Gene.

    Besonders überzeugend war der Hinterbau, welcher sich auf dem Trail nach deutlich mehr Federweg anfühlte als dem Datenblatt zu entnehmen ist. Auch die Performance konnte überzeugen, zwar lässt sich das Fahrwerk des Nerve CF als durchaus sportlich beschreiben, doch tat das der Feinfühligkeit keinen Abbruch. Selbst bei hohen Geschwindigkeiten und rauen Untergründen ließ sich der Hinterbau nicht aus der Ruhe bringen. Das sich das Nerve CF jedoch nicht hauptsächlich an die All-Mountain Gruppe, sondern vielmehr an den Marathon-Racer und Touren-/Trail-Biker richtet, merkte man spätestens, wenn man sich in steileren Passagen einen flacheren Lenkwinkel wünschte. Alles in allem hat das neue Nerve CF mächtig viel Potenzial und dürfte wohl eine breite Kundengruppe ansprechen.

    [​IMG]
    Canyon Media Launch - by Markus Greber

    Zu guter Letzt noch ein kurzes Video von Canyon Bikes, dass die Entstehung des Nerve CF veranschaulichen soll. Weitere Bilder zum Thema findet ihr in diesem Album - hier klicken, um zum Canyon 2013 Album zu gelangen! 


    Canyon Nerve CF - the creative process von Maxi auf MTB-News.de

    Wer den "Live-Blog"-Artikel vom Canyon Media-Launch in Garmisch-Partenkirschen bisher noch nicht gesehen hat, der findet diesen hier - bitte hier klicken!

    ------------------------------------------------------------------------------

    Quelle: Infos - Canyon Media Launch / Bilder - Maxi Dickerhoff und Markus Greber

    Diesen Artikel im Newsbereich lesen...
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. maddda

    maddda Team2Beat

    Dabei seit
    01/2008
    Für meinen Geschmack zu viel FW für ein echtes CC Fully und zu weniog für AM...
  4. heyho

    heyho Mach et einfach!

    Dabei seit
    03/2005
    Heißes Teil!
    So einen Computertomographen wird sich auch nicht jeder Bike-Hersteller leisten können. Müsste ja für gute Qualität sorgen.
    Länge der Garantie auf den Rahmen wär noch interessant.
  5. der-tick.de

    der-tick.de

    Dabei seit
    09/2004
    Durch die Steife Kettenstrebe ist das doch einfach nur ein abgestützter Eingelenker! Sonst müsste der Flex in der Kettenstrebe statt finden (das gabs ja schon mal).
    Meiner Meinung nach ist das ein Rückschritt...
  6. OnoSendai

    OnoSendai

    Dabei seit
    01/2011
    interessante entwicklung auf jeden fall :)
    das ganze carbonding scheint langsam erst richtig fahrt aufzunehmen.
    bis die aus der betaphase draussen sind und das ganze bezahlbar geworden ist, bleibe ich aber bei 7005er.
  7. DaZarter85

    DaZarter85 EndlichWiederRadler

    Dabei seit
    05/2007
    ehrlich?, ich finde den Rahmen allein unglaublich sexy, das ich ihn mir gern über die Couch hängen würde....
  8. Merlin7

    Merlin7 www.pintie.de

    Dabei seit
    12/2004
    Ersetzt das Horst link???
    Das Ding ist ein stink normaler eingelenker.
    Ich habe ja im Grunde gar nichts gegen Flexstreben. Aber Zitat"gewährleisten somit die typische Funktion eines echten Viergelenkers" ist so nicht richtig.
    Sondern eine Marketing Lüge.
  9. chris_sunshine

    chris_sunshine

    Dabei seit
    06/2005
    Hi, weiß jemand ob Canyon auch eine Weiße Farbversion rausbringen wird?
  10. faradfara

    faradfara

    Dabei seit
    04/2010
    Warum baut Canyon das Nerve CF in XL aber Strive und Torque nur noch für kleinere Menschen?
    Kenne einige die gerne Canyon kaufen würden aber dass aufgrund der fehlenden XL nicht tun ...
  11. zeKai

    zeKai bergbremse

    Dabei seit
    03/2009
    @faradfara endlich mal jmd der es anmerkt :D Mir gefällt z.B. das strive richtig gut aber ein L wird mir wahrscheinlich zu klein sein. Bei knapp 2metern.

    Das rad selber schaut ansonsten wirklich gut und durchdacht aus.
  12. kandyman

    kandyman

    Dabei seit
    06/2003
    Schade wegen dem steilen Lenkwinkel, mit 67,5° wäre der Rahmen auch für Spassfahrer interessant.
  13. FreE.T.

    FreE.T. DämpferGuru

    Dabei seit
    09/2006
    Sieht echt gut aus...muss man schon sageb....auch wenn immer noch im kopf die Frage rumgeistert....Das soll halten????????
  14. schummi

    schummi

    Dabei seit
    11/2009
    Gefällt mir sehr gut. Gibt es schon Gewichtsangaben für die 3 Trial Modelle?
  15. bergabNina

    bergabNina

    Dabei seit
    01/2012
    Gefällt mir!
    Jetzt noch sowas in Allmountain Version mit etwas mehr Federweg und einem passenderen Lenkwinkel und mein nächstes Canyon wäre schon fast gekauft :)
  16. Black_Label

    Black_Label Old No.77 Brand

    Dabei seit
    11/2009
    würd nich Canyon druffstehen hätt ich beim ersten Blick gesagt ...cool Specialized!
  17. aka

    aka Team Meschugge

    Dabei seit
    09/2004
    Das Konzept mit den flexenden Streben gabs doch bei Trek schon vor Jahren:
    [​IMG]
  18. trd__1

    trd__1

    Dabei seit
    06/2009
    Dito! :)
  19. TuN3M@N

    TuN3M@N

    Dabei seit
    05/2006
    Wie heißt es so schön... Leider Geil :D

    Schön das Canyon weiterhin so innovativ ist.
  20. alex m.

    alex m. 27,5" kann mich

    Dabei seit
    07/2004
    geiles bike. und bei den preisen kann sich die konkurrenz warm anziehen.

    ist aber eher ein eingelenker, da hat der-tick.de recht.
  21. Black_Label

    Black_Label Old No.77 Brand

    Dabei seit
    11/2009
    tzztzzzzzttz, flexende Streben :rolleyes:

    is doch Kindergarten das manche beim kompletten Rahmen :o

    [​IMG][nomedia="http://www.youtube.com/watch?v=7AorP8heRgU"]Test Labo - Specialized 2012 - YouTube[/nomedia]
  22. Der Chris

    Der Chris

    Dabei seit
    07/2004
    Ja, genau das war auch mein erster Gedanke- Hast völlig Recht.
    Schade dass sie versuchen die Funktion als Viergelenker zu verkaufen... Ist ein Bisschen peinlich.
    Ein gut konstruierter abgestützter Eingelenker muss ja nicht zwingend was schlechtes sein.
  23. Lamyluu

    Lamyluu druck ´n nai

    Dabei seit
    05/2004
    wenn du den flex bereich meinst,
    denk einfach zb. die corvette hat blattfedern aus carbon.
  24. Anselm_X

    Anselm_X Trail-Stasi nein danke!

    Dabei seit
    12/2005
    "in Garmisch-Partenkirschen" — geiler Tippfehler, über den sich jeder Einheimische sicher ein Loch ins Hemd freut...
  25. Tobias

    Tobias Supermoderator Mitarbeiter

    Dabei seit
    08/2001
    Du scheinst den Artikel auch nicht inhaltserfassend gelesen zu haben, oder? Da stehen auch schon Cannondale und Yeti als Beispiele...
  26. greg12

    greg12

    Dabei seit
    02/2010
    lehnt sich vom prinzip an treks float link hinterbau an, einzig die gelenke in den sitzstreben fehlen. ich würd sagen definitiv ein schwimmend gelagerter abgestützter eingelenker. und sicher kein viergelenker- typisches marketing geschwafel halt.....