Canyon Spectral 29

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. CC.

    CC. Erstverschlimmerer

    Dabei seit
    12/2011
    Servus beinander,
    das Spectral 29 macht auf der Webseite mal einen guten Eindruck, die Geo scheint angenehm zu sein und ein paar passende Farbkombis sind auch dabei.
    Ich bin auf der Suche nach einem Touren / AM-Fully, mit welchem man nicht nur komfortabel abfahren sondern auch effektiv bergauf strampeln kann.
    Hat das Teil schon jemand bestellt / gefahren und kann was über Fahrverhalten bzw. erstes Gefühl sagen?
    Ein Vergleich mit anderen Fullies wäre hübsch. Als Hardtail-Fahrer fehlen mir die Vergleiche.

    Was mir auf den ersten Blick nicht gefällt, sind beim 6.9 und 7.9 die fehlenden Shimano Bremsen. Ich stehe nicht so auf das Avid-Zeux. Und schade, daß es das Bike nicht in dem Alu-Silber gibt...

    Kann jemand schon was dazu sagen???

    Grüße,
    CC.
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Hillside

    Hillside

    Dabei seit
    05/2013
    Das 27,5" Spectral ist ja hier anlässlich der Roc d'Azur getestet worden, mit dem Verweis auf den großen Sprung im Oberrohr zwischen M und L. Das scheint beim 29er nicht so zu sein. Es gibt auch einen Test in der Mountainbike (ich glaube, in der November-Ausgabe). Das 29er Spectral ist meines Wissens noch nicht getestet. Das Spectral hat eine Talas (absenkbare Gabel), was etwas Mehrgewicht mit sich bringt. Bei der Talas gab es im letzten Jahr Probleme, die jetzt scheinbar behoben sein sollen. Mir wäre trotzdem eine Pike lieber.

    Als Vergleich mit dem Spectral kommen alle Räder der Kategorie All Mountain in Frage, üblicherweise mit ca. 150mm Federweg. Da gibt es sehr viel Auswahl. Specialized Stumpjumper FSR, Trek Remedy, Cannondale Jekyll, um nur drei zu nennen. Dazu gibt es auch Vergleichstests, aber ich finde das wenig sinnvoll und würde vor allen Dingen auf mein Gefühl bei einer ausgiebigen Probefahrt vertrauen.

    Je nach Fahrstil und Streckenprofil reicht aber evtl. auch ein Tourenfully mit ca. 120 mm Federweg. Auch das würde ich bei einer ausgiebigen Probefahrt vergleichen.
     
  4. CC.

    CC. Erstverschlimmerer

    Dabei seit
    12/2011
    Servus,
    Danke für Deine Rückmeldung. Hab mir mal alles zusammengesucht, was über Spectral 2x" zu finden war. Ist zwar nicht viel, aber zumindest der Rahmen hat gute Kritiken bekommen (steif und leicht und große Auflager, steiler Sitzwinkel).
    Der Sprung im Reach beträgt beim 29er die üblichen 20mm (M->L).
    Das Spectral 29 hat 130mm Federweg, außer beim Top-Modell 9.9.EX mit einer 140er Gabel.
    Das Bike wird als Allrounder beworben und ist auch in meinem Verständnis nicht weit vom Tourenfully entfernt, wobei ich mich mit den Katorisierungen schwer tue. Ich muß mir mal so ein 120/130mm-Bike besorgen und das auf Tourentauglichkeit testen. Bergab hab ich keine Zweifel, daß es taugt. Alles, was bergab mehr als ein 100mm-Hardtail bietet, ist besser :)
    Eine (einfache) Probefahrt auf einem Versenderbike ist ziemlich schwierig. Aber ich werde es schon rauskriegen.
    In der Zwischenzeit werde ich mich mal mit den Feinheiten der Dämpfer- und Gabelmodelle beschäftigen. Scheint ja eine Wissenschaft zu sein, vor allem, wenn man unbeleckt ist.

    Falls in der Zwischenzeit noch jemand das Bike in die Hände kriegt, würde ich mich freuen, hier etwas darüber zu lesen.

    Danke und Weihnachtsgrüße,
    CC.
     
  5. mssc

    mssc Blumenpflücker

    Dabei seit
    05/2012
    Nur zur Info, falls jemand auch noch unsicher ist: ;)
    Ich hab mir ja gleich als sie online gegangen sind, das 29er Spectral in L bestellt, war mir aber die ganze Zeit unsicher wegen der Größe. Hab mir jetzt fürs Wochenende ein Stumpjumper FSR Elite 29er geliehen. Empfehlung vom Händler war eindeutig L, M wäre bei mir wahrscheinlich zu kurz (184 groß, ca. 88cm Schrittlänge).
    Die Geometrie ist bei den Beiden Bikes sehr ähnlich, daher (hoffe ich mal) kann man die recht gut vergleichen.
    Oberrohr: Spectral 619mm, Stumpi 622mm
    Reach: Spectral 439mm, Stumpi 445mm
    Stack: Spectral 628mm, Stumpi 638mm
    Kettenstreben: Spectral 445mm, Stumpi 450mm
    Lenkwinkel: Spectral 68,5°, Stumpi 69°
    Vorbau ist beim Stumpi normalerweise 90mm lang, den hab ich vor der Fahrt noch auf einen 70er getauscht (Spectral hat einen 60er).

    Bin heute eine kleine Runde gefahren und bin zufrieden mit dem L, Sitzposition ist komfortabel, aber nicht zu aufrecht, im Stehen bergab dürfte es garnicht viel kürzer sein. Für die Strecken in meiner Umgebung passt's, ich werd also beim 29er Spectral in L bleiben.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  6. filiale

    filiale

    Dabei seit
    06/2005
    nach den geo daten wird das spectral aber noch ein klein wenig kürzer sein als das was du heute gefahren bist.
     
  7. CC.

    CC. Erstverschlimmerer

    Dabei seit
    12/2011
    6mm beim Reach. pfft
     
  8. filiale

    filiale

    Dabei seit
    06/2005
    6mm reach und 10mm vorbau wenn alles original bleibt = 16mm
     
  9. CC.

    CC. Erstverschlimmerer

    Dabei seit
    12/2011
    Ist das Teil jetzt schon jemand gefahren? Kommt jemand nach Koblenz und kann mir die Sitzlänge (Sattelnase -> Mitte Lenker) bei Größe M messen?
     
  10. Rothaarsteiger

    Rothaarsteiger Greenkeeper

    Dabei seit
    10/2011
    Das 29er Spectral gibt's gar nicht. :lol: Jetzt liegt die Eurobike schon ein halbes Jahr zurück - und noch keiner ist's gefahren. Hammer!:hüpf:
     
  11. crossy-pietro

    crossy-pietro MTBiking since 1987

    Dabei seit
    01/2004

    au contraire!!
    natürlich hat's lange dedauert - aber:
    im canyon-home kann man seit min. 3 wochen das 29er specki testen!! das 8.9 in "m" stand bei meinem letzten besuch dort - und war ständig unterwegs.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2014
  12. 123thorag

    123thorag

    Dabei seit
    02/2014
    Echt jetzt?
    Ich war vor etwa 4 Wochen dort, da wars leider noch nicht da.
    Hast du denn drauf gesessen?

    Ich schwanke die ganze Zeit zwischen dem Nerve 9.9 und dem Spectral 8.9.
    Vom Kopf her und bei meinem Anforderungsprofil wäre das Nerve wohl ausreichend (mein Trek Fuel ist es), vor allem weil ich es liebe hier im Taunus stundenlang bergauf zu treten, der Bauch sagt aber eindeutig Spectral.

    Erstens weils einfach so viel geiler aussieht als das Nerve und zweitens können ein paar Reserven ja nicht schaden. Ab und zu will man es halt mal wissen. Die Reverb ist auch schon dabei. Hoffe die Bergaufperforance fällt nicht zu sehr ab ;)

    Mein Problem:
    Auf dem Nerve (8.9) hab ich mich beim Probefahren sofort zu Hause gefühlt.
    Beim Spectral (27.5er hatten sie da) empfand ich die Sitzposition extrem kompakt und das Lenkgefühl irgendwie indirekt (flacher Lenkwinkel?)
    Der Typ von Canyon meinte, ich könne das 27.5er nicht mim 29er Nerve vergleichen. Das Fahrgefühl der 29er Spectral sei dem Nerve sehr ähnlich. Er meinte auch, dass sich 8 von 20 Mitarbeitern sofort das Spectral geordert hätten, weil Sie alle so begeistert waren...
    Er kam direkt ins schwärmen. Außerdem hätte das Spectral einen völlig neu entwickelten Rahmen, der würde also mind. 4 Jahre up to date bleiben. Also der klang echt begeistert (Hier klingts jetzt nach Marketinggelaber ;))

    Also mich würde interessieren, ob schon jemand auf dem 29er Spectral saß und was zur Sitzposition sagen kann.
    Ich hab mir bei 1,87 m, SL 87 cm, TL 67 cm und AL 66 cm (ich weiß, langer Oberkörper) n L bestellt mit einem 70er Vorbau.

    Zumindest von den Daten unterscheidet sich das 27.5er allerdings nicht wirklich vom 29er (27.5er Oberrohr + Vorbau=68,2 cm; 29er:Oberrohr + Vorbau=67,9 cm), sind sogar 3 mm mehr. Hab ich hier n Denkfehler, oder ist das 29er sogar n Tick kompakter?

    Danke für eure Hilfe. Ist halt echt viel Kohle...
     
  13. crossy-pietro

    crossy-pietro MTBiking since 1987

    Dabei seit
    01/2004
    doch, doch - es ist eines zum testen dort - zumindest vor 3 wochen...
    die leutz standen schlange zum fahren und ich hatte wenig zeit, deswegen nur geschaut.
    aber es sieht schon verd... g... aus.

    ich war auch in der zwickmühle - nerve 29er oder spectral 29er.
    habe dann das nerve 8.9 getestet und war ganz angetan (obwohl ich vom "nerve am" komme).
    letztlich hab ich mir das nerve dann geholt, weil ich ehrlich gesagt nich' mehr auf ein neues warten wollte und weil das nerve für mein können und hier in den mittelgebirgen vollkommen ausreicht.

    inzwischen hab ich mich "umgewöhnt" - das nerve geht echt super den berg hoch und bergab (schotter und mittelschwere trails) machen die 29er viel platt - die großen räder gleichen so ca. 1 bis 2cm federweg gut aus.
    habe dann die "lev integra" nachgerüstet und somit ungefähr den preis des spectral 7.9 gezahlt.

    insgesamt dann doch ne entscheidung der vernunft - der bauch will trotzdem noch das specki o_O

    Großhirn an Bauch: Schnauze halten :lol:
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2014
  14. Trail Surfer

    Trail Surfer Unfahrbar gut........

    Dabei seit
    03/2004
    Wenn man ein Nerve 29 schon hat, und mehr als zufrieden ist mit der Performance und der Geo.......braucht es kein Spectral 29 mehr :)
    Mein Interesse geht daher mehr nach 2015 und was bis dahin mit dem Alutech Tofane passiert...150mm und 29 Zoll und bis dahin vielleicht eine gewisse "Budget Version" um die 13,5kg wäre schon sehr interessant :)
    Werde mich aber schon neugierdehalber auf jeden Fall mal in KO auf das EX schwingen, wenn probefahrbar in L:)
     
  15. CC.

    CC. Erstverschlimmerer

    Dabei seit
    12/2011
    @123thorag123thorag: interessanter Gedankengang, Danke fürs Teilen. Ich komme von einem 29er Hardtail, für mich sind leicht rollende Räder jetzt keine Überraschung. Das Nerve hat mir nicht getaugt, weil das Fahrwerk zu straff und die Sitzposition "zu weit vorne" ist. Auch ist der Unterschied zum 100er HT nicht so groß. Daher spekuliere ich noch mit dem Spectral. Die 130mm werde ich brauchen, ich höre es schon aus den Bergen rufen :)
    Habe in Ermangelung anderer Testobjekte mal ein Trek Fuel Ex 29 und ein Remedy 29 probegesessen. Mit 1,75, SL 84 passen mir die in 17,5" = M wohl ganz gut, allerdings sitze ich da ziemlich "kompakt". Lassen sich beide leicht im Stand balancieren, die Fahrwerke sind mehr "Sofa artig" als beim Nerve. Allerdings sind die Gewichte (Remedy = 14,5kg, im Laden gemessen) schon ordentlich. Na ja, hat ja auch ne 34er Gabel mit 140mm. Das Lenkgefühl beim Remedy mit dem flachen Lenkwinkel hat mir gut gefallen.
    Ich glaube, ich bin mit meinen Maßen gerade an der Obergrenze bei Größe M. Bergauf würde auch "L" gehen, bergab hätte ich die Vorteile dann verspielt. Man könnte bei "M" mit einem längeren Vorbau nachhelfen (vielleicht 10mm Gewinn), aber bei der Reverb ohne Versatz ist da schon Schluß mit den Möglichkeiten, da gehen höchsten 5mm an den Sattel Rails.
    Vielleicht kann ja mal einer von den Geo-Spezialisten einen Blick auf die Sitzposition werfen und Auffälligkeiten bekanntgeben.

    [​IMG]

    Vom Fahrprofil paßt das Spectral ziemlich genau, von der Geo wahrscheinlich eher weniger. Zumindest tu ich mich da schwer mit dem veränderten Gefühl. Hab mir mal zur Umgewöhnung einen kürzeren Vorbau ans Hardtail geschraubt. Hochzu ist es gewöhnungsbedürftig, bergab eine Wucht. Das Spectral hätte dann nochmal eine um 2,5cm kürzere Sitzlänge durch den steileren Sitzwinkel und den fehlenden Versatz an der Sattelstütze.
    *seufz

    *@"Trail Surfer": für das Tofane braucht man ja schon fast einen Waffenschein, dafür ist es nicht wirklich streckentauglich. Mit dem Nerve bist Du eingeladen, in den Alpen gescheite Trails zu fahren und zu zeigen, ob man nicht doch ein Spectral brauchen könnte. ;)
     
  16. 123thorag

    123thorag

    Dabei seit
    02/2014
    Tja Pit, mein Bauch hält leider nicht die Schnauze (noch?), so sehr ich ihn auch beschimpfe, wobei das Nerve 8.9 in stealth halt auch geil aussieht ;)

    Bei meinen Daten überleg ich, ob das Spectral wegen seiner arg kompakten Form vielleicht sogar in XL besser wäre. Ist halt die Frage wie viel man mit dem Vorbau arbeiten kann, bevor das Ding unhandlich wird.

    @cc
    Bin kein Geo-Spezialist, meine aber deine Schultern sind zu weit nach hinten gezogen. Sieht etwas unnatürlich aus. Solltest m.M.n. lieber ein L nehmen. Dann sitzen wir aber auf dem gleichen Bock und ich bin 12 cm größer. Verdammt! Doch XL für mich?

    Das ist eben der Nachteil beim Versender. Geile Specs, aber sau blöd den richtigen Bock zu finden...
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2014
  17. CC.

    CC. Erstverschlimmerer

    Dabei seit
    12/2011
    Das mit den "nach hinten gezogenen Schultern" hab ich jetzt nicht verstanden.

    Ich hab nochmal nachgedacht und glaube, daß sich Canyon oder jeder andere Hersteller mit einer Sattelstütze ohne Versatz selbst ins Knie schießt.
    Auf meinem Bild mit dem Trek (mit Sattelstütze ohne Versatz) sitze ich zu weit vorne - siehe Knielot. Mit einem Versatz von 2cm hätte ich wieder meine Sitzlänge von 530mm und alles wäre gut. Ein größerer Rahmen wäre zu lang und ohne jede Uberhöhung, also unfahrbar.
    Vielleicht kann man bei Canyon eine Reverbe mit Versatz ordern - statt der Verbauten. Alternativ dazu kaufen und die Originale in den Bikemarkt setzen. Ist ein blöder Aufwand und der Preisvorteil ist auch dahin.
    Aber man wird gut in seiner Rahmengröße sitzen. ...
     
  18. filiale

    filiale

    Dabei seit
    06/2005
    Dein Knielot stimmt nicht weil das Pedal nicht waagerecht ist.
    Eine gerade Sattelstütze macht sehr wohl Sinn, die Meisten fahren nämlich mit zu weit nach hinten versetztem Sattel und treten nicht nach unten sondern nach vorne. Das Knie darf ruhig 2cm nach vorne zum Lenker hin sein. Wenn Du auf dem Bild mit dem Pedal noch weiter nach unten gehst, dann streckst Du daß Knie und es geht weiter zur Pedalachse hin und dann paßt es.

    Aber: alles nur Theorie, scheiß auf die Geo, Du mußt fahren und Dich wohl fühlen...egal was das Lehrbuch theoretisch vorschreibt denn das ist nur eine Tendenz...
     
  19. haga67

    haga67

    Dabei seit
    09/2011
    Es gibt auch keine (Rock-Shock) Reverb mit Versatz. Auch die meisten anderen verstellbaren Sattelstützen haben keinen Versatz. Kannst Ja bei Canyon mal fragen, ob sie Dir eine Specialized Command einbauen :rolleyes:

    Ich frag mich in Anbetracht der immer steileren Sitzwinkel sowieso, ob die Regel mit dem Lot durch Kniescheibe und Pedalachse nicht überholt ist.:spinner:
     
  20. Trail Surfer

    Trail Surfer Unfahrbar gut........

    Dabei seit
    03/2004
    Wenn das mit dem - zumindest näherungsweisen - Lot durch die Kniescheibe nicht passt, vielleicht sogar Probleme verursacht, dann stimmt doch etwas mit Sitzposition an sich nicht.
    MTBler sind ja keine Zeugen J., die sich ausschließlich und strengstens an "die Gebote" zu halten haben ;)
    "Du sollst dir ein Lot durch die Kniescheibe schieben":D
     
  21. CC.

    CC. Erstverschlimmerer

    Dabei seit
    12/2011
    Das Knielot hat schon eine Bedeutung. Ich habe viele Monate gebraucht, um bei drei Rädern eine richtige, d.h. effektive und schmerzfreie Einstellung zu finden. Und da ist das Knie nicht vor der Pedalachse.
    Richtig! Deswegen ist ja das ganzer Gezeter, weil ich mich mit der kurzen Sitzlänge nicht wohlfühle. Und nach Vergleichen mit anderen Rädern mit Sattelstützen ohne Versatz, zeigt sich da ganz klar eine Tendenz: Rahmengröße wird passen, die Sitzlänge nicht. Ist wohl herstellerübergreifend.
    @123thorag123thorag: laß Dich von mir nicht verunsichern. Bleib bei Deiner anvisierten Rahmengröße!
     
  22. Timo S.

    Timo S.

    Dabei seit
    11/2001
    Herstellerübergreifend deshalb, da alle die Räder die du in die Auswahl genommen hast, auch für Abfahrtsspass stehn, daher auch die kurze und sesselartige Sitzposition. Ich bin z.B. die letzen 10 Jahre fast nur Rennrad gefahren und fand die Position im Herbst, als ich mir mal ein solches Rad geliehen hab, bergauf, nun sagen wir mal etwas wenig effizient im Vergleich zu dem was ich gewohnt war ;)
    Allerdings bergab, für mich die Offenbahrung, kein Vergleich zum Renner (zu dem sowieso nich) aber auch kein Vergleich zu meinem HT mit dem ich so einiges damals gefahren bin und es für Top hielt.
    Ich hab mich bei 189cm und SL 89,5 für das Spectral 9.0 EX in "L" entschieden, das hat den kurzen Vorbau.
     
  23. CC.

    CC. Erstverschlimmerer

    Dabei seit
    12/2011
    Das ist mir schon klar, daß abfahrtsorientiert nicht mit einer Race Geo geht. Den Vergleich mit dem RR hab ich auch.
    Aber von meiner gewohnten Sitzlänge mit 560mm kommend, auf ein Sofa mit 510mm (im günstigsten Fall) zu steigen, ist schon ziemlich heftig. (Rahmengrößen ändern sich um ca. 15mm pro Größe im Oberrohr, das wären dann ca. 3 Rahmengrößen). Kann ich mir nicht vorstellen, daß das bergauf funktioniert.
     
  24. Timo S.

    Timo S.

    Dabei seit
    11/2001
    Mach doch da keine Wissenschaft draus, setzt dich drauf und hör auf deinen Körper. Es gibt Leute die fahren ihren Freerider rauf, findens ok und haben Spass, sogar sehr viele...
    Den Vortrieb vom HT wirst du in der Klasse eh nicht bekommen, aber in der Summe wirds passen, es sei denn du fährst Rennen oder viele 20%+ Rampen.
    Aber wenn dich die Sitzposition/Geo so stört, warum dann nicht das Lux?
     
  25. CC.

    CC. Erstverschlimmerer

    Dabei seit
    12/2011
    Lux ist eine CC Schwucke mit 100mm :(
     
  26. Timo S.

    Timo S.

    Dabei seit
    11/2001
    Is schon klar, aber die anderen sind dir ja scheinbar zu kompakt.