Crossbike mit guten P/L gesucht

Dieses Thema im Forum "Trekking-, Reise und Falträder" wurde erstellt von log11, 31. Dezember 2012.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. log11

    log11

    Dabei seit
    05/2008
    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach einem günstigen aber möglich sortenreinen Crossbike.
    Das Radl soll überwiegend für die Innenstadt gedacht sein, aber auch mal für diverse Ausflüge für Wald, Feld und Radwege.

    In der engeren Wahl ist das Green Pepper

    http://www.pepperbikes.de/cross/cross-green-pepper-starrgabel.html

    , Black Pepper

    http://www.pepperbikes.de/cross/cross-black-pepper.html


    und auch das Daytona Staiger.

    http://www.ebay.de/itm/solange-Vorr...t_Radsport_Fahrräder&var=&hash=item3f11a36b82

    Auf den ersten Blick scheint das Daytona trotz 2011er Modell der beste Deal zu sein. Was meint Ihr dazu? Oder ist der Unterschied zwischen Alivio und Deore Gruppe zu vernachlässigen?
    Dabei gehts mir nicht nur um die Haltbarkeit der Kettengarnitur sondern auch um die Qualität , Dichtheit der Naben. Ist da ein spürbarer Unterschied zwischen Alivio und der Deore?
    Wie ist die Federgabel des Staiger Bikes einzuschätzen?

    Vielen Dank für Euren Meinungen....ggf. Alternativen.
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. ArSt

    ArSt mit Ständer (am Univega)

    Dabei seit
    01/2011
    Alivio ist qualitativ lange nicht so gut wie die Deore Gruppe: Bei der Alivio ist vieles aus Stahl, was bei der Deore aus Alu gefertigt ist. Die Oberflächen sind bei der Alivio nicht so sauber oder sogar blank, statt eloxiert. Kettenblätter (Stahl) sind genietet statt geschraubt (Alu). Nur die Haltbarkeit und Funktion ist vergleichbar.
    In dieser Preisgruppe sind Federgabeln bleischwer und glänzen nicht durch Funktion.
    Ich würde das Staiger vorziehen, hat ja die gleiche Ausstattung wie das zweite Pepper, bei geringeren Kosten. Die Federgabel kann man ja mal durch eine preiswertere Starrgabel ersetzen, wenn die eingebaute Gabel nicht mehr funktioniert.

    Es grüßt Dich Armin!
  4. log11

    log11

    Dabei seit
    05/2008
    @ Armin, danke für Dein Statemant. Im Prinzip wäre mir ein Crossbike mit Starrgabel auch sympatischer.
    Mir ist noch ein anderes Bike aufgefallen, was mir schon vom Optischen sehr zusagt. Das Staiger Hive.

    http://www.mhw-bike-house.de/shop/s...matt-2012/~kid573/~tplprodukt_1/~prid6176.htm

    Das Bike solls wohl auch als Variante mit 27 G Deoreschaltung geben. Mal sehn ob nan an sowas noch rankommt, ist meines Wissens ein 2011er Modell.
  5. ArSt

    ArSt mit Ständer (am Univega)

    Dabei seit
    01/2011
    Hui, daß wäre es!
    Wenn Du nicht direkt in den Bergen unterwegs bist reicht die Nexus vollkommen. Mit dieser Ausstattung hast Du fast ein Sorglos-Bike! Ein Arbeitskollege hat ein Diamantrad (dieses: http://www.radhaus.de/Cityraeder/Diamant-Opal-oxid.html) mit ähnlicher Ausstattung: Der ist ganz begeistert!
    Auch ich habe in meinem Fuhrbark zwei Räder mit Nexus-Schaltung (7fach): Die liebe ich seit 1995! Eins davon werde ich jetzt aber auf Alfine 8fach umstellen, die bekommt man ja schon für 150€. Die soll noch etwas besser sein und ich kann damit auch leichtere Felgen verbauen, weil es die Alfine, im Gegensatz zur Nexus, auch mit 32 Loch gibt.
    Übrigens Gewichtsangaben: Speziell die Räder mit Federgabel wiegen oft noch ein bis zwei Killo mehr als die Hersteller angeben!

    Es grüßt Dich Armin!
  6. log11

    log11

    Dabei seit
    05/2008
    Ja das Staiger Hive sieht schon recht interessant aus. Die Alfine 8 würde mich vielleicht nicht mal stören, doch die Grip Shift Variante überzeugt mich nicht. Schade daß man die nicht herkömlich mit ner Art Shifter schalten kann.
    Ich würde eh die Kettenschaltung favorisieren, ist wohl auch ein wenig Verlustärmer und das Gesamtbike etwas leichter.
    Die kleinste Rahmenversion der 27G Variante des Staiger Hive soll angeblich nur 10,4g wiegen. Das wäre schon was.
    Na mal sehen was sich noch auftreiben lässt...
  7. ArSt

    ArSt mit Ständer (am Univega)

    Dabei seit
    01/2011
  8. log11

    log11

    Dabei seit
    05/2008
    Ui es gibt für die Alfine einen Trigger....das ist mir jetzt neu. DANKE für den Tipp. Dann kommt das Hive 8 ggf. in Frage, wenn sich kein 27G Hive mehr auftreiben läßt.
    Ja die Kettenschaltung soll ca. 900g leichter sein und weniger Verluste bringen. Das sind für mich schon Argumente genug für die Kettenschaltung. Natürlich kann diese nicht mit der Wartungsarmut einer Alfine oder einer Nexus glänzen, das ist klar.
    Aber ohne Vorteil kein Nachteil. ;)
  9. ArSt

    ArSt mit Ständer (am Univega)

    Dabei seit
    01/2011
    Das mit den Reibungsverlusten stimmt auf jeden Fall, 900g leichter als ein Bike mit Deore-Gruppe halte ich für ein Gerücht. Sind bestenfalls 500g!
    Es gibt übrigens mehrere Triggerschalter für die Alfine 8fach. Die sind alle kompatibel mit der Nexus 8fach!
  10. log11

    log11

    Dabei seit
    05/2008
    Hab nun das Hive 27G doch noch zu nem vernünftigen Preis gefunden.
    Werd es Probefahren und bei gefallen kaufen. Mal sehen was man an max. Reifenbreite bei dem Bike montieren kann. Standardmäßig sind ja schon, für einen Crosser, recht breite 28x 1,5 drauf. Genial wären 1,9 er Breite.
  11. Hitzi

    Hitzi Canyoner

    Dabei seit
    04/2003
  12. log11

    log11

    Dabei seit
    05/2008
    So die Entscheidung ist gestern gefallen. Es ist ein neues Staiger Hive 27G Modelljahr 2011 geworden. Ich habe es bei einem netten Händler in der OF abgeholt.
    Der Preis war unschlagbar gut....will das garnicht posten.

    http://portal.staiger-fahrrad.de/do...ermappe_einzelseiten_2011/staiger_hive_27.pdf

    Die erste Runde hab ich heute gedreht, schönes leichtes Rad, steifer Rahmen mit ordentlich Potential um auch mal deutlich breitere Reifen aufzuziehen.
  13. ArSt

    ArSt mit Ständer (am Univega)

    Dabei seit
    01/2011
    Sieht ja richtig toll aus und wenn die Gewichtsangabe stimmt kann ich nur sagen: Glückwusch!

    Es grüßt Dich Armin!
  14. MCTryal

    MCTryal

    Dabei seit
    06/2010
    Glückwunsch zum neuen Rad und allzeit gute fahrt. Das Staiger schaut wirklich super aus. Vieleicht kannst du mal ein paar Fotos machen? Das wäre super:daumen:

    Gruß.
  15. log11

    log11

    Dabei seit
    05/2008
    Klar, anbei mal ein paar Bilder vom Originalzustand nach Abholung. Inzwischen ist ein Radcomputer dran und die Pedalen modifiziert.

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2013
  16. era

    era Guest

    Sieht gut und Bergtauglich aus.. jedoch hauptsächlich für straßen und leichtes gelände je nach pneu
    hat keine federgabel also eher kein gelände..
  17. log11

    log11

    Dabei seit
    05/2008
    @ era , genau für dieses Fahrprofil habe ich mir das Bike zugelegt.
    Stadtradl und leichtes Trainingsrad für Feld,Wald, Wiesenwege sowie Radwege.
    Fürs gröbere Gelände kommt dann das Hardtail zum Einsatz
  18. era

    era Guest

    aber selbst über leichtes gelände ist es komfortable mit einer federgabel..
    kannst du denn eine federgabel dort einbauen ?
    ist der rahmen dafür geeignet ?
    wenn du das geld hast, kannst du evtl. später mal nachrüsten falls dir daß gänzlich ungefederte Fahrgefühl nun doch nicht zusagen sollte.
    Immerhin ist/wäre es eine option ..
    1,6 kg wäre so das leichteste für 28 zoll trekking räder.
    Die 29 zoll gabeln könnten problematisch sein wegen dem federweg aber scheinen sich eher an mtb gabeln zu orientieren.
    Haben jedoch sicher keine Schutzblechösen oder sonstiges. (v-bremse)
    Nur mal so eine Frage zu der Sattelstütze..
    Hab ja auch ein Straßenrad von Staiger und die hat so ein komisches maß.
    Sieht eher cruisermäßig aus, ich mein das fahrrad.
    Die sattelklemme mißt 35 mm und die sattelstütze irgendwas um die 30 mm
    Diese Größe hab ich noch nie gesehen. *g*
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Januar 2013
  19. BigJohn

    BigJohn

    Dabei seit
    11/2011
    Erst mal abwarten, starre Räder sind für dieses Einsatzgebiet zu mindestens 95% ausreichend. Selbst Hindernisse à la Bordsteinkanten kann man mit einem Minimum an Fahrtechnik problemlos meistern, wenn man net grad kaputte Hüften und Bandscheiben hat.
  20. log11

    log11

    Dabei seit
    05/2008
    @ BigJohn, sehe ich auch so. Übrigens habe ich ich ganz bewusst für ein Bike ohne Federgabel entschieden.
    1. Sind die Gabel für 28" Trekking /Crossbikes i.d.R. Schrott. (zumindest in der Preisklasse <1000€)
    2. Wollte ich ein leichtes Bike und bewusst auf das bisschen Komfort verzichten.

    Ne Federgabel wird in das Bike so wenig eingebaut wie es auch ein Ersatz für mein MTB sein soll. Wie ich schon schrieb, dafür nutze ich mein Hardtail. Die Federgabel ist doch deutlich besser für die Belastungen im Gelände geeignet.