DIMB IG Harz - für Open Trails im Harz!

Dieses Thema im Forum "Thüringer Wald, Harz und Kyffhäuser" wurde erstellt von Hasifisch, 26. Oktober 2012.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Hasifisch

    Hasifisch Sprecher IG Harz

    Dabei seit
    03/2010
    Im Moment läuft für uns Mountainbiker, die sich nicht nur auf den breiten Forstwegen und Waldautobahnen aufhalten möchten, im Harz einiges schief. Ich kann berichten, das es in der Region auf Grund von Forstaktivitäten, Verbreiterungen vorhandener Pfade und anderen Maßnahmen so etwas wie ein "Trailsterben" gibt.
    Dazu kommen, und das trifft uns noch härter, diverse Wegsperrungen durch die Nationalparkverwaltung. So sind mittlerweile Verbotsschilder um den ganzen Hohnekamm verteilt, der damit komplett gesperrt ist, sowie am unteren Eckerlochstieg und anderen Trails.
    Ich bin jetzt endlich mal in die DIMB eingetreten und mit dieser in Kontakt, um eine IG Harz zu gründen. Einfach, um hier eine Lobby zu schaffen, die gegen andere Interessen und wahrscheinlich einige Missverständnisse kämpfen kann. Als Einzelpersonen haben wir kaum eine Chance, mit der DIMB im Rücken sollte das anders aussehen.
    Wer also aktiv etwas dafür unternehmen möchte, das wir auch in Zukunft auf den schönen Trails im Harz nicht als Kriminelle angesehen werden, sollte sich für 21 EUR Jahresbeitrag der DIMB anschließen, der IG Harz (wenn es sie dann gibt) beitreten und/oder hier seine Meinung und Einschätzung in sachlicher Form schreiben.
    Was aber noch viel wichtiger ist:
    Lasst uns alle gemeinsam für ein gutes Bild der Mountainbiker in der Öffentlichkeit sorgen! Haltet euch an grundlegende Regeln: Wanderer haben immmer Vorrang, wir steigen ab und warten, wenn es eng wird. Rücksichtsvoller Umgang, kein schnelles Vorbeifahren an Wanderen. Keine Chickenways, wer eine Strecke nicht schafft, schiebt eben. Befahren der Natur neben den Wegen ist im NP strafbar und verstößt gegen alle Regeln des Naturschutzes!
    Die Hauptargumente für die Sperrungen sind bisher Rücksichtsloses Verhalten von Bikern gegenüber Wanderern, dadurch verursachte Unfälle sowie eben die erwähnten Zerstörungen durch Chickenways und Abkürzungen.
    Wir sind aber der Meinung, das zum einen die Probleme und Unfälle (fast) ausschließlich auf breiteren Forststraßen durch das Zusammentreffen schneller Biker, Rücksichtslosigkeit und oft große Gruppen von Wanderern entstehen, kaum auf den nun gesperrten schmalen, technisch schwierigen und dadurch meist langsam befahrenen Trails. Das Anlegen und Benutzen von Strecken durch die Natur ist ein Problem, das der überwiegende Teil aller MTBler extrem kritisch sieht und ablehnt. Hier sorgen einige wenige unbedarfte Biker dafür, das einer ganzen riesigen Gemeinschaft eine Strafe verpasst wird. Diese Form der Sippenhaft ist so nicht akzeptabel.

    Ich hoffe auf regen Austausch hier im thread!
    Grüße,
    Hasifisch
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. micha.qlb

    micha.qlb

    Dabei seit
    06/2011
  4. verano

    verano Mitglied IG Harz (Ste)

    Dabei seit
    04/2010
    Es fehlt, meiner Meinung nach, vor allem an "Aufklärung".
    Nur wenige Wanderer dürften mit dem Thema MTB was am Hut haben. Ich will jetzt nicht alle über einen Kamm schären aber bei Teilen der Wandersleute sind wir schon allein deswegen waghalsige Rowdies, weil wir dort fahren, wo man ihrer Meinung nach mit dem Rad nicht fahren kann - oder darf. Das führt dann im besten Fall zu Kopfschütteln, im schlimmsten Fall stellt sich der selbsternannte Waldhüter in den Weg und droht mit dem Stock.
    Wie gesagt, mir ist bewußt, dass es im Normalfall überwiegend einvernehmlich einhergeht!
    Auf der Seite der Biker gibt es sie leider auch, die schwarzen Schafe. Nicht jeder ist hier (oder anderswo) aktiv und nimmt die Probleme war. Mancher schert sich wohl auch nicht darum.

    Vielleicht hab ich sie bisher übersehen, bin aber ehr der Meinung es gibt sie im Harz nicht... Schilder und Infotafeln die aufklären. Den Wanderer darüber, dass es uns Radfahrer gibt. Das wir lieb sind, die Natur achten und wir nicht grundsätzlich Gesetzesbrecher sind die im Wald nichts zu suchen haben.
    Und den Radfahrer erinnern sie darann, dass er nicht allein auf den Wegen ist, er die Natur zu achten hat und der Wald keine künstlich angelegter Bikepark ist.

    Aus anderen Bikeregionen sind mir solche Aktionen bekannt und ich denke, dass man damit die breite Masse erreichen kann!
  5. cappulino

    cappulino

    Dabei seit
    01/2008
    :daumen: Die IG Thüringen hat nix dagegen ... Harz ist ein Revier für sich! ;)
  6. netsrac

    netsrac Reclaim the Trails

    Dabei seit
    01/2002
    Nabend,

    Hasifisch, ich finde das Engagemant sehr gut und nötig. Bis vor kurzem hatte ich im Harz keine Probleme mit Wanderern. Dann allerdings wurde ich am Scharfenstein, in der Station sitzend, von einer Wanderin angepault, die ich noch nicht mal auf dem Trail getroffen hatte. Das hat mir gezeigt, dass es leider schon Vorurteile und eingefahrene Meinungen gegen alle MTB'ler gibt.
    Ich werde das hier weiter verfolgen und an alle Kumpels weitergeben. Einer IG Harz würde ich dann ebenfalls beitreten.

    Gruß Carsten
  7. Trialbiker82

    Trialbiker82

    Dabei seit
    07/2010
    Dann großes Kino:daumen::daumen:

    Da es mir sehr wichtig ist das der Harz auch uns MTBlern frei zugänglich ist und um zu zeigen das wir keine Randgruppe sind tret ich dem DIMB auch bei:daumen:
  8. Hasifisch

    Hasifisch Sprecher IG Harz

    Dabei seit
    03/2010
    Vielen Dank für die positive Resonanz!
    Habe jetzt Kontakt, Aussage von Kai Heuser:
    < Zur IG Gründung brauchst Du eigentlich nur mindestens zwei weitere DIMB Mitglieder aus Deiner Region.
    Dann macht ihr eine Gründerversammlung, wählt einen Sprecher und der Anfang ist gemacht.
    Hierzu kann ich gerne noch Kontakt zu unserem IG Referenten herstellen. Der Versorgt Dich dann mit Info Material...>


    Ich möchte alle Interessierten bitten, Mitglied der DIMB zu werden und das hier auch gern offen zu kommunizieren. Dann machen wir bald einen Termin und feiern ein rauschendes Fest zur Gründung der IG Harz...:D
    Ernsthaft: je größer die Zahl der Mitglieder, um so ernster werden wir genommen!
  9. dasphonk

    dasphonk

    Dabei seit
    04/2008
    Hallo Hasifisch!

    Ich bin bereits seit einiger Zeit MItglied und sehr gerne bereit in einer IG Harz mitzuwirken.

    Wir hatten am Anfang des Jahres bei unserer Fahrt auch mal ganz kurz darüber gesprochen. Ich fände es gut, wenn wir es besser als die Landkreise und Städte und Dörfer im Harz machen und eine bunt gemischte IG Harz hinbekommen.
    Mein Arbeitskollege (auch aus Bruanschweig) war lange Zeit im Vorstand der DIMB und kann uns sicher Tipps geben. Ich spreche ihn diese Woche mal an.
  10. dwe60

    dwe60 alter Harzwolf

    Dabei seit
    08/2007
    Hallo zusammen!

    War mir garnicht bewusst das es die Konflikte so zugenommen haben - ich bin zwar nicht sooo oft da ganz oben und im heftigerem Gelände unterwegs - ich bin eher der Tourenfahrer - ab und bin ich aber schon dort (Pionierweg, Salzstieg, Achtermann, Märchenweg), aber Probleme habe da noch nie wirklich gehabt.

    Bin seit diesem Jahr auch Mitglied in der DIMB und eine IG Harz fände ich gut - ich kenne hier in der Gegend niemanden der auch Mitglied ist - aber rum fragen könnte man ja mal

    Ich habe auch einen guten Bekannten aus Braunschweig in der DIMB - er war auch einige Jahre im Vorstand, ist heute noch im Lehrteam tätig - ich mache mit ihm zusammen Anfängerlehrgänge für die Sportjugend Nds. - ist unter anderem für das Projekt Natureride verantwortlich

    @dasphonk: kann es sein, das wir beide von Norman sprechen? :D
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2012
  11. Happy_User

    Happy_User Hardtail for ever

    Dabei seit
    06/2003
    Hallo dwe60,

    ich meine, auch der Märchenweg steht auf der schwarzen Liste. :(
    @Hasifisch
    Weiß nicht wie das Wort Region definiert ist, wenn es sich bei mir zeitlich einrichten lässt, würde ich mich auch gerne einbringen.
    Das Verbotsschild letzten Sonntag auf dem Weg zur Eckertalsperre hat mich mächtig geärgert.
    In den letzten Jahre habe ich in dem Trail noch keinen Wanderer getroffen.
    Ich stehe extra früh auf und so schnell können die von Ilsenburg da nicht hinlaufen. :D Da hält nämlich auch kein Bus. In der Rushhour, fahre ich dort auch nicht. Wie bei vielen anderen Wegen halt auch nicht.
    Zeitliche Einschränkungen gehen prächtig. Siehe Goldseetrail in Italien. Bis 10:00 und nach 16:00.

    Grüße

    Holger
  12. dwe60

    dwe60 alter Harzwolf

    Dabei seit
    08/2007
    Hi Holger!

    Märchenweg bin erst vor ein paar Wochen gefahren - von einem Verbot habe ich dort nichts gesehen - kann dann noch nicht lange da sein

    Von wem sind die Schilder denn eigentlich? - Nationalparkverwaltung?
  13. AlexR

    AlexR ----------------------

    Dabei seit
    10/2001
    Nur so eine Idee:

    Wir sind heute den Eckerlochstieg komplett von oben gefahren. Den ganzen Weg über hatten wir nur positives Feedback der Wanderer. Vielleicht sollte man einfach ein Video davon machen und das zusammen mit einem Antrag/Diskussion beim Nationalpark einreichen.

    Das sollte denen doch ein richtiges Bild von uns vermitteln.
  14. Hasifisch

    Hasifisch Sprecher IG Harz

    Dabei seit
    03/2010
    :daumen:

    Mir ist klar geworden, das ein regionale Eingrenzung der IG Harz Mitglieder bescheuert ist. Es gibt einige User, die weit weg wohnen, aber trotzdem mehrmals im Jahr den Harz besuchen. Die haben genau so ein Recht auf die Benutzung der Wege wie wir Locals hier - und damit ernsthaftes Interesse!
    Und einbringen kann man sich auch, wenn man nicht immer körperlich vor Ort ist.
    Wir werden auch versuchen, Unternehmen und und Einzelpersonen in dei IG zu integrieren, die vielleicht selbst nicht biken, aber direkt wirtschaftlich auvh von uns abhängig sind. Wenn überlege, wie viele MTBler beim Saisonabschluss an der Plessenburg saßen, werde ich auch mal die Betreiber anschreiben. Und andere...

    Zumindest mit Einverständnis der NP-Verwaltung, das ist mittlerweile klar.

    Ich habe vom User jaamaa eine sehr umfangreiche Email erhalten, mit vielen wichtigen Gedanken und Erfahrungen aus einem anderen Projekt mit ähnlichem Hintergrund. Besten Dank dafür, steht viel Wichtiges und Treffendes drin!:daumen:

    Organisatorisches:
    - Würde die Gründung der IG Harz gern so gestalten, das wir uns mal Samstags oder Sonntags ohne Bikes in Darlingerode treffen, gemeinsam unter Gesprächen zur Plessenburg gehen (dürfte so eine Stunde dauern), uns dort nach Bedarf verpflegen und die Gründung vollziehen.
    - Werde mich erkundigen, inwieweit nicht DIMB-Mitglieder in die IG integriert werden können. Ich denke, das ist gar kein Problem.
  15. Luk00r

    Luk00r

    Dabei seit
    05/2004
    kurz zu chickenways:
    Heute war ich Zeuge, wie eine Handvoll "Wanderer" - eher "Profispaziergänger" ;)
    neben dem Eckerlochstieg lief, auf so nem typischen chickenway
    Platz war massig und wir haben sowieso gewartet bis alle weg sind
    Also chickenways werden ziemlich sicher einfach von unsicheren Wandern gemacht, einfach keine Trittsicherheit, oder zu faul sind mal über oder um ein paar Steine zu laufen ..... stop ... bevor ich in Rage gerate
  16. dasphonk

    dasphonk

    Dabei seit
    04/2008
    Ja, wir sprechen wohl beide von Norman. Wir arbeiten beide in der gleichen Firma.

    @Hasifisch: Ja, es ist gut, die IG nicht zu sehr regional einzugrenzen. Im Wesentlichen geht es doch darum, die Interessen der MTBler im Harz zu vertreten und da spielt jede Stimme mehr ein Rolle....die Idee auch Unternehmen und Einzelpersonen anzusprechen ist sehr gut. Wie sieht es da mit den großen Radgeschäften in der Umgebung aus? Hat da nicht jemand gute Kontakte?
  17. Hasifisch

    Hasifisch Sprecher IG Harz

    Dabei seit
    03/2010
    Das wird ab morgen in Angriff genommen...mindestens 2 Läden sollten wir ins Boot holen!
  18. Trialbiker82

    Trialbiker82

    Dabei seit
    07/2010
    Mahlzeit!

    Cool diese positive Resonanz hier:daumen:
    Meine Anmeldung ist auch nun raus:)

    Also das der märchenweg gesperrt ist wäre mir auch neu. Kenn nur das Hinweisschild auf dem steht das Radfahren auf den meisten Wegen gestattet ist aber Wanderer immer Vorfahrt haben.
    Wenn du den Trail zum Eckerstausee aus Richtung Scharfenstein/Rangerstation meinst ist das Verbotsschild schon ewig da.


    In wie fern können uns Radläden helfen?
    Hätte auch noch 2 Läden die ich ansprechen könnte.
  19. micha.qlb

    micha.qlb

    Dabei seit
    06/2011
    werd mich nächste woche (während der arbeit, da hab ich zeit :D )mal mit dem Antrag befassen. Ich finde die positive Resonanz Spitze und weiß ehrlich gesagt überhaupt nicht, warum es bisher solch IG Harz nicht gibt. Großes Versäumnis wie ich finde...

    na wie auch immer.


    Hatte vorhin beim radeln einen meiner seltenen Geistesblitze. Man mag von Facebook halten was man will; Fakt ist, dass man damit ohne großen Aufwand eine breite Masse erreichen kann. Was haltet ihr von einer FB Landing Page? Die Inhalte sind mir persönlich momentan noch etwas unklar. Geht erstmal um die Idee als solche ...Ideen, Meinungen, Kommentare??
  20. Happy_User

    Happy_User Hardtail for ever

    Dabei seit
    06/2003
    Also ich meinte dies Schild:[​IMG][​IMG]

    Beim Märchenweg gab es eine Tafel, wen nman aus Richtung der Oderteiche kam. Bestimmt 2 Jahre her. Die ist dann einem Sturm zum Opfer gefallen. :D
    Laut dem Wegeplan vom Naturpark ist der Märchenweg nur Wandern.
  21. Trialbiker82

    Trialbiker82

    Dabei seit
    07/2010
    Wenn du von der Hauptstrasse her auf den Märchenweg fährst steht gleich am Anfang ein Schild über die Richtlinien im NP Harz.
    Ein direktes Verbotsschild gibts da nicht.

    Vielleicht machen die das auch mit Absicht damit die MTBler in das Schlammloch am Ende einer North Shore fahren (so cirka mittig vom Weg):lol::lol:
    Da hats michg mal gut übern Lenker geworfen.

    Das Verbotsschild am Stausee kenn ich, musste von der anderen Seite hoch fahren da ist keins;)
    @MICHA.qlp
    Ich bin zwar nicht in FB aber die Idee ist gut da ich etliche kenn die mit dem IBC nischt zu tun haben aber gern MTB im Harz fahren.
  22. dwe60

    dwe60 alter Harzwolf

    Dabei seit
    08/2007
    mmmh - noch nie gesehen - fahre den Märchenweg eigentlich auch immer aus Richtung Torfhaus

    Na dann bestell ihm mal einen schönen Gruß

    Wäre schön wenn er sich mit seinem KnowHow hier vielleicht einbringen kann/mag - wenn ich mich Recht erinnere hat mir mal erzählt das er in den Anfangszeiten des NP an den Gesprächen über den Wegplan beteiligt war




    @Hasifisch: ein Treffen wäre gut - macht aber sicherlich erst Sinn wenn genug Infos vorliegen die man dann kundtuen kann - die Argumente für Darlingerode sind auch ok - sollten wir uns dann aber des öfteren mal Treffen macht es sicherlich Sinn einen etwas zentraleren Ort zu finden - sonst würde das Interesse bei zu weiter Anreise schon wieder schwinden ;) - vielleicht Schierke oder so

    edit: werde die Tage mal ein Rundmail rausjagen um mal zu sehen wer da Interesse hat - kenne und anderem auch die Leute die die Volksbank Arena betreuen- die haben sicherlich auch so einige Kontakte
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2012
  23. cappulino

    cappulino

    Dabei seit
    01/2008
    Na diese Euphorie liest man gern! Ein paar Anmerkungen in dieser Stunde ... die regionale Abgrenzung wäre durch „Harz“ schon gegeben, man kann ja selbst festlegen z.B. welche Landkreise direkt betroffen sein sollen – Orientierung gibt zB der Regionalverband Harz.
    Geografische Schnittstelle zu uns wäre der Norden Thüringens. Da die Vereinsmitglieder eine Zugehörigkeit zu einer Interessengemeinschaft erklären können, besteht die Möglichkeit auch für einen Berliner Biker Mitglied der IG Harz zu sein, vielleicht weil er jedes Wochenende dort ist und für andere Touren führt. Die IG Thüringen ist so weitläufig weil es bisher keine feineren regionalen Abgrenzungen gibt – die Mitgliederdichte ist nicht so hoch und man kommt auch häufig in andere Reviere.
    Die Zugehörigkeit zu einer IG ist prinzipiell durch Mitgliedschaft in der DIMB gegeben. Vereinsmitgliedschaft ist für jede Person und Vereine möglich, Unternehmen sind meines Wissens als Sponsoren oder Fördermitglieder aktiv – genaueres sagt die Vereinssatzung der DIMB e.V.
    Nachdem ihr einen Beschluss zur Gründung gefasst habt, bzw. euch mit diesem tragt könnt ihr euch an den IG Referenten michael.wolf@dimb.de wenden. Nach Gründung bekommt ihr dann auch Infos darüber, welche Mitglieder noch in euren Postleitzahlengebieten vorhanden sind, diese könnt ihr dann gezielt anschreiben und auf euer Engagement hinweisen.
    Ich persönlich kann die Aktion nur begrüßen, Harz steht noch auf der großen Wunschliste für Bike-Abenteuer … denen kommen wir mit einer IG Harz sicher ein bissl näher!
  24. Hasifisch

    Hasifisch Sprecher IG Harz

    Dabei seit
    03/2010
    Radläden, Gastronomie und andere leben auch von MTBlern. Bad Bikes in Wernigerode z.B. vermietet Bikes und verkauft oft natürlich Ersatz- und Verschleißteile an Bike-Touristen. Wirtschaftliche Interessen sind immer ein wichtiges Argument.

    Geht mir wirklich nur um die Gründungs"feier"...;)

    Danke für Tips und Unterstützung!;)
  25. mw.dd

    mw.dd Kettenstreber

    Dabei seit
    07/2006
    Dirk Vollmer, aktiv in Sachen Bikepark Braunlage und Schulenberg, solltet ihr auch ansprechen. Bestellt ihm viele Grüße von mir...
  26. mw.dd

    mw.dd Kettenstreber

    Dabei seit
    07/2006
    Ja, eine DIMB-Aktivtour im Harz wäre was ;)