DT Swiss XR 4.2d oder EX 5.1d

Dieses Thema im Forum "Laufräder" wurde erstellt von DaMatta, 17. Februar 2008.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. DaMatta

    DaMatta LiteViller

    Dabei seit
    12/2007
    Kann man den Nobby Nic in 2.4 und den Fatalbert 2.35 auf der XR 4.2d Felge fahren oder geht das nicht? Wenn jemand diesbezüglich Erfahrungen hat bitte mal die Drücke+Fahrergewicht angeben und ob euch evtl der Reifen schonmal von der Felge gerutscht ist.Und das gleiche für die EX5.1d auch(Druck+Fahrergewicht). Ich weis eben nicht ob ich die 100g Mehrgewicht pro EX 5.1d Felge eingehen soll. Ich wollte breitere Reifen fahren(fahre jetzt NN in 2.25) um die Pannensicherheit/Grip zu erhöhen, da ich kein UST Sytem fahren möchte, sozusagen möchte ich das fehlende UST Sytem mit breiterein Reifen kompensieren.
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. RockyRider66

    RockyRider66 nur quer bist du wer.....

    Dabei seit
    12/2006
    wie schwer bist du?
  4. DaMatta

    DaMatta LiteViller

    Dabei seit
    12/2007
    Fahrfertig um die 75-77 kg, also von daher dürften beide Felgen halten
  5. RockyRider66

    RockyRider66 nur quer bist du wer.....

    Dabei seit
    12/2006
    Ist kein Problem, habe ich auch mehrere Jahre gefahren.
    Da springt nix runter, auch nicht am Gardasee oder so.

    Wenn du allerdings eher Richtung Enduro tendierst, nimm die 5.1.
    Die ist haltbarer gegen Speichenausrisse.

    Andreas
  6. DaMatta

    DaMatta LiteViller

    Dabei seit
    12/2007
    Und mit welchen Drücken/Gewicht bist du mit NN oder Fatalbert gefahren auf der 4.2d?
  7. Bewareofthis

    Bewareofthis

    Dabei seit
    01/2007
    Servus DaMatta,

    fahre auf meinem 301 auch 4.2d und NN in 2.4 so um die 2 Bar bisher ohne Probleme kein Abspringen oder sonstiges, super Grip!

    Gruß

    Tobi
  8. DaMatta

    DaMatta LiteViller

    Dabei seit
    12/2007
    Was wiegst du denn mit Klamotten und Rucksack etc..?
  9. Stompy

    Stompy

    Dabei seit
    06/2007
    Das geht schon, aber wenn man mit dem Druck weit runter geht, wird das Fahrverhalten schwammig. Wenn du die Wahl hast, rate ich zur 5.1, damit bist du auf der sicheren Seite und kannst auch mit niedrigen Drücken experimentieren.

    Für welches Rad und welchen Einsatzzweck soll die Felge denn sein? Das Liteville?
  10. DaMatta

    DaMatta LiteViller

    Dabei seit
    12/2007
    Ja genau, soll fürs Liteville werden. Einsatzbereich All Mountain/Tour. Aber ein oder 2 Marathons wollr ich dieses Jahr mal fahren. Sonst immer schöne Tourem am We. Auch gern mit technischen Sachen...
  11. Bewareofthis

    Bewareofthis

    Dabei seit
    01/2007
    Servus,

    fahre in deiner Gewichtsklasse. Auch das Einsatzgebiet ist ähnlich (außer Marathon)

    Gruß

    Tobi
  12. DaMatta

    DaMatta LiteViller

    Dabei seit
    12/2007
    ja ich tendiere auch zu den 5.1er.
    Mein Kumpel aus dem Bikeladen hat mir noch nen anderen Vorschlag gem8.
    Und zwar meinte er Statt der 5.1er eine Mavic XM 819 UST Felge Nehmen.
    Und die mit normalen Reifen fahren und Milch, also trozdem ohne Schlauch.

    Aber die 819 is ja max bis 2.3 freigegebn,Und nen Reifen in der Breite hat Schwalbe nich. Somit müsste ich NN 2.25 fahren. Ob das ne Alternative ist?
  13. Spargel

    Spargel

    Dabei seit
    03/2005
    Ich habe die Mavic "X3.1", die nun 819 heißt (glaube nicht, daß sich an der Felge groß was geändert hat) seit 2003 drauf, mit Fat Albert UST. Ich sag mal so, nach der reinen Lehre wären mehr als 19mm Maulweite besser weil der Reifen dann weniger kreisrund, dh mit mehr Breite aufliegt. Ist bei mir unkritisch, weil ich den Reifen je nach Aufpumpen-vergessen, viel-Traktion-will und wenig-Rollwiderstand-will zwischen 1bar (versehentlich), 1,3bar bis 1,6bar (meist) bis zu 2bar (maximal) vorne fahre, hinten habe ich für die Straße schon mal fast zweieinhalb bar reingepumpt - Rennradverhältnisse. ;) :D Da bekommt der Reifen genug Gummi in der Breite auf den Boden. Probleme im Sinne Abspringen oder kritische Instabilität hatte ich keine damit. Die 1 bar merkt man in Kurven schon, da ist halt dann Pumpen angesagt. Da soll eine breitere Felge unempfindlicher sein. Ach so, wenn man statt 65 Kilo zwei Zentner wiegt, sind 1,3 bar vielleicht ein bisserl knapp beim FatAl.

    ciao Christian
  14. Ich bins!

    Ich bins!

    Dabei seit
    03/2006
    Hi,
    würde mir natürlich die 5.1 kaufen für den dicken Nobby!
    Fahre sie selber.
    Hatte den dicken NN und anderes in der Größe vorher auf einer dünnen Mavic Felge. Das ging auch, sieht aber aus, wie ne vollschlanke Tussi, die sich in ein Shirt Größe S reinzwänkt!
    Außerdem mußten die Felgen bei 82-85kg netto oft nachzentriert werden.
    Die 5.1 sind eine gute Größe.
  15. jan84

    jan84 mimo-system

    Dabei seit
    08/2005
    Albert 2.25 hats mir bei knapp unter 2 bar von der Felge gezogen. Kam da mit Rucksack auf knapp 85kg.
    Ich würde, bzw habe ;) zur 5.1 gegriffen.

    grüße
    jan
  16. Kili@n

    Kili@n klunker rider

    Dabei seit
    09/2003
    Von den 819ern bin ich nicht begeistert. Reiffen mit 2,3" (Conti) und Fat Albert sind darauf extrem schwammig - auch bei über 2 Bar. Diese Felgen würde ich bis max 2,25" empfehlen.
  17. schefell6

    schefell6 Guest

    Ähm hab die 4.1d Felge und war mit Rucksack nen tollen Trail unterwegs. Gewicht etwa 70kg... Hat alles gehalten...Also zumindest der Fat Albert 2.35er passt...

    Ähm aber die 4.2d felge ist ja nochmal nen kleines Ecken leichter...

    Grüße
  18. DaMatta

    DaMatta LiteViller

    Dabei seit
    12/2007
    Und welchen druck bist du mit Fat Albert gefahren?
  19. schefell6

    schefell6 Guest

    Achso, ja das hatte ich noch vergessen

    Ähm das müssten etwa 2,2bar gewesen sein...hatte nur nen einfachen Messer dabei, der von Schwalbe lag daheim ;)

    Grüße
  20. traveller23

    traveller23

    Dabei seit
    07/2005
    Ich steh vor derselbe Frage. :) Tendiere eher zur 4.2er, sind doch immerhin 200g weniger. :) Bisher hab ich viel gutes zu der Felge gehört, auch z.b. mit 2,4er MountainKing.

    Besser ist sicher die 5.1er, die Frage ist obs notwendig ist. :)
  21. Peter K

    Peter K

    Dabei seit
    12/2005


    Ein 2,25 oder gar ein 2,4 Zöller kommt def. erst auf der DT 5.1 richtig in Form. Auf schmalen Felgen mit 17 oder 18 mm Maulweite werden diese breiteren Reifen eingeschnürt. Bei geringeren Reifendrücken resultiert daraus ein schwammiges Fahrgefühl. Leider gibt DT keine Reifenbreitenempfehlungen zu ihren Felgen an, aber auf der Mavic Seite sind empf. Reifenbreiten angegeben und daran kann man sich orientieren. Ich hatte einen Schwalbe RR 2,25 auf einer Mavic 517 gefahren und dann auf 5.1 umgerüstet. Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.
  22. Uwe H.

    Uwe H.

    Dabei seit
    06/2007
    Hi - stimmt so nicht ;)

    Grüsse Uwe

    Anhänge: