Erfahrung mit Radon / H&S Bike Discount

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Schwimmbutz

    Schwimmbutz

    Dabei seit
    01/2013
    Super Laden !
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. tillibebek

    tillibebek

    Dabei seit
    09/2012
    Im September durfte ich nach Abgabe meines Persos 15min frei mit dem Stage 7 (ca. 2000euro) herumfahren, also nicht nur auf dem Parkplatz. War kein Thema.
     
  4. Pr0.Rider.Sasch

    Pr0.Rider.Sasch

    Dabei seit
    08/2010
    Meine undichte Elixir-Bremse wurde ohne Probleme sogar gegen das Nachfolgemodell umgetauscht. Guter Shop!
     
  5. schraeg

    schraeg alias Hubert

    Dabei seit
    08/2004
    Das mit den probefahrten hat sich vor kurzem wirklich geändert.
    Man soll wohl den Kaufpreis als Pfand hinterlegen.
    Totaler quatsch meiner Meiniung nach, ich muss ja auch bei VW keine 20 Schleifen hinterlegen nur weil ich mal ne Probefahrt im Golf machen möchte.
    Da sollte ein gültiger Perso doch ausreichen
     
  6. filiale

    filiale

    Dabei seit
    06/2005
    1. Ich kenne einen Händler, dem wurde der Autoschlüssel des Käufers hinterlegt. Dann fuhr der Käufer mit dem Bike davon. Der Schlüssel paßte zu keinem der Autos die draußen standen (wahrscheinlich irgendwas nachgemachtes mit irgend welchen Blindschlüsseln)

    2. Bei Canyon kam es bereits zu stürzen im Hof. Danach weigerten sich die Kunden zu zahlen (bei Rahmenkratzern bedeutet das einen hohen Preis).Daher gab es bei Canyon vor ein paar Jahren die Anweisung vom Chef eine zeitlang KEINE Probefahrt zu erlauben sondern nur probesitzen oder auf der Rolle fahren (kein Witz).

    Die Dreistigkeit mancher Kunden sprengt Grenzen, daher kann ich verstehen dass Radon und andere Händler solche Regeln aufstellen. Schuld daran sind einzelne Kunden und es legt sich wieder auf die breite Masse nieder.

    Beim Auto unterscheibt man eine Teilkasko dass man z.B. die ersten 1000 Euro selbst zahlt, danach springt die Vers. ein (rote Kennzeichen).Daher hinterlegt man dort auch nicht den vollen Kaufpreis.
     
  7. Beaumont

    Beaumont

    Dabei seit
    07/2009
    Genau so ist es! :daumen:
     
  8. JohnnyB88

    JohnnyB88

    Dabei seit
    12/2012
    Heute war ich im Bonner Laden und bin das ZR Race in 26" und 29" gefahren. Ich mußte eine Vereinbarung unterschreiben und dann meinen Perso als Pfand hinterlegen, dann konnte ich losfahren. Das 26er war wendiger, das 29er allerdings erheblich schneller...,
    außerdem fallen die Dinger größer aus als die 26er Kollegen.
    Ich wäre eigentlich gerne noch zum Vergleich mit einem Fully, z.B. dem Slide 125 gefahren. Leider kostet das Rad aber über 1000 und die Kaufsumme kann ich nicht hinterlegen, da ich alles was über 1000 kostet finanzieren müsste. Bin dann im Laden etwas gerollt, aber es war so voll, daß man eigentlich nur ' rumhampeln' konnte.
    Zugeschlagen habe ich noch nicht, bin jetzt vom Slide angefixt...
     
  9. Radon-Bikes

    Radon-Bikes

    Dabei seit
    01/2011
    Leider ist es in der Tat so, dass es Einzelfälle sind, die uns dazu zwingen, solche Regeln bezgl. Probefahrten aufzustellen. Daher hoffen wir auf Euer Verständnis, dass wir die "teuren" Räder nicht einfach so heraus geben.
     
  10. Schwitte

    Schwitte

    Dabei seit
    10/2010
    Echt? Kaufpreis hinterlegen?
    Bin vor 3 Wochen noch ein Bike das 2.500 EUR kostet nur mit meinem hinterlegten Perso ausführlichst (1/2 Stunde) zur Probe gefahren. Wie immer - null Probleme! Habe das Bike allerdings auch gekauft!
    Toller Laden mit super günstigen Preisen.

    Gruß Schwitte
     
  11. adirem

    adirem

    Dabei seit
    06/2009
    Hier mal meine abgekürzte Radon Geschichte. Vorweg muss ich erwähnen, dass ich an einem Wochentag vor der Mittagszeit in Bonn war. Also kein, für die Mitarbeiter, stressiger Zeitpunkt wie ein Samstag.

    - Probefahrt gegen Abgabe des Persos war im November noch möglich

    - Hinterlegen des Kaufpreises wäre zwar für mich möglich gewesen, hätte ich aber nicht gemacht. Zumal das Rad für HS ja weitaus günstiger ist, bei einem geklauten Bike kann man ein weiteres finanzieren. Personalausweis und Unterschrift mit Einverständnis sollte m.M.n. reichen.
    Immerhin verbringt man hinterher viel Zeit auf dem Rad, da sollte eine Ausfahrt über den Parkplatz möglich sein.
    Und der Händler macht Gewinn am Verkauf, da muss halt mancher Ärger einkalkuliert werden.

    - Ich habe mich für ein Skeen 7.0 entschieden

    - Nachdem ich mich für das Rad entschieden hatte, war es mit dem Service vorbei. Mir wurde vom Verkäufer zugesichert, dass ich gegen Aufpreis neue Reifen bekomme. Ich solle mich mal in der Werkstatt melden. Mit dem Hinweis auf einen wichtigen beruflichen Termin in der Nähe, sprach der Verkäufer von 30 - 45 Minunten Wartezeit für die Montage.
    In der Werkstatt war es dann mein Problem. Ich habe 1 1/2 Stunden gewartet. Zudem war der Werkstattkollege nicht gut auf meinen Hinweis zu sprechen, dass sein Kollege mir eine 3/4 Stunde zugesagt hatte.
    Also Mittag essen gegangen und meinen Kunden um Verschiebung des Termins gebeten.

    Achso: Die Serviceunterlagen, die ich zum Rad in einer tollen Radon Tasche bekommen habe, passen nicht zu den Komponenten am Rad - aber zum Einkaufserlebnis ;)

    - Zuhause angekommen habe ich das Rad erst einmal in die Ecke gestellt.

    - Durch Krankheit, fehlende Pedale, Arbeit und Sauwetter nach dem Kauf, bin ich erst zwei Wochen nach dem Kauf dazu gekommen, das Rad zu inspizieren / fahren. Dabei sind dann folgende Punkte aufgefallen:

    o Der Rahmen wurde im Bereich der Sattelstütze nicht entgratet. Die Sattelstütze wurde aber trotzdem wild hoch und runter gestellt und damit regelrecht mißhandelt. Stattdessen war so viel Fett im Sattelrohr, dass ich das ganze Rad damit nachfetten hätte können. Die Stütze ist Schrott.
    Also das Sattelrohr entfettet, entgratet und neue Stütze eingebaut.

    o Der Lenker war im Vorbau nicht richtig geklemmt. Zwei der vier Schrauben waren nicht mit ausreichendem Drehmoment angezogen. Eine Schraube war lose und ließ sich mit zwei Fingern lösen.

    o Der Vorbau war am Gabelschaft viel zu stark geklemmt. Die Schrauben an der Klemmung wurden weit über das nötige Moment angezogen. Das trägt nicht gerade meiner Sicherheit bei.Hier werde ich mir für mein gutes Gefühl einen neuen Vorbau anschaffen.

    o In der hinteren Felge hat man bei Drehung sehr deutlich einen Fremdkörper gehört.
    Reifen demontiert, nachgeschaut / gehört. Tatsächlich in der Holkammer ein Fremdkörper. Nach einer guten Stunde Fummeln habe ich dann, zurch das Ventilloch, einen runden metallischen Geganstand aus der Holkammer fischen können (größer als das Loch!) Es sah aus wie ein Span durch die Felgenbearbeitung entsteht.
    Da ich beim Kauf andere Reifen habe aufziehen lassen, hätte es spätestens dort auffallen müssen.

    o Die Zugführung für den Umwerfer ist miserabel. Der Bowdenzug reibt am Unterrohr an der Stelle wo unterm Tretlager die Kunstoffführung sitzt.

    o Der Druck in der unteren Kammer der Rock Shox Sid war nur halb so hoch wie er ungefähr sein sollte.

    o Das Schaltwerk war nicht richtig eingestellt. Wenn die Kette auf das unterste Ritzel der Kasette geschaltet wurde, röhrte die Kette wiederspänstig.
    Die Begrenzungsschrauben für den Weg des Schaltwerks war nicht richtig eingestellt und der Schaltzug zu straff. Zudem wurde der Schaltzug in der Klemmung so mißhandelt dass er ausgetauscht werden musste.
    Ich sag nur Sattelstütze ;)



    Also eine Mail an HS gesendet. Da ich fahren wollte, habe ich den Kram selber hergerichtet. Mein Fehler, ich hätte das Rad zurückgeben sollen.
    Da keine Antwort kam, nochmal eine Mail.
    Telefonisch habe ich auch kein Glück gehabt. Keiner geht ans Telefon, dafür nach Freizeichen ein Besetztton.
    Bis jetzt habe ich keinen Kontakt aufnehmen können.
    O.K. man hätte vor Ort vorsprechen können. Aber 150km und nochmal eine unfreundliche Behandlung wären es nicht Wert gewesen - zumal ich nur noch die Stütze vorzeigen kann.

    Um etwas positives zu erwähnen: Der Mitarbeiter an der Kasse war sehr freunlich, nicht nur weil er hier und da ein paar Euro vom gekauften Zubehör abgezogen hatte.


    Ich hoffe nun, dass ich keinen Ärger mehr mit dem Rad habe. Für mich war es das letzte Radon!!!

    Geiz ist nicht immer geil.

    Daniel

    Edit: Fotos

    Wie ich das Problem mit dem Umwerferzug lösen soll weiß ich immer noch nicht :(

    Sattelstütze:

    [​IMG]

    Umwerferzug:

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2013
  12. Riggermoos

    Riggermoos

    Dabei seit
    02/2009
    Moin,

    wer nicht in fußläufiger Entfernung zum Händler wohnt und zwei linke Hände hat, sollte die Finger von Versendern halten.

    Wer sich mit der Biketechnik auskennt und über das entsprechende Werkzeug verfügt, kann da kaufen wo er den besten Preis für ein Top-Produkt bekommt.
    In diesem Fall führt der Weg zwangsläufig zu Radon.

    Ob die Beratung gut oder schlecht ist, weiß man meist erst hinterher.

    Meine Erfahrung mit Radon im Laden im Dezember 2012:
    Personal: Durchweg freundlich.
    Bike- Beratung:
    "Hier, stell dich mal über das Bike, mal sehen ob die Rahmengröße passt, okay passt". Ende der Beratung.
    Montagequalität: Nicht fertig.
    Bikeübergabe: Hier, Dein Bike.
    Dokumentation: Keine.
    Zu Hause alles ordentlich eingestellt und Dokumentationen aus dem Netz geholt.
    Fazit: Super Bike zu einem unschlagbar günstigen Preis!

    Radon: :daumen:

    Demgenüber stehen meine Erfahrungen mit Rose.
    Dort habe ich in der Biketown im April 2012 zwei E-Bikes bestellt mit Klamotten und Parts rund 7.000,00 Euro!
    Fahrbereit geliefert wurde im Juni. Die endgültige Fertigstellung der Bikes so wie bestellt, erfolgte 6 Monate nach der Bestellung!
    Es wurden auch fast alle Montagemängel behoben.

    Bei Rose in der Biketown:
    Personal:
    Von freundlich bis Entlassungsgrund.
    Beratung:
    Bezüglich des Antriebssystems überwiegend Falschaussagen. Das hat mich nicht weiter gestört, weil ich mich vorher schlau gemacht hatte. Wiedersprochen habe ich auch nicht, weil es keinen Sinn macht mit einem Blinden über die schöne Landschaft zu diskutieren.
    Montagequalität:
    Mangelhaft! Sowas hätte ich selbst bei einem Aldi-Bike nicht erwartet.
    Bikeübergabe:
    Der Mitarbeiter hat sich fast 10 Minuten Zeit genommen, mit dem dreimaligen Hinweis: "Ich habe schon seit einer Stunde Feierabend". Meine Frau wurde daraufhin von Schuldgefühlen überwältigt.
    L.m.a.A. was muß man sich alles gefallen lassen wenn man dem Händler 7.000 Euronen in die Kassenschublade stopfen will.:wut:
    Ach ja, der Übergeber war in Bezug auf die Antriebskomponenten genauso Ahnungslos wie der Berater.
    Dokumentation: Unvollständig und falsch.
    Erreichbarkeit des Services: Top! Hilft nur wenig, weil die immer alles versprochen aber über Monate nicht gehalten haben.

    Fazit: Wir sind jetzt mit den Bikes super zufrieden, aber mit Rose sind wir fertig. Nicht nochmal so ein Drama.
    Mir scheint, dass Rose auch mehr den Leistungssportler im Visier hat.

    Für mich wichtigste Erkenntniss: E-Bike nur vom Händler in unmittelbarer Nähe dem man notfalls in den Arsch treten kann.

    Preislich ist Rose mitlerweile keine Alternative zum örtlichen Händler.

    Somit bleibt für mich als Selbstschrauber beim nächsten Bike RADON:daumen:
    Da paßt Preis und Leistung optimal.

    Das dritte Bike, ein Rocky Mountain Altitude, habe ich 1995 bei H&S gekauft. Läuft noch.

    Klaus
     
  13. filiale

    filiale

    Dabei seit
    06/2005
  14. Radon-Bikes

    Radon-Bikes

    Dabei seit
    01/2011
    Hi adirem!

    Sollte es zu "menschlichen" Fehlern in der Werkstatt gekommen sein, bitten wir dies zu entschuldigen. Die Fehler, die Du beschreibst, sind größtenteils nicht mehr nachvollziehbar, daher die Bitte an alle: Sollte Euch etwas an Eurem Rad (das ihr am LADEN IN BONN gekauft habt) auffallen, dann bitte umgehend reklamieren. Die Werkstatt steht Euch unter [email protected] und 0228 - 97 84 824, wie auf der Radon-Seite angegeben, zur Verfügung. Das Telefon ist durchgehend von Mo-Sa ab 10h besetzt.
    Reklamationen für Räder aus dem Online-Shop sind bitte an Bike Discount in Grafschaft zu richten: http://www.bike-discount.de/inhalt/reklamation.html
     
  15. adirem

    adirem

    Dabei seit
    06/2009
    @ filiale: Danke für den Hinweis!
    Dann werde ich das bei mir mal umbauen.

    @Riggermoos: Zwei linke Hände habe ich nicht. Wer viel fährt, muss auch viel schrauben ;) Den Punkt mit der Einstellung des Schaltwerks muss man ja auch nicht so ernst nehmen.
    Dennoch ist hier in Summe einfach zu viel zusammengekommen.

    Dein Argument mit dem Preis stimmt schon, das hat mich ja auch gelockt.
    Wenn man aber jetzt eine neue Sattelstütze, Vorbau, Schaltzüge zusammenrechnet oder zig Kilometer nach Bonn fahren muss ohne vorher jemand zu erreichen, macht die Ersparnis dann noch Sinn?
    Zumal ich ja nicht bestellt hatte, sondern vor Ort im Ladenlokal war.

    Ich bin es ja auch selber schuld. Hätte mir einen halben Tag frei nehmen und zu HS fahren sollen. Doch ohne vorher telefonisch vorsprechen zu können war es mir das nicht wert. Auch ein Standard Antwortschreiben auf meine Mails hätte gereicht. Ich weiß aus meinem beruflichen Umfeld das es nicht immer ganz einfach mit den Kunden ist. Trotzdem versuchen wir den Kunden immer das Gefühl zu geben, dass alles für sie getan wird - ja, und dafür hätte ich gerne ein paar Euro mehr ausgegeben.
    Zumal so ein Skeen ja auch kein Billigrad ist.

    Muss aber jeder für sich selbst entscheiden ;)

    Ich will auch nicht zu viel rumstänker, soll jeder seine eigenen Erfahrungen sammeln. Radon hat schon seinen Platz am Markt.
    Die hauen da ja einige Räder raus. Die Masse macht es und genug Fanboys gibt es auch - schade, wäre selber gerne einer geworden.


    Daniel

    Edit: Danke Radon für die Antwort!
    Melde mich per PN.

    Ich hatte eine andere Mailadresse genutzt und öfter im Verkauf angerufen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2013
  16. Schnekke

    Schnekke

    Dabei seit
    01/2013
    Hallo zusammen,

    bin neu hier im Forum, weil ich nunmehr- wieder- MTB fahre und im Moment ziemlich glücklich bin. Auch wenn ich mich bereits bei der 2. Ausfahrt am 01.01.13 auf die Fre... gelegt habe. Egal.

    Habe mir letzte Woche ein Radon Skeen Carbon bei H&S Bike gekauft. War schon oft im Laden, aber immer nur zum schauen und dem Kaufen von Kleinteilen, wie Bremsen, Schuhen etc.. Vor ca. 10 Jahren habe ich übrigens dort mein erstes Fahrrad gekauft, was ich bis heute für Fahrradreisen benutze.

    Die Beratung durch den Jupp fand ich prima und dieser ist ein Unikat. Wäre schön, wenn es mehr solche Verkäufer mit Herz und Leidenschaft geben würde. Ich hoffe, dass durch den Umzug in das neue Geschäft der Flair und die fast schon freundschaftliche Beratung erhalten bleibt.

    Wenn es vielleicht interessiert, kann ich ein Foto posten. In dem GS Forum (Motorrad), geht das allerdings erst ab 10 Beiträgen.

    Ich wünsche Euch eine schöne Saison bei dem "Frühlingswetter".

    LG:)
    Heiko
     
  17. JohnnyB88

    JohnnyB88

    Dabei seit
    12/2012
    @ Schnekke: Durftest du fahren?
     
  18. Rothaarsteiger

    Rothaarsteiger

    Dabei seit
    10/2011
    Waren heute vor Ort. Hatten das Glück, von Jupp bedient zu werden. Klasse! Kumpel kaufte neues Kinderfahrrad, wurde mit reichlich Zubehör beschenkt. Top!

    Jupp hat uns auch erklärt, warum es mit dem Hinterlegen des Kaufpreises so gekommen ist. Das Fass zum Überlaufen brachte folgende Geschichte: Ein Typ hat das Slide AM 10.0 LE (4.399 €) nach Hinterlegen seines (echten!) Persos Probe gefahren und ist dann abgehauen. Das Bike konnte natürlich zurückgeholt werden, aber es war nicht mehr salonfähig. Und dann der ganze Aufwand, Papierkram etc. Daher Kaufpreis-Hinterlegung, die in meinen Augen durchaus Sinn macht.

    Wird aber sicherlich nur eine vorübergehende Erscheinung bleiben, weil man auf dem neuen Gelände ein abgesperrtes Terrain hat, um eigens dafür vorgesehene Testbikes Probe zu fahren. Find isch jut! :daumen:
     
  19. mw.dd

    mw.dd Kettenstreber

    Dabei seit
    07/2006
    So dumm kann man aber auch nicht sein, und der Schaden von Radon durch derartige Fälle hält sich sicher in Grenzen. Deswegen gleich von allen die Hinterlegung des kompletten Kaufpreis zu verlangen, ist nicht wirklich kundenfreundlich.
     
  20. ltdrace

    ltdrace Guest

    Bisher lief bei meinen Bestellungen immer alles top. Auch Rücksendungen, wenn mir etwas nicht gefiel oder zu groß/klein waren ohne Probleme.

    Gute Preise, ab 100€ versandkostenfrei und viel Auswahl.

    Was will man mehr :)
     
  21. Schnekke

    Schnekke

    Dabei seit
    01/2013

    Ein einfaches: Ja. Alles sehr unkompliziert und einfach. Allerdings bin ich nur in der Nähe gefahren.

    LG:)
    Heiko
     
  22. Kenbarrow

    Kenbarrow

    Dabei seit
    02/2012
    Wenn ich nach einer Neuanschaffung einen bzw. mehrere Mängel feststelle, dann wende ich mich doch ZUERST an den Händler und sorge dafür, dass dieser die Mängel beseitigt. Die vermeintlichen Mängel selber zu beheben und sich dann anonym im Forum zu beklagen halte ich für den falschen Weg.Für weite Anfahrtswege ist der Händler im Übrigen auch nicht verantwortlich...
    Gruß
     
  23. forrestpump

    forrestpump

    Dabei seit
    03/2012
    :daumen: So isses! Habe selber schon mehrfach via Mail mit der Werkstatt in Bonn kommuniziert, hat immer gut funktioniert. Man muss sich allerdings die korrekte Mailadresse im Netz besorgen, sonst dauert es länger...
     
  24. m140

    m140

    Dabei seit
    04/2012
    Hallo,
    Ich kann nur sagen das wenn man ein Rad beim Jupp kauft man immer Gut beraten wird.
    Absolut der beste Verkäufer da im Laden. Haben 2 Bikes gekauft . Ein Slide 8.0 und ein Slide ED160.
    Waren sehr zu Frieden.
    Gruß
     
  25. mountain-aachen

    mountain-aachen

    Dabei seit
    06/2012
    Hi,
    ich kann nur sagen, dass ich bereits 2 Fahrraeder in Bonn gekauft habe. Ein ZR Team (vor knapp 2 Jahren) und ein ZR Race (kurz vor Weihnachten 2012).

    Beim ersten Radkauf war die Beratung in Ordnung. Bei der Erstinspektion mussten aber quasi alle Schrauben nachgezogen werden.

    Bei meinem neuen Rad wieder dasselbe. Einige Schrauben, unter anderem am Vorbau, mit falschem Drehmoment angezogen. Ich persoenlich habe da immer ein wenig Angst, weil nach fest bekanntlich ab kommt, und ich das nur ungern waehrend der Fahrt erleben moechte.

    Wie immer war die Schaltung bei der Erstinspektion nachzustellen und die Speichen habe sich auch deutlich gesetzt (Wie beim ersten Rad, ist aber meiner Meinung nach vollkommen normal)

    Wer in dem Laden ausfuehrlich beraten werden moechte und keine Lust auf "Hektik" hat, sollte nicht unbedingt Samstags dahin.

    Generell ist der Laden einfach viel zu klein und besonders im oberen Geschoss ist es verdammt eng, weil dort 200+ Fahrraeder stehen und haeufig 70 Kunden + Mitarbeiter rumlaufen.

    Achja, die Mitarbeiter :)

    Freundlich, aber zu den Hauptzeiten kaum zu erreichen. Anrufen bringt idR. garnichts, da entweder keiner rangeht oder aufeinmal ein Besetztzeichen auftaucht.

    Sehr positiv: Beim Radkauf lohnt es sich Zubehoer zu kaufen. Ich habe jedesmal Rabatt bekommen. Die Verkaeufer im unteren Abteil (fuer Kleidung etc.) sind sehr freundlich und beraten fuer meinen Geschmack sehr gut.

    Fazit: Eigentlich unschlagbar guenstige Fahrraeder, jedoch zu kleines Ladengeschaeft und zu wenig Mitarbeiter.

    best regards
     
  26. DannyCalifornia

    DannyCalifornia California Dreamin'

    Dabei seit
    06/2011
    Der Punkt dürfte ja bald hinfällig sein