Hercules Indiana - Wiederbelebung?!

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. der_erce

    der_erce Spezialist!

    Dabei seit
    08/2006
    Hallo miteinander,

    ich habe von einem meiner Freunde ein Hercules Indiana für meine tägliche Fahrt zum Bahnhof bekommen. Heute Morgen wagte ich mich auf eine erste Fahrt, konnte jedoch meinen eigenen Eindruck bestätigen, dass das Rad eigentlich in einem desolaten Zustand sich befindet.
    Der Antriebsstrang ist eigentlich ein einziger Rostklumplen und es ist schon wunderlich, dass die Kette überhaupt noch ein "Mü" Bewegung hervorbringt.

    Baustellen gibt es eigentlich überall - Vorbau zu lang (vermutlich auch der Rahmen einen Tick zu groß) - Reifen bzw. Felgen im Sack, würden aber erstmal halten.

    Was mich aber generell interessiert ist, was ich an Teilen verbauen kann - worauf müsste ich achten?

    Ich hab herausgefunden, dass das Steuerrohr 1 1/4 Zoll hat. Ich hab keine Ahnung was man da lenker- bzw. vorbautechnisch machen kann.
    Was für ein Innenlagersystem ist da drin? Kann man da vieles montieren? Wie siehts mit Schaltwerk aus? Was kann da ran?

    Generell ist die Frage - wie modern kann man nachrüsten?

    Baujahr weiß ich nicht genau, dürfte aber so Anfang der 90er gewesen sein. Schwarzer Rahmen mit Neon bunten Sprenkeln. Ansonsten hab ich noch nicht viel Zeit für eine Begutachtung investiert.

    Für Hinweise etc. bin ich euch dankbar.
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. miles2014

    miles2014

    Dabei seit
    06/2014
  4. der_erce

    der_erce Spezialist!

    Dabei seit
    08/2006
    Japp - genau sowas! Den Thread hab ich schon gesehen. Stand aber nix mehr drin leider.
     
  5. miles2014

    miles2014

    Dabei seit
    06/2014
    Moin,
    Na da ist immerhin ein Bild dabei auf dem die vorhandenen Bauteile zu sehen sind ;)

    Also das Rad hat eine Suntour Ausstattung, nix dolles- alles eher gute Mittelklasse soweit ich das sehen kann.

    innenlagersystem? Die Frage kam zu der Zeit gar nicht auf. Du hast ein Bsa 68 Gehäuse mit einem Vierkant-lager in vermutlich 125mm Wellenlänge.
    Schaltwerk? Du hast ein Schaltzüge, und Ausfallenden für Schnellspanner. Alles bis auf moderne Direct-mount Schaltwerke passt.
    Den Vorbau: da wird sich hier im Klassik-basar schon was finden.
    Was hast du denn vor?
    Schönen Gruß
    Kevin
     
  6. Thias

    Thias Bastler

    Dabei seit
    03/2004
    Finanziell wird sich das kaum lohnen. Du bekommst in den Kleinanzeigen für 50 Euro ein besseres Rad, an dem du nichts dazukaufen musst. Wir sprechen ja von einem Bahnhofsrad...
    Und wenn du schreibst, dass der Antrieb ein Rostklumpen ist, brauchst du mindestens eine Kette, neue Züge und Hüllen, wahrscheinlich noch einige andere Teile, da kommst du unter 100 Euro vermutlich nicht davon. Und musst natürlich alles zerlegen und machen.
    Das 1 1/4" Steuerrohr schränkt auch ziemlich ein. Steuersätze und Vorbauten sind nicht so häufig im Basar zu sehen, entsprechend mau ist die Auswahl. Vor allem, wenn man einen kurzen sucht. Sowas ist damals kaum jemand gefahren, heute wollen es alle.

    Der einzige Grund, sich sowas anzutun ist, wenn man Spass am Schrauben hat und einem die Kosten eigentlich egal sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. März 2017 um 07:37 Uhr
  7. der_erce

    der_erce Spezialist!

    Dabei seit
    08/2006
    Es ist tatsächlich so, dass mir schon gewisse Kosten sichtbar sind. Schalthebel sind zumindest auf einer Seite unbewegbar. Fraglich ob WD40 abhilfe schaffen würde. Umwerfer funzt nicht. Überhaupt stimmt es schon was @Thias@Thias sagt dass die Investition fraglich ist.
    Was soll das Bike können - naja eigentlich in erster Linie mich morgens zum Bahnhof bringen und Abends wieder heim. Bleibt also nicht dort. Zusätzlich hätte ich es für kleine Touren mit dem Kinderanhänger nutzen können/wollen.
    Bock am Schrauben hab ich schon - die Kohle "zum Fenster rauswerfen" will ich nicht. Ich glaub ich muss da tatsächlich nochmal nachdenken.

    @miles2014@miles2014 Danke für deine Info´s . Bilder hätt ich natürlich einstellen können. Werd ich heute Abend auch machen. Hab das BIke erstmal von der Garage wieder in den Keller verbannt um dort mal etwas besser kucken zu können :)
     
  8. SYN-CROSSIS

    SYN-CROSSIS ist biken...

    Dabei seit
    03/2006
  9. schraubenkopf

    schraubenkopf

    Dabei seit
    10/2014
    Und das 50€ Kleinanzeigenrad hat dann auch neue Züge, Bremsbeläge, Kette, etc.? Eben nicht, selbst wenn es erstmal fahrtüchtig ist werden genau die gleichen Investitionen auf ihn zukommen. Dann lieber vorhandenes gescheit erneuern (gedichtete Züge, ordentliche Bremsbeläge - gerade beim Ziehen vom Kinderanhänger essentiell, etc.). Schalthebel lassen sich in aller Regel durch eine gut gemeinte Ladung Sprühöl wieder gangbar machen, am Besten aufschrauben zum einsprühen.
    Wenn der Vorbau zu lang ist einfach einen Lenker mit etwas "Rückbiegung" für kleines Geld (10€) kaufen. Solange die Klemmung passt!

    Mal rechnen, hier die große Liste; zusammengestellt aus den Infos die hier im Thread sind:
    Züge innen: Turbo Plus, je 2€, also 8€
    Züge außen (Hüllen): Shimano M und SP41, je Meter 2,50 € bzw. 1,50 €, also 4€
    Bremsbeläge: Jagwire Mountain Sport je Paar 3€ also 6€
    Kette: PC 830, 7€
    Kassette: HG41-7, 10€
    Lenker: ~10€
    Schläuche: 8€
    Reifen: 20-30€
    Felgen: 16€
    Innenlager: 13€

    Im Kleinen beläuft es sich doch erstmal auf Züge, Hülsen, Kette, Kassette und Lenker, also 45€ zzgl. Versand. Überschaubar. Und wie gesagt, auch an einem gebraucht gekauften Rad ist nicht alles neu und muss entweder direkt nach dem Kauf oder kurz danach erledigt werden. Also spart man sich da eigentlich nichts.
     
  10. SYN-CROSSIS

    SYN-CROSSIS ist biken...

    Dabei seit
    03/2006
    Du hast überlesen, dass es sich um ein Rad mit Suntour Gruppe handelt. Spich es passen nur Suntourcassetten. Um die zu wechseln braucht man zwei Peitschen. Die Funktion ist auch grottig, eher ein Abtörner für Leute die einfach nur fahren wollen.
    Wenn man einen einen unkomplizierten Beigeleiter für kleines Geld sucht ist man mit einem V-Brake, Alurahmen, Shimano SLX Youngtimer deutlich besser bedient. Das Indiana ist nämlich selbst auf Ausliefungszustand zurückgebeamt einfach fürchterlich...
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  11. schraubenkopf

    schraubenkopf

    Dabei seit
    10/2014
    Stimmt, da war ich zu schnell mit dem lesen. Wenn die Felgen fertig sind und die Kette dauern überspringt kann man aber auch den LRS wechseln, denn der Ritzelabstand ist ja gleich, spart auch das neu Einspreichen. Gebrauchte LRS mit ordentlicher Felge werden sicher nicht die Welt kosten.
    Die V-Brake-Alu-SLX-Bock wird gebraucht aber sicher nicht um die 50 € liegen, jedenfalls nicht im fahrbereiten Zustand. Was macht denn das Hercules so schlimm?
     
  12. SYN-CROSSIS

    SYN-CROSSIS ist biken...

    Dabei seit
    03/2006
    Das Hercules wiegt 15kg. Das war damals schon absolut daneben. Insgesamt also eher ein Fall für den Liebhaber (Gibt's die für Hercules?). Problemloses Fahren ohne grössere Investitionen wird so jedenfalls kaum Möglich sein. Wäre ich also jemand, der einfach nur relativ Sorgenfrei zum Bahnhof will, würde ich persönlich eher einen brauchbaren Youngtimer für um die 100€ kaufen, die will nämlich keiner...Dort machen auch 50 investierte Euros mehr Sinn.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  13. Thias

    Thias Bastler

    Dabei seit
    03/2004
    Also ich hab schon oft Räder in den Kleinanzeigen gesehen, die völlig in Ordnung waren. Inclusive Schaltzüge, Bremsbeläge, Kette, Reifen, alles. Ich hab sogar schon vom Strassenrand geholt (Sperrmüllabfuhr) die ich direkt weiterschenken konnte, ohne auch nur den Schlauch flicken zu müssen.

    Ich bleibe bei meiner Aussage. Für 50 Euro kann man problemlos ein gutes Rad finden, an dem man nichts machen muss.
    (Wenn es aber "Jetzt! Sofort!" sein muss, hat man vielleicht nicht direkt Glück und muss ein paar Euros mehr blechen. Immer noch günstiger als das Hercules hier.
    Und ich hab nichts gegen Hercules. Die hatten eben eine recht durchwachsene Produktpalette. Von Baumerktschrott bis Oberklasse war alles dabei. Das Titanal zB war superklasse. :D
    War mein erstes selbst aufgebautes Rad und mein zweites MTB. Ich war ja so stolz drauf...

    Komischweise sehe ich weniger Youngtimer, die ok sind und so günstig. Wahrscheinlich sehen die Leute eine (defekte) Federgabel und zahlen automatisch etwas mehr. Tja.
    Aber 100 bis 150 Euro für ein Rad, das gut funktioniert, sind ja auch völlig in Ordnung. Findet man auch schneller.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2017 um 15:49 Uhr
  14. der_erce

    der_erce Spezialist!

    Dabei seit
    08/2006
    Sorry - ich hab gestern keine Bilder machen können (Allein mit Kids -> andere Prioritäten :) )

    Zu der Rechnung käme noch SChaltung bzw. Schalthebel dazu. Sind Schalt und Bremshebel nicht aus einem "Guss"?
    Sattel ist auch hinüber. Irgendwie reizt es schon, aber turnt mich auch wieder ab. Ich muss das erst mal setzen lassen...überfordert mich grad ein wenig und eine Lösung hab ich auch nicht parat.
    Heut 'Abend jag ich mal die Bilder hoch, dann habt ihr mal auch ein Bild vor Augen.
     
  15. SYN-CROSSIS

    SYN-CROSSIS ist biken...

    Dabei seit
    03/2006
    Wenn Du Lust hast etwas wieder in Ordnung zu bringen, gerne bastelst und ein Paar Euros investieren möchtest - bring das Hercules in Ordnung. Suchst Du eher eine Alltagsgurke - kauf etwas Unkompliziertes ;)
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  16. maxelsha

    maxelsha

    Dabei seit
    02/2016
    Jo,ich habe für mein BeOne 30 € Bezahlt
    Das Teil war Top in Ordnung
    Habe nichts Großartiges dran gemacht, habe nach 1 Jahr für 150 € Verkauft am Nachbarn, der ist Heute noch zufrieden
    Axel
     
  17. der_erce

    der_erce Spezialist!

    Dabei seit
    08/2006
    So hier mal ein paar Eindrücke...

    IMG_6573. IMG_6574. IMG_6575. IMG_6596. IMG_6597. IMG_6598. IMG_6599. IMG_6601.

    Steuerlager hakt - ist also vermutlich wechselbedürftig. Der Umwerfer lässt sich nicht mehr schalten. Der dazugehörige Hebel bewegt sich nicht mal im Ansatz. Innenlager poltert. Schaltwerk funzt ein wenig. Ich waaaaaas net :D
     
  18. msony

    msony

    Dabei seit
    07/2005
    entsorge es besser.
    und kauf dir für 50 Euro ein anderes Fahrrad.
     
  19. SYN-CROSSIS

    SYN-CROSSIS ist biken...

    Dabei seit
    03/2006
    Mit 50€ wirst du hier nicht sooo weit kommen.... Das Beste wird werden, es wieder in den Teich zurückzubringen, aus dem du es gezogen hast.
    Ansonsten zerlegen, putzen, ölen. Wobei ich befürchte, dass das Zerlegen schon eine Herausforderung werden wird.
     
  20. flunderkoenig

    flunderkoenig

    Dabei seit
    05/2011
    Und danach ist s immer noch ne Krücke.

    EBay, Kult Retro ranschreiben, 20€ Startgebot, Selbstabholung und ab dafür.

    Dann haste wenigstens n 20er Startkapital fürs neue Bike.
    Und dann nach irgend etwas mit Deore suchen, ohne Federgabel und mit nicht durchgebremsten Felgenflanken, dann ist auch meist der Rest einigermassen günstig instand zu setzten.

    Viel Erfolg!
     
  21. asco1

    asco1

    Dabei seit
    08/2003
    Hach, das Indiana! :love: ... ich liebe meins ja (auch wenn es schwer ist ... egal)

    Sicher ist es wirtschaftlich gesehen nicht wirklich sinnvoll, in den Haufen zu investieren. Wenn man aber Bock auf Schrauben hat, dann sollte man das machen. Ich persönlich höre da auch lieber auf mein Herz/Bauchgefühl; anstatt auf den Kopf. Vernünftig kann jeder. ;)