"Hundeabwehr" // Erfahrungen // Was ist wirkungsvoll?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Bikethemen" wurde erstellt von numinisflo, 2. März 2010.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. FlatterAugust

    FlatterAugust mom's first fµck

    Dabei seit
    09/2004
    Das ist wohl wahr, aber ein Befähigungsnachweis würde schon mal unüberlegte spontan Anschaffungen unterbinden. Eine MPU für Halter von großen oder besonders beißkräftigen Hunderassen, halte ich ebenfalls für dringend geboten.
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Dekoration

    Dekoration Strolch

    Dabei seit
    07/2008
    Stimmt. Der Eindruck drängt sich einem geradezu auf. Es gibt eigentlich überhaupt keine andere Möglichkeit, wenn man genauer drüber nachdenkt!
    Die Kavallierstarts an der Ampel und das im Kreis fahren vor der Eisdiele - die schönen Seiten des Autofahrens werden einfach zu teuer.
    Deshalb kaufen sich die ganzen Vollhorste billige Baumarkt-MTB's von Spezialeist oder Leitwill oder wie der ganze Rotz heißt und dann lassen die uns voll stehen am Berg oder runter oder beim Hardcorecrosscountry. Weil ist billiger. Und macht noch mehr Spaß. Also zB. Omas schockbremsen.

    So und jetzt nochmal Du - was zum Henker willst Du uns mit Deinem verkrüppelten Quote sagen? Doch nicht etwa was ernsthaftes, oder?
  4. bettseeker

    bettseeker Guest


    Wo kommst du denn her? Einen Hundeführerschein/Sachkundeachweis gibt es bei UNS schon lange, soweit ich weiß jedoch nur für Anlagehunde und Hunde mit einer Schulterhöhe von über 40 cm. Ich kann jedoch nichts genaueres dazu sagen, da ich als Halter kleiner Hunde selber nie betroffen war und keine Prüfung ablegen musste.
  5. FlatterAugust

    FlatterAugust mom's first fµck

    Dabei seit
    09/2004
    Was soll das bringen, den Sachkundenachweis von der Schulterhöhe abhängig zu machen?
  6. Child3k

    Child3k

    Dabei seit
    06/2009
    Ach - meine bisher einzige schmerzhafte Begegnung mit einem Hund, war nur aufgrund meiner Unfähigkeit schmerzhaft, aus den Klickies zu kommen :)

    Bei der ersten Ausfahrt mit den Pedalen - ich fahr so leicht bergauf. Steht da "plötzlich" n Hund aufm Weg. Kein Herrchen weit und breit - ich will anhalten und -zack- fall um (das menschl. Hirn muss man ja nicht verstehen?) und der Hund rennt aufgescheucht davon. Herrchen war btw irgendwo im Unterholz Pilze suchen (oder so). :)
  7. bettseeker

    bettseeker Guest


    Nix bringt das. :confused: Ich hab mir den Schaizz auch nicht ausgedacht.
    Ob es sinnvoll ist in der Stadt, ohne entsprechenden Auslauf, ohne richtige Aufgabe und Beschäftigung, beispielsweise einen Jack Russel Terrier zu halten, wage ich zu bezweifeln. Um solch einen temperamentvollen Hund vernünftig zu halten, braucht man meiner Meinung nach wesentlich mehr Sachkenntnis, Zeitaufwand und sinnvolle Beschäftigung mit dem Hund, als mit den typischen Familienhunden. Obwohl der Terrier klein ist. :confused:

    Zum Glück für die Jack Russels sind diese Hunde hier schnell wieder aus der Mode gekommen. Vorher waren hier Huskys beliebt, für die meisten Hundhalter wohl auch nicht gerade der geeignete Stadthund. :confused:
  8. VeloWoman

    VeloWoman Bikejöring = Hund + Bike

    Dabei seit
    08/2011
    Genauestens..nix bringt das.:daumen:
  9. Aragonion

    Aragonion Pistensau

    Dabei seit
    03/2007
    [nomedia="http://www.youtube.com/watch?v=3bxZOP7tQT8"]The Best Krav Maga practitioner in the World - YouTube[/nomedia]

    Wohl bitter notwendig für den Öffentlichen Verkehr in Berlin bei dem was da so rumläuft.
  10. bettseeker

    bettseeker Guest

    Na ja, ist eben eine Choreographie zu Demonstrationszwecken wie man sie in den meisten Kampfsportarten findet.

    Im richtigen Leben sieht die Welt dann ganz anders aus. Hier dürfte spätestens bei Minute 2:15 Schluss sein, wo sich der erste Angreifer das Gewehr schnappt. :spinner: Überhaupt sind diese ganzen Schusswaffen- und Messerabwehrübungen höchst fraglich, da die Angreifer regelmäßig mehr oder weniger bewegungslos warten, bis der Abwehrende seine "Technik" ausgefürt hat.

    Wären diese ganzen Übungen (mit oder auch ohne Waffen) einigermaßen realistisch, wäre beispielsweise beim Boxen nach der ersten Attacke Feierabend für den Angreifer. Was allerdings nicht heissen soll, dass eine vernünftig erlernte Kampfsportart plus ein guter Trainingszustand im Ernstfall nutzlos sind. :)
  11. giles

    giles Guest

    In den Filmen warten die bösen Jungs doch auch immer brav bis sie dran sind, wie im richtigen Leben :)
  12. Athabaske

    Athabaske

    Dabei seit
    08/2008
    ...generell finde ich es gut, dass wir nun von den Hunde und Hundehaltern sehr flott bei bösen Jungs und Terrorabwehr gelandet sind.

    Bin Laden hat ja auch ganz friedlich gewartet bis sich der Naviseal beim dritten Versuch ihm seine Rechte im Dämmerlicht des Schlafzimmers vorzulesen verhaspelte und dann das getan hat, was er viel besser kann.

    (schlecht erzogenen und schlecht gehaltene) Hunde sind Terror, gut, dass wir das festgestellt haben!
  13. giles

    giles Guest

    Das Böse lauert immer und Überall :(

    Hat Bin Laden etwas in das Frolic gemischt, um die westliche Welt so langfristig zu dezimieren?
  14. Athabaske

    Athabaske

    Dabei seit
    08/2008
    ..hätte er mal eher das Frolic selber gefuttert...
  15. giles

    giles Guest

    ... oder an die Seals verfüttert ...
  16. bettseeker

    bettseeker Guest


    Na gut, dann eben wieder den Bogen zurück zur vermeintlichen Hundeabwehr:

    Ich war selber Zeuge (ca 15 Meter Entfernung) wie ein Schäferhund ein Mädchen aus kurzer Entfernung angefallen hat. Bis die direkt daneben stehenden Erwachsenen, darunter der Hundebesitzer, den Hund unter Kontrolle hatten, hatte der Hund genügend Zeit dem Mädchen zweimal in den Kopf zu beissen und große Stücke der Kopfhaut abzuschälen. Ob hier eine Abwehr mit Pfefferspray besonders hilfreich gewesen wäre? :confused:
  17. giles

    giles Guest

    Ist das Passiert?

    Sozusagen Dopplemiord :(
  18. bettseeker

    bettseeker Guest


    Häh?
  19. giles

    giles Guest

    freudscher Verleser. Las abreissen statt zu beissen.
  20. FlatterAugust

    FlatterAugust mom's first fµck

    Dabei seit
    09/2004
    Das ist es ja, was die Ahnungslosen nicht kapieren: Pefferspray hätte den Hund u. U. noch zu größerer Aggressivität angestachelt.
  21. bettseeker

    bettseeker Guest

    In so einem Fall hilft nur noch beherztes zugreifen, wobei das bei einem Schäferhund o.ä. durch das relativ lange Fell noch ziemlich unproblematisch ist. Nicht ausprobieren möchte ich dies bei einem Rottweiler, Kampfhund und anderen muskulösen Rassen mit kurzem Fell.
  22. URPS

    URPS

    Dabei seit
    03/2012
    Hallo FlatterAugust, woher weißt Du das? Muß ich demnächst eine echte Knarre mitnehmen?

    Mich würde interessieren, ob es hier eine Zusammenfassung gibt. Ich hatte schon mehrfach "weiche Karambolagen" mit Sechsbeiner ...
  23. Flanger

    Flanger Unterhosn Tschango

    Dabei seit
    07/2011

    Ihr wisst aber schon dass der Schäferhund der gefährlichste Hund ist! Keineandere Rasse am Globus beist so oft zu wie ein Deutscher Schäfer!
  24. giles

    giles Guest

    Die Schäfer beissen? Sollen die nicht Schäferstündchen halten?
  25. FlatterAugust

    FlatterAugust mom's first fµck

    Dabei seit
    09/2004
    Es beißt der Schäfer, der Hund, der bellt, wenn das Schaf nicht stille hält.
  26. giles

    giles Guest

    nahöstliche Weisheit aus deiner Zeit mit Abraham und den Orgien in Sodom?