In WI geklaut: Canyon Torque

Dieses Thema im Forum "Mainz, Wiesbaden, Bad Kreuznach und Hunsrück" wurde erstellt von teamo, 7. Juli 2012.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Xah88

    Xah88 *Konditionsrookie

    Dabei seit
    08/2009
    Von wegen nicht selbst handeln...ich wäre da am selben tag mit vielen Freunden des Baseballsports (die gerade alle Jahresabschluss feiern und deswegen die Sportausrüstung mithaben) aufgetaucht und hätte es wieder mitgenommen....

    Aber echt geil, dass es wieder gefunden wurde !!! Und ein echt dummer Dieb....
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Matze1983

    Matze1983

    Dabei seit
    09/2011
    Sogar die Anzeige riecht nach Verbrechen...
    Ich drücke die Daumen, dass es gut ausgeht, bitte hier Neuigkeiten posten!
  4. Fubbes

    Fubbes IBC-Mitglied

    Dabei seit
    06/2001
    Was bedeutet das denn, wenn das Rad wieder auftaucht? Versicherung zurückzahlen? Sicher nicht, hoffe ich.

    Generell ist es ja so, dass es mit entsprechender Versicherung nicht unbedingt eine Katastrophe ist, wenn ein Bike geklaut wird.
    Ich bin auf die Art mal eines mit viel zu großen Rahmen los geworden ... :rolleyes:
  5. AugustBurnsRed

    AugustBurnsRed

    Dabei seit
    01/2012
    Was bitte ist denn das für ein Idiot?
    Wenn man schon sein Diebesgut verhökern will, dann könnte man wenigstens auf eine gewisse Authentizität achten.
    Da weiß man gar nicht was armseliger ist, der Diebstahl an sich, oder dieser stümperhafte Versuch es zu verkaufen.

    Hoffe es klärt sich schnell auf...
  6. Dirty Track

    Dirty Track

    Dabei seit
    04/2001
    Kannst ja noch ein paar Ratschläge geben.:D
  7. DirkF.

    DirkF.

    Dabei seit
    08/2012
    Jo Hi zusammen .

    Gibts was neues von Unseren Ordnungshütern zu berichten :confused:
  8. FeliXtreme

    FeliXtreme

    Dabei seit
    07/2009
    Du kannst ja mal fragen wo genau er wohnt bezüglich Probefahrt. Aber mitnehmen kann man es dann aus rechtlichen Gründen wohl auch nicht einfach...
    Wenn das Bike verkauft werden würde, wäre der Kaufvertrag, auch wenn er nicht der Eigentümer ist gültig.
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2012
  9. DerFalke

    DerFalke MilleniumFalcon

    Dabei seit
    07/2012
    Nein. Der Käufer verliert bei Diebes- und Hehlerware immer. Geld und gekaufte Ware. Man kann daran nämlich kein Eigentum erwerben, auch nicht gutgläubig.
  10. dickerbert

    dickerbert Fahr-Anfänger

    Dabei seit
    03/2007
    Das isteine rechtliche Spitzfindigkeit: der Kaufvertrag ist gültig, aber der Eigentumserwerb nichtig ^^
    Der Käufer hat dadurch einen Anspruch gegenüber dem Verkäufer, nicht aber gegenüber dem Eigentümer. Ihr habt also beide Recht, obwohl ihr wohl dachtet, euch zu widersprechen ^^

    Ich denke, ich würde es drauf ankommen lassen und es einfach mitnehmen (wenn er die Adresse rausrückt und nicht aussieht wie Klitschko). Was soll er machen? Die Polizei rufen? ;-)
  11. DerFalke

    DerFalke MilleniumFalcon

    Dabei seit
    07/2012
    Ja, du hast recht. Leider muss die Leistung aus dem Kaufvertrag dann aber zivilrechtlich eingeklagt werden.
    Die wenigsten Diebe werden freiwillig Geld zurückgeben oder eine gleichwertige Ware liefern.
  12. Dirty Track

    Dirty Track

    Dabei seit
    04/2001
    Wenn Du das Bike einfach mitnimmst, könnte das für Dich aber auch ganz blöd ausgehen.

    Stell Dir vor, Du meintest, das wäre das gestohlene Bike, und am Ende war's tatsächlich ein anderes das dem gestohlenen Bike täuschend ähnlich sieht. Dann hättest Du rechtlich einen 'Raub' begangen.:rolleyes: Besser wäre es wahrscheinlich den Typen festzuhalten und die Polizei zur Klärung des Sachverhalts anzurufen.
  13. dickerbert

    dickerbert Fahr-Anfänger

    Dabei seit
    03/2007
    Ganz sauber ist die Sache nicht, das ist wahr. Und ich vermute mal, er wird das Bike auch nicht kampflos hergeben ^^
    Aber wahrscheinlich wird sich die Sache eh noch hinziehen. Selbst wenn das Bike mittlerweile von der Polizei abgeholt wurde, steht es sicher erstmal noch ein Jahr bei der Staatsanwaltschaft als Beweismittel, wenn sie einen großen Fisch gefangen haben.
    Das würde zumindest erklären, wieso hier keine Rückmeldung mehr kommt.
  14. Freeride79

    Freeride79

    Dabei seit
    09/2011
  15. Taru

    Taru [KH]Shorty

    Dabei seit
    05/2011
    Ich erinnere mich dunkel, dass Canyon unter Sitzrohr am Rahmen ne Serien-Nummer hat. Damit kannste das ja eindeutig identifizieren obs deins ist. Falls teamo die Nummer nicht mehr hat, ich denke Canyon würde da helfen...:rolleyes:
  16. DirkF.

    DirkF.

    Dabei seit
    08/2012
    Jo Hi .

    Genauso kann doch jedes Bike identifiziert werden .
    Wenn die Seriennummer rausgemacht wurde , wirds schwieriger .
    Auch steht im Canyon Kaufvertrag ( Rechnung ) normal die Nummer mit drinn !
    Ich weiß nicht warum es so lange dauert ?
  17. DirkF.

    DirkF.

    Dabei seit
    08/2012
    Axo , noch einer .

    Wenn der ehemalige Besitzer sich ganz sicher ist , das es sich dabei um SEIN geklautes Bike handelt .................
    Ich würde mit dem Verkäufer in Kontakt treten , ne Probefahrt machen und direkt bei der Polizei damit erscheinen :D
  18. FeliXtreme

    FeliXtreme

    Dabei seit
    07/2009
    Ich würde die Probefahrt machen und jemanden vll 1-2 Leute als Rückendeckung mitnehmen, die dezent im Auto/ Sichtweite warten bis du das bike hast und dem Verkäufer Bilder von deinem Rad zeigen und ihn zur Rede stellen und ihn mit einem möglichen Anruf bei der Polizei unter Druck setzen und das ganze mit Ton iwie filmen. Dann würde ich die Polizei rufen und das bike erstmal zurückhalten....

    Du kannst aber erstmal zur Polizei gehn und fragen wie du dich Verhalten sollst wenn du die Adresse hast und sagen, dass dich als Käufer ausgeben würdest....
  19. dickerbert

    dickerbert Fahr-Anfänger

    Dabei seit
    03/2007
    Also wenn die Polizei sich nicht schon längst selbst als Käufer ausgegeben hat um das Bike abzuholen, weiß ich auch nicht mehr..... :ka:
    Mit IP-Rückverfolgung durch Ebay Kleinanzeigen werden sie wohl nicht ans Ziel kommen. Bei Kleinanzeigen muss man ja nicht mehr als ne Mail-Adresse eingeben...

    Wie gesagt, ich vermute das Bike steht schon beim Staatsanwalt und bis zum nächsten Winter müssen wir da nicht mit einer Rückmeldung rechnen. Dass teamo die Klappe hält, um den Dieb nicht über das laufende Verfahren zu informieren, sollte wohl auch verständlich sein. Das sind Dinge, die nicht in die Öffentlichkeit gehören.
  20. LeeOswald

    LeeOswald

    Dabei seit
    04/2011
    Interessant das der verehrte Schenker gleich noch Lenker, Pedale und Sattel gewechselt hat. Vobildlich ;)
  21. `Smubob´

    `Smubob´ Zitat statt Laktat!

    Dabei seit
    09/2005
    Gibts eigentlich schon etwas Neues?
  22. Matze1983

    Matze1983

    Dabei seit
    09/2011
    Oder jetzt was Neues? :)
  23. teamo

    teamo

    Dabei seit
    07/2012
    Leider gibt es noch immer keine Fortschritte - das ist wirklich ein Trauerspiel...

    Ich bin zwar nach wie vor in Kontakt mit der Polizei, aber es dauert anscheinend geschlagene 3 Monate, bis bei der Polizei/Staatsanwaltschaft überhaupt mal IP-Adresse bzw. Anschrift vorliegen und es dann weiter gehen kann. Damit dürfte dem Anbieter/Dieb dann wohl nichts mehr nachzuweisen sein.

    Wenn das Bike nicht versichert gewesen wäre würde ich mich wahrscheinlich tierisch ärgern. So bleibt "nur" der erschütterte Glaube in die Wirksamkeit der Polizeiarbeit und die Vorfreude auf die neue Bike-Saison ;)
  24. `Smubob´

    `Smubob´ Zitat statt Laktat!

    Dabei seit
    09/2005
    Das ist einfach nur traurig. Was lernen wir daraus? Selbstjustiz funktioniert in manchen Fällen wohl doch einfach besser :( Also ich würde mich zumindest ärgern, wenn ich an deiner Stelle wäre, dass ich nicht einfach mit ein paar kräftig gebauten Kumpels mal ne "Probefahrt" vereinbart hätte...