KFKA: Kurze Frage -> kurze Antwort

Dieses Thema im Forum "Nicolai" wurde erstellt von Metalfranke, 6. Mai 2009.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. lakekeman

    lakekeman

    Dabei seit
    03/2007
    Der Dämpfer dreht sich mittels Gleitlager im Dämpferauge um die Buchsen.
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dezember 2012
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. kalkhoffpink

    kalkhoffpink Trail-Seeker

    Dabei seit
    01/2010
    Aber die Buchsen selbst drehen sich doch nicht im Dämpferauge...:confused:
  4. lakekeman

    lakekeman

    Dabei seit
    03/2007
    Ich verstehe dich glaub ich nicht ganz :D

    Im Dämpferauge sitzt das Gleitlager fest eingepresst. Das dreht sich natürlich nicht gegeneinander.
    In das Gleitlager kommt die Buchse. Zwischen diesen beiden Teilen erfolgt die Drehung.
  5. LB Jörg

    LB Jörg Erster + Sportajörg

    Dabei seit
    12/2002
    Die Alubuchsen, bzw. die Stahlachse dreht sich in den rot beschichteten Dämpferaugenhülsen.

    G.:)
  6. kalkhoffpink

    kalkhoffpink Trail-Seeker

    Dabei seit
    01/2010
    Ja, prima, dann denken wir ja das Gleiche. Aber warum soll ich denn dann Huber-Buchsen kaufen? Dreht sich die Achse in der Huber-Buchse besser? Es ging ja darum, dass die Buchsen an sich schlecht wieder aus dem Dämpferauge raus gehen, weil sie so fest drin sitzen. Ich schätze mal dass die Huber-Buchsen genauso fest drin sitzen...?!

    Habe übrigens gerade per mail gelesen, dass mein "richtiger" Dämpfi bereits morgen kommen müsste, in sofern bin ich erst mal raus aus der Nummer...:rolleyes:
    Im Falle eines Falles muss ich die Buchsen eben mit den Fingernägeln rauspuhlen...:D
  7. lakekeman

    lakekeman

    Dabei seit
    03/2007
    Irgendwie benutzt du immer den Begriff Buchse für das, was ich Gleitlager nenne. Und Achse für das, was ich Buchse nenne. Verwirrend :D

    Die Huber Buchsen drehen in den Huber Gleitlagern sehr leicht und lassen sich auch viel leichter montieren.
  8. Ferkelmann

    Ferkelmann Team Trailgourmets

    Dabei seit
    06/2007
    Also ich verstehe das auch so. Im Dämpferauge Gleitlager/Bushing, da kommt die Achse/Bolzen durch und auf der sitzen links und rechts die Buchsen.
    Den Bolzen konnte ich bei meinen Hubers auch vom Hand reindrücken, er saß aber fest. Die Buchsen sitzen lockerer drauf, soll ja auch Fett drunter passen.
  9. LB Jörg

    LB Jörg Erster + Sportajörg

    Dabei seit
    12/2002
    Die Problematik von Klakhoffpink beschreibt das diese Buchsen....

    [​IMG]

    ...wegen des kurzen Flansches recht schwer aus diesen Buchsen...

    [​IMG]

    die sich im Dämpferauge befinden, herausgehen.


    Und nommal zur Sicherheit für Khp. Die Alubuchsen auf dem oberen Bild drehen sich in den Gleithülsen auf dem unteren Bild.

    G.:)
  10. lakekeman

    lakekeman

    Dabei seit
    03/2007
    Ok.

    Also die Buchsen von Huber, sei es das zweiteilige Set oder das dreiteilige Set mit Achse - lassen sich per Hand ein- und ausbauen. Also keine Probleme wie bei "normalen" die extrem Stramm sitzen.

    Natürlich sitzen sie fest, sonst hätte man ja Spiel.

    Aber die Bewegung des Dämpfers ist deutlich leichtgängiger. Das merkt man schon im Ansprechen.
  11. kalkhoffpink

    kalkhoffpink Trail-Seeker

    Dabei seit
    01/2010
    Hmmm????

    Ich glaub ich bin zu doof, deshalb auch mal ein Bildchen...:rolleyes:

    MEINE Buchsen sitzen ziemlich stramm im Dämpferauge und drehen sich mal Null. Drehen tut sich das ganze Ding um die Achse - im Falle Nicolai einfach "Schraube"...

    [​IMG]

    Das was LB_Björn im unteren Bild zeigt ist bei mir fest im Dämpfer verbaut und sowas hab ich noch nie rein- oder rausgemacht und das dreht sich auch nicht sondern hält einfach nur die (meine) Buchsen fest.
    Beim Entfernen kommt es dann zu "Verformungen"...:rolleyes:

    [​IMG]
  12. SOERWEIWELFRANK

    SOERWEIWELFRANK Geländefahrradfahrer

    Dabei seit
    08/2007
    wenn du den Dämpfer einbaust und die Schrauben fest anziehst,dann drehen sich die Buchsen in den Gleitlagern im Dämpferauge,auch wenn sie augenscheinlich sehr fest sitzen!!sie werden im Rahmen und am Umlenkhebel Festgeklemmt!ab und und an muss man die Gleitlager dann tauschen da sie mit der Zeit ausleihern!wenn du mal die Luft aus dem Dämpfer lässt und ein und ausfederst wirst du sehn das sich die Alubuchsen nicht bewegen!
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dezember 2012
  13. LB Jörg

    LB Jörg Erster + Sportajörg

    Dabei seit
    12/2002
    So isses, wobei sie beim Helius wohl sehr sehr lang halten werden. Da sie recht moddergeschützt sind:daumen:

    G.:)
  14. kalkhoffpink

    kalkhoffpink Trail-Seeker

    Dabei seit
    01/2010
    Sorry, ich hab gerade noch ein richtig doofes Problem beim Aufbau entdeckt. Weiß nicht ob das in diesem Thread richtig ist, ich versuch´s einfach mal.

    Ich hab zufällig entdeckt - als mir das AM beim Aufbau (noch ohne Dämpfer) in der Mitte mal wieder zusammengesackt ist, dass der XT-Umwerfer an der Kettenstrebe anschlägt beim einfedern. Der Käfig ist wohl zu lang??
    Wenn ich ihn höher montiere, schleift die Kette bereits ab dem 3. Zahnrad. (Im ersten Bild ist übrigens bereits der kürzere SLX zu sehen, bei dem es auch schon eng wird.)

    Probehalber habe ich eben einen SLX-Umwerfer montiert. Da ist der Käfig etwas kürzer, klappt eben so, aber dafür sitzt er am Rotationspunkt vom Hinterbau auf, weil der Käfig wohl wiederum etwas breiter ist, bzw. der XT-Umwerfer da eine größere Aussparung hat. Den SLX kann ich auch nicht höher montieren, weil durch den kürzeren Käfig die Kette noch früher schleift (ab dem 4. Zahnrad) Der Umwerfer ist übrigens nicht verbogen, auch wenn es auf dem Bild 2 so aussieht....:rolleyes:

    Irgendwelche Ideen?

    [​IMG]

    [​IMG]
  15. SOERWEIWELFRANK

    SOERWEIWELFRANK Geländefahrradfahrer

    Dabei seit
    08/2007
    War bei meinem FR auch so,als der Dämpfer noch nicht drin war!würde erstmal Den Dämpfer einbauen,ich glaube nicht das der Rahmen soweit zusammen sackt wenn der Dämpfer drin ist!um das Leitblech vom Drehpunkt wegzubekommen kannst du den inneren Anschlag etwas verstellen!war glaub ich die äussere Schraube auf dem Umwerfer!muss ja nicht viel sein,halber bis ganzer Millimeter reicht!
  16. kalkhoffpink

    kalkhoffpink Trail-Seeker

    Dabei seit
    01/2010
    Gehofft habe ich das auch, aber wenn Du Dir mal ansiehst wie weit der Reifen im Bild vom Sattelrohr weg ist. Das sind sicher 1,5-2cm und trotzdem setzt der Umwerfer auf. Soweit ich das verstanden habe, geht das beim AM immer recht knapp aus mit der Reifenfreiheit und dem Sattelrohr - kann in bestimmter Kombi ja sogar zu Kollisionen kommen.
    Daher gehe ich davon aus, dass 1-2cm eher die Norm sind...??
  17. Joopie

    Joopie Apeldoorns jochie

    Dabei seit
    10/2012
    Montiere doch mal den Dämpfer und mache sie drücklos, mal sehn wie es dan
    aussieht.
    Ich kann mir vorstellen das es dan passen könnte.
  18. anjalein

    anjalein

    Dabei seit
    02/2006
    Genau aus dem Grund bietet Nicolai DM-Umwerfer an.
    Es gibt von Sram Schellenumwerfer für 2-fach mit denen es nicht zur Kollision kommt. Mit deinen Umwerfern musst du mit einem Kompromiss leben...
  19. guru39

    guru39 the godfather of puffness

    Dabei seit
    10/2004
    Ja klar.

    So wie das aussieht, sehs jetzt aber nicht so richtig, ist das ein 3fach Umwerfer!?

    Du hast aber eine 2fach Kurbel, gelle?

    Setz den Umwerfer einfach nach oben....so als wenn du eine 3fach Kurbel montiert hättest, dann sollte das funktionieren. Oder kauf dir einen 2fach Umwerfer.

    :)
  20. kalkhoffpink

    kalkhoffpink Trail-Seeker

    Dabei seit
    01/2010
    Danke für den Einwand, ja ist eine 2-fach Kurbel 24/36.
    Die beiden Umwerfer sind allerdings auch 2-fach Umwerfer: Ein Shimano SLX FD-M667 und ein XT FD-M771.

    Weiter oben motieren geht wie geschrieben nicht, weil sonst beim Fahren auf dem 24er Blatt die Kette bereits auf dem 15er Ritzel schleift.
    13er und 11er geht mal überhaupt nicht. Beim Wildcard konnte ich im kleinen Blatt sogar ALLE Gänge problemlos fahren - trotz querlaufender Kette. Aber zumindest ist sie nicht dauerhaft über das Führungsblech gerattert...:(
  21. lakekeman

    lakekeman

    Dabei seit
    03/2007
    Also ich hab hier bei 3 Helius den SLX 2-fach Umwerfer montiert.
    Der setzt bei richtiger Klemmhöhe nicht auf der Kettenstrebe auf und wenn man den inneren Anschlag entsprechend setzt geht er auch am Lagerpunkt vorbei.
    Ist aber alles Millimeterarbeit ;)
    Schaltung läuft jeweils perfekt und schleift auf keinem Gang.
  22. MarcoFibr

    MarcoFibr

    Dabei seit
    10/2005
    Das macht nix. Wenn du auf dem Rad sitzt, dann passt alles wg. Sag. Montiere den Dämpfer und simuliere mit einem Spanngurt dein Gewicht. Ausrichten und fertig!
  23. kalkhoffpink

    kalkhoffpink Trail-Seeker

    Dabei seit
    01/2010
    @lakekeman

    Das mit der Millimeterarbeit unterschreib ich sofort.
    Ist wie bei einem Rennpferd…das ist auch "anspruchsvoller" als ein Arbeitspferd…:rolleyes:

    @MarcoFibr

    Exzellenter Einwurf. Da hast Du tatsächlich recht.
    Werde ich gleich mal mit berücksichtigen…:daumen:
  24. MarcoFibr

    MarcoFibr

    Dabei seit
    10/2005
    Viel Erfolg beim Aufbau.
  25. Joopie

    Joopie Apeldoorns jochie

    Dabei seit
    10/2012
    Hmm, wie siehts den beim Spung/aufederung/entlastung aus?
  26. LB Jörg

    LB Jörg Erster + Sportajörg

    Dabei seit
    12/2002
    Da tritt man recht wenig :D

    G.:)