Kind Shock LEV 2012 - Teleskopstütze weitergedacht

Dieses Thema im Forum "Mountainbike News" wurde erstellt von nuts, 4. August 2011.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. cubabluete

    cubabluete

    Dabei seit
    05/2011
    Echt super, das hilft sicher vielen weiter.:daumen:
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. mohrstefan

    mohrstefan Rocky Mountain

    Dabei seit
    02/2009
    heute auch endlich umbebaut :daumen:hatte noch was rumliegen :D
    [​IMG]
  4. Asha'man

    Asha'man

    Dabei seit
    10/2007
    So, meine neue LEV mit 125mm hat ganze drei Ausfahrten lang funktioniert und dabei sogar Spaß gemacht.

    Jetzt musste das Rad an den Montageständer und dazu habe ich meine alte Sattelstütze montiert und die LEV zugegebenermassen am Kabel kopfüber hängen lassen. Seitdem lässt sich die Stütze nicht mehr einfahren. Habe mal das rote Deckelchen an der Stütze abgenommen und bei Betätigung des Hebels wird, nach wie vor, der Zug komplett angezogen. Nur versenken lässt sich die Stütze nicht mehr.

    Sieht alles ok aus. Jemand eine Idee, was ich prüfen könnte, bevor ich das Ding einschicke? Ich hoffe ich hab mir nicht ein neues Teil ans Rad gebaut, was alle Nase lang defekt ist.
  5. Bonvivant

    Bonvivant

    Dabei seit
    03/2011
    Oho, was ein Zufall, mich hat das Gleiche ereilt: Die LEV hat einen Monat lang - dafür bei Wind und Wetter - funktioniert. Jetzt lässt sie sich nicht mehr absenken, hab auch das Deckelchen abgenommen und auch bei mir funktioniert der Zug einwandfrei. Das Problem liegt also in der Stütze. Aber wo?
  6. heizer1980

    heizer1980

    Dabei seit
    02/2011
    Hatte einen ähnlichen Fall auch gehabt. Habe bei Minusgraden probiert die Stütze abzusenken, ließ sich aber nicht absenken. Auch bei Plusgraden einige Tage später nicht. Habe dann festgestellt, dass der Zylinder an der Schnur unter dem roten Deckelchen sich etwas versetzt hat. Habe die Schnur mit einer Zange gepackt und dran gezogen, siehe da Stütze lies sich absenken. Aktuell habe ich sie bei BC abgegeben.
    Probiert mal auch mit der Zange zu ziehen und die Stütze einzudrücken.
  7. biker-wug

    biker-wug Bergfahrradfahrer

    Dabei seit
    04/2002
    Das klingt ja nicht so toll.

    Ich hab das Problem, sowie es minusgrade hat, bleibt bei mir der Zug immer hängen. Sprich er wird nach betätigung des Hebels nicht mehr zurückgezogen.

    Hat wer einen Tipp, was da einfriert?
  8. Asha'man

    Asha'man

    Dabei seit
    10/2007
    Meine geht wieder. Nach 5 min. Tour ging sie einfach wieder ohne, dass ich irgendwas geändert hätte.

    Vertrauen in das Produkt ist aber erstmal weg. :)
  9. Bonvivant

    Bonvivant

    Dabei seit
    03/2011
    @heizer1980: Danke :)
    Meine geht wieder, ich kann mir zwar nicht so recht erklären warum, nur vermuten, dass dieser Zylinder, an den die Zugnase eingehängt ist, nicht 100% genau saß...ist denn aber auch eine Konstruktion, die nicht viel Toleranz haben darf?!

    Warum hast Du Deine (dennoch) eingeschickt?


    @biker-wug: Wasser z.B. vom putzen irgendwo? Ist mir bei Zughüllen, wenn sie mit der Öffnung nach oben stehen (von unten angelenkter Umwerfer) schon passiert. Hab dann 'n Fön genommen :)
  10. Airhaenz

    Airhaenz

    Dabei seit
    02/2002
    Hat die Supernatural am Rad meiner Freundin auch -> zuviel geputzt.
    Tun jetzt immer ne Tüte übern Sattel bevor der Gartenschlauch kommt.

    Meine Lev funktioniert bisher aber einwandfrei auch bei unter 0 Grad :daumen:
    Das Kästchen wo der Zug eingehängt ist, ist aber auch deutlich besser gedichtet als bei allen anderen Seilzugbetätigten Stützen. Ich empfehle noch einen Hauch fett an die Kästchen Dichtung und an die Zughülle unten am Gehäuse zu machen und es sollte Ruhe sein. Das gilt natürlich nur, wenn auch sonst jegliche Feuchtigkeit aus dem Zug entfernt wurde. Denke der Tipp mit dem Fön ist der Beste, wenn es schon zu spät ist und Feuchtigkeit im System ist. Hab schon Wasserverdängende Kriechöle an der SN probiert - alles für die Katzt :eek:
  11. biker-wug

    biker-wug Bergfahrradfahrer

    Dabei seit
    04/2002
    Danke für die Tipps, dann werde ich die Tage mal den Zug rausmachen und alles trockenlegen.
  12. heizer1980

    heizer1980

    Dabei seit
    02/2011
    @bonvivat

    Bei mir war der Zylinder soweit von der "Kordel" runter, dass er nur an dem Häckchen hing. Hab ihn selber nicht mehr auf die Kordel bekommen.
    Das Einschicken ist bei mir aber halb so Wild, muss wegen einem Schlüsselbeinbruch ohnehin pausieren.
  13. der Eine

    der Eine

    Dabei seit
    10/2006
    Ich hatte das Phänomen der festen Stütze nach einem eisigen Nightride auch mal (während der Tour alles i.O. am nächsten Tag im Keller fest).
    Durch Kaltstellen der Stütze wurde diese wieder gängig. Ab ins Warme, diesmal aber nicht ganz ausgefahren. Diesmal keine Probleme.

    Ich habe die Vermutung, dass dieses Verhalten mit den selbstnachstellenden Lagern zu tun hat. In der Kälte zieht sich die Stütze zusammen, was durch die Lager ausgeregelt wird. Im Warmen dehnt sich die Stütze wieder aus --> fest.

    Nach Snow- und Icerides lagere ich die Stütze jetzt etwas abgesenkt. Leider bin ich das Rad mit LEV in letzter Zeit kaum gefahren, somit habe ich keine vernünftigen Messdaten ;) um die These zu bestätigen.

    Grüsse
    der Eine
  14. Wilddieb

    Wilddieb

    Dabei seit
    09/2012
    Mach ich (Wenn ichs nicht vergesse ^^' ) auch so. Wenn das Bike in den Keller kommt -> Sattel runter.
    Und immer schauen dass die Stütze sauber ist. Solange der Dreck noch feucht ist, geht er besser weg.

    Bis jetzt blieb ich von dem Problem verschont. Falls es sich ändert meld ich mich. Aber bin auch nie bei mehr als -5°C gefahren. Je kälter umso anfälliger würde ich sagen.
  15. Hasifisch

    Hasifisch Sprecher IG Harz

    Dabei seit
    03/2010
    Ich bin echt am überlegen, welche Stütze als Nachfolgerin für meine 125er Reverb ins ICB soll, eine 150er Stealth oder die Lev.
    Solche Probleme, wie gerade hier beschrieben, hatte weder ich noch ein paar Bekannte mit der Reverb gar nicht - da ist es halt bei fast allen das leichte Spiel in Drehrichtung, das aber nicht wirklich stört - weshalb ich nun ein wenig "verängstigt" bin. Ich fahre auch bei Schnee, Matsch und heftigen Minusgraden, gern auch alles in Kombination.
    Können vielleicht mal ein paar Leute, die es eben so machen, sich zur Funktion der Lev äußern?
  16. cubabluete

    cubabluete

    Dabei seit
    05/2011
    Bin den ganzen Winter über bei den widrigsten Bedingungen unterwegs gewesen, vorwiegend Nachtausfahrten bei denen es relativ kalt und dreckig war. Danach kam das Bike auch in den Keller. Ich konnte das beschriebenen Problem nicht feststellen. Die Stütze fährt bei sehr kalten Bedingungen eine Spur langsamer aus als sonst, aber kaum merkbar.
    Vielleicht ist hier eine bestimmte Serie betroffen. Meine 125er habe ich seit September.
    Wichtig wäre, dass Leute, die betroffen sind reklamieren, damit die von KS sich das ansehen können und eventuell beim Fertigungsprozess was ändern. Das aber möglichst schnell, weil wenn es wieder warm wird, hat das Problem dann sicher keiner mehr.
  17. biker-wug

    biker-wug Bergfahrradfahrer

    Dabei seit
    04/2002
    Bei mir ist das Problem, dass der Zug einfriert, aber ich weiss noch nicht wo.

    Muss mal den Zug demontieren, sauber machen, trocknen, fetten und nochmal testen.
  18. hepp

    hepp Spaßbremser

    Dabei seit
    05/2010
    Hatte schon das gleiche Problem nach einer Fahrt bei Minusgraden. Rad anschließend in den (sehr) warmen (Heizungs)Keller gestellt, nach eingen Stunden versucht die Stütze zu betätigen und ... nichts passierte. Habe dann den Rat eines Forummitglieds befolgt, nämlich einfach etwas zu warten und siehe da, ging wieder. Scheint also ein allgemeines Problem beim abrupten Übergang von sehr kalt zu warm zu sein. Seitdem ich das Rad nach der Fahrt in einen kälteren Keller stelle, ist das Problem nicht mehr aufgetreten. Und während der Fahrt ging sie bisher immer einwandfrei, nur etwas langsamer, wenn es sehr kalt ist.
  19. Hasifisch

    Hasifisch Sprecher IG Harz

    Dabei seit
    03/2010
    Danke schon mal für die Infos. Das Klemmen während des Aufwärmens kann an unterschiedlichen Wärmeausdehnungen liegen und würde mich nicht beunruhigen, wenn es nachvollziehbar allein verschwindet.
    Die Reverb fühlt sich bei Minusgraden auch etwas träger an.
  20. Asha'man

    Asha'man

    Dabei seit
    10/2007
    Bei mir war es auch nach einer kalten Ausfahrt. Die Stütze liess sich nicht mehr versenken. Auch nach ein paar Tagen nicht mehr. Dachte es lag daran, dass ich sie demontiert und baumeln lassen habe.
    Erst auf der nächsten Tour, hab eich es nach ein paar Minuten nochmal probiert und siehe da...

    Sehr seltsam.
  21. pommes5

    pommes5 bratwurstsalat

    Dabei seit
    05/2008
  22. kuka.berlin

    kuka.berlin MB-WS-08

    Dabei seit
    03/2004
  23. wallacexiv

    wallacexiv

    Dabei seit
    10/2007
    Was wird das gute Stück denn kosten?
  24. fuxy

    fuxy

    Dabei seit
    01/2011
    Könnte man die Lev nicht umbauen ? Die Auslösung für die Kartusche befindet sich ja unten, unter dieser Kappe.
  25. cubabluete

    cubabluete

    Dabei seit
    05/2011
    Das müsste schon gehen, ist aber eine unendliche Geschichte.
    Ersatzteile für die Lev gibt es erst jetzt.
    Wenn die Integra kommt wird es sicher noch ein Jahr dauern bis die Einzelteile erhältlich sind.
  26. Acetabulum

    Acetabulum Mit Glied

    Dabei seit
    02/2013
    Hellau,

    Hat jemand Erfahrung mit der Lev 27.2 gemacht, welcher mind. 90kg wiegt oder gar über diese 90kg reines Lebensgewicht kommt!?

    Also ich persönlich komme auf 91kg und mit Rucksack auch locker auf 94/95kg, da einige Anbieter eine max. Belastung von 90kg angeben bin ich mir nun nicht so sicher ob ich mir mit dem Kauf der Lev mehr Ärger als Vergnügen anlache!

    Was sagt IHR?


    Greetz Iche