Laufräder - eines der Hauptthemen bei 29ern

Dieses Thema im Forum "29 Zoll Bikes" wurde erstellt von oli_muenchen, 11. März 2010.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. p1nk3y

    p1nk3y

    Dabei seit
    04/2011
    Kann wer was zur DT Swiss 350 sagen, is die das Geld wert?
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. felixthewolf

    felixthewolf light-WOLF

    Dabei seit
    11/2001
    Unter den Gesichtspunkten machst du mit deiner Nabenwahl alles richtig!

    Felix
  4. seitenlinie

    seitenlinie

    Dabei seit
    05/2009

    Hallo. So wies aussueht wird es ein LRS, bestehend aus:

    ZTR Crest 29
    Tune Cannonball / Kong
    Sapim D-Light

    Kann mir da jemand das Gesamtgewicht nennen?
  5. felixthewolf

    felixthewolf light-WOLF

    Dabei seit
    11/2001
    MIt Laser/D-Light (was sinnvoll wäre) kommt der LRS auf 1420gr, mit komplett D-Light sollten es ca. 1450gr sein.
    Aber das sollte dir doch dein Händler genauer benennen können, bei dem du den LRS bestellst.

    Felix
  6. Skeletor23

    Skeletor23

    Dabei seit
    10/2005
    Ich hätte noch ne Frage zur ZTR Crest.
    Taugt die Felge bei 70kg (+ Ausrüstung) Fahrergewicht auch für nen Alpencross?
    Oder ist das eher ne reine CC Felge?
  7. felixthewolf

    felixthewolf light-WOLF

    Dabei seit
    11/2001
    Was machstn du auf einem Alpencross anderes als bei einem CC_Rennen z.b. in alpinem Gelände?
    Natürlich taugt sie auch da.

    Felix
  8. NightRacer

    NightRacer AutoBlender

    Dabei seit
    05/2003
  9. Piktogramm

    Piktogramm

    Dabei seit
    05/2008
    Als Quelle: linke + rechte Hand von mir beim Abdrücken/Aufbauen, da gibt eine Flow EX schon mehr her wie ich finde. Was auch logisch ist, da eben bei der WTB Material relativ ungeschickt genau in der Mitte angehäuft ist.


    Was das Gewicht der XT Naben angeht, oder gar XTR, der Vergleich zu den 350er Naben (zu den Xt Naben) nimmt sich nicht viel. Selbst mit Adapter, da gibt es gut funktionierende, recht leichte Adapter. Was ich an den 350ern problematisch sehe ist, dass die Dinger keine Edelstahllager haben, aufgrund der Kunstruktion der Naben jedoch durchaus Wasser an die Lagerringe kommen kann. Korrosion an den Passflächen ist also möglich. Ist bei den Novatec nicht anders, nur die Preise sind eben Andere. Bei den XT Naben sind die Stahlteile recht gut geschützt und die Lager und deren Passflächen entsprechend gedichtet.
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2012
  10. MichiP

    MichiP Sportsfreund

    Dabei seit
    12/2005
    Ich bin gerade auf der Suche nach ein neuen Laufradsatz. Speziell geht es mir um die Felge.
    Ich hatte noch nie wirklich leichte Laufräder da ich erstens eher zu den strammen Jungs (95 kg fahr fertig)gehöre und zweitens mein Einsatzzweck halt meistens im Endurobereich mit hin und wieder Bikepark lag. Auch mein 29er hatte Budget bedingt 2000g Laufräder. Da ich jetzt noch mal ein Bike mit Starrgabel und SSP (max 1x10) plane wollte ich mal eure Meinung/Erfahrungswerte wissen. Laufräder deren Einsatzzweck eher gemäßigt und im Flachen ihren Einsatz finden werden ruhig leichter und von der Maulweite auch geringer oder auch im Flachen und gerade weil das Bike starr wird auch hier wieder zu den Breiteren und da mit schwereren Kollegen greifen.

    Leicht wäre bei mir dann so gegen 1800g, schwer könnte dann bis 2200g werden?

    Eure Meinung und Inspirationen ;)


    grüße

    Michi
  11. berkel

    berkel Bikemessie

    Dabei seit
    05/2002
    Wenn man mit der Starrgabel auch im Gelände fahren will ist es sinnvoll einen breiten Reifen mit sehr wenig Luftdruck zu fahren. Dafür sollte die Felge nicht zu schmal sein > 21mm Maulweite. Ich fahre Ardent 2.4 auf einer Salsa Semi Felge (ist schwer, aber auch stabil/steif).
  12. MichiP

    MichiP Sportsfreund

    Dabei seit
    12/2005
    Leicht und schmal wäre bei mir die wtb i23 oder Arch EX oder als breit halt eine Flow EX, Velocity P35 oder HplusSon.

    Bloß sind letztere im flachen Gelände (Wald u. Wiese, tiefer Sand ) von Nöten? Ist der Vorteil der breiten Felgen (Reifen) auch im "leichteren" Gelände so viel größer. Man wird sicherlich auch auf den "schmalen" Felgen 2.4 Reifen montiert bekommen.

    Bin mir nicht sicher ob das Teilweise erhebliche Mehrgewicht sich für das Gelände und Einsatzgebiet lohnt?
  13. k_star

    k_star lonesome rider

    Dabei seit
    04/2008
    sicher kann man breite reifen auch auf schmalen felgen fahren, aber dann mit mehr druck, was den vorteil der breiten reifen wieder zunichte macht.
  14. BigJohn

    BigJohn

    Dabei seit
    11/2011
    Erhebliches Mehrgewicht :) Selbst mit der P35 sollte es doch ein leichtes sein unter 2kg zu bleiben ohne ein Vermögen auszugeben.
  15. felixthewolf

    felixthewolf light-WOLF

    Dabei seit
    11/2001
    Hi

    ich finde auch, dass sowohl das Fahrergewicht als auch die gewünschte Reifenbreite klar für z.b. eine ZTR Flow EX sprechen.

    Hier kommst du mit Hope Pro 2 EVO und leichten Speichen (Laser-D-Light) unter 1950gr.
    Wenn du es hier wissen willst, bekommt man den LRS mit Tune King/Kong und Superspokes auch unter 1700gr ;)

    Aber hier wegen 150gr z.b. eine schmalere ZTR Arch EX zu nehmen, wäre halt bei den Reifen deutlich verschenktes Potential. Da würde die Gewichtsersparnis nicht die Rolleigenschaften aufwiegen können.

    Felix
  16. MichiP

    MichiP Sportsfreund

    Dabei seit
    12/2005
    Naja zwischen einer Arch Ex und HplusSon liegt dann doch etwas an Gewicht;) so um die 2 Kilo wäre für mich in Ordnung.


    Danke Felix für Deine Einschätzung, darum geht es mir.
  17. felixthewolf

    felixthewolf light-WOLF

    Dabei seit
    11/2001
    Hi

    Die H+Son Todestrieb haben wir letzte Woche mal in 26" verbaut.
    Das ist eine Wahnsinnsfelge. Sauber verarbeitet und die versetzten Speichenlöcher bringen nochmal mehr Steifigkeit - dabei ists nicht so,als dass das die Felge nötig hätte.
    In 29" kannst du da vom Einsatzbereich Dinge erwarten,für die es aktuell noch keine Bikes gibt.

    Gerade haben wir wieder einen Auftrag: 110 Fahrergewicht, gemäßigter Einsatz. Der Herr bekommt eine Flow EX 29" in 32L mit einer lastungsgerechten Kombi aus CX-Ray/CX-Sprint.

    Da solltest du also auch locker mit auskommen.

    Felix
  18. MichiP

    MichiP Sportsfreund

    Dabei seit
    12/2005
    Kannst Du abschätzen wo eine 29er Version hinkommt vom Gewicht mit Hope und bezahlbaren Speichen.
  19. felixthewolf

    felixthewolf light-WOLF

    Dabei seit
    11/2001
    Kann ich dir morgen genau sagen, wenn ich die Felgen wiegen und die Teile zusammenrechnen kann.

    Die Felgen haben definitv knapp über 700gr, das wird in Richtung 2250gr gehen.

    Felix
  20. MichiP

    MichiP Sportsfreund

    Dabei seit
    12/2005
    Danke Dir, ich melde mich noch mal.
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2012
  21. richmotion

    richmotion

    Dabei seit
    02/2008
    Hallo!

    Ich will mir ein Salsa Fargo aufbauen, möglichst leicht.
    Einsatzbereiche: Touring, 82kg Fahrer + max. 15kg Gepäck, ohne Gepäck auch mal einen Trail, quasi MTB-CC-Ersatz.

    Meine Gedanken:
    Naben: Novatec
    Felgen: Crest / FRM XMD-388 / DT X470
    Speichen: CX-Ray / CN / DT Comp

    Es gibt einen fertigen LRS mit Novatec+FRM XMD 388+CN424+Alunippel.
    (Angabe 1.598g) Was ist davon zu halten? Reicht die Stabilität aus?

    Ich hätte gerne einen leichten LRS, der aber den Einsatzbereich des Fargo nicht unbedingt einschränkt. Langlebig und günstig soll er natürlich auch sein. ;)
    Ach ja: Reifenbreite max. 2,2 - es soll vielleicht aber mal ein 1,6er drauf passen, also die Felge sollte nicht ZU breit sein. Und wenn ich den 1,6er dann auch mit höherem Luftdruck fahren könnte, wär´s optimal. ;)

    Vielen Dank!
    Richard
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2012
  22. Twenty9er

    Twenty9er

    Dabei seit
    02/2012
    Nach diesem Beitrag bin ich dann doch wieder skeptisch, ob das Geld richtig angelegt wäre:
    http://www.mtb-news.de/forum/showpost.php?p=9319237&postcount=1263
  23. p1nk3y

    p1nk3y

    Dabei seit
    04/2011
    Was würde dagegeben sprechen einfach die Lager von den 240ern zu nehmen die Rostfrei sind? Laut tech doc habens die gleiche Dimension.

    Die Novatec (x-light hab ich angschaut) die weiter oben erwähnt worden ist hab ich mir auch mal angeschaut. Wäre eigentlich gar keine so blöde Alternative wenn nicht die X-12 Version mit ~420g bleischwer is.
  24. Piktogramm

    Piktogramm

    Dabei seit
    05/2008
    350er kaufen, Edelstahllager kaufen, Lager umbauen wobei der Pressitz im Nabenkörper ja aus Alu ist und mehrfaches Umpressen normalerweise nicht verträgt. Vor allem kommt man dann preislich (gescheite rostfreie Lager kosten auch ein paar Euro) in Bereiche, wo man sich gleich ein Satz XTR, Acros etc. pp besorgen kann.
  25. pinguin

    pinguin Aptenodytes forsteri

    Dabei seit
    07/2003
    Ich suche sowas in der Art ->

    Felgen:
    Typ: Alu, Disc
    Breite: mind. 30 mm, gerne mehr
    Gewicht: weniger als 600 Gramm
    Bohrung: 32 oder 36 Loch, je nach Nabe
    optional: No-Tubes-System
    Farbe: schwarz

    Naben:
    Farbe: schwarz

    Vorderradnabe:
    Disc, 6-Loch, Schnellspanner

    Hinterradnabe:
    Singlespeed (kurzer Freilauf)
    Disc, 6-Loch, Schraubachse oder Inbus-Verschraubung für 10 mm, kein Schnellspanner (nicht montierbar bei dem Rahmen)

    Speichen und Nippel:
    Farbe: schwarz


    Oder bleibt nur individueller Aufbau?


    Zielsetzung für den LRS: Reifen mit 2,5" Breite (bzw. hinten 2,4-2,5", vorne geht mehr) mit geringem Luftdruck fahren zu können. Die jetzige Felge mit 26 mm Breite (WTB) bietet mir hier nicht genug bzw. das Vorderrad geht demnächst den Bach runter (Nabe defekt, Felge hat Dellen).
  26. Exxup

    Exxup

    Dabei seit
    03/2010
    An alle schweren Biker (~100kg oder mehr) -> Herzlich Willkommen für einen Laufradtyp der Marke 'unverwüstbar'!
    For all weight weenies -> an dieser Stelle bitte aufhören zu lesen...

    Nachdem ich das hintere Original-Laufrad meines Spezialized Rockhopper 29er aufgearbeitet habe, begab ich mich auf die Suche nach einem stabilen Laufrad (welches auch noch bezahlbar sein soll/muss).
    Das ist gar nicht so einfach in einer Welt, bei der es primär nur um Gewichtseinsparung geht (aber dann mit '*' eingegrenzt auf ein max. Fahrergewicht von 75kg o.ä.).

    Aus diesem Grund möchte ich hier die Komponenten nennen, aus denen ich ein Laufrad basteln ließ:
    Die Gewichte habe ich mit einer etwa auf 5g genauen Küchenwaage ermittelt (nicht geeicht).

    Felge: Sun Ringle MTX 33 (29er) 36h schwarz
    Speichen 36 x DT alpine III (2-1,8-2,34) 286/285mm + Nippel
    Nabe: Novatec NT D042 SB
    (Felge & Speichen & Nabe -> ~1465g)
    Kassette: XT CS-M770 9-fach 11-34 (~300g)
    Bremse: 160mm Rotor (Original) (~125g inkl. Schrauben)
    Reifen: Specialized Fast Track 29x2,0 ZBLISS (51-622) mit ca. 50% Profil (~670g)
    Schlauch: Continental MTB28 (47-62/622) (~230g)
    Das Gesamtgewicht beträgt ~ 2.870 Gramm

    Es gab noch zur Auswahl noch breitere Felgen z.B. die Kris Holm, Salsa Gordo, aber letztendlich hab ich mich für die Höchste unter den Breiten entschieden - weil das auf mich rein subjektiv am stabilsten 'klingt'.

    Das Standardlaufrad (bzw. leicht angepasste) hinten war wie folgt:
    Felge: Alexrim (Original) Double Wall 622x17 6061-T6 (29)
    Speichen 32 x Original und ich denke Alu Nippel
    Nabe: Specialized Stout
    (Felge & Speichen & Nabe -> ~1320g)
    Kassette: XT CS-M770 9-fach 11-34 (~300g)
    Bremse: 160mm Rotor (Original) (~125g inkl. Schrauben)
    Reifen: Specialized Fast Track 29x2,0 ZBLISS (51-622) mit ca. 50% Profil (~670g)
    Schlauch: Continental MTB28 (47-62/622) (~230g)
    Das Gesamtgewicht betrug ~2.720 Gramm

    Es kann sein, dass meine Waage eine gewisse Toleranz aufweist, deshalb auch die rechnerische Differenz von ~10g (bei unter 1% für mich jedoch vernachlässigbar)

    Ich werde das Laufrad nun sauber einfahren und dann nochmals zentrieren lassen, so dass es für die Ewigkeit halten wird.
    Kostenpunkt übrigens komplett deutlich unter 200,-€ (Felge, Speichen&Nippel, Nabe und Arbeitszeit - den Rest hatte ich ja)
    Das kann sich durchaus sehen lassen.

    In den Rahmen passt es auch - wobei die clearance zur Umwerferbefestigung schon am Limit ist.

    Bilder möchte ich demnächst noch erstellen und dann hinzufügen..