Lupine Piko X Duo - Helmlampe im Test

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Tobias

    Tobias Supermoderator Forum-Team

    Dabei seit
    08/2001
    Als leichte, kompakte und dennoch leistungsstarke Helmlampe hat uns die Lupine Piko bereits im ersten Test nach ihrer Vorstellung überzeugen können. In der Zwischenzeit hat Lupine die Piko in den Abmessungen einer Streichholzschachtel weiterentwickelt und den Lichtstrom von 550 auf 900 Lumen erhöht. So gerüstet muss sich die Lupine Piko für das Modelljahr 2013 der Konkurrenz stellen.


    → Den vollständigen Artikel "Lupine Piko X Duo - Helmlampe im Test" im Newsbereich lesen


    [​IMG]
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. tschud

    tschud

    Dabei seit
    03/2008
  4. Tobias

    Tobias Supermoderator Forum-Team

    Dabei seit
    08/2001
    Hey Julian,

    das hier ist die Piko X Duo, die hat mehr Zubehör, einen zweiten Akku und so weiter an Bord. Dein Link ist korrekt, das ist der gleiche Lampenkopf nur mit anderen Komponenten außenrum! Deshalb der andere Preis.
     
  5. D-charger

    D-charger

    Dabei seit
    06/2005
    Die Latüchte ist auf jeden Fall jeden teuren Cent wert!
     
  6. tschud

    tschud

    Dabei seit
    03/2008
    Hey Nuts,

    Danke für die schnelle Antwort.
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil... Hätte ich eigentlich gleich sehen können ;)
    Mit den 2 Akkus ist das eigentlich auch ein echt gutes Angebot, wird echt Zeit, dass ich mir zu Weihnachten da eine zulege.
     
  7. LB Jörg

    LB Jörg Erster + Sportajörg

    Dabei seit
    12/2002
    Hmmh, ihr habt bei Linse 22° angegeben. Wißt ihr zufällig ob die auf die alten Piko mit 550Lumen paßt. Hätte auch gerne ein etwas breiteren Streuwinkel.

    G.:)
     
  8. Lateralus

    Lateralus Light-Bikes Racingteam

    Dabei seit
    08/2005
    D.h. die Piko, dich ich im Frühjahr 2012 gekauft habe, hatte 550 Lumen, diese hier 900? Ach Du sch...

    Oder was ist jetzt bei all den technischen Einzelheiten der Unterschied?
     
  9. LB Jörg

    LB Jörg Erster + Sportajörg

    Dabei seit
    12/2002
    Wenn du 2012 ein Piko gekauft hast und diese nur 550Lumen hat, dann hat man dir das alte Model angedreht. 2012 hatte die Piko 750Lumen.

    G.:)
     
  10. Lateralus

    Lateralus Light-Bikes Racingteam

    Dabei seit
    08/2005
    Super, danke Dir. Dann habe ich auch die 750, der Shop ist zu 110% vertrauenswürdig. aber bei den Namen komme zumindest ich bei Lupine echt total durcheinander. Ich weiss nie, was die Unterschiede sind oder vorherige Modelle konnten. Wenn man sich damit nur 1x alle paar Jahre beschäftigt, ists verwirrend. Oder ich bin zu blöd. Auch möglich ;)
     
  11. veganpunk

    veganpunk

    Dabei seit
    05/2009
    Die alten Picos dürften 2 XP-G Leds (550lm) mit sich führen. Die Leuchtfarbe wäre somit weißer als bei den Neuen.
     
  12. Baujahr56

    Baujahr56

    Dabei seit
    01/2013
    Hallo,
    Ich habe wohl Pech gehabt.

    Habe zwei dieser Lampen in 2012 gekauft
    ( Piko 3 für den Helm Piko 6 für das Rad )
    erst ging ein Lampenkopf kaputt
    ( schaltete sich nach 1 Minute aus obwohl der Akku voll war)

    Wurde von Lupine mit dem lapidaren Satz (Lampenkopf ausgetauscht)
    wieder zurückgeschickt.

    Jetzt lädt ein Akku nicht mehr richtig auf.

    Wieder einpacken wegschicken warten und das alles auf meine Kosten??

    Ich bin total enttäuscht und frage mich wofür ich 500 Euro ausgegeben habe.

    Vielleicht fällt man ja zu schnell auf schöne Werbung und gute Tests rein?
     
  13. Tobias

    Tobias Supermoderator Forum-Team

    Dabei seit
    08/2001
    @Baujahr56: Deinen Unmut kann ich verstehen aber wo siehst du das Problem, wenn direkt der Lampenkopf ausgetauscht wird (ohne Nachfragen) und das kurz und knapp bestätigt wird?

    Das Problem mit dem Akku würde ich selbstverständlich wieder einpacken und wegschicken, sollte ca. 2,20? Versand kosten oder wenn du es versichert willst ca. 4?... ich denke das sollte drin sein, wenn dafür schnell und unbürokratisch geholfen wird!?

    Mit Werbung und Tests hat das nix direkt zu tun^^.
     
  14. Andi_72

    Andi_72

    Dabei seit
    01/2010
    Hy zusammen,

    mag alles sehr täuschen und oder an der Bildgrafik liegen, aber wenn ich das Bild von Tobias (max. Helligkeit) mit dem von Lupine vergleiche, könnte man denken das sind zwei verchiedene Lampen?

    [​IMG]

    [​IMG]

    Die untere würde ich sofort kaufen:daumen:, bei obigem Bild komme ich ins Grübeln.
    Aber wahrscheinlich stimmt der Aufstellwinkel und so was alles nicht.

    In jedem Fall eine schicke Lampe.
     
  15. rayc

    rayc

    Dabei seit
    09/2004
    Die Befestigung mit aufgeklebten Klett ist mir neu.

    Bei einigen Helmen (z.B. POC) ist es eine Herausforderung den Lampenkopf mit den Klettband zu befestigen.
    Klebeklett ist ja nicht so teuer, werde das ganze mal ausprobieren.

    Ich kenne die Piko 2011 (550 lm) und habe selbst die Piko 2012 (750 lm).
    Der Sprung zwischen beiden Versionen ist gewaltig.
    @Lateralus, deine Piko ha auch schon 22°!
    Da möchte ich nicht wissen wie die Piko 2013 mit 900 lm kommt.

    Vorteil der Piko gegenüber anderen Lampen ist die geringe Größe und Gewicht.
    Stört kaum am Helm und ist leicht genug um sie mit in den Urlaub oder AlpenX zu nehmen.
    Früher habe ich eine P7-Taschenlampe mitgenommen und bei Bedarf an den Lenker montiert.

    Lupine bringt im Herbst immer Upgrades raus, aber deshalb sind die "alten" Versionen nicht schlagartig schlecht.
    Ich werde mir so schnell keine neue Lampe kaufen.

    ray
     
  16. dkc-live

    dkc-live User ohne Titel

    Dabei seit
    09/2006
    Nett Nett. Aber nicht wirlich der Bringer. Zu schwer. Eine LED mehr und Flood und das Gewicht wär i.O und die Lampe halbwegs nützlich.
     
  17. rayc

    rayc

    Dabei seit
    09/2004
    Und welche Lampe ist leichter?
    Ich hätte nichts gegen was leichteres was ähnlich hell ist.

    Meine erste Selbstbau-Helmlampe war deutlich leichter aber auch schwächer als die Piko auf kleinster Stufe.

    ray
     
  18. dkc-live

    dkc-live User ohne Titel

    Dabei seit
    09/2006
    Meine Selbstbaulampe wiegt aufs Gramm (mit akku) das gleiche hat 3 Leds und Flood. Also machbar ist es.
    Die ist auch thermisch stabil (FEM Simulation)
     
  19. veganpunk

    veganpunk

    Dabei seit
    05/2009
    Fotos oder link bitte :D
     
  20. LB Jörg

    LB Jörg Erster + Sportajörg

    Dabei seit
    12/2002
    Brauchts doch garnet, weil die Piko sowieso um mindestens einen Faktor und damit auch im Gesamten wesentlich besser ist:D

    G.:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Januar 2013
  21. Pig-Mint

    Pig-Mint

    Dabei seit
    01/2007
    Warum 3 LED's wenn 2 dieselbe Lichtleistung erbringen wie 3 ?
    Das Leistungsgewicht wäre somit bei der Piko besser.
     
  22. veganpunk

    veganpunk

    Dabei seit
    05/2009
    Ja, genau. 3xXP-G=2xXP-G, 3xXP-G=2xXM-L ;)
     
  23. dkc-live

    dkc-live User ohne Titel

    Dabei seit
    09/2006
    Ich verwende 3 XP-G @ 1100 mA. Lupine Phantasielumen sind 1350.

    Außerdem find ich spottige Lampen auf dem Helm schwach. Sowas gehört bei meinem Fahrstil an den Lenker.
     
  24. veganpunk

    veganpunk

    Dabei seit
    05/2009
    Gefällt mir, auch wenn ich die Optik nicht kenne :D
     
  25. dkc-live

    dkc-live User ohne Titel

    Dabei seit
    09/2006
  26. Geißlein

    Geißlein Der unbarmherzige Määäher

    Dabei seit
    03/2003
    Lupine bietet die Piko 3 (auch X3) mit optionalem Akku an.
    Normal und ohne Mehrpreis ist der 2.5 Ah Akku dabei. Ein optionaler 2.7 Ah Akku würde 32 € Aufpreis kosten.
    Jetzt würde es mich gerne interessieren, wie denn die Leuchtdauer mit dem 2.7 Ah Akku ausschaut... ?
    die Leuchtdauer mit 2.5 Ah ist in den techn. Daten enthalten. Nur keinerlei Angaben für den 2.7 Ah Akku.
    Kennt jemand die Leuchtdauer vom 2.7 er im Vergleich zum 2.5 er ?

    Danke