Neues Enduro-Hardtail: Cheetah MountainSpirit Rocker [Pressemitteilung]

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Bjoern_U.

    Bjoern_U. Bergaufschleicher

    Dabei seit
    09/2009
    machbar ja, aber...

    1. es liegt außerhalb der vom Hersteller vorgegebenen Spezifikationen --> bei Schäden kein Garantieanspruch
    2. du bekommst noch etwas mehr Winkeländerungen als mit 140mm. Das Bike wird letztendlich (etwas) träger.
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. ultraschwer

    ultraschwer

    Dabei seit
    06/2004
    wegne einem zentimeter würde ich keinen aufwand betreiben.

    als der fw bei 80-100 war ok, da war jeder cm gold wert.
    aber ob 140 oder 150?

    die qualität und abstimmbarkeít der gabel ist wichtiger.
     
  4. Marc B

    Marc B aka Ridefirst_Marc

    Dabei seit
    07/2001
    In Sachen Hardtails finde ich wenn dann diese Fat Tire Kisten mal interessant zum testen, in der neuen BIKE kommen sie ja total gut weg und werden hochgelobt :)
     
  5. faddo

    faddo

    Dabei seit
    08/2010
    Prinzipiell find ich das Ganze gut, seit ich mit dem HT meiner Freundin mal den Stromberger Wildhog gefahren bin und da gemerkt hab dass kleinere Hüpfer damit auch mächtig Laune machen.

    Wir haben sogar ein Cheetah zu Hause stehen (ein MountainSpirit, der Nachfolger von obigem Hardtail), kann von Qualität und Fahrgefühl auch nix negatives sagen. Aber die Preisgestaltung wundert mich ein wenig: Warum kostet das Teil genau so viel wie ein Fully, bei derselben Ausstattung minus Dämpfer? Mit "normaler" Enduro-Ausstattung bist du da schnell bei 2800 (hab jetzt nur mal Crossmax, Code und die Lyrik als Optionen ausgewählt). Finde ich für ein HT - Enduro hin oder her - zu teuer.
     
  6. Zara Bernard

    Zara Bernard Waldgespenst__Stadthasser

    Dabei seit
    04/2009
    Blöd teuer und kein Rahmenset. Schade.