Philips LED bike light

Dieses Thema im Forum "Elektronik rund ums Bike" wurde erstellt von gnerz, 15. Februar 2010.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. gnerz

    gnerz

    Dabei seit
    01/2005
    Moin,
    Philips hält sich ja sehr zurück mit der Werbung, das Teil ist kaum präsent im inet......dabei gibt es doch Bedarf an strassenverkehrstauglichen Lampen !
    verglichen mit der B+M IQ:
    -Zwei 3W-Dioden, gleiches Reflektorprinzip, schätzungsweise doppelter Output.
    -Helleres, breiteres und höheres Leuchtfeld.
    -harter Horizont wie IQ, daher blendarm im Strassenverkehr nutzbar.
    -Schweres Metallgehäuse, sehr anständig verarbeitet.
    -Gute thermische Ankopplung der Dioden.
    Nachteile:
    -Schalter viel leichtgängiger als bei der IQ, Lampe startet bei kurzem Drücken. doof in der Tasche das....
    -Laden über USB-Buchse. Haltbarkeit der Steckverbindung ?
    -Batteriefach verschraubt, sollte man oft ans Fach müssen, evtl weil man die Batterien extern laden will....wie lange hält das Minigewinde ?
    -4xx AA-Batterien, daher nur 2 Stunden auf voller Leistung...gibt ja inzwischen bessere und ebenfalls gängige Batterietypen.
    Fotos leider im Schnee, gibt ja nix anderes im Moment,
    ISO200,1sek,Blende 4,5(beim zoomen verrutscht, habe ich draussen nicht mehr bemerkt.)
    Fotos von daher also etwas zu dunkel nach Forumsregel, der Schnee macht das aber wieder wett.

    Ixon IQ
    [​IMG]

    Philips
    [​IMG]

    Magicshine P7 "900 Lumen-Dingens"
    [​IMG]

    schwarzes Etwas in 10m, Reflektor in 50m.

    Wäre toll, wenn Siam mit dem Messequipment mal schauen könnte, was wirklich rauskommt. Philips übertreibts anscheinend nicht mit 270 Lumen auf der Verpackung. Auf der nackten Strasse, wo ja etwa die Hälfte der 500 Lumen des Tesla-Klon-Lichts im dunklen Himmel verpufft,
    beleuchten beide Lampen gleich gut die Fahrbahn.

    Gruss

    Claas
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Bill Tür

    Bill Tür Geisterradler

    Dabei seit
    03/2008
    Sieht ja ansprechend aus und scheint ordentlich Licht zu machen. Über die Mini-USB-Ladebuchse mach' ich mir keine große Sorgen. Hab' ich bei diversen MP3-Playern im Dauereinsatz, da gab es noch nie Probleme. Die Laufzeit ist wirklich etwas mager, lässt sich aber noch verschmerzen. Wie ist denn das Leuchten bei schwächer werdenden Batterien gelöst, geht sie sofort aus, oder schaltet die Lampe eine Stufe tiefer?
    Schonmal danke für die hilfreichen Ausführungen.
  4. gnerz

    gnerz

    Dabei seit
    01/2005
    ich hab's noch nicht ausprobiert mit den leerwerdenden Batterien. Doofer Schnee, da trau ich mich nicht raus....
    ich hoffe, sie schaltet rechtzeitig auf 25%.
  5. Aber auf die Schienen traust Dich :D
    Die Fotos sind deutlich zu dunkel, Forumsstandard sind 2 sek. Aber Schnee ist im Standard auch nicht drin.
  6. gnerz

    gnerz

    Dabei seit
    01/2005
  7. rob1111

    rob1111

    Dabei seit
    10/2007
    Aus einer 3 Watt LED bekommst du (noch) keine 270 Lumen...

    EDIT:
    wer lesen kann ist klar im Vorteil :)
    Mit zwei 3-Watt LEDs sind 270 Lumen natürlich möglich.
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2010
  8. windei01

    windei01

    Dabei seit
    12/2005
    genau! Und deshalb sind es zwei 3 Watt LED.
  9. gnerz

    gnerz

    Dabei seit
    01/2005
    .
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2010
  10. MangoAndreas

    MangoAndreas

    Dabei seit
    10/2006
    Hallo Bill,

    Ich würde die Akkus zum Laden rausnehmen, denn ein Aufladen in Serienschaltung schadet den Akkus ziemlich bald. Ein Ladegerät mit Einzelschaftüberwachung ist unabdingbar!

    Grüße
    Andreas
  11. gnerz

    gnerz

    Dabei seit
    01/2005
    das Problem mit dem externen Aufladen ist halt das verschraubte Akkufach. unkomfortabel zu öffnen und schlimmer: der Akkufachdeckel sitzt unten, der Lenkerhalter wiederum an diesem Deckel.
    Sollte man das Gewinde kaputtkriegen, ist die Lampe nicht mehr am Lenker zu montieren, man müsste dann die Oberseite der Lampe durchbohren, eine lange Schraube durchstecken und eine Mutter verwenden um den Batteriedeckel wieder fest zu schliessen.
    Das kommt natürlich nicht in Frage.

    Ich werde versuchen, die USB-Buchse zu verwenden und auf gut zueinanderpassende Akkus hoffen.
    USB-Buchse schonen.....diese Schraubverbindung muss erhalten werden, sonst Lampe nutzlos ist.
  12. gnerz

    gnerz

    Dabei seit
    01/2005
    Aber: wer die windige Ikku ein-zwei Jahre am Leben halten konnte, wird es mit der Philips erst recht schaffen.
    Etwas Sorgfalt, ein paar Tricks.....insgesamt ist die Qualität eine andere Liga. Das Gewicht leider auch.
  13. Wurde in #97 geändert.

    Wäre schön, wenn Du nach der Eiszeit noch ein paar Vergleichsbilder machen könntest. Deine übrigen Lampen sind für viele hier bekannt, aber die Philips hast Du wohl als Erster.
    Brennweite ist nicht soo wichtig, Hauptsache, der Strahl ist komplett drauf, inclusive eventuellem Streulicht.
  14. gnerz

    gnerz

    Dabei seit
    01/2005
    ich werde sobald wie möglich neue Bilder auf einem repräsentativen Waldweg machen.Dann sieht man auch deutlich den Unterschied zwischen der rotationssymmetrischen DX-Lampe und der Philips.

    Es war doch auffällig in den letzten Wochen, dass die Philips kaum erwähnt wird.
    Ich konnte mich hier über Jahre schon so gut im Stillen informieren...da wollte ich dieser Gemeinschaft mal was zurückgeben und die neue Lampe in Relation zu den gängigen Modellen zeigen. IBC-Forum, DIE Adresse für Fahrradbeleuchtungsinteressierte !
  15. winner123

    winner123

    Dabei seit
    12/2007
  16. gnerz

    gnerz

    Dabei seit
    01/2005
    in dem thread wimmelt es aber eher von Mutmassungen und Behauptungen.......
  17. bici_xyz

    bici_xyz

    Dabei seit
    03/2007
    Ich mache mal weiter mit Mutmassungen und Behauptungen :cool:.

    Der Einschätzung von Philips, die Lampe wäre StVZO zugelassen, wird der Polizist bei der Verkehrskontrolle nicht unbedingt folgen. Es ist eine Batterielampe und somit nur am Rennrad wirklich ok. Der Rest ist Verhandlungssache.
    270lm habe ich jetzt nicht nachlesen können, aber bei 2 LED und der Akkuangabe geht das technisch schon ca. 2Std. (2x180lm @700mA und 20% optischer Verlust durch Spiegeloptik).
    Der Händlerlink (http://www.bikecorner24.de/messeneu....html?osCsid=f84fd14049e8764254aba9de4b016d0f ) scheint mir informativer als die Philipsseite. Bessere Links wären fein.

    Die Infos vom Originalposter sind gut, ich bin nur nicht 100% überzeugt, dass sie auch zutreffen. Ich bin bestimmt nur zu mistrauisch, aber ich hätte erwartet, dass ein Metallgehäuse werbewirksam erwähnt wird und auf den Fotos auch nach Metall aussieht. Das gute Wärmemanagement wäre dann ein glaubhaftes Abfallprodukt. So vermutet der Pessimist in mir nur ein metallisiertes Plastikgehäuse, wie es heute immer mehr der Fall ist. Gibt es dazu noch eine weitere Quelle (Handbuch, weiterer Link auf Philips ...)?
    Zumindest müsste das Gehäuse innerhalb von 5min auf dem Tisch warm werden. Genaue Messungen wären toll, aber wer hat schon das Equipment.
    Der wirklich metallische Kühlkörper (wird warm ;) ) am Bumm Cyo ist an die LED auch nur halbherzig angebunden, daher kann es eine "gute thermische Ankopplung der Dioden" geben, muß aber nicht.

    >Laden über USB-Buchse
    Minibuchsen sollen >5000 Steckvorgänge aushalten.
    Evtl. könnte man ja externe Akkus anbasteln, aber so richtig effektiv wäre das bei 5V "Bedarf" nicht. Werden die Akkus an USB wenigstens richtig voll? Eine einfache Serienschaltung sollte es intern nicht sein, Eneloops sind z.B. erst um 1,4V voll und 5 V±5% können eben auch nur 4,75V sein.
  18. anonymfixer

    anonymfixer Mein Name ist Hase

    Dabei seit
    01/2007
    Ich verlange auch, dass mein Schaft einzeln überwacht wird - mit weniger gebe ich mich nicht zufrieden!
  19. kiko

    kiko

    Dabei seit
    05/2004
    ...und auch eine zusatzbeleuchtung muss meines wissens eine zulassung vom kba haben.
  20. Hat sie doch.
  21. bici_xyz

    bici_xyz

    Dabei seit
    03/2007
    Ja, das sollte nur eine kleine Anmerkung sein. Die meisten Polizisten sind ja froh, überhaupt eine Lampe vorzufinden, bzw. sehen dein Licht und winken dich gleich weiter.

    Metallgehäuse, gute Effizienz und Lichtverteilung sind sicher wichtiger.
    Wie ist das nun mit dem Gehäuse?
  22. R5D5

    R5D5

    Dabei seit
    09/2009
    Mit 2x 3 W, wo nur 1x 2,4 W erlaubt sind? Wieviel haben die dafür bezahlt? Und warum machen das die anderen Hersteller nicht auch? :confused:

    Ich kriege den Cyo in der Praxis (d.h. am Nabendynamo nur während der Fahrt betrieben, bei Außentemperaturen von < 10 °C, länger hab ich den noch nicht) nicht warm - heißt das dann, daß die Wärme nicht abgeleitet wird und es in der Lampe ziemlich heiß wird, oder daß die Wärmeabfuhr so gut ist, daß die Lampe im 10 °C-Fahrtwind nicht wärmer als vielleicht 15 °C wird?
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2010
  23. Machen sie nicht?
  24. R5D5

    R5D5

    Dabei seit
    09/2009
    Ok, der ist zwar preislich weit jenseits, aber Danke für die Info. :daumen:
  25. nikolauzi

    nikolauzi

    Dabei seit
    09/2004
    Nur zur Info:
    Es sind auch mittlerweile abweichende Leistungen zugelassen, einzig die Lichtverteilung ist geregelt, gerade die in den Gegenverkehr, damit man keine Autos blendet:rolleyes:

    Der Nikolauzi
  26. Titanschrauber

    Titanschrauber

    Dabei seit
    04/2006
    In der Praxis wird das aber meist tolerant gehandhabt, zumindest wenn ein Auto mich blendet:mad: