Pressemitteilung: Knog stellt neue Fahrradbeleuchtungs-Serie vor

Dieses Thema im Forum "Mountainbike News" wurde erstellt von Tobias, 23. Februar 2012.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. gtbiker

    gtbiker Reality Bath

    Dabei seit
    03/2004
    Was fürn Bullshit-Bingo....wie kann man so einen Plastikschei$$dreck/ramsch nur toll finden, anpreisen oder gar kaufen?
    :kotz:
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. sun909

    sun909

    Dabei seit
    04/2005
    Tja,
    die bisherigen kleinen Knogs habe ich auch sehr zufrieden seit langer Zeit an mehreren Rädern.

    Allerdings für vorne und hinten jetzt 80,-- Tacken zu verlangen zeigt, dass die Jungs nicht soviel von dem Kraut rauchen sollten :D

    Aber wem´s gefällt, der soll es sich kaufen.

    grüße
    sun909
  4. `Smubob´

    `Smubob´ Zitat statt Laktat!

    Dabei seit
    09/2005
    Ich hab ein Apfeltelefon (einziges iProduct), bin aber keine nerdige Trendhure - und finde die Teile trotzdem shice ;)
    40€ für ne Funzel, die nicht StVO-zugelassen ist und mit der man NICHTS sieht und auch schlecht gesehen wird, also einfach nur als Spaß-Beleuchtung, finde ich völlig schwachsinnig. Und ich finde die deutlich billigeren kleinen Knog-Lights schon komplett für den Hintern...


    Man darf sie nur nicht zu ernst nehmen! ;) Um einen alten Bekannten zu zitieren: "Los Jungs, wir haben Klischees zu erfüllen!" :lol:
  5. don-rock

    don-rock moll + dur in einer tour

    Dabei seit
    03/2007
    schon ausprobiert?
  6. `Smubob´

    `Smubob´ Zitat statt Laktat!

    Dabei seit
    09/2005
    Ja, schon 2 Leute mit solchem Mist fast über den Haufen gefahren...
  7. Elefantenvogel

    Elefantenvogel

    Dabei seit
    07/2005
    mimimi... als wenn htc/motorola/nokia/samsung etc. keine designer am start hätten... ich hab ein apfelhandy, ganz einfach weil ich meine beiden androiden vorher einfach mistig fand... und btw: wenn es denjenigen mit nerdbrillen und fixies gefällt, damit in der stadt rumzufahren, warum nicht? gibt genug leute hier, die sich für einige tausend euro ein dh- bike vom feinsten zusammen bauen, jeden flamen der zuviele decals, die falschen decals, die falschen pedalen, einen hässlichen sattel etc. hat und dann auf der dh strecke rumeiern, das es nur noch peinlich ist. Einfach die Leute so akzeptieren wie sie sind, dann isses gut... funktion von den knog lämpchen hab ich noch nicht ausprobiert, werde ich auch nicht... aber wem sie gefallen- gibt schließlich auch genug menschen, die abartig viel geld dafür ausgeben, um noch ein paar gramm zu sparen an ihren tuning parts
  8. KATZenfreund

    KATZenfreund Genussradler

    Dabei seit
    12/2009
    Seh´ ich IMHO genau so... :daumen:
  9. heyho

    heyho Mach et einfach!

    Dabei seit
    03/2005
    Ich dachte für 39,95 Eur gibts nen Set vorne+hinten. Dann fänd ich den Preis ok. Sinnvoll auch Akku+USB-Aufladung. Die teuren Minibatterien haben mich vom Kauf der alten Knogs abgehalten.
  10. trailjo

    trailjo Selberschrauber

    Dabei seit
    06/2006
    Autsch, da fühlt sich jemand getroffen! Mußt doch nicht gleich verbal wild um dich schießen, nur weil dein Handy in einem Posting erwähnt wurde.

    • Wer hat gesagt, dass Apple keine Designer am Start hat?!? Übrigens Samsung hat keine, die haben laut Apple nur ein Kopiergerät! :D
    • Wer hat gesagt, dass Fixiefahrer nicht mit Knogs in der Stadt rumfahren dürfen. Es wurde im Gegenteil behauptet, dass sie die einzigen sind, die das Zeug kaufen werden.
    • Wer hat gesagt, dass iPhone-Besitzer empfindlich reagieren, wenn ihr Handy in einen vermeintlich negativen Zusammenhang gestellt wird? Niemand, aber irgendwie funktioniert es trotzdem immer.:aufreg:
    Also entspann' dich. Es ist nur ein Handy, und nichts was dich als Person definiert und auf- oder abwertet, nicht wahr? ;)
  11. fullspeedahead

    fullspeedahead

    Dabei seit
    10/2006
    In einem Fahrradforum, wo Leute die Bremse und Federgabel auch nach Farbe und Design aussuchen, gibt es irre Aufregung wenn jemand bereit ist, ein paar Euro mehr auszugeben, weil er ein Lamperl nett designed findet....*rolleyes*

    Ich war mit meinen Knogs eigentlich immer zufrieden (außer dass man beim "Beetle" Frontlicht die gute Rundumsichtbarkeit mit imho zu starker Blendung erkauft - was aber per Klebestreifen lösbar war; aja, die erste Generation hatte einen zu weichen Druckpunkt, der auch im Rucksack anschlagen konnte), hab auch im Bekanntenkreis nichts von Defekten gehört.

    Nachteil waren halt die Knopfbatterien, gibt aber glaub ich auch ein USB-Charger-Teil.

    Interessant wäre zu wissen, warum sie nicht mit der deutschen StVO konform sind.

    Sinnvoll ist der Anstellwinkel vom Rücklicht, gibts nur selten, v.a. bei vollständig entfernbaren, wo keine Schelle zurückbleibt.
  12. evil_rider

    evil_rider Vinyl-Schubser

    Dabei seit
    01/2002
    och, die strobe frösche sind schon ganz gut um gesehen zu werden, grössere ansprüche stelle ich auch garnicht ans licht. :daumen:
  13. konsti-d

    konsti-d .

    Dabei seit
    04/2005
    als Notlicht taugen die auf jeden Fall meiner Meinung nach.
    Habe Frog Strobe hinten, Boomer vorne. Die erste Generation Boomer hatte nen Fehler, ging immer von selbst an etc., ist aber behoben.
    Kann über meine Kombination sagen:
    klein, unauffällig, hübsch, leicht mitzunehmen, super schnell komplett (de-)montiert, Preis war ok (vorne ca.20, hinten ca.10?), man wird glaube ich gut gesehen.
    Selbst sieht man eingeschränkt, wenn es wirklich dunkel wird, geht aber.
    Bin super zufrieden mit den Dingern und sind immer wesentlich besser wie nichts.
    Rein Batteriebetriebene Leuchten sind doch sowieso nie Stvo-tauglich, oder lieg ich da falsch?
    Die neuen find ich auch zu teuer und gefallen mir auch nicht.
  14. froride

    froride travelling on one leg

    Dabei seit
    03/2004
    Batteriebeleuchtung ist in Deutschland als alleinige Beleuchtung nur bei Rennrädern unter 11 kg zulässig. Eine geplante Änderung, diese Ausnahmeregelung auf Mountainbikes (unter 13 kg) auszuweiten, ist 2006 im Bundesrat gescheitert.
    Die Polizei ist aber fast immer zufrieden wenn überhaupt Licht dran ist.
  15. evil_rider

    evil_rider Vinyl-Schubser

    Dabei seit
    01/2002
    es lebe die schweiz, hier ist batterielicht erlaubt... egal welches fahrrad! :daumen:
  16. froride

    froride travelling on one leg

    Dabei seit
    03/2004
    Es ist ja zum Glück nicht so, das man sich an die Gesetze zwingend halten muss. Wenn 90% der Radfahrer Batterielichter verwenden, der Markt dafür deswegen wächst und Dynamolichter einfach keiner mehr kauft und benutzt, wird auch Vater Staat irgendwann einlenken oder die Sache einfach ignorieren. Und gerade bei Batterieleuchten ist es ja inzwischen fast soweit. Kaum ein Polizist stört sich an den Leuchten, es wird einfach nicht verfolgt. Und man sieht in der Hauptsache Batterieleuchten. Das ist eben Demokratie - solange die Mehrzahl unerwünschte oder veraltete Gesetzt ignoriert, gelten sie eben auch nur auf dem Papier. ;)
  17. powderJO

    powderJO

    Dabei seit
    08/2004
    alter thread, neue frage:

    sieht man mit dem teil, also dem frog blinder – auch selbst etwas? so dass man damit auf dem renner auch mal gefahrlos im dunkeln fahern kann ohne von jedem schlagloch überrascht zu werden, wenn man nicht in schrittgeschwindigkeit unterwegs ist?
  18. Discipline

    Discipline team:nodaysoff

    Dabei seit
    07/2008
    *push*

    :)
  19. Alexspeed

    Alexspeed

    Dabei seit
    12/2003
    würd ich auch gern mal wissen. Ein paar Testbilder im dunkel im Vergleich mit den teuren Lampen wären hilfreich :)
  20. veganpunk

    veganpunk

    Dabei seit
    05/2009
    Das Knog Blinder Road 2 Set kostet sogar 125,- Dafür super Design, Metallgehäuse. Sehr wertig.

    Leider fehlt eine Dimmstufe beim Vorderlicht. 1h (200lm) oder 2h (100lm) Licht ist was mager. 20lm oder 50lm wären völlig ausreichend für die Stadt. Bei nur 2h Stunden steht man schnell im dunkeln! Der Flash-Modus ist unbrauchbar für mich :(

    Mit der Knog Blinder Road2(2012?) wird man gesehen und man sieht auch mit 100 bzw. 200lm einiges. Leider fehlt eine Dimmstufe. Flashstufe finde ich nervig. Die Vorderlampe ist für mich somit unbrauchbar. Jeden Abend aufladen, nicht toll.

    Steckfunktion finde ich auf Dauer besser, ab und an geht halt schneller und fast blind. Das Rücklicht ist zu edel, da kommt mir hinten kein Smart-Rücklicht mehr dran. Edit: bin auf das Rücklicht X Power 35R gewechselt.

    Link:
    http://www.bikerumor.com/2013/05/30/review-knogs-blinder-road-lights/
    http://www.bicycles.net.au/2013/07/blinded-light-knog-road-2-blinder/
    http://bikeshopgirl.com/2013/09/preview-knog-blinder-road-lights/
    http://urbanvelo.org/knog-blinder-road-r-review/


    Nachfolger Blinder Road 3 (2013) besitzt eine Low Stufe mit 7h Leuchtdauer. Jetzt mit dreifacher Leuchtstufenanzeige. Mittlerer Modus wird hellblau angezeigt. Halterung oben wurde mit Metall verstärkt. Akku ist ca. doppelt groß. Leuchte ist fast doppelt so groß wie das Vorgängermodell. Leuchtfarbe ist spottiger (rechte Led) und weißer.

    "Burn time: Steady mode: Low-beam 7hr, High-beam 2hr bzw. 1h mit 2 Leds. Flash mode: Alternating Flash 9hrs, Steady Flash 4.5hrs"
    http://road.cc/content/review/99244-knog-blinder-road-3-front-light
    http://www.knog.com.au/gear-hi-power-lights/blinder-road-3.phps
    http://roadcyclinguk.com/gear/knog-blinder-road-3-front-light-first-look.html
    http://www.behindmagazine.com/contents/knog-blinder-road-3/
    http://www.bikelightdatabase.com/knog/blinderroad3/

    Von Contec bzw. Moon gibt es ein gleichwertiges Set. Nennt sich Meteor und Comet (bzw. Shield). Rücklicht ist aus Plastik, leuchtet toll. Vorderlicht mit 1xXP-G Led und ebenso wie die Knog mit kurzer Leuchtdauer.
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2014
  21. Nico Laus

    Nico Laus Trolly Designs

    Dabei seit
    01/2007
    Die Dinger sind als Blinkies designed, nicht als Leuchten. Wer auf der Suche nach FUNKTIONALEN Leuchten ist, wird mit Knog nicht glücklich. Also eher was für die Strandpromenade und nichts für den Alltag.
  22. veganpunk

    veganpunk

    Dabei seit
    05/2009
    [Edit: Fahre jeden Tag damit, also alltagtauglich ;) Für finstere Wege die Trelock LS950 bzw. Wilma etc., Urlaub Cyo Premium]

    Die Road2 ist für mich eine Leuchte. 200lm (bzw. 300lm) sind wirklich ok. Sind auch keine Plastik-Funzeln mehr wie vorher.

    Welche funktionalen Leuchten empfiehlst Du?
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2013
  23. Nico Laus

    Nico Laus Trolly Designs

    Dabei seit
    01/2007
    Z. Bsp. sowas
    [​IMG]
    mit durchdachter Linse, die viel Licht auf die Straße bringt, aber nicht blendet.
    [​IMG]

    Für hinten etwas großflächiges mit viel Streulicht
    [​IMG]
    und kein LED-Wunder, das punktuell 2km weit strahlt, im Fokus blendet aber sonst nicht gesehen wird.
  24. veganpunk

    veganpunk

    Dabei seit
    05/2009
    Für Knog Fans würde ich lieber die kleine Ixon Core empfehlen. Nahfeld wie bei der Eyc ein bischen zu hell. Halterung der Core wird überarbeitet.

    Ist das die neue PBL? Du meinst, dass Knog-Vorderlicht sieht man von Seite nicht? Das könnte stimmen.

    Die Nachteile der PBL/DSaferide80 sind ja bekannt. Die Leuchte ist niemals so hell und das Leuchtbild sieht anders aus. Der Größenunterschied ist auch merklich. Lumenwert 280lm zu 300lm.

    Ich warte auf einen Nachfolger der Saferide 80 mit Lithium Akkus und eventl.kleinerem Gehäuse. Die Activeride (Reflektor) sollte auch überarbeitet werden. Wäre eigentl. die Lampe für Straße und kurze Geländefahrt.
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2014
  25. veganpunk

    veganpunk

    Dabei seit
    05/2009
  26. Nico Laus

    Nico Laus Trolly Designs

    Dabei seit
    01/2007
    Auf dem Foto ist die 610 zu sehen. Hab sie auch an meinem Bike, allerdings vertikal montiert.