Schlüsselbeinbruch: Liegt mein Heilungsverlauf im "Soll"?

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Dominik82

    Dominik82

    Dabei seit
    06/2005
    Hallo,

    ich habe mir am vergangenen Samstag, also vor genau einer Woche, zum zweiten Mal das Schlüsselbein gebrochen. Beim ersten Mal war der Bruch recht kompliziert, weswegen operiert wurde. Damit war ich extrem zufrieden, da ich 5 Tage nach der OP schon wieder aufm Rennrad trainieren konnte.

    Diesmal ist "leider" eine konservative Behandlung mit Rucksackverband angesagt. Da ich damit keine Erfahrungen habe, würde mich interessieren, ob mein bisheriger Heilungsverlauf im Soll liegt bzw. bei euch ähnlich war.

    Also Schmerzen hatte ich eigentlich nur die ersten 2-3 Tage. Und das wohl hauptsächlich, weil ich eine haarsträubende Urlaubs-Rückreise mit notdürftig versorgtem SB durch halb Rumänien nach Deutschland hinter mir hatte ;) Z.Zt. merke ich recht wenig vom Bruch. Der Rucksackverband stützt subjektiv sehr gut und gibt ein angenehm verlässliches Gefühl. Ich merke von Tag zu Tag, dass ich beweglicher werde und die möglichen Bewegungswinkel größer werden.

    Trotzdem habe ich das Gefühl, dass da noch "Leben" drin ist. Also wirklich "angepappt" scheint es nicht zu sein, was man auch an gelegentlichen leichten Knackgeräuschen merkt. Außerdem steht das eine Ende noch kräftig nach oben und gibt einen deutlich fühl- und sichtbaren "Hauthubbel". Laut Arzt würde sich das mit der Zeit zurückbilden.

    Was meint ihr denn? Ist mein Heilungsverlauf normal nach einer Woche? Oder erwarte ich einfach zu viel? Ab wann hattet ihr denn ein wirklich festes und sicheres Gefühl?

    Gruß und vielen Dankfür eure Erfahrungen,
    Dominik.
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. trauntaler

    trauntaler D.I.Y.

    Dabei seit
    06/2003
    Lass das erstmal 3-4 Wochen zusammenwachsen. Die kurze Zeit Ruhe kann dich vor Langzeitschäden bewahren. Mir wäre es das nicht wert!

    Mein Schlüsselbei wurde zwar mit einem Stück Draht gesichert (nicht geschraubt) aber ich sollte trotzdem 2 Wochen den Rucksackverband tragen und 4 Wochen nicht belasten.

    MfG Stefan
     
  4. Lance 2

    Lance 2

    Dabei seit
    12/2004
    Hi,

    ich habe mir am 20.07.2007 das Schlüsselbein gebrochen und habe einen Rücksackverband bekommen.
    Es ist immer noch nicht fest und seit Freitag 24.08. hat sich wieder etwas verschoben. Die Knochenhälften liegen inzwischen übereinander glaube ich.
    Die behandelnden Ärzte sagten mir schon am 10.8. alles wäre fest und ich bekam den Rucksackverband abgenommen und könnte am 20.8. wieder arbeiten...im Maschinenbau als Elektriker...
    Danach hat sich das Schlüsselbein zweimal verschoben und die Knochen stehen inzwischen übereinander, obwohl ich nicht arbeiten war. Die Ärzte sagten jedes mal alles ist fest und normal.
    Auf anraten einer Krankengymnastin mit eigener Praxis, die eine Schiefstellung
    der Schulter festellte habe ich Alarm geschlagen, ich hoffe es ist nicht zu Spät.
    Morgen wechsel ich die Klinik und hoffe, daß ich nicht zum Invaliden werden muß.
    Ich habe Angst und hoffe trotz allem, daß es noch zu retten ist.
    Raten kann ich nur den Verband lange zu tragen, mehrere Ärzte zu befragen und spät mit Bewegung und Belastung anzufangen.
    Ich bin gespannt auf Morgen...
    Aus jetziger Sicht würde ich eine OP vorziehen, ich kann vor Angst nicht mehr schlafen...ich habe immer auf meinen Körper geachtet, und bin von Januar bis Dezember immer auf dem Rad...ca. 15000km/Jahr...und jetzt das...

    Der unfitte schwerkranke,
    lance 2
     
  5. P0g0Fr3aK

    P0g0Fr3aK

    Dabei seit
    03/2005
    das schlüsselbein ist eigentlich garkein knochen. deswegen kanns auch nicht wie ein knochenbruch behandelt werden
     
  6. -Kiwi-

    -Kiwi- 100% MTB

    Dabei seit
    08/2004
    Was ist es denn, Herr Anatom?! Das interessiert mich jetzt...
     
  7. P0g0Fr3aK

    P0g0Fr3aK

    Dabei seit
    03/2005
    ich meine mich zu erinnern, dass dass schlüsselbein früher mal ein muskel / eine sehne war und sich im laufe der evolution erst zu diesem knochenartigen gebilde entwickelt hat.

    finde da jetzt leider keine quelle zu, aber falls da jemand was genaueres weiß - immer her damit :)
     
  8. -Kiwi-

    -Kiwi- 100% MTB

    Dabei seit
    08/2004
    Alles klar, du beziehst dich auf die Phylogenese. Dann hättest du nicht schreiben sollen: "... ist kein Knochen..."
    Die Clavicula, also das Schlüsselbein, ist später entstanden als die Scapula (Schulterblatt) und ist ein Decknochen, der sich im Laufe der Evolution aus Bindegewebe entwickelt hat und verknöchert ist.
    Heute ist die Clavicula ein Knochen, ganz klar.
    Schöne Grüße, Kiwi.
     
  9. P0g0Fr3aK

    P0g0Fr3aK

    Dabei seit
    03/2005
    ah ok, danke :)
     
  10. Lance 2

    Lance 2

    Dabei seit
    12/2004
    Hallo,
    Ich war heute in Gießen in der Uni-Klinik und ich fühlte mich wie ein Mensch behandelt und bin für den weiteren Verlauf sehr positiv gestimmt.
    Mein Gefühl war richtig, das vorher war pfusch und die Knochen stehen auf einer länge von etwa 1,5cm übereinander und sind nicht fest. Der Verband kam für mein Alter etwas zu früh ab,(bin 37Jahre) sagte die äußerst nette Ärztin.
    Am kommenden Freitag werde ich nun operiert, es wird mit Platten verschraubt und dann ist mein kreuz wieder 1,5cm breiter. Die andere Klinik werde ich in meinem Leben nie wieder betreten und das nicht nur wegen der Schlüsselbeingeschichte.
    Das Schlüsselbein ist bei mir ein Knochen, da bin ich ganz sicher...steht ziemlich raus und fühlt sich hart an.
    Drückt mir bitte die Daumen das diesmal alles glatt geht, will endlich wieder die Berge "hoch-Lancen", im Wiegetritt, bei 180Puls und 130 U/min !!!

    lance 2
     
  11. Lance 2

    Lance 2

    Dabei seit
    12/2004
    Hallo Dominik,

    Habe ja heute auch gelernt, das das Alter eine Rolle spielt. Mein Verband kam nach 3 Wochen ab und das war laut Frau Dr. Klein (Uni-Gießen) zu früh für mein Alter.
    Bei mir hat sich dann warscheinlich die leicht veheilte Stelle wieder gelöst und dann immer weiter verschoben.
    Nun reiben die Knochen übereinander nicht gegeneinander.
    4 Wochen würde ich nichts machen und definitiv den Verband tragen, das hindert einen auch daran sich zu stark zu belasten. Spazieren ist okay, aber radfahren nicht unbedingt. Auch Belastung auf dem anderen Arm belastet den ganzen Brustgürtel und somit auch die Bruchstelle am Schlüsselbein.
    Da wir ja nun beide das gleiche Problem haben können wir uns ja auch telefonisch austauschen, schreib mir einfach eine Nachricht wenn Du willst !

    lance2
     
  12. Dominik82

    Dominik82

    Dabei seit
    06/2005
    Hi Lance,

    danke für deine und natürlich auch die anderen Antworten.

    Bei mir sieht es heute sehr gut aus. Hab in den letzten beiden Tagen nen richtigen Sprung gemacht. Schmerzen sind quasi zu 95% weg und auch beim Schlafen (auf dem Rücken) hab ich null Probleme mehr.

    Allerdings merke ich leider schon noch, dass die Knochen auseinander sind. Der Arzt meinte heute morgen, dass die bis zu 3 Wochen noch Spiel haben können und dass das normal sei. Naja, ich verlassemich mal drauf.

    Sportlich lasse ich es auch ruhig angehen. Mindestens noch eine Woche absolute Ruhe. Danach wollte ich mal ganz leicht versuchen auf der Rolle (bzw. Tacx-Rollentrainer mit Rennrad) etwas zu fahren. Reicht ja aus, um nicht total die Form zu verlieren. Vielleicht kann ich dann auch bald schon etwas laufen gehen. Rein gefühlsmäßig wäre das wohl jetzt schon drin, aber gut würde mir das sicher nicht tun.

    Den Rücksackverband plane ich auch 4 Wochen zu tragen. Eigentlich stört er mich kaum und ich finde ihn sehr angenehm. Gibt ein sicheres und stützendes Gefühl.

    Wie hast du dich denn gefühlt bevor dein Bruch wieder auseinander gegangen ist? Hattest du ein stabiles Gefühl? Und wie viel Zeit lag zwischen dem Abmachen und dem "Zusammenpappen", als du kein "Knacken" bzw. kein Spiel mehr gefühlt hast?

    Gruß,
    Dominik.

    P.S.: Was meinst du denn zum Alter? Ich bin jetzt 25 und mache seit 13 Jahren Radsport (auch viele Jahre Lizenzrennen). Zähle ich noch als jung? ;) Eher länger oder kürzer tragen bei meinem Alter? Ich muss allerdings dazu sagen, dass meine Heilung schon viele Ärzte gewundert hat. Das geht bei mir wohl allgemein außergewöhnlich schnell...
     
  13. Br4in

    Br4in

    Dabei seit
    07/2007
    Hi.
    Ich habe mir vor 2 Jahren beim Biken das Schlüsselbein gebrochen (war auch mein einziger Bruch). War sehr angenehm, bis auf das Richten beim Arzt hatte ich keine Schmerzen.
    Ich habe daraufhin einen Rucksackverband bekommen, der sich nicht sehr angenehm angefühlt hat, aber was will man machen...
    Nachts war's etwas problematisch... aber das schon erwähnte Knacken hab ich auch ab und zu gehört, hat sich mit der Zeit gegeben.
    Ich sollte den Verband 4-5 Wochen tragen. Rad gefahren bin ich nach ca. 2 1/2 wochen wieder (allerdings nur als Fortbewegungsmittel, kein Training im Gelände!).
    Nach den 5 Wochen Rucksackverband hab ich dann wieder angefangen, allerdings langsam, es hat sich sowieso ziemlich ungewohnt angefühlt mit der Muskulatur und ohne den stützenden Verband.
    Die ersten Paar Wochen würde ich starkes Gelände meiden, den Knochen erstmal an die Belastung gewöhnen.

    Mitfühlenden Gruß, Br4in
     
  14. Lance 2

    Lance 2

    Dabei seit
    12/2004
    Hallo Dominik,

    Bevor der Bruch sich das 1.Mal verschoben hat habe ich mich gut gefühlt und ich war beweglich. Am sa.dem 18.08. bemerkte ich morgens nach dem aufstehen, daß der Knochen etwas weiter herausstand. Am Montag ging ich sofort in die Klinik aber die nahmen sich 2min Zeit, drückten mit dem Daumen drauf und sagten: alles fest. Einen Tag später (di.) war ich bei der Krankengymnastik, die mir dann sagte ich solle unbedingt zum Arzt gehen die Schulter ist schief und es sieht unnormal aus, dabei hat sich zwischen mo. und di. nichts verändert. Danach sind die Knochen noch einmal weiter übereinander gerutscht.

    Zusammengepappt ist es nach etwa 2Wochen (3.8.) und der Verband kam eine Woche später (10.8.) ab.

    Ich glaube mit 25 bist Du noch gut dabei, aber beide Arme erst nach 6 -8 Wochen mit über 2kg belasten, das ist nun aber meine eigene Sicherheitstheorie, nach meinem Desaster. Was anderes kann Dir ein guter Arzt sagen.
    Ein Bekannter war bei seinem Schlüsselbeinbruch 50 Jahre alt, und sollte den Verband 7Wochen tragen. Ich vermute gute Ärzte haben für die Zeitbestimmung eine Tabelle oder ein Diagramm.

    Den Verband würde ich 4 Wochen tragen, das hindert einen auch, sich geheilt zu fühlen und man schont sich automatisch.

    Rollefahren kannst Du bis die glüht...sofern Du die Arme in Ruhe läßt...und den Verband trägst.

    Merke : Die Heilung hängt stark vom Alter ab !
    Ich schau mal bei Google nach ob ich etwas darüber finde.

    lance2
     
  15. GT_Frodo

    GT_Frodo Schlickrutscher

    Dabei seit
    04/2002
    Ach, hier ist ja noch ein Schlüsselbein-Thread, hatte gerade schon im alten
    http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=181391
    gepostet, sorry ;-)

    Ich war nach 5 Wochen konservativ auch schon schmerzfrei und habe mich sicher gefühlt, mehr bewegt und dann wieder starke schmerzen bekommen.

    Jetzt nach 8 Wo ist kaum Callusbildung auf dem R-Bild zu erkennen, da schein ich wohl weniger zu bilden als andere. Bruchspalt und ein Splitter sind noch erkennbar.
    Wie sieht denn das bei Euch aus auf dem R-Bild? Habe gelesen, man sieht das eh immer erst später. Der Arzt meint, er könnte jetzt operieren, ich kann es aber auch weiterhin konservativ versuchen. Die Hauptenden sind m.E. aber fixiert mit callus.
    Habe seint gestern den Rucksackverband abgelegt udn seit dem weniger schmerzen, vermute das lag auch an der muskelverspannung durch den verband. Und der obenliegende splitter tut viell mehr weh durch den verband.
    Ich soll jetzt operieren lassen, oder ich bekomme so ein portables ultraschall-Gerät, das ich mir jeden Tag drauflege, und das die callusbildung anregen soll.
    Gute Heilung an alle,
    ein deprimierter Lars
     
  16. Lance 2

    Lance 2

    Dabei seit
    12/2004
    Hallo Lars,

    Erstmal willkommen im Klub !
    Als Klubmitglied brauchen wir erstmal Dein Alter, um den Heilungsverlauf beurteilen zu können.

    Mein aktuelles Röntgenbild ist in der Klinik, aber ich habe meine 2 Schlüsselbeinhälften relativ knackig auf dem Bild erkennen können auf den Callus habe ich nicht geachtet, weil ich von der Verschiebung so schockiert war.
    Der Callus ist für Ärzte erkennbar aber nicht so stark wie die Knochen.

    Ich habe eben mit einer Bekannten gesprochen, die Ärztin ist. Der Schmerz kann von dem Knochensplitter kommen der sich absetzt oder vom Verband, wenn der 8 Wochen drauf war und irgendwie drückt und evtl. die Muskeln verspannt sind, natürlich gibt es bestimmt noch andere Möglichkeiten.
    Wenn Du den Verband abmachst, mußt Du extrem vorsichtig sein mit allem was Du machst, obwohl Du dann Schmerzfrei bist !
    Sind Deine Knochen verschoben ? Wenn sie gerade sind würde ich ohne OP die Ultraschallmethode wählen.
    Die OP wäre die letzte Möglichkeit.
    Die Callusbildung soll mit der Nierenfunktion zusammen hängen habe ich erfahren.

    Bei mir ist alles verschoben, weshalb abwarten nur bedeutet, das alles schief zusammen wächst und massive Probleme im Schultergelenk und Rücken entstehen würden.

    P.S.Achtung ich bin kein Arzt, nur betroffener. Deshalb wirklich nur als Tips und Erfahrungswerte betrachten !

    Gute Besserung !

    lance 2
     
  17. GT_Frodo

    GT_Frodo Schlickrutscher

    Dabei seit
    04/2002
    Danke!
    Habe heute nochmal mit anderem Arzt geredet, werde wohl operieren lassen. Bilder kann ich leider keine reinstellen, die haben die nur auf dem Compi, aber bin 29 Jahre!
    Wenn ich mich hier nicht melde, bin ich im Krankenhaus stationär. Fürchte, die haben kein WLAN am Bett :-(
    Gruß, Lars
     
  18. Lance 2

    Lance 2

    Dabei seit
    12/2004
    Hallo Lars,

    Wann kommst Du unters Messer, hast Du schon einen Thermin ?
    Ich bin Freitag dran. Ich drücke Dir die Daumen, das alles gut wird.
    Mann, du machst ja auch schon 8 Wochen rum damit und jetzt doch OP...
    Bei mir ist am Freitag die 6. Woche rum und nach der OP bin ich nochmal Wochenlang außer gefecht. Die Clavicula kann ganz schön Ärger machen...
    Schreib mal wann es los geht und wie es gelaufen ist !

    Alles Gute,
    Lance2
     
  19. trauntaler

    trauntaler D.I.Y.

    Dabei seit
    06/2003
    Ich bin damals (2004) nach dem Sturz noch mit dem Fahrrad ins KH gefahren, hab denen klar gemacht das ich Sportler bin und es wurde einen Tag später mit einem Draht geflickt:

    [​IMG]

    So ist es gerade zusammengewachsen und ich hab Heute null Probleme, nur eine Narbe aber die stört mich nicht.
     
  20. Lance 2

    Lance 2

    Dabei seit
    12/2004
    Hi Trauntaler,

    Nun ich bin auch noch selbst bis zur Telefonzelle gefahren, mit Hüftprellung, Gehirnerschütterung und gebrochenem Schlüsselbein, weil ich nicht wußte wo das Krankenhaus ist.
    Ich konnte eigentlich gar nichts denken, weil der Kopf nicht klar war und war froh, das das Schlüsselbein irgendwie verarztet wird. Das war ja auch erstmal alles okay nur die Ambulante Versorgung danach war schlecht. Der Rucksackverband war um 180° gedreht angebracht, es wurden keine Verhaltensregeln gesagt, die verschiedenen Ärzte kamen oft ohne Unterlagen und Vorbereitung in die Behandlungs-"Besenkammer" mit 2 min Zeit und der Verband kam schon nach 3 Wochen ab.
    Ohne Unterlagen und Vorbereitung heißt, der Arzt kam ins Zimmer und wußte nicht was ich habe...ich hätte auch was von Schnupfen erzählen können. Auch Röntgenbilder wurden nicht angeguckt obwohl es verschiedene Ärzte waren...Die Gehirnerschütterung wurde in keinster Weise untersucht, nur der Schädel wurde geröntg und es wurde nie mehr danach gefragt.

    Dafür muß ich jetzt unters Messer...

    lance2
     
  21. Lance 2

    Lance 2

    Dabei seit
    12/2004

    Hi Lars,

    Was war der Grund für die Schmerzen, die nach 5 Wochen kamen ? War es der Verband oder der Splitter ?

    lance
     
  22. trauntaler

    trauntaler D.I.Y.

    Dabei seit
    06/2003
    Wow, das ist echt übel! Da hatte ich scheinbar Glück bzw. es lief so wie es hätte sein solln!
     
  23. Lance 2

    Lance 2

    Dabei seit
    12/2004
    Hi Trauntaler,

    Nun hoffe ich daß die andere Klinik alles wieder gut macht. Der erste Eindruck am Montag war sehr gut. Morgen habe ich dort OP-Vorbereitung und hoffe es geht dann bald los mit der OP.

    lance2
     
  24. trauntaler

    trauntaler D.I.Y.

    Dabei seit
    06/2003
    Ist bei dir schon was zusammengewachsen? Einem Bekannte musste das S-Bein wieder gebrochen werden um es dann richtig zusammenzunageln.

    Da fällt mir ein Spruch ein: Es gibt zwei Arten von Motocrossfahrern, die die sich das Schlüsselbein gebrochen haben und die die es sich noch brechen werden.
     
  25. GT_Frodo

    GT_Frodo Schlickrutscher

    Dabei seit
    04/2002
    Der Besuch bei IKEA mit meiner Frau!

    Ich habe zwar auch heftige Muskelverspannungen bekommen, aber die schmerzen kommen wohl von der Fraktur, da ich den verband seit 3 Tagen abhabe und die schmerzen, wenn sie denn kommen, ähnlich sind wie vorher.

    Eigentlich sollte ich ja heute operiert werden, das Krankenhaus hat es sich aber anders überlegt, der Oberarzt meinte sie haben nur Platz für Notfälle und ich sollte in 3 Wochen wiederkommen.
    Werde es mal woanders versuchen, Uni-Klinik Köln hat einen sehr guten Ruf und auch Platz laut erster telef. Aussage.
    So sieht es heute nach 8 Wo aus:


    [​IMG]
     
  26. Lance 2

    Lance 2

    Dabei seit
    12/2004
    Hallo,

    Am Montag war es noch auseinander, aber wenn der Thermin noch auf sich warten läßt wächst es verschoben zusammen. Mir stehen Angst-und Sorgenfalten auf der Stirn.

    lance