Schuhe für Flat Pedal

Dieses Thema im Forum "Kleidung" wurde erstellt von PhotoCreator, 19. Februar 2013.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. schildkroete58

    schildkroete58 noch mehr Cyborg, bis 200

    Dabei seit
    09/2008
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Mirko29

    Mirko29

    Dabei seit
    01/2011
  4. Magnum_KS

    Magnum_KS

    Dabei seit
    02/2013
    kann mir jemand aus der Erfahrung heraus sagen wie die unterscheide zwischen
    FiveTen Freerider und Five Ten Impact in der Praxis sind
  5. Mirko29

    Mirko29

    Dabei seit
    01/2011
    Ich selber fahre den Freerider und den Impact 2 high... Der Impact ist der stabilere Schuh. Ergibt sich auch aus dem Einsatzbereich (DH). Die Sohle ist dicker und der Oberschuh robuster. Der Freerider ist eher ein (sehr) stabiler Sneaker. Ich nutz ihn auf Touren und als Alltagsschuh :) Die Sohle, oder eher das Profil, ist bei beiden gleich. Grip haben beide wie Sau...
  6. Marcus_xXx

    Marcus_xXx Geh sterben, du nervst...

    Dabei seit
    06/2011
    Okay, also sollte ich mir wohl für den Sommer noch nen Freerider zulegen, da der Impact high wohl n "bisschen" warm wird...? ;)
  7. Mirko29

    Mirko29

    Dabei seit
    01/2011
    Nee, für den Sommer solltest du dir lieber Sandalen kaufen ;) Nen Unterschied bei der Wärmespeicherung hab ich jedenfalls nicht feststellen können... Allerdings schwitzen meine Füsse in beiden nicht übermäßig, aber das kann ja von Mensch zu Mensch variieren.
  8. MucPaul

    MucPaul Ambitionierter Sonntagsradler

    Dabei seit
    10/2007
    Weiss jemand, wo man diverse Hanwag und 5/10 in München anprobieren kann?
    Im Karstadt und Sportscheck hatten sie nur die üblichen Verdächtigen (Scott, Shimano, Diadora, Sidi...)

    Gibt es eigentlich auch sowas wie 5/10 für MTB in den Bergen? Sprich, also auch mal eine Tragepassage durch's Geröll?
  9. Marcus_xXx

    Marcus_xXx Geh sterben, du nervst...

    Dabei seit
    06/2011
    Mit Sandalen biken? Na ich weiß ja nicht.. ^^ Okay, werde ich dann mal testen. Im Moment (mit 2 Paar Socken) hab ich schon n recht "warme" Füße...
  10. Mirko29

    Mirko29

    Dabei seit
    01/2011
    Man kann auch mit Sandalen Motorrad fahren ;) Genau, ausprobieren, aber schwitzen werden die Füsse so oder so. Alleine durch die Anstrengung und 30° im Sommer sind nunmal 30° im Sommer :D Aber glühen werden die Mauken schon nicht...
  11. R.C.

    R.C. Release Candidate

    Dabei seit
    08/2007
    Geroell/Steine gehen mit den 5.10 eh wunderbar (da braucht es auch kein Profil), bloed ist nasser, weicher Boden aka. Matsch.
    Hindert dich aber auch niemand daran, einen nicht-MTB 5.10 mit aehnlicher (bis weicherer) Sohle wie den Tennie zu verwenden.
  12. lorenz4510

    lorenz4510

    Dabei seit
    10/2012
    jo und den Aconcagua kann man damit auch besteigen, wozu ein schuh ein profil hat ist mir ebenfalls ein rätsel.:rolleyes:
  13. dogzice

    dogzice

    Dabei seit
    10/2009
    Ich hab es bisher nur einmal versucht und muss sagen, dass das überhaupt nix war. Die Sohle ist ziemlich hart (war mit den MT-43 unterwegs) und man hat immer nur wenige Pins die sich dann in die Sohle krallen (bzw. krallen sollten...)

    Bei den weicheren Sohlen gibt eher die Fußsohle die Aufstandfläche vor als es die Schusohle tut. Nur so hast dann genug Grip. (Vielleicht kommt es auch auf das Pedal an ob es evtl. etwas konkav geformt ist). Bin mehr auf den Pedalen gerutscht als sonst was.

    Habe mir jetzt die 5/10 Impact 2 low geholt und werde die mal testen. Verspreche mir viel davon.
  14. R.C.

    R.C. Release Candidate

    Dabei seit
    08/2007
    Du kannst ihn auch barfuss besteigen, dass es mit den passenden Schuhen besser geht, muss man nicht diskutieren. Dass andererseits Schuhe mit mehr Profil auch deutlich schlechter am Pedal halten ebensowenig.

    Also nocheinmal fuer dich: solange es nicht zu schlammig wird kommt man mit der 5.10 Sohle (egal ob MTB oder Zustiegsschuh) gut genug den Berg hoch und runter.
    Wenn einem das gehen wichtiger ist als das fahren, kann man auch Berg- oder Wanderschuhe nehmen.
  15. lorenz4510

    lorenz4510

    Dabei seit
    10/2012
    wenn du das man kommt gut genug runter so definierst bei jedem schritt angst zu haben das man wegrutscht und sich verletzt....

    in der stadt auf asphalt sind schuhe ohne profile ok, im gebirge ein witz und ja man muss kompromisse eingehen, die ich gemacht habe.

    ich finds nur schade das nur um etwas zu hypen aus welchem grunde auch immer man leute sachen so unsachliche .... das im grunde jemanden verletzten kann!!!

    wenn du schotter/geröll als drei steinchen auf der strasse bezeichnest dann ist deine aussage ok.

    wenn wir aber von echtem geröll reden da ist jede sohle ohne profil der reinste schlittschuh.
  16. R.C.

    R.C. Release Candidate

    Dabei seit
    08/2007
    Ist das http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/22840859 (Dachstein Tor) fuer dich Geroell genug?
  17. lorenz4510

    lorenz4510

    Dabei seit
    10/2012
    respekt wenn du dort mit aus meiner sicht "besseren" balerinas rumläufst.
    jesus ist auch über wasser gelaufen? schwer zu glauben ist.
    ich würde es sogar als leichtsin sehen mit solchen schuhen im gebirge rumzulaufen, aber jeder wie er will.

    im normalfall macht das profil eines schuhes den griff auf dem untergrund indem er sich darin/darauf verbeisst oder im geröll eben zwischen die losen steine drückt und da die grifffläche erzeugt.

    ich kaufe sachen nach anwendungsprofil das ich für mich selber mache.
    da ich überwiegend in wäldern wo selten oder nie geröllfelder sind hab ich mittel profilierte schuhe dort an.

    für geröll wie in deinem bild, würde ich andere nehmen.

    ich würde da nehmen, zum beispiel sowas.
    [nomedia="http://www.youtube.com/watch?v=BueCV_UtsPo"]Inov8 Mudclaw 330 Review - YouTube[/nomedia]

    das kombiniert mit nem pedal wie ich sie habe ergibt, top grip auf dem pedal, der schuh verbeist sich perfekt darauf+ ich kann dort rumspazieren als ob ich auf nem normalen gehweg währe, da er auch auf dort überall auf dem untergrund greift.

    darum sagte ich anfangs wer sich ein bein legt mit der pedalwahl, zum beispiel das mini stiftchen hat, beschränkt sich da bei der schuhauswahlmöglichkeit auf fast 0.

    ich hab flatpedale genommen die optimal mit profilierten schuhen greifen., und damit kann ich eben schuhe vom typ trailrunner verwenden die ich für MTBen im gebirge ideal finde.

    wenn ich mit nem vernünftigen schuh mal absteigen muss und das rad 30min schieben muss egal ob bergauf oder bergab stört mich das null, mit nem schuh wo ich mir bei jedem schritt gedanken machen muss ob ich wegrutsche und mit dadurch sogar verletzten kann....


    hoffe weist worauf ich hinaus will, und ja für spike pedale muss man nun mal flache sohlen verwenden und die sind leider denkbar ungeeignet für gelände.
    aber sowas als toll zu bezeihnen um auf geröll laufen stört mich.
    versuch mal nen trailrunner schuh damit du nen echten vergleich hast.
  18. R.C.

    R.C. Release Candidate

    Dabei seit
    08/2007
    Der Halt mit einer profillosen, weichen Sohle ist auf hartem Untergrund (aka. Felsen oder Steinen ;) nicht so schlecht, wie du glaubst. Vor allem helfen die von dir vorgeschlagenen Schlammspikes nur bei rel. feinem Schotter, sobald die Steine groesser werden, halten die schlechter, weil das Profil nicht zwischen die Steine kommt (uebrigens genau wie bei Reifen).
    Und dass es immer noch viel weniger rutschig als auf Matsch, was bei mir hier zumindest streckenweise so gut wie immer der Fall ist, wenn es nicht gerade 2 Wochen lang trocken und heiss ist - trotzdem ist es der Halt auf den Pedalen das wert, schliesslich geht es um radfahren und nicht das schieben.

    Btw. schon mal was von Zustiegschuhen gehoert, mit denen man auch ordentlich klettern kann (wie etwa La Sportiva Ganda)? Da hat man genau dasselbe Dilemma, entweder einen Schuh, der bequemer zum 'wandern' ist, oder einen, der besser zum Klettern geeignet ist (oder 2 Paar Schuhe, da hat man dann aber die schwereren, sperrigeren beim klettern im Rucksack - auch wieder bloed).

    Wer hat was von toll gesagt?
    Kann es sein, dass du dir das Video (den Teil zu 'eh') mal ansehen solltest ;)


    Jetzt ganz abgesehen davon, dass Geroell auch mit echten hohen Bergschuhen nicht wirklich lustig zum gehen ist.
  19. Ghoste

    Ghoste

    Dabei seit
    08/2012
    Also meine Sombrio haben ebenfalls "kein" Profil und sowohl in den Dolomiten als auch in Tirol oder im Allgäu hatte ich bisher keine Probleme.
    Ich denke das muss jeder selbst wissen, aber andererseits hier die MTB Schuhe als "verletzungsgefährdend" darszustellen ist ebenso...

    P.s.: Ach, als "Zustiegsschuhe" zum Klettern sind mir meine Flipflops am liebesten, auch damit geht mehr als mancher so denkt ;)
  20. Mirko29

    Mirko29

    Dabei seit
    01/2011
    Stammt die Gummimischung der 5 10s nicht generell aus dem Kletterbereich? Sollte also materialtechnisch schon super haften beim laufen und Geröll ist mit jeder Sohle Mist.
  21. lorenz4510

    lorenz4510

    Dabei seit
    10/2012
    gerölle gibt es 100erte arten und das es oft problematisch sein kann ist klar , fein, grob, fest oder locker viel dickes geröll oder nur dünne schotter schicht.

    mit MTB bin ich zu "schlecht" bei geröllfeldern, da lieg ich zu oft bei bishen tempo und schürfwunden tun weh...

    aber geröll kenn ich gut durch normale bergwanderungen, und eben mit sehr festem schuhwerk sprich 2kg volllederstiefel in die der fuss einzementiert ist.

    und aus dem erfahrungsgrund würd ich mich mit nem 5/10 nie auf sowas wagen da diese schuhe nicht mehr sind wie sneakers mit bishen festerer sohle, "balerinas" war bishen böse ausgedrückt.
    der La Sportiva Ganda ist wieder ne andere schuhart"kletter+trekkking schuh gemischt?" der mag für extrem grobes geröll das im grunde grosse felsstücke sind sehr gut sein meist ist geröll aber feiner und da ist grobes profil eben top.

    der sportiva könnte für so spike pedale auch sehr gut sein wenn die sohle bishen hart ist, hab das teil halt noch nie gesehn.

    für 5/10 user gibts ja ne sinvolle option, wenn man mal querfeldein unterwegs ist und eben mal schieben muss auf beschissenen untergrund auf dem man rutscht die sohle nicht hält, ne gehhilfe nehmen.
    ich mag die teile, verwende sie vielseitig egal ob schlamm, nasse wiesen oder jetzt im winter durch schnee und eis, oder eben rutschiger schotter.
    http://www.kahtoola.com/microspikes.php
  22. Mirko29

    Mirko29

    Dabei seit
    01/2011
    Ich hab mit meinen 5/10 bis jetzt noch nie das Bedürfnis gehabt Spikes umzuschnallen. Weder im Matsch, noch im Schnee. Mag daran liegen das ich kein Bewegungslegasteniker bin (ok, das war etwas böse ;) ), aber jedem das Seine...
  23. lorenz4510

    lorenz4510

    Dabei seit
    10/2012
    naja wer wenig griff im gelände will, ich will bei 30° steigung und mehr nen ordentlichen griff am boden.

    ich kann zumindest wie der alten man in dem video mühelos mit jedem schuh auch ohne sohle nen berg hoch.
    und das mit dem bike!
    kann sein das du solche berge dein bike mit 5/10 raufbekommst.:D
    [nomedia="http://www.youtube.com/watch?v=pv75M9NjoOM"]Baldy in the Snow - YouTube[/nomedia]

    spikes haben weniger mit legasteniker sondern mit flexibilität zu tun, ich hab solche immer im rucksack dabei.

    ich wohne neben salzburg"össiland" und bin meist da unterwegs
    http://mint.sbg.ac.at:8000/pics/2009/Gruberhorn/
    da braucht man grundsätzlich ordentliches schuhwerk.
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2013
  24. MucPaul

    MucPaul Ambitionierter Sonntagsradler

    Dabei seit
    10/2007
    Ja, schon doof mit den Vor- und Nachteilen der verschiedenen Systeme.

    Ich dachte eigentlich, dass 5/10 aus dem Skateboard Bereich kommt, danach die Kletterschuhe gemacht hatte und erst nachdem alle die Skaterschuhe fürs MTB nutzen, sind sie auch in den MTB Bereich eingestiegen? Irre ich mich da?

    Beim neuen Mont Blanc Video von Specialized ist der Fahrer angeblich mit einem neuen Specialized Platform Schuh gefahren. Sieht man im Film auch ganz gut. Vielleicht kommt da was neues?

    Slick-Schuhe wie 5/10 sind bei blankem Fels natürlich am besten, analog wie Slick-Reifen auf Asphalt.
    Aber sobald Nässe oder Sand dazu kommt, ist man da ziemlich aufgeschmissen.

    Hat jemand eigentlich das andere Platform-System mit den Magnetplatten in Nutzung?
    Vielleicht ist das die beste Lösung. Platform und trotzdem sicherer Halt mit stolligen Schuhen.
  25. Yeti666

    Yeti666 Shit happens

    Dabei seit
    05/2006
    5.10 kommt aus dem Kletterbereich, aber erst waren andere Produkte im Vordergrund. Ohne Haulbags, Gearslings, Hooks usw. war ein Bigwall "praktisch nicht möglich". Ich errinere mich an meinen ersten Besuch im Mountainstore in Yosemite, das war wie an Weihnachten.
    Erst danach haben sie auch Reibungskletterschuhe produziert. Die besten zu der Zeit, die Sohle war wie ein Formel1 Slick und haben wirklich geklebt.
    Zur Zeit sind die 5.10 Sohlen nicht mehr die Nummer Eins bei den Kletterschuhen aber die Bikeschuhe sind wohl ganz weit vorn aber die Sohlen sind nicht mit den Kletterschuhen vergleichbar.
    Der Begriff 5.10 kommt aus dem amerikanischen Bewertungssystem für Kletterschwierigkeiten.:)
  26. R.C.

    R.C. Release Candidate

    Dabei seit
    08/2007
    Es steht bei 5.10 bei allen Schuhen dabei, welche Sohle sie haben. Die Stealth Sohlen der MTB-Schuhe sind haerter/weniger klebrig als die Stealth C4 Sohle z.B. vom Tennie, auch wenn sie gleich aussieht.

    Angefangen haben die wohl damit, nachdem die Fahrer (Trial und MTB) angefangen haben, ihre Zustiegsschuhe zu verwenden, wegen der rel. glatten und weichen Sohle.

    Die einzige sonstige 'Spezialsohle' fuer Pedale ist von Davos (italienischer Hersteller) und wird von den meisten Trialschuhherstellern verwendet (Ribo, Monty, Trident, ...) [​IMG]