Shimano Alivio

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Mr.B.

    Mr.B. -schlickjumper-

    Dabei seit
    07/2003
    Hi, hab mal eine Frage. Wie findet ihr Shimano Alivio?
    Hab gehört, dass einige Leute dies als die Billigversion der Deore ansehen. Was haltet ihr davon?
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Pulp-Fiction

    Pulp-Fiction

    Dabei seit
    07/2003

    Mhmmffffffffff

    wie würdest du denn die Gruppe einschätzen ?????????

    :rolleyes:

    Das ist einsteiger Zeug für Baumarkt Fahrräder, da steht dann immer ganz groß "Mit Shimano Schaltung"

    joooool

    Also ich bin ja kein Freak der immer zu besten rät, aber die Gruppe eignet sich wohl nur gut fürn ausflug zur Eisdiele obwohl Lacher dann nicht auszuschließen sind............... :p

    Da die LX oder XT nicht unbezahlbar ist, sehe ich kein grund warum jemand mit Alivio rumfahren sollte.


    Aber jeder wie er denkt.

    Gruß

    Thorsten
     
  4. Airborne

    Airborne Kinderanhänger-Spediteur

    Dabei seit
    08/2001
    STOP!

    @ pulp-fiction

    imho weißte garnet worum es geht! ;)

    @ Mr.B.

    Die Alivio ist die am höchsten angesiedelte Mountainbike-Gruppe von Shimano. Deore & Co gelten bei Shi8mano als High End MTB Gruppen.

    Die Alivio an sich ist ok für den Spotlichen Alltagsgebrauch. Besonders seit es die Octalink-Kurbel auch hier gibt, ist die Gruppe eine günstige Alternative.

    Deore und höher sind dagegen für den sportlichen Betrieb gedacht, und da auch sicherlich sinnvoll.

    - das kann man dann schon so gelten lassen, aber im positiven Sinne!

    Torsten
     
  5. Pulp-Fiction

    Pulp-Fiction

    Dabei seit
    07/2003
     
  6. tumca

    tumca

    Dabei seit
    07/2003
    Unter Alivio kommt immerhin noch Acera und Altus.
     
  7. Airborne

    Airborne Kinderanhänger-Spediteur

    Dabei seit
    08/2001
    @ pulp-fiction

    ...dann guck mal bei Paul Lange - dem Importeur, da wird das so bezeichnet.

    Die Ansprüche hier im Forum sind zum Teil auch extrem, mit 'gewöhnlichem Zeugs' geben einige sich hier schon garnet mehr ab.

    Und ich sag ja auch, für den Sport-Einsatz ist Deroe und höher empfehlenswert, für Alltag und gelegentliche sportliche Einsätze ist Alivio nee echte Alternative.

    Torsten
     
  8. dooyou

    dooyou Radsportsüchtig

    Dabei seit
    05/2003
    Wo liegt denn das Problem?
    Airborne hats ja schon gesagt.

    Zuerst kommt Acera von Shimano, dann Alivio, Deore, Deore LX, Deore XT und dann XTR usw.

    Das sind die Shimano Gruppen, Acera ist dann meistens in Baumarkt Bikes für Einsteiger, Alivo schon für den vermehrt sportlichen Einsatz (Schotter, Waldwege ohne größere Ansprüche) und Deore ist dann schon mal auch für richtige Trails usw. Dann gibts noch LX, XT wo dann auch oft Gewicht und Optik sich unterscheiden, ansonsten sehr sehr ähnlich bis zumindest auf die Kurbel.
    Das XTR "HighEnd" ist, klar. Aber für manche ist halt schon Deore HighEnd, und ich selbst hab bei meinem alten Bike Alivio noch dran und bei meinem neuen Deore XT und die Unterschiede sind wirklich keine Welten!
     
  9. cool-2

    cool-2

    Dabei seit
    05/2002
    Alivio ist schon OK, funst genauso wie Deore - ist aber 8-fach.

    Für den Einstieg ist Alivio schon ok.

    Immerhin besser als so ein Baumarkt gefusel, wo ein XT Schaltwerk mit Schrott zusammen gewürfelt wird.

    Cool-2
     
  10. sharky

    sharky

    Dabei seit
    05/2002
    ich hatte ja bis vor kurzem noch ein bike mit ner alivio rumstehen. ich finde es schlicht und ergreifend nicht für sportliches fahren geeignet. die kurbeln sind deutlich weniger steif als bei den höheren gruppen (mir fehlt der vergleich zur deore leider) und der schaltkomfot ist auch nicht das was ich mir drunter vorstelle. problematisch ist es vor allem bei belastung und bei antritten, da merkt man definitiv daß es sich hier eher um eine eisdielenbike-gruppe handelt. wo paul lange die sache ansiedelt ist doch wurscht, fakt ist, daß ein MTB für den sporteinsatz gedacht ist und man auch entsprechende komponenten verbauen sollte die den belastungen standhalten. und da ist die alivio IMHO fehl am platz, die ist an citybikes gut aufgehoben aber net an nem MTB das als solches genutzt werden soll!
     
  11. axeljaeger

    axeljaeger Schüler in der 11.

    Dabei seit
    03/2003
    Also das Alivio Eisdiele ist, kann ich nicht bestätigen. Ich habe ein Fahrrad vom Fachhändler, mit Acera/Alivio Mix. Das funktioniert, so wie es soll. Die wirklich billigen Sachen von Shimano heißen SIS, DualSIS, andere haben gar keinen Namen, sondern nur eine zweibuchstabige Abkürzung gefolgt von einer dreistelligen Nummer. Man kann mit der Alivio auch Gelände fahren, wie man auf dem Video von mir sieht, wo ich auf die Nase falle. Ich hab in einem Baumarkt noch nie eine Alivioschaltung gesehen, immer nur Altus, mit Glück mal Acera. Es ist aber wirklich so, das Alivio für den gelegentlich Mountainbiker eingestuft wird. Es ist angeblich die kleinste Schaltung die (bedingt) Geländetauglich ist. Deore gilt dann als richtig geländetauglich.
     
  12. Hotzi

    Hotzi

    Dabei seit
    04/2003
    Wie man hier sieht haben die meisten hier sehr unterschiedliche Ansprüche.

    Ich bin jahrelang eine Acera / Alivio Kombination gefahren, allerdings auch nur Touren und leichtes Gelände.

    Das Teil hat auf 2500 km nie Probleme gemacht und war schaltpräzise. Bis ich das Bike verkauft hatte, bin ich fast täglich 30 km zu Verwandten gefahren, oder damals noch zur Schule , auf normalen Strasse und Feldwegen.

    Sicher schaltet mein jetziges XT Schaltwerk irgendwie "flutschiger", aber grossen Unterschied merke ich da nicht. Kommt halt immer drauf an was man macht.

    Ein sinnvolles Bike, welches Alivio verbaut hat, wird sich ja nicht an den Hardcore-Bike richten, schon preislich nicht.

    Ich denke: Wenn man mit der Alivio Glück hat, dann hat man für nicht so grosses Geld eine gute Schaltung für normale Tourenfahrer.
     
  13. skoske

    skoske

    Dabei seit
    08/2003
    Hi zusammen,

    auch ich möchte feststellen, dass Alivio nicht einfach als Schrott zu bezeichnen ist. Ich habe vor ca. 5 Jahren etwas intensiver mit dem Biken angefangen und mir damals ein gutes Einsteigerrad mit kompletter Alivio Ausstattung gekauft. Mittlerweile hat das Bike ca. 5000 km auf dem Buckel, mehrere Ketten, Ritzel und Kurbeln verschlissen und ich bin bei der Deore Gruppe angekommen.

    Für alle, die vorwiegend auf Straßen oder besseren Feld- und Waldwegen fahren kann die Alivio Gruppe eine preisgünstige und zuverlässige Alternative sein. Diejenigen, die jeden Tag mehrere zig km quer durchs Unterholz fahren oder die Alpen überqueren werden wahrscheinlich nicht damit glücklich werden.

    Ich sehe folgende Pros für Alivio: zuverlässig, einfacher Aufbau, wartungsfreundlich und unempfindlich gegen Dreck. Gegen Alivio sprechen die nur bedingte Geländefähigkeit und das manchmal etwas unpräzise Schaltverhalten sowie die nur 8fach Abstufung.

    Gruß, Sven
     
  14. AchseDesBoesen

    AchseDesBoesen 12inch wheels of steel

    Dabei seit
    08/2003
    alivio geht für citybikes (including moutainbiles, die nur in der city eingesetzt werden) okay, mit denen man sich mal auf nen waldweg traut.

    die gruppe wird bei 400 bis 600 euro räder verbaut. vergesst bei aller pöbelei nicht: viele sind nicht bereit, mehr als 500 euro für ein fahrrad auszugeben. sei es aus mangelder wertschätzung für das thema oder wegen der hohen klaurate von draußen-stehen-lassen-bikes (besonders hier in berlin).

    ich sehe viele leute mit alivio rumgurken. acera kann man wirklich keinem empfehlen. alivio geht okay.

    was an alivio nervt:
    1) be-sch-iss-en abgedichtete naben.
    2) plastikteile am schaltwerk.
    das muss bei allem sparwwillen echt nicht sein.
     
  15. GiantMtb2011

    GiantMtb2011 Weltbürger und Philosoph, Blutgruppe MTB positiv

    Dabei seit
    03/2013
    Mein Beitrag zu dieser Diskussion kommt zwar ein Jahrzehnt zu spät, aber was soll`s hab nämlich grade Langeweile. Also ich fahre mein Giant jetzt seit einem halben Jahr und hab ziemlich genau 6348km runter. Ich fahre wirklich viel im Gelände. Und mit Gelände meine ich ordentliche Single Trails (s3). Ich bin mit der Alivio-komplettausstattung sehr zufrieden. Ich merke ehrlich gesagt keinen Unterschied zu Deore (wahrscheinlich bin ich Grobmotoriker). Auch bei schwereren Bike-Marathons hält sie durch. Ich werde dann am Ziel zwar immer schräg angekuckt, aber die Rennergebnisse gehen ja zugunste von mir und meinem Giant aus. Heil Alivio!!!
     
  16. GiantMtb2011

    GiantMtb2011 Weltbürger und Philosoph, Blutgruppe MTB positiv

    Dabei seit
    03/2013
    So ich erwarte nun einen Sturm der Entrüstung der ungebildeten XTR-Highend-Langweiler!
     
  17. lowcostbiker

    lowcostbiker

    Dabei seit
    07/2005
  18. ---

    --- Titty Twister

    Dabei seit
    07/2011
    Ich bezweifle stark das dies an der Alivio liegt.

    Und, ich kann mir XTR und Saint nunmal leisten. Warum also sollte ich etwas günstigeres kaufen? Man lebt schließlich nur einmal. Und ich kaufe sie mir sicher nicht um die Alivio-Jünger zu ärgern.
     
  19. dirty sam

    dirty sam

    Dabei seit
    11/2005
    Moin !

    Ich bin mal ein 2000km Brevet durch Schweden gefahren. Da war einer unter den Teilnehmern, der hatte so richtig Patina. Als Radhose fuhr der eine Anzughose mit abgeschnittenen Beinen und eingenähtem Sitzpolster. Die Stiche in der Naht hatten so ca 1cm Abstand. Die alte Satteltasche hatte einen Reißverschluß, aber der hatte schon vor Jahren seine Funktion aufgegeben. Ein paar verrostete Sicherheitsnadeln hatten seine Aufgabe übernommen. Der Rest von Fahrer und Rennrad sagen ähnlich aus. Der Steuersatz war wohl noch original und hatte massig Spiel. Der Typ ist auch im Ziel angekommen. Also erzähle mir hier niemand, daß man Teile braucht, die nach 1980 produziert wurden.

    Gruß
    Sam

    P.S.
    Jetzt frage ich mich aber doch, wer die Fahrräder mit den XTR und den DuraAce Komponenten in unserm Abstellraum untergestellt hat.

    P.P.S.
    Jeder wie er mag und wie es ihm Spaß macht ! ;)
     
  20. GiantMtb2011

    GiantMtb2011 Weltbürger und Philosoph, Blutgruppe MTB positiv

    Dabei seit
    03/2013
    @twitytwister: das komm aber bei einigen Vögeln hier so rüber
     
  21. ---

    --- Titty Twister

    Dabei seit
    07/2011
    Braucht man sich nicht drüber zu wundern wenn man so behinderte Sprüche rauslässt ->>

     
  22. lowcostbiker

    lowcostbiker

    Dabei seit
    07/2005
    gute Story :p
     
  23. GiantMtb2011

    GiantMtb2011 Weltbürger und Philosoph, Blutgruppe MTB positiv

    Dabei seit
    03/2013
    Nun es ist immer die gleiche Frage: Gehe ich nun den harten oder den leichten Weg?
    Muss jeder für sich entscheiden
     
  24. memphis35

    memphis35

    Dabei seit
    03/2008
    Schwimme ich gegen den Strom , strenge mich fürchterlich an und erreiche trotzdem nie das Ziel , od. mache ich es mir leicht um auch Zeit für andere nette Sachen zu haben .
     
  25. Pulp-Fiction

    Pulp-Fiction

    Dabei seit
    07/2003

    Was braucht man?

    Immer eine Frage was jemand bereit ist für sein Hobby oder Beruf auszugeben ;)

    Ich könnte sicherlich auch ein Kassetten Walkman von 1982 nutzen, der spielt heute die Musik nicht schlechter ab als damals.
    Dennoch habe ich ein Mp3 Player aus der Neuzeit, weil er eben nur Vorteile bringt.
    Der Retrofan wird den Walkman nutzen, aber nicht weil er wirklich besser ist :o

    Ich könnte auch einen Computer von 1982 nutzen um Briefe zu schreiben, dennoch nutze ich dafür einen PC von 2010 weil der einfach besser ist und selbst das Briefeschreiben damit schneller geht...

    Ich will nicht sagen das neues immer besser ist, aber in der Summe und nüchtern Betrachtet sind abgesehen von ein paar Technischen Flops die Räder seit 1980 in jeder Hinsicht besser geworden. Bin aber gerne bereit mit gegenteiliges anzuhören :p

    Ein 20 Euro Schaltwerk ist Technisch defintiv schlechter als eines für 80 Euro.
    In wie weit einen das Persönlich wirklich betrifft ist eine ganz andere Sache.
    Wenn ich mit dem Rad jeden Tag 200 Meter zum Einkaufen fahre werde mit dem 20 Euro Teil leben können. Wenn ich aber 15Km Täglich fahre, dann gibt es einen Unterschied. Verschleiß, komfort, Gewicht usw.
    Wer allen erstes behauptet das hier kein Unterschied vorhanden ist, der hat den Schuss noch nicht gehört. Und er ist dann auch in der richtigen Käufergruppe unterwegs die ihre "Highend Räder" bei BikeMax für "kleines Geld" gakauft haben :D
     
  26. siq

    siq BK

    Dabei seit
    10/2003
    wieso Alivio, wenn die weit bessere und anständig funzende Deore - die man für alle MTB Anwendungen uneingeschränkt einsetzen kann - kaum teuerer ist ? Das war übrigens auch 2003 schon so.....