Slide

Dieses Thema im Forum "Radon-Bikes" wurde erstellt von Radon-Bikes, 11. Januar 2011.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. LotusElise

    LotusElise

    Dabei seit
    03/2010
    Laut telefonischer Info von H&S Bike-Discount wird es 2012 keine weiteren Slide AM 10.0 mehr geben.
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Grobi-Stollo

    Grobi-Stollo

    Dabei seit
    03/2010
    nein, tu's nicht, du willst dann von deinem Jam-stumper mit Brain-dingens
    nix mehr wissen ;):D
  4. friesenspiess

    friesenspiess

    Dabei seit
    01/2012
    @ Christian71

    Ich glaube schon. In Bonn sagte man mir, dass durch die Vorbestellungen im Versand das 10.0er bereits mehr als ausverkauft ist, d.h. die Nachfrage
    ist größer als das Angebot. Ich frage mich, warum die von so einem Erfolgsmodell nicht mal eine veritable Stückzahl produzieren. :confused::heul:
    Aber es gibt wohl noch 9.0er, das ist für den ein oder anderen möglicherweise eine Alternative !
  5. Grobi-Stollo

    Grobi-Stollo

    Dabei seit
    03/2010
    Ja, das 9.0er ist eine sehr gute Alternative, gleiches Fahrwerk und Geo.
    Da kannst du später immernoch andere/bessere Laufräder drauf machen.
  6. Rol

    Rol

    Dabei seit
    09/2003
    Wieso denn, sind die Crossmax so viel schlechter als die Easton am 10.0?
    Optisch gefallen mir die Crossmax wesentlich besser.
  7. ben1982

    ben1982

    Dabei seit
    10/2008
    Ich bin jetzt mal gespannt wer nun die Aussagen der Mountainbike entkräftet. Da hier ja alle auf die Zeitrschrift schwören müssen nun zugeben, dass sie mich wohl zu unrecht so angegangen sind.

    Es war nämlich immer nur die Rede von den 2011er Modellen.


    Bezüglich der Kinematik (allgemein), hatte ich mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt. Sollte nun aber klar sein
  8. ben1982

    ben1982

    Dabei seit
    10/2008
    Das glaube ich nicht. Eher werde ich dann noch ein Bike mehr haben
  9. psycho82

    psycho82

    Dabei seit
    07/2010
    Die Mavics haben nur eine Maulweite von 19 mm - Mavic selbst die Verwendung von Reifen bis max. 2,3, wobei ich die schon zu breit finde fuer die Maulweite.

    Der Easton Haven hat eine Maulweite von 21mm und ist somit auch fuer 2,4 Reifen vernuenftig geeignet.

    Leider sind beide LRS Systemlaufraeder - fahre auf einem AM die Easton Haven und sie funktionieren unauffaellig.
    Hab sie damals genommen, da ich sie fuer einen geringen Aufpreis im Austausch gegen den org. LRS bekommen habe.

    Den Crossmax ST fahre ich auf meiner harten Schlechtwetter-Schlampe auch er funktioniert unauffaellig, aber mehr als 2,25 Reifen wuerde wegen der Maulweite nicht draufziehen.

    Wuerde fuer den AM-Einsatz klar die Haven empfehlen!
    Oder das 9.0 holen, die Mavics verkaufen und sich einen LRS mit Hope Naben und ZTR Flow aufbauen lassen, dann hat man nicht die Nachteile eines System-LRS und hat noch mehr Maulweire.

    Gruss
    Benny
  10. phanaton

    phanaton

    Dabei seit
    01/2012
    Hi, weiß eigentlich einer ob das grüne 9.0 eloxiert(wie beim schwarzen), oder lackiert ist?

    Würde mich mal am Rande interessieren...

    Gruß Philipp
  11. Herr der Ritzel

    Herr der Ritzel Lord of the Chainrings

    Dabei seit
    04/2002
    Wedernoch, es ist pulverbeschichtet. Grün eloxiert würde ganz anders aussehen.
  12. phanaton

    phanaton

    Dabei seit
    01/2012
    Ah danke, hab ich doch glatt die Pulverbeschichtung ausgelassen...:rolleyes:

    Ja hätte mich auch gewundert, wenn es eloxiert wäre, aber ich habe in der Beziehung einfach noch zu wenig Erfahrung das auszuschließen.
  13. wildkater

    wildkater Soultrailhunter

    Dabei seit
    01/2007
    Stimmt genau, jedoch wirst Du mit breiteren Reifen auf dem Slide (egal ob 9.0 oder 10.0) nicht glücklich werden - weil der hinten ganz einfach in vollgesautem Zustand nicht mehr durch den Hinterbau passt :lol:

    Hab übrigens einen DT-Swiss LRS mit 19mm MW 5 Jahre lang mit einem 2,35er Fat Albert gefahren und hatte NULL Probleme - das bei einem Gewicht meinerseits von netto 92kg und durchaus Vorliebe für härtere Gangarten. Optimum wären natürlich aber dennoch die 21mm MW.
  14. ben1982

    ben1982

    Dabei seit
    10/2008
    Dieses Problem haben übrigens fast alle All Mountains markenübergreifend. Das wär vielleicht ein Punkt, den sich die Bike-Ingenieure, auf die Liste schreiben könnten.

    Beim jeweiligen Reifen ist eben auch ausschlaggebend mit welchem Reifendruck gefahren werden soll.
  15. psycho82

    psycho82

    Dabei seit
    07/2010
    Da ich kein Slide habe und auch keins moechte hab ich kein Problem mit breiten Reifen - in mein AM (anderer Hersteller) geht ein 2,4er locker rein und auch im Schlamm gibt es keine Problemr. Mir ging es nur um den Vergleich Mavic gegen Haven, wobei ich nicht verstehe warum Radon den Hinterbau beim Slide zu schmal konstruiert - auf ein AM gehoert fuer mich ein 2,4er.

    Gruss
    Benny
  16. ben1982

    ben1982

    Dabei seit
    10/2008
    Ist bei Specialized SJ FSR auch nicht besser! :lol:
  17. konamatze

    konamatze

    Dabei seit
    05/2011
    Der Hinterbau ist nicht zu schmal,er hat eine Strebe in der Schwinge und die Sitz sehr knapp über den Reifen aber ein 2,4 er passt trotzdem rein.

    Gruß Matze
  18. Mithras

    Mithras Jedipadawan

    Dabei seit
    06/2010
    Ich weis, es war erst in der Galerie, aber das ist ein 2,4" Nobby Nic .. hatte nie Probleme das was gestriffen oder übermäßig hängen geblieben wäre .. außer gelegentlich ein Mini Tannenzapfen :D

    [​IMG]
  19. Rol

    Rol

    Dabei seit
    09/2003
    Ich habe mal eine Frage zu den Pro Pedal Einstellungen des RP23 Dämpfer an 2012 Slides:
    Auf der Homepage von Fox sind ProPedal einstellungen 1-3 dargestellt bzw. beschrieben.
    Auf den Bildern der Slides bei Radon sieht man auf der PrePedalwählscheibe die Zahlen 0 bis 2. Ich vermute nun, dass der Dämpfer in der Stufe 0 komplett blockiert ist. Kann das jemand bestätigen?
  20. phanaton

    phanaton

    Dabei seit
    01/2012
    Hi,

    Quelle

    Aber gut das dir das mit den 0-2 aufgefallen ist, ich hätte jezt vermutet, das die Standard-Version verbaut ist, scheint aber doch die adaptive logic zu sein.
    Jedenfalls heißt das, das du von 0-offen - 2-medium-Propedal mit dem Rädchen auf der einen Seite regeln kannst, und beim umschalten des Hebels auf den 3-firm Modus kommst, der am ehestem einem Lockout entspricht(aber dennoch keiner ist, dafür aber mal nach propedal (im Forum) suchen).


    Gruß Philipp
  21. Wiepjes

    Wiepjes Guest

    Dabei ist grad der 2.35er viel moderner als der alte 2.4er -nur zur Info!:cool:
  22. Grobi-Stollo

    Grobi-Stollo

    Dabei seit
    03/2010
    Was soll dabei der Sinn sein, den fettesten Reifen hinten zu montieren ? Wohl eher wegen der Optik. Ein AM-Bike ist ein Allrounder, warum sollen da Enduroreifen drauf.
    Da brauchts den Kompromiss aus DH und UH.
    Und die neuen NN sind besser als ich dachte, für den normalen AM-Biker sind die hinten
    top.
  23. Beaumont

    Beaumont

    Dabei seit
    07/2009
    Dito!
    Dan Atherton fährt sogar an seinem Enduro hinten einen 2.2er!
    http://www.pinkbike.com/news/Dan-Atherton-rides-the-GT-Sanction.html

    Mehr als 2.35 hinten braucht man an einem All-Mountain defenitiv nicht!
  24. ben1982

    ben1982

    Dabei seit
    10/2008
    Ich bin auch eher der Meinung, dass 2,25 genügt. Aber Aussagen zu treffen, dass das keiner braucht, ich weis nicht!

    Deutschland hat ein paar Unterschiede in der Beschaffenheit bezgl Berge und Bodenbeläge. Das kommt eben auf das Einsatzgebiet und auch auf das Wetter (z. B bezgl. Matsch) an.


    Und das die Downhiller zb ein 2,25 fahren hat auch damit zu tun das sie eben bergab fahren und nicht bergauf
  25. Beaumont

    Beaumont

    Dabei seit
    07/2009
    und in was für einer Situation bist du jetzt mit einem 2.35er unterdimensioniert, wo du merkliche Einschränkungen gegenüber einem 2.4er hast? :lol:
  26. psycho82

    psycho82

    Dabei seit
    07/2010
    Also die Reifenwahl hat ueberhaupt nichts mit Optik zu tun!
    Reifen sollten nach Einsatzweck, Bodenbeschaffenheit, Wetterbedingungen ausgewaehlt werden.

    Ich benutze mein AM eher als "Enduro light fuer laengere Touren ohne Shuttleservice, auf den heimischen Trails und bei jeglichen Wetter, dementsprechend ist es auch aufgebaut. Es soll vernuenftig hochfahren und am Besten technisch und mit viel Spass bergab gehen. Zu 90% geht es dabei ueber Wurzeltrails und felsenartigen Boeden.
    Gerade bei diesen Touren machen 2,4 Reifen i.v.m. breiten Felge sinn! Der Nobby Nic taugt bei meinem Einsatzgebiet nicht wirklich, setzt sich im Schlamm schnell zu und auch auf nassen Wurzeln und Felsen bietet er keine ueberzeugende Performance - meine subjektive Meinung!
    Bin kein Schwalbe Fan, aber der Fat Albert Snakskin in 2,4 war nicht schlecht und noch besser gefaellt mir Contis 2,4 Rubber Queen.
    Da ich fast ausschliesslich auf Trals unterwegs bin hat der Rollwiderstand bei mir eine untergeordnete Rolle, es geht um Grip in allen Lagen! Der Vorteil eines 2,4er erschliesst sich aber wirklich erst mit breiten Felgen ab 21mm und am Besten noch deutlich mehr.

    Da ich auch Raeder mit 2,25er habe, empfinde ich im vergleich die 2,4er als deutlichen Vorteil auf technischen Trails.

    Und ob ein Profi schmale Reifen faehrt oder nicht hangt auch von Streckenbeschaffenheit, Wetter etc. ab und sollte keine Entschdeidungsgrundlage fuer einen Hobbyfahrer sein - den ein Profi wuerde uns alle egal mit welchem Material alt aussehen lassen!

    Gruss
    Benny