SRAM XX1 - Die Story, Teil 1: Von der Idee zum Produkt

Dieses Thema im Forum "Mountainbike News" wurde erstellt von Freesoul, 5. November 2012.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Xayok

    Xayok

    Dabei seit
    02/2008
    Wie wäre es mit einer NuVinci am Rad? Dann hast du nichtmal Gangsprünge. Und Kadenz und Kraft flexibel zu halten, kann man gut auf einem Singlespeeder trainieren. Dann gehts auch mit der Gangschaltung wieder leichter.

    A.

    Um dem gleich zuvorzugreifen, seht es mit einem Augenzwinkern.
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Al_Borland

    Al_Borland Wotzefack?!

    Dabei seit
    12/2006
    Ich wollte gerade loswettern! :D
  4. Stromberg

    Stromberg

    Dabei seit
    11/2005
  5. Lt.AnimalMother

    Lt.AnimalMother ICB-Helpdesk

    Dabei seit
    02/2008
    Hmm, die XX1 halte ich für hoch innovativ, die Kassette ist fertigungstechnsich ein Sahnestück, keine Frage.
    Wirklich Wegweisend wird die XX-Technologie erst werden, wenn SRAM einen Weg findet sie auch ins normale Preissegment zu übertragen, gerade was die Kassette angeht.

    Mir als Ottonormalbiker sind die Kosten deutlich zu hoch. Die Schaltungsteile an sich bewegen sich schon im Hochpreissegment aber die Kassette für ca. 350€ tut echt weh. Für das Geld bekommt man eine 11-Fach Alfine. Die wiegt natürlich deutlich mehr und macht im Fully keinen rechten Sinn.
    Aber dafür steckt da die Schaltung schon komplett mit drin. Mein geplanter HT-Aufbau wird die Option auf horizontale Ausfallenden haben und dann 1x11 mit Nabe bekommen.Auch wenn ich die Eingangsübersetzung ausserhalb der Shimano-Specs wählen muss.
    Am Fully werde ich 2x10 mit Shadow+ und hoffentlich Vyro fahren, damit sind dann die Punkte Kettenlinie Umwerfer etc. auch erledigt.
  6. berkel

    berkel Bikemessie

    Dabei seit
    05/2002
    Zum Kilometerschruppen in der Ebene ist die Gruppe auch nicht gedacht. Mir sind die Gangsprünge im Gelände, insbesondere in den Bergen, ziemlich egal. Ich finde eher das man bei 10-fach schon zuviel schalten muss. Für mich ist die Bandbreite wichtig und mir würden eigentlich auch 6 Gänge (2 kurze, 2 mittlere, 2 lange) reichen.
    Schön wäre wenn eine 10-fach 11-42 Kassette erhältlich wäre, aber das wird wohl ein Traum bleiben.
  7. Stromberg

    Stromberg

    Dabei seit
    11/2005
    Wenn man ein Neurad aufbaut, sind die Preise OK, denn die XX ist auch nicht billiger und muss wohl als interne Referenz herhalten. Dass man keinen Umwerfer und linken Schalthebel hat, ist da egal. Ein Jahr wird die Kassette wohl mindestens halten und bis dahin rechne ich schwer mit einem "trickle-down" Effekt.
  8. xrated

    xrated Nabennarben

    Dabei seit
    06/2001
    Sprünge von 1 Zahn braucht man auch nur bei höheren Geschwindigkeiten ab 30km/h.
    Wenn man da mal aufs Rennrad schaut würde ich die 3 größten Ritzel sogar noch mehr spreizen.
    2fach am MTB habe ich bisher deswegen gemeidet weil mir die Bandbreite zu gering war und nicht wegen der Sprünge.
    Und wenn ich vorne 22/36 statt 22/32 hätte, dann müsste ich öfters vom 32 auf 22 schalten.
  9. Betzel

    Betzel

    Dabei seit
    12/2010
    @Stromberg: ich habe keine Aktien in dieser Shop aber auf die Hollandische MTB Foren sind Sie alle sehr zufrieden ueber ihn. Er treibt ein Webshop und ist glaube ich auch noch Racer fuer das Rose-team (oder war es letztes Jahr).
  10. Stromberg

    Stromberg

    Dabei seit
    11/2005
    Ich hatte jetzt Kontakt mit dem Besitzer und er hat lediglich eine Anzahlung von 100 EUR verlangt. Rest zahlbar bei Lieferung. Ich werde dann im Dezember schreiben, wie alles geklappt hat.
  11. _Kuschi_

    _Kuschi_

    Dabei seit
    10/2002
    Da würd ich aber lieber woanders bestellen und dann zahlen wenn das ganze auch lieferbar ist.
  12. othu

    othu

    Dabei seit
    05/2008
    Ich fahre am 29er HT (und gelegentlich am 26" Enduro) 1x10 mit 33-11/36 XT Kassette und finde die 1x11 Geschichte höchst spannend und interessant, dann könnte ich am Enduro immer mit einfach vorne fahren.

    Wie aber schon mehrfach im Forum geschrieben, muss ich, um die 10fach XT Kassette komplett zu verbrauchen, 2x das 11er und 1x das 13er Ritzel austauschen, die verschleißen wegen ihre Kleinheit einfach deutlich schneller als der Rest.

    Bei einer 50Euro Kassette mag man noch auf den Tausch verzichten und sie am Stück ersetzten, bei einer Kassette für 381Euro möchte ich auf diese Möglichkeit keinesfalls verzichten, bedeutet es doch, dass ich im Zweifel eine Kassette die noch zu 80% taugt wegwerfen muss, weil das 10er Ritzel verschlissen ist.
  13. der_erce

    der_erce Spezialist!

    Dabei seit
    08/2006
    @Stromberg hast auch gleich bisl Weed mitbestellt zum überbrücken der Wartezeit? :D
  14. Stromberg

    Stromberg

    Dabei seit
    11/2005
    Ich dachte, das nehmen die sowieso zum Auspolstern.
  15. der_erce

    der_erce Spezialist!

    Dabei seit
    08/2006
  16. 1st_Parma

    1st_Parma

    Dabei seit
    07/2008
    Quatsch, dann wäre das Schalten wohl kaum mehr möglich. Ist entgegen deiner Aussage auch nirgends so beschrieben.
  17. Lumpenköter

    Lumpenköter fährt Felsenrad

    Dabei seit
    08/2003
    Dass nur die 11fach Kassette kompatibel ist, hat nichts mit dem Zahnprofil zu tun.
    Der Käfig bewegt die Schaltrolle nur seitwärts und die vertikale Bewegung des oberen Schaltröllchen wird durch die Länge des Leertrums beeinflusst. Die Umlenkrolle sitzt anscheinend nicht mehr in der Nähe des Drehpunkts der Schaltschwinge, sonder weiter weg von diesem. Wenn man z.B. auf ein kleineres Ritzel wechselt, dann bewegt sich die Schaltschwinge nach hinten/oben um die Kette zu spannen und die Schaltrolle wandert mit nach oben knapp unter das Ritzel. Das ist dann natürlich optimiert für eine bestimmte Kombination von Kassette und Kettenlänge - für andere Kassetten wäre dann wohl eine andere Schaltschwinge notwendig, da sonst die Schaltrolle mit der Kassette kollidieren könnte. So habe ich das zumindestens verstanden...

    Die Kurbel sollt imho dann auch mit dem alten System funktionieren, da die Innenbreite der Kette sich nicht geändert hat.
  18. Milan Racer

    Milan Racer

    Dabei seit
    12/2008
    ja die Kurbel ist mit einer 10-fach Schaltung hinten zu kombinieren. Haben zahlreiche Profis in London oder bei der MTB WM in Saalfelden so gefahren. Wenn die Kurbel lieferbar ist werde ich es auch tun :)
  19. Xayok

    Xayok

    Dabei seit
    02/2008
    Aber auch mit XX1 Kettenblatt? Oder war da eventuell bereits eine 11fach verbaut? Schurter zB hat sie schon eine ganze Zeit gefahren.

    @Lumpenköter und 1st_Parma:
    Zahnprofil der Kassette war undeutlich ausgedrückt, da hatte ich hier: http://www.bikerumor.com/2012/07/02...ain-gets-official-shifts-into-new-technology/
    etwas falsch verstanden, dort gibt es ein interessante Anmerkung bezüglich des kleinsten gemeinsamen Teilers des Kettenblattes und der Ritzel, nur das 21er fällt hier raus.

    Dort wird außerdem eine Grafik bezüglich des Funktionsprinzipes des X-Horizon Schaltwerkes gezeigt, dass Lumpenköters "Theorie" manifestiert, der Drehpunkt des Spannarmes liegt deutlich von der oberen Spannrolle entfernt. Dadurch kann das Kettenröllchen immer den perfekten Abstand zur Kassette halten. Zu der dazu passenden natürlich.
    Ich setzte das voraus.

    Festzuhalten gilt daher, dass das Schaltwerk bisher nicht mit anderen Kassetten funktionieren wird, die Kassette also in den meisten/allen Fällen auch nicht mit anderen Schaltwerken, Kurbel/Kettenblatt mit anderen Kassetten habe ich bisher noch nicht gesehen. Beispiele?

    A.
  20. Tobias

    Tobias Supermoderator Mitarbeiter

    Dabei seit
    08/2001
    @Xayok: Die Thematik mit dem Drehpunkt kannst du auf diesem Bild schön sehen...

    [​IMG]

    Diese Besonderheit hatten wir bereits Anfang Juli im exklusiven Fahrbericht beschrieben. Hier zum Vergleich noch mal ein normales X.9 Schaltwerk, man beachte hier den Abstand zwischen Drehpunkt und Schaltröllchen.

    [​IMG]

    Ich glaube allerdings, dass das Schaltwerk mit normalen 10fach Kassetten kompatibel sein dürfte. Den passenden Trigger dran, dann sollte es eigentlich gehen denn solange man eine Kassette fährt, die weniger breit gespreizt ist, wird ja auch die Kollisionsgefahr niedriger. Oder habe ich da einen Denkfehler? Witzig wäre es, denn wie man in unserem Schaltwerksvergleich ( http://www.mtb-news.de/news/2012/10...te-schaltwerke-von-shimano-und-sram-die-kette ) gesehen hat, ist es insbesondere auch das "Ghost Shifting", das dafür sorgt, dass die Kette in Schwingung gerät.
  21. Hurzelwurzel

    Hurzelwurzel

    Dabei seit
    12/2011
    Konzeptionell finde ich die XX1 schon Klasse. Obwohl ich sonst SRAM eher nicht in meine Auswahl mit einbeziehe.

    Vor allem wenn man fast nur Trails, bissl DH und Freeride Einlagen fährt spart man sich die viele Schalterei. Es gibt auch weniger Bauteile, was wiederum weniger defektanfälligkeit bedeutet.

    Nur, und da läuft die Sache einfach ins Leere. Biken im Gelände ist halt auch ne wüste Fortbewegungsart, die nicht gerade schonend für das Material ist :D.
    Und hier wird sich wohl kaum einer eine Kombo die über 1200,- Euro kostet ans Radl schrauben! Außer natürlich die Eisdielen Biker und jene, die zu den 10% der Bevölkerung gehören wo 50% des deutschen Kapitals ihr Eigen nennen :rolleyes:

    Schade die Gruppe hätte mir ziemlich gut gefallen und wäre eine Alternative für meinen geplanten 2-Fach Umbau gewesen. So halt u.U. noch die Zee von Shimano, die aber ein ganz anderes, weil günstiges und herkömmliches Konzept ist.

    Trotzdem XX1 mit Standardmaterial und um die Hälfte wäre :daumen:
  22. Enrgy

    Enrgy Morbus Schwakowiak

    Dabei seit
    01/2002
    das hat sich bei den Fotos leider genauso "etabliert" wie die Funkblitze bei Hüpfbildern :rolleyes:


    Soso, 350-400eu für eine Kassette. Das scheint sehr viel, für allein 3h reine Maschinenlaufzeit pro Stück finde ich das aber verständlich. Eine mit weitaus einfacheren Mitteln erstellte XTR Kassette kostet auch schon 140-160Eu, also auch schon fast halb soviel. Länger halten als eine schnöde XT für 1/10 des Preises wird das Teil aber natürlich auch nicht.
    Und wer so einen Antrieb für 1000Eu dermaßen im Schlamm versenkt wie auf dem Screenshot, der macht sich um die Verschleißteilkosten soviel Sorgen wie ein Scheich um den Verbrauch seiner 100m-Yacht.

    Fazit für mich stand schon oben: für das Geld käme mir ein Pinion ins Haus.

    Trotzdem gut, daß solche Technologien (gedämpftes Schaltwerk etc) entwickelt werden, das kommt später irgendwie auch den Brot&Butter Gruppen zugute. Ähnlich wie es Airbags, ABS, ESP, Klima beim Auto vor 30 Jahren nur in der Luxusklasse gab, heute fährt jeder Kleinwagen damit rum.
  23. Milan Racer

    Milan Racer

    Dabei seit
    12/2008
    @Xayok:

    auf die XX1 Kurbel passt nur das ensprechende Kettenblatt. Schurter und Kulhavy sind die komplette Gruppe gefahren, aber Florian Vogel z.B. nur die Kurbel ohne Kettenführung und hinten mit 10-fach XX Kassette und X0 Schaltwerk mit Type2.
  24. paradox

    paradox Trailfox

    Dabei seit
    03/2003
    alles eine frage der einstellung ;):daumen:
  25. Tobias

    Tobias Supermoderator Mitarbeiter

    Dabei seit
    08/2001
    Nicht ganz richtig. Der Spider für das XX1 Kettenblatt passt auch an die XX und andere Sram Kurbeln.
  26. 601

    601 Dein Prophet

    Dabei seit
    11/2004
    Hi, also das Schaltwerk ist auch mit anderen Kassetten kompatibel, da sich die Stellung der Schaltrolle nicht aus der Stellung der Schaltung, sondern aus der Kettenkürzung durch die unterschiedliche Zähnezahl der Ritzel ergibt. Es ist also gleich, ob z.B. das 14er Ritzel an dritter oder vierter Stelle im Zahnkranz untergebracht wurde.

    Was absolut nicht geht ist, das Schaltwerk mit mehreren Kettenblättern vorn zu fahren.