Techno-Tipp: Der richtige Dämpfer für dein Bike - ein Kaufguide

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. evil_rider

    evil_rider Vinyl-Schubser

    Dabei seit
    01/2002
    anmerkung der redaktion evil: die MZ dämpfer lassen sich genau so tunen wie die manitou auch... und kenne keinen dämpfer der mehr umdrehungen bei den rädchen macht, als MZ... einstellbereich ist riesig, aber gerade bei rahmen mit grossen übersetzungsverhältnissen, empfehle ich 10er öl(mehr als 2 spritzen, inbus & nen engländer brauchs dafür nicht).
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. .irie.

    .irie.

    Dabei seit
    05/2006
    ich kann auf der seite nicht scrollen?!?!?1
     
  4. Bjoern_U.

    Bjoern_U. Bergaufschleicher

    Dabei seit
    09/2009
    dann mach mal die Zug & Druckstufe auf....:p






    das liegt wohl eher an deinem Rechner/Browser
     
  5. evil_rider

    evil_rider Vinyl-Schubser

    Dabei seit
    01/2002
    bestimmt nen mac und safari! :lol:
     
  6. Totoxl

    Totoxl Emskopp

    Dabei seit
    03/2008
    "Für einen exakten Kurvenverlauf braucht es einen Prüfstand oder ein Datenblatt aus Fachzeitschrift oder dem Internet, zum Teil finden sich Rahmen online per Software modelliert."
    Mich würde mal Interessieren wo ich so eine Software finde.
     
  7. Moonboot42

    Moonboot42

    Dabei seit
    04/2007
  8. Dawg Deluxe

    Dawg Deluxe

    Dabei seit
    11/2008
    sehr schöner Beitrag! Da steckt immer viel Arbeit in euren Berichten.
    Aber leider helfen einem bei Rock Shox die Angaben zur Bestimmung des richtigen Dämpfers auch nicht viel weiter, wenn man zwischen zwei Tunes liegt und auch von Sport Import keinen Ratschlag/ Antwort bekommt.
    Da wird aus Dämpferwechsel-Lust schnell Frust
     
  9. kinschman

    kinschman gelaendefahrrad-aachen.de

    Dabei seit
    08/2006
    also sooo genau hält sich das mit den tunes bei rockshox nun auch nicht.
    selbst wenn du das komplett falsche tune gewählt hast, ist das bike nicht unfahrbar - lediglich zu straff oder zu soft - aber immer unkritisch zu bewegen !!

    wenn du zwischen zwei tunes liegst, kommt es auf deine ansprüche bzw. deine wünsche an. magst du es lieber softer, fährst keine hohen drops und bist auch sonst recht smooth unterwegs-möchtest aber dennoch möglichst viel federweg nutzen, dann nimm eher das weichere tune. ansonsten halt das härtere.
    bei dieser entscheidung kann dir auch sportimport keine hilfe sein.

    gerade rockshox bietet dir doch viele möglichkeiten, um "den dämpfer der zu dir passt" zu ermöglichen.
    z.b. kannst du, wenn du schnell und aggressiv fährst, es aber dennoch griffiger und komfortabler magst, das tendenziell weichere tune nehmen und dann aber die kleine/normale luftkammergröße um mehr endprogression zu haben.
    die high-volume-luftkammer ist eher was für eh schon progressive rahmen, oder halt den normalbiker, der nicht absolut am limit unterwegs ist.

    joa, soviel dazu ;)
     
  10. Alpine Maschine

    Alpine Maschine Ällebähtsch!

    Dabei seit
    08/2004
    Schöne Beschreibung, echt aufwendig :daumen:

    Aber: mit fehlt da eine qualitative Bewertung. Rahmen und Dämpfer werde ja mittlerweile häufig schon inder Entwicklung auf einander abgestimmt. Einfach irgendeinen Dämpfer in den Rahmen zu knallen kann auch nach hinten los gehen und das Bike verschlechtern, vor allem, wenn man einen hochwertigen Dämpfer ersetzt. Bei mir z. B. fährt mein Helius mit DHX Air 5.0 echt schaiße, der RP3 geht viel besser. Gut, dass ich mir keinen von beiden extra kaufen musste.

    So gesehen müsste ein Aftermarket-Dämpfer immer noch mal zum Tuner. BOS geht da echt 'nen guten Weg!

    Wo ich schon beim mosern bin: Luftfederelemte sind nicht per so progressiv, dass man es negativ bemerkt. Auch hier zählt wieder die Abstimmung. Einen Rahmen mit einem auf degressive (Luft-) Dämpfer ausgelegtem Hinterbau mit einem Stahlfederdämpfer zu verkuppeln, dtötet das Fahr-/Federverhalten. Wie man das z.B. das C'dale Prophet mit Stahlfeder fahren kann, ist mir ein Rätsel. Schon den DHX Air, habe ich nicht zufriedenstellend justieren können, der ist regelrecht durch den Federweg gefallen.

    Eine passende abgestimmte, am besten in High- und Lowspeed hat mehr Einfluss auf die Performance als als die Kennlinie (unter der Vorraussetzung, dass Hinterbau und Federelement zueinander passen).

    Ansonsten: super. Mehr solche Hintergrundgeschichten bitte!
     
  11. Tabletop84

    Tabletop84

    Dabei seit
    05/2008
    Nee, kommt immer darauf an welche Einstellmöglichkeiten der Dämpfer bietet. Ein CCDB kann praktisch auf jede Hinterbaucharakteristik angepasst werden. Für den Vivid gibt es die verschiedenen Tunes etc.
     
  12. evil_rider

    evil_rider Vinyl-Schubser

    Dabei seit
    01/2002
    man kann JEDEN dämpfer auf JEDEN hinterbau anpassen, alles eine frage des technischen sachverstandes und mathe/physik.

    mit ner drehbank bzw. neer fräse, gehts natürlich nochmals eine nummer besser! :D
     
  13. jan84

    jan84 mimo-system

    Dabei seit
    08/2005
    Erklär mir doch bitte die Anpassung mit Hilfe der Mathematik :).
     
  14. Tabletop84

    Tabletop84

    Dabei seit
    05/2008
    Das is eh klar, aber es kommt auf den Aufwand an.

    Hatte z.B. einen Manitou 4Way - den hab ich wegen dem Loctite nicht mal aufbekommen. Und selbst dann hätte ich für den Shimstacks noch Shims im 10er-Pack kaufen müssen die mich 50€ gekostet hätten ohne vorher zu wissen welche ich brauche. Dann nach jeder Testfahrt wieder zerlegen und ohne Luft zusammenbauen.

    Da ist das beim Vivid oder gar beim CCDB schon wesentlich einfacher.
     
  15. AirNST

    AirNST

    Dabei seit
    10/2009
    werden nun degressive rahmen gebaut um progressive dämpfer abzusetzen oder umgekehrt ?
    wie stehts um die progressive feder?
     
  16. storchO

    storchO Ossi

    Dabei seit
    03/2011
    Was meinst du mit progressiver Feder?

    Die Sache mit progressiv degressiv steht im Artikel genau so wie Evil es auch sagt, gibt eigentlich nur eine Meinung. Frage ist halt immer, wie rum man es betrachtet, also "zu wessen Gunsten" sich das Übersetzungsverhältnis ändert. Wird der Hebel des Dämpfers größer, so sinkt das Übersetzungsverhältnis, der Rahmen ist degressiv. Wird der Hebel des Dämpfers kleiner, steigt das Übersetzungsverhältnis, der Rahmen ist progressiv.

    Kombiniert man das nun mit einem progressiven Dämpfer, so gleicht sich das aus: Der Dämpfer geht schwieriger zusammen zu drücken, dafür wird das Hebelverhältnis für den Rahmen "besser" (Das Ü-Verhältnis niedriger) und am Schluss kommt ungefähr was lineares raus.
     
  17. AirNST

    AirNST

    Dabei seit
    10/2009
    die physik ist mir geläufig

    es ging eher um das marketing
     
  18. famder

    famder

    Dabei seit
    09/2011
    hardtails klar im vorteil in sachen einfachheit^^
     
  19. RockyRider66

    RockyRider66 nur quer bist du wer.....

    Dabei seit
    12/2006
    scheinst auch ein hardtail zu sein?
     
  20. lugggas

    lugggas check

    Dabei seit
    08/2003
  21. mondo-mania

    mondo-mania

    Dabei seit
    10/2011
    Was mich persönlich angeht, ich finde nirgends auch nach langer Suche eine Information darüber was technisch der Unterschied zwischen den normalen comp. tunes L/M/H und den L3/M3/H3 von Rock Shox ist. Da steht in der RS Tabelle zwar "sind die Progressiven tunes aber was genau soll denn da Progressiv sein"
     
  22. lugggas

    lugggas check

    Dabei seit
    08/2003
    steht dein zitat genau so im kompletter länge in der rs tabelle? :p
     
  23. mondo-mania

    mondo-mania

    Dabei seit
    10/2011
    leider nein, leider gar nich !

    Aber danke fuer die sinnvolle Erklärung zum Thema :)