Transalp: Strecken- und Hüttenmeldungen

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Hofbiker

    Hofbiker

    Dabei seit
    05/2011
    Die Firma Sonne und Föhn werden in den nächsten Tag für uns schwerste Arbeit leisten!

    VIelen Dank! :daumen: :daumen:8-) 8-)
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. donnerknall

    donnerknall

    Dabei seit
    08/2008
    Kann jemand was zu den aktuellen (hoffentlich nicht mehr vorhandenen) Schneehöhen auf folgenden Übergängen sagen?
    - Schlappiner Joch
    - Scallettapass
    - Chaschaunapass
    - Pass Costainas

    Vielen Dank,
    Joachim
     
  4. czar

    czar

    Dabei seit
    05/2012
    Hallo, kennt jemand von euch eine günstige, empfehlenswerte Pension in Riva oder Torbole, möglichst nah am Gardasee. Ich brauche die teuren Hotels nicht, die sie einem bei Google fast ausschließlich anzeigen.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  5. Hofbiker

    Hofbiker

    Dabei seit
    05/2011
    Jetzt ist es amtlich: ab 13. Juli gilt das Fahrverbot auch auf Vorarlberger Seite!

    Quelle: ORF.AT

    Radfahrverbot auf Arlberg-Pass: Shuttle für Biker

    Über den Arlberg-Pass gilt ab Montag, 13. Juli, bis Ende September für alle bergauf fahrenden Radler ein Radfahrverbot. Aus diesem Grund wird aber ein Fahrrad-Shuttle eingerichtet. Der Fahrpreis beträgt sechs Euro.


    Aufgrund der Sperre des S 16 Arlbergstraßentunnels wird der Straßenverkehr über die Arlbergpassstraße seit 21.April 2015 umgeleitet. Wegen des erwarteten hohen Verkehrsaufkommens zur Hauptreisezeit hat die Bezirkshauptmannschaft Bludenz ein Radfahrverbot auf der L 197 zwischen Bahnhof Langen bis zur Passhöhe in St. Christoph erlassen. Dieses Verbot gilt nur für bergauf fahrende Radfahrer im Zeitraum von 13. Juli bis 30. September 2015. Somit ist St. Christoph am Arlberg bergauf nicht mehr mit dem Fahrrad zu erreichen. Dieses Verbot betrifft auch Radfahrer, die über den Flexenpass aus Richtung Lech-Warth kommend, in Richtung Tirol weiterfahren möchten.


    Shuttle-Service eingerichtet
    Um dennoch mit dem Fahrrad von Vorarlberg über den Arlbergpass zu gelangen, wird ab 13. Juli 2015 ein Shuttle-Service eingerichtet. Das Bike-Shuttle-Arlberg fährt drei Mal täglich vom Tourismusbüro Klösterle bis St. Christoph. Es gibt fix definierte Haltestellen und einen Fahrplan/Takt:

      • Haltestelle Tourismusbüro Klösterle: Abfahrt 09:30, 11:30 und 13:30
      • Haltestelle Langen Bhf.: Abfahrt 09:40, 11:40 und 13:40
      • Haltestelle Stuben Parkplatz: Abfahrt 09:55, 11:55 und 13:55
      • Haltestelle Rauz Abzweigung Lech/Warth: Abfahrt 10:15, 12:15 und 14:15
      • Haltestelle St. Christoph Parkplatz: Ankunft 10:30, 12:30 und 14:30
    Alternativen
    Zusätzlich besteht die Möglichkeit mit dem Landbus Linie 91 ab Bahnhof Langen bis Rauzalpe und von dort mit der Linie 92 bis St. Christoph zu fahren. Die Busse sind mit einem Fahrradträger für fünf Fahrräder ausgerüstet. Zweimal täglich fährt auch ein EC nach St. Anton. Ein Zug kann maximal fünf Fahrräder mitnehmen. Für eine Fahrt mit Fahrradmitnahme muss mindestens 24 Stunden im Voraus das Ticket gelöst und der Fahrradstellplatz im Zug reserviert werden.

    Routen nicht mehr durchgängig befahrbar
    Wegen des Radfahrverbots auf der L 197 sind folgende nationale und internationale Rad- und Mountainbike-Touren nicht mehr durchgängig befahrbar:

      • Bodenseetour (Bodensee – Feldkirch – Bludenz – Arlbergpass – St. Anton am Arlberg)
      • Silvretta-Tour (St. Anton am Arlberg – Paznaun – Bielerhöhe – Montafon – Arlbergpass – St.Anton am Arlberg)
      • Hahntennjoch-Runde (Hahntennjoch – Lechtal – Flexenpass – Arlbergpass – St. Anton am Arlberg)
      • Etappe 31 des Bike-Trail-Tirol (St. Anton am Arlberg – Arlbergpass – Lech – Warth – Steeg)
    Auf Tiroler-Seite ist das Radfahr-Verbot über den Arlberg-Pass bereits am 21. April verhängt worden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juli 2015
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  6. micha555

    micha555

    Dabei seit
    12/2010
    Was ist denn "teuer"?
     
  7. czar

    czar

    Dabei seit
    05/2012
    bis 40€ pro Person und Nacht für Übernachtung Frühstück.
     
  8. micha555

    micha555

    Dabei seit
    12/2010
    Ich war schon zweimal im "Club Hotel e Residence La Vela" in Torbole.
    Ist zwar ne Bettenburg, hat aber einen Pool und ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, Fahrräder kommen in eine abgeschlossene Garage.
    200 m zum Gardasee.
    Hauptsaison 40-50€/Person im DZ.
     
  9. derfati

    derfati Spessart-Biker

    Dabei seit
    08/2007
    Villa al Vento.
    http://www.villaalvento.com/de/
    Waren wir letztes Jahr und werden wir in diesem Jahr auch wieder übernachten. Tolles Frühstücksbuffet.
    Liegt aber knapp über deinem Budget.
     
  10. transhameau

    transhameau

    Dabei seit
    07/2011
    Schlappiner, Chaschaunas und Costainas sind diese Woche komplett schneefrei gewesen. Scaletta mussten wir wegen des Wetters (und unserer Kondition ;-) über den Flüela umfahren. Am Pass Futschöl (im Thread zu nicht empfohlenen Übergängen gelistet) waren noch einige Schneefelder zu bewältigen.

    Viel Spaß an Berg!
     
  11. donnerknall

    donnerknall

    Dabei seit
    08/2008
    Scalettapass: noch einige kleinere Schneefelder auf beiden Seiten
    Flesspass: ebenfalls noch einige Schneefelder (Pass aber nicht zu empfehlen)
     
  12. donnerknall

    donnerknall

    Dabei seit
    08/2008
    Kann mir jemand den Link geben, hier würde ich gerne ein paar Pässe eintragen (wenn nicht schon enthalten).
    Mit der Forensuche habe ich den Thread nicht gefunden.
     
  13. transhameau

    transhameau

    Dabei seit
    07/2011
  14. Hofbiker

    Hofbiker

    Dabei seit
    05/2011
  15. donnerknall

    donnerknall

    Dabei seit
    08/2008
    Servus Tobias,
    danke Dir. Die Datenbank habe ich vor der Tour schon mal angeschaut, aber damals komischerweise den Gruobenpass übersehen.
    In umgekehrter Richtung (Schruns > Prättigau) ist er sicherlich fahrbar. In unserer Richtung bergauf nicht fahrbar und bergab nach Schruns dann ganz nett, aber für Biker sicherlich kaum interessant (Schotter, Asphalt).
    Joachim
     
  16. thomasbran

    thomasbran

    Dabei seit
    07/2013
    Aktuelle Info vom Eisjöchl (war gestern oben): ausser 2 kleinen Schneefeldern ist alles schnee frei. Und mittags waren auf der Stettiner Hütte 17 Grad....

    Lg
    Thomas
     
  17. hasman

    hasman

    Dabei seit
    03/2012
    Hallo hat jeman GPS Tracks zum Craft Bike Transalp 2014 und 2015 oder ich muss die selber erstellen.
    Danke SVato
     
  18. Dattel

    Dattel

    Dabei seit
    04/2015
    Hi,
    letzte Woche Albrecht-Route (v2) gefahren, alles schneefrei zu fahren, aber Schneebälle machen ging z.B. oben am Fimberpass noch. Auf der 6. Etappe ist ne Straßensperrung, Umleitung für Radler ist gut ausgeschrieben, aber ein tw. fieser Weg mit ein paar Hm mehr. Wer die Energie hat, kommt vorher an nem Bikepark mit Lift vorbei :)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  19. Hofbiker

    Hofbiker

    Dabei seit
    05/2011
    Ja bei dieser Wetterlage und Temperaturen sind Mitte Juli fast alle Hochalpinen Übergänge fast Schneefrei passierbar.:hüpf:
     
  20. micha555

    micha555

    Dabei seit
    12/2010
    Wo ist die Straßensperrung? Im Val di sole? Wo genau? Dauerhaft? Wir wollen Sonntag los :-(
     
  21. MBaer

    MBaer

    Dabei seit
    09/2004
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2015
  22. Dattel

    Dattel

    Dabei seit
    04/2015
    Ich kannst Dir leider nicht genau sagen, aber die bauen im ganzen Tal die Staße um. Diesen Sommer wird's sicher dauern, auch wenns im Vergleich zu den anderen Baustelle in Italien nach "richtiger" Baustelle aussieht^^
    Bis zum Bikepark ging's meine ich ganz nach Plan, irgendwann später, wenn es aus dem Ort wieder raus geht und der letzte Aufstieg ansteht, ist dann ein _Bauzaun_ mit deutlichem Schild "chiusu ... Inclusive le biciclette" ;-) oder so in der Art. Bleibt nur links vorbei die Straße weiter, und kurz drauf ist eine MTB-Umleitung prima ausgeschildert (Schild mit orangenen Pfeilen). Dann kommt man auch oben in Madonna raus. Der Weg geht zwischenzeitlich auch mal gefühlte 120 hm runter und ist später dieser Schotter, den man schon nicht mehr sehen kann :)

    keine Bange, wir habens auch gut gefunden.

    nach Grosio runter oder eher Pezzo (ich kannst leider echt nicht mehr sagen) ist übrigens auch die Straße im Wald laut Schild gesperrt, aber mit'm Rad gehts schon durch und macht Laune. Unbedingt fahren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2015
  23. jmutscheller

    jmutscheller

    Dabei seit
    08/2006
    Hallo,
    die Uina Schlucht ist frei, nur zum Passo Costainas ist gesperrt sollte bis Ende der Woche wieder frei sein, so die Aussage von Verantwortlichen.
     
  24. micha555

    micha555

    Dabei seit
    12/2010
    Hmmmm..... 6. Etappe, Bikepark, Madonna? Irgendwie finde ich nicht, wo das zusammen passt. Wir lassen uns überraschen.

    "nach Grosio oder eher Pezzo": seid ihr vom Gavia Pass gekommen? Dann war es Pezzo ;-) Wenn nicht: Grosio.
     
  25. pudelmuetzchen

    pudelmuetzchen

    Dabei seit
    04/2014
    Wo hier grad von der Albrecht und Pezzo die Rede ist: Den Yuri in Pezzo gibts nicht mehr. Haben wir leider erst festegestellt, als wir da waren. Sind dann nach hoch zur Bozzi Hütte. Die kommt hier ja immer schlecht weg, aber sie war ein Erlebnis. Es gab sogar warme Duschen. Ist allerdings nur ein Massenlager, je nach Belegung ist da dann nicht sooo viel mit schlafen ;)
     
  26. micha555

    micha555

    Dabei seit
    12/2010
    Habt ihr mit yuri gesprochen? Mir hat er geschrieben, dass er diesen Sommer umbaut. Von Schließung war nicht die Rede