TREK Remedy: zu gleichen Teilen Cross-Country und Downhill

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Konstrukteur

    Konstrukteur Touren-Endurist

    Dabei seit
    02/2005
    Servus, nee der Rahmen ist nicht hammerschmidt kompatibel, auch die neuen nicht, habs auf der eurobike näher angeschaut, hat keine aufnahmen.
    Ich find Ja die Lyrik eigentlich besser als die Fox, passt von der kennlinie (weil flacher) einfach besser.
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Konstrukteur

    Konstrukteur Touren-Endurist

    Dabei seit
    02/2005
    die felgen Sind grau, da täuscht auch das Foto, wenn man genau hinsieht sind die Felgen auch da grau.
    Das weiss in Kombination mit diesem Candy Orange, ist echt krass. am 07 Remedy9 fand ich das weiss ganz ok.
     
  4. harzbiker2

    harzbiker2

    Dabei seit
    09/2008
    stimmt, die felgen sind grau.... aber die FOX ist schön weiss, auch oben. Da ist die Lyrik ja schwarz.

    Nach Aussage ist das bike am 24.11. beim Händler, also dann spätestens Ende November bei mir...

    Das stehe ich nicht durch.... :heul: noch 6 Wochen !!!!

    Habe auch versucht noch ein altes 08er zu bekommen. Habe zig Händler angerufen - ohne Erfolg..... :streit:
     
  5. biker-wug

    biker-wug Bergfahrradfahrer

    Dabei seit
    04/2002
    Hi Leute,

    hab eine Frage an die Remedy Fahrer, welchen Durchmesser hat die Sattelstütze??

    ciao
     
  6. harzbiker2

    harzbiker2

    Dabei seit
    09/2008
    hey biker-wug,

    das 8er hat laut trekseite ne Bontrager Race Lite, 5mm offset verbaut.

    Versuch mal zu googeln, vielleicht findest Du genaueres...
     
  7. harzbiker2

    harzbiker2

    Dabei seit
    09/2008
  8. Konstrukteur

    Konstrukteur Touren-Endurist

    Dabei seit
    02/2005
    die sattelstütze hat einen durchmesser von 31.6 mm
     
  9. admax

    admax Guest

    In dem Video von Truvativ ist aber doch ein Trek Remedy mit Hammerschmidt zu sehen: http://www.magicmechanics.com/#/all_mountain/
    Oder nicht?
     
  10. harzbiker2

    harzbiker2

    Dabei seit
    09/2008
    stimmt, das könnte das 2008er remedy 8 sein. Auf der Trek Seite ist dazu aber nichts zu sehen.... Ist eh Schade, das man es sich nicht so zusammenstellen kann wie man will.... :heul:
     
  11. Konstrukteur

    Konstrukteur Touren-Endurist

    Dabei seit
    02/2005
    also das 2008 (besitze ich) und das 2009 (hab ich mir auf der eurobike angesehen und auch nachgefragt) besitzen keine ICSG aufnahmen deshalb ist es nicht möglich ein Hammerschmidt Getriebe zu montieren.
    Ich habe auf einigen Fotos gesehen, dass sich Sram an einige aktuellen Rahmen ICSG aufnahmen für testzwecke nachträglich angeschweisst hat - das wird auch bei dem Remedy der Fall gewesen sein.
     
  12. admax

    admax Guest

    Danke für die Info!
    Damit ist Trek aus dem Rennen. Schade.
    Euch noch viel Spaß!
     
  13. ed1272

    ed1272

    Dabei seit
    07/2004
    Hi,

    du schreibst hier du fährst auch ein x160? Ich auch.
    Ich finde das Trek im Moment auch super schön, bin es auch mal kurz gefahren. Allerdings muss ich sagen das sich der Hinterbau etwas zäher verhält als die an meinen x160. Fühlt sich ein wenig überdämpft an.

    Was ist dein Vergleichs Fazit zwischen Lapierre und Trek? Spürst du den cm weniger des Trek oder ist das wahrscheinlich zu vernachlässigen oder?

    Ist der Lenkwinkel flacher als das x160?

    Danke.
     
  14. Konstrukteur

    Konstrukteur Touren-Endurist

    Dabei seit
    02/2005
    Hi,

    eine Überdämfung des Hinterbaus kann ich absolut nicht feststellen. Ich finde die Federungseigenschaften des remedy wirklich sensationell (auch im vergleich zum X160, obwohl das ja schon wirklich gut ist, z.B. verglichen mit meinem spezi enduro). eine bessere ausnützung des federweges habe ich tatsächlich noch nicht erlebt. ganz entscheidend ist dabei allerdings, dass man mit ca 30 % sag (Negativfederweg ca 45-50mm) arbeitet (siehe auch die emfehlungen von trek). Übrigens hat das trek hinten mehr als 150mm federweg, ich habs gemessen und komme auf ca. 155mm, fühlt sich aber wie mind. 180 an. Meistens wird aus meiner sicht mit deutlich zu harten Kennlinien gefahren (20mm Sag) - viel zu wenig, ausser man will 10m drops springen. In so einem fall kann es sein, das sich die Federung zu steif anfühlt, da zu der druckstufendämfung auch noch eine steile Federkennlinie kommt. Das bike fühlt sich in so einem Fall sehr holprig an.
    Die optimale einstellung für das trek sieht meiner ansicht nach folgendermassen aus:
    flache federkennlinie, nicht zu schwache druckstufendämfung und geringe Zugstufendämfung. Ein grosser teil der stossenergie wird dann von der druckstufe absorbiert und nicht von der luftfeder. da die druckstufe aber geschwindigkeitsabhängig ist (im gegensatz zur feder) ist ,lässt sie das Federelement relativ "unabhängig" vom stoss immer um den "gleichen wert" zusammenfahren (daher die konstant hohe federwegsauntzung des trek).noch ein vorteil- flache Federkennlinie heisst auch: Du brauchst wenig zugstufe um die Feder beim ausfedern im zaum zu halten. Berücksichtigt man dies bei der einstellung, fühlt es sich sehr "plush" an.

    Ob der Lenkwinkel Flacher ist kann ich nicht sagen, aber das Rad fühlt sich deutlich stabiler als das LP an, obwohl es flink um die ecke geht.
    Das Handling ist der deutlichste Unterschied zum Lapierre: Man hat wirklich massiv das gefühl im Bike zu sitzen statt wie beim LP oben drauf. hängt sicher mit einer niedrigen Tretlagerhöhe zusammen, die noch verstärkt wird durch den hohen negativfederweganteil. Deutlich zu spüren ist übrigens auch das niedrigere gewicht, z.B. beim Beschleunigen auf flachen Singletrails.
    Das handling fühlt sich sicher für jeden subjektiv etwas anders an - ich kann hier nur für mich sprechen -aber schon aus den tests in den magazinen, deren urteile ähnlich wie meins ausfallen, sieht man, dass es durchaus übereinstimmungen in der wahrnehmung gibt.
     
  15. ed1272

    ed1272

    Dabei seit
    07/2004
    Hi,

    danke für die ausführliche Antwort.

    Ich war heut nochmal Probefahren, allerdings ein 19", ist für mich zu gross mit 178cm.
    Es stimmt schon, ich hab jetzt mehr SAG gelassen, fährt sich schon gut dann das Teil. Das mit den "im Rad sitzen" stimmt auch im vergleich zu meinen x160.

    So nun meine Überlegung:

    Remedy 7 kaufen,
    alles bis auf Rahmen und Gabel verkaufen,
    DT EX 1750 LRS
    Kindshok Stütze
    XT/XTR Schaltung/Kurbel

    Muss ich mal überlegen was ich da drauflegen muss............
     
  16. harzbiker2

    harzbiker2

    Dabei seit
    09/2008
    ich war ja auch am überlegen wegen dem 7er... ich finde das optisch einfach besser in schwarz, zumal ich fast ausschließlich schwarze Klamotten habe....

    aber dann hat der Händler 350,- vom empfohlenen VK beim Remedy 8 runter gegangen, da mußte ich einfach zuschlagen.

    @Konstrukteur; Der Händler bietet mir jetzt die Fomula Oro Puro 2007 mit 180er Scheiben für 130,- Aufpreis mit Montage statt der XT.

    Was meinst Du? Soll ich da zuschlagen?

    ich habe nur so viel schlechtes wegen dem rubbeln bei der Hinterradbremse gelesen.... aber das sollte ja nun eigentlch behoben sein... aber wer weiss wie lange der das Teil schon im Keller liege hat.... :lol::lol:
     
  17. sciregomtb

    sciregomtb

    Dabei seit
    09/2008
    das ist genau das was ich gesucht habe

    ich bin auf der suche nach einen neuen bike. es soll entweder ein leichtes enduro mit 160 mm oder ein all mountain mit 140 mm werden.
    Meine Überlegung ist zu erst ein Enduro ausprobieren und schauen wie ich damit die Berge hoch komme. Ich fahre ein 9kg Race Hardteil daher ist es eine große Umstellung für mich.
    Ich bin bereits das Specialized Enduro gefahren was mir gar nicht gefallen hat. Ich hatte das Gefühl viel zu hoch zu sitzen und wenn ich leicht gelenkt habe ist gleich der ganze lenker mit umgekippt. Ich denke das könnte am flachen Lenkwinkel liegen.
    Wie verhält sich das beim Remedy?
    Kommt man damit noch anstendig die Berge hoch? Das Rad soll auch Touren in den Alpen gut mit machen.
     
  18. Konstrukteur

    Konstrukteur Touren-Endurist

    Dabei seit
    02/2005
    hallo zusammen

    das abkippen der lenkung kenne ich vom remedy so nicht. Interessant: beim Specialized ist mir das Phänomen auch aufgefallen, besonders wenn man auf ruhigem Untergrund oder asphalt fährt. Ausserdem liegen zwischen den federungen und dem Handling der beiden Räder welten, auch wenn sie auf dem ersten Blick verwandt zu sein scheinen.
    Klettern geht mit dem remedy wirklich super. OK gegenüber nem race hardtail wir es schon etwas stärker wippen :), aber gerade bei verblockten anstiegen mit wurzeln und steinen kommt es mir einfach vor als ob man mit so einem fully deutlich leichter drüberkommt.

    Zu der Bremsen-Frage: ich hab eine Formula "the one" mit 200 Scheiben genommen , finde die gerade von der Bremskraft fast besser als ne ORO mit 220 mm scheibe vorne (ne puro hab ich noch nicht gefahren), die ich an meine Santa Cruz VP Free fahre. die "the one" hat mich glaube ich 100 Euro aufpreis gekostet - dafür hab ich aber nicht so ein rabatt beim rahmen bekommen.

    Zu der Farbe: der lack ist eh eine schwachstelle des Bikes - ist nicht besonders haltbar, insbesondere an den exponierten stellen platzt der schon mal gerne ab. Da kommts auf deine farbwahl dann auch nicht mehr an :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Oktober 2008
  19. Konstrukteur

    Konstrukteur Touren-Endurist

    Dabei seit
    02/2005
    Ach noch was : zu touren ind den alpen: dieses Jahr bin ich knapp 1000 kilometer in den Alpen damit gefahren u. a. touren mit netten anstiegen wie Reintal, heimgarten etc. - immer auf der Suche nach dem perfektem Trail :)
     
  20. sciregomtb

    sciregomtb

    Dabei seit
    09/2008
    ich konnte das Spci Enduro nur auf der Straße testen aber gerade da ist mir das abkippen des Lenkrades aufgefallen. Ich dachte schon ich muss damit leben wenn ich mir ein Enduro mit 160 mm holen möchte.
    ein bisschen wippen ist ja auch nicht schlimm gehört eben zu einem Fuly dazu. Du hast recht gerade bei Wurbelteppichen kommt man mit einem Fuly schneller und leichter drüber. Mit dem Hardteil muss ich leicht vom Sattel aufstehen und das Gewicht mittig verlagern. Mit dem Fuly..... wums und drüber :D
     
  21. sciregomtb

    sciregomtb

    Dabei seit
    09/2008
    hört sich super an. Ich konnte noch kein Enduro so richtig im Gelände testen hatte aber etwas bedenken bei steilen Spitzkeren bergauf. Wenn du mit steilen Anstiegen kein Problem mit dem bike hast, kann ich ja beruhigt sein. Ich steige ja vom Race Hardteil auf 160 mm um deswegen will ich aber bergauf nicht schieben müssen. Das HT ist eine super Kletterziege die bergauf viel spaß macht
     
  22. daddy yo yo

    daddy yo yo

    Dabei seit
    05/2002
    hat noch jemand bilder von remedies?
     
  23. dubbel

    dubbel Guest

  24. daddy yo yo

    daddy yo yo

    Dabei seit
    05/2002
    ja. :D

    ich präzisiere: bilder von trek remedy modellen in echtaufnahmen (keine katalogbilder) in großer bis sehr großer bildgröße.
     
  25. H-P

    H-P Laktatintoleranz

    Dabei seit
    08/2008
    Hi, bin auch am überlegen, ob ich mir nicht noch ein Fully neben mein HT stelle...der Trend geht ja zum Zweitbike.:D

    Auf der Suche ist mir das Rotwild RFC 0.4 ins Auge gestochen mit 140 mm Federweg und von einem Händler wurde ist mir das Remedy 8 angeboten worden. Bin nun auch am grübeln ob mir die 160 mm Berghoch nicht zu viel sind, bzw. wie der Unterschied zwischen den beiden Bikes speziell Berg hoch ist. :ka:
     
  26. harzbiker2

    harzbiker2

    Dabei seit
    09/2008
    Du kannst die Gabel doch mit einem KLICK auf 120 runterfahren..... Konstrukteur hat darüber schon was in diesem Thread geschrieben.

    :daumen: