[Video] Der Mountainbiker und die Stadt - Teil 1

Dieses Thema im Forum "Mountainbike News" wurde erstellt von nuts, 25. Januar 2011.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. trekdriver

    trekdriver

    Dabei seit
    02/2010
    guter bericht.
    ich fahre jeden tag mit meinem mtb 5 km in die schule
    und auf dem heimweg nehm ich noch einige trails im wald mit.
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. LarsiHasi

    LarsiHasi No Risk - No Fun!

    Dabei seit
    06/2003
    Bei meinen täglichen Fahrten zur Arbeit (einfach ca. 5km) lohnt sich das Umziehen nicht wirklich (höchstens im Winter und im Sommer mal Funktionsshirt gegen Hemd wechseln). Dabei habe ich ein großes Problem, für das ich bisher keine Lösung finden konnte: Die Stoff- und Jeanshosen halten anscheinend der Reibebelastung am Sattel nicht stand und sind bereits nach kürzester Zeit aufgescheuert. Wenn ich am Wochenende auf dem selben Rad (selber Sattel) mit einer Fahrradhose unterwegs bin, habe ich diese Probleme nicht. Mir ist auch aufgefallen, daß mit einer Regenhose über der Stoffhose die Belastungen offenbar etwas reduziert werden und die Hose dann länger hält, aber man kann ja auch nicht immer die Regenhose drüber ziehen).

    Eigentlich dachte ich dafür müßte es doch eine einfache Lösung geben, so eine Art anschnallbare Hose ähnlich der Rainlegs allerdings zum Schutz der Hose vor dem Sattelabrieb (vielleicht aus Leder, oder einem dehnbaren Stoff), aber leider habe ich dazu bisher nichts finden können.

    Ist das Problem vielleicht auch bei anderen bekannt und vielleicht gibt es ja Ideen, wie man es beheben kann?

    Den Chainglider Kettenschutz finde ich übrigens eine super Idee (auch mit Hosenspanner habe ich immer mal wieder Kettenschmiere am rechten Hosenbein) - den habe ich mir gleich mal bestellt. Vielen Dank für den Tipp!
  4. Firstkiller

    Firstkiller le chevalie de noir

    Dabei seit
    10/2010
    Ich hab das Problem mit meinen Jeans auch ! Am Anfang dachte ich ich bin Dicker geworden und sie gehen deshalb kaputt, aber nach der Zeit ist mir auch das mit dem Sattel gekommen. Ich hab auch keine gute Lösung gefunden und fahr jetzt immer mit der Maloja Bones in die Arbeit und wechsel dann schnell dort.
  5. bobons

    bobons Faceplant to hood

    Dabei seit
    08/2009
  6. Firstkiller

    Firstkiller le chevalie de noir

    Dabei seit
    10/2010
    Nr. 1 ist der Hit !
  7. cleiende

    cleiende Der alte Mann und das Rad

    Dabei seit
    11/2003
    Ich leiste mir den Luxus eines Stadtrades auf Basis eines alten MTB-Rahmens für schlechtes Wetter.

    [​IMG]

    Ansonsten müssen bei trockenem Wetter mein altes Zaskar oder mein Rennrad ran.
    Das Zubehör #1 ist immer noch mein Deuter Transalp 30. Laptop, Netzteil, Klamotten fürs Büro, passt alles rein.
    Und das Schöne ist: Wir haben da eine Tiefgarage, Spinde und Duschen.
    Zubehör #2 ist der Flakscheinwerfer für die Westentasche...

    [​IMG]

    Endlich mal was wirklich Erhellendes!
  8. McSlow

    McSlow IT Kasper

    Dabei seit
    03/2007
    Das jeans-sattelproblem hatte ich auch.
    bin aber den weg genau andersrum gegangen und hab einen glatten Brooks Ledersattel montiert. Der sollte zwar abgedeckt werden wenns arg schifft, ist ansonsten aber bequem und scheuert nicht.

    Sieht dann so aus:
    [​IMG]
  9. neo-bahamuth

    neo-bahamuth MisanthroperMountainbiker

    Dabei seit
    08/2004
    Das kenne ich auch, im Schnitt verschleißt bei mir eine 501 (die halte ich nun eigentlich für etwas robuster) pro halbem Jahr. Hab mich damit abgefunden.
  10. KATZenfreund

    KATZenfreund Genussradler

    Dabei seit
    12/2009
    ...und die 501 kann man im Import über www.501usa.com doch recht günstig erstehen...
    Sorry für´s OT.
  11. aecx

    aecx

    Dabei seit
    07/2010
    Wooooooaaah Nuts, warum diese Blinklichter? Das ist das blödeste was man sich ans Rad packen kann.
    Ich ärgere mich im Auto jedes mal, wenn ich auf der Straße sowas blinkendes sehe. Man weiß zwar, dass dort etwas ist, aber nicht wo. Die Verortung von blinkenden Lichtern fällt furchtbar schwer und lenkt dadurch nur vom anderen Straßengeschehen ab, insbesondere, wenn Straßenlaternen nur unzureichendes Licht spenden. Und im Stadtverkehr die Fernscheinwerfer einzuschalten funktioniert leider auch nicht immer.

    Also bitte bitte bitte schaltet eure Lampen auf statisch nicht auf Blinkmodus. In eurem eigenen Interesse.
  12. berlin-mtbler

    berlin-mtbler absolut systemrelevant

    Dabei seit
    03/2005
    btw: Und 'nen Helm sollte man immer, auch im Video tragen!!!:aufreg::aufreg:
    Zuletzt bearbeitet: 28. Januar 2011
  13. neo-bahamuth

    neo-bahamuth MisanthroperMountainbiker

    Dabei seit
    08/2004
    Sehe ich auch so, manche haben da regelrechte Strobos.

    Bin damit recht zufrieden, hab dazu die 2950er Ansmann Digital-Akkus, leuchtet ewig:

    http://www.bike24.net/1.php?content=8;navigation=1;menu=1000,5,66;product=9711

    Und wie schon erwähnt wergzeugfreier Tausch zwischen den Räder und auch in der Stadt schnell abgenommen, damit man die nicht klaut.
  14. Jonas-7596

    Jonas-7596

    Dabei seit
    07/2008
    Netter Artikel, nur bei der Beleuchtung bin ich etwas ins stutzen gekommen.
    Ne Lupine ist für die Stadt doch etwas oversized, bzw. gänzlich fehl am Platz, da diese blendet . . . und nen geblendeter Autofahrer sieht nichts mehr, auch nicht das er einen grade überfahren hat . . .
    Ne Ixon IQ z.b. ist wesendlich Praxistauglicher.

    Ansonsten sind noch die Rucksäcke von Deuter zu empfehlen, preiwert, zweckmäßige Aufteilung und sitzen gut, auch wenns mal holprig wird.
    Grade dann wird man über ne Umhängetasche fluchen.
  15. nuts

    nuts Open Innovation Mitarbeiter

    Dabei seit
    11/2004
    Bin ich mit der Lupine in der Stadt gefahren? Ich meine nicht ;).
  16. tombrider

    tombrider Mountainbike-Trainer

    Dabei seit
    05/2007
    Ich habe einen Kombi und auch ein Motorrad. Und optimale Parkmöglichkeiten bei der Arbeit. Dennoch nutze ich zu 90 % das Rad. Für die tägliche Fahrt zur Arbeit (zweimal 6 Kilometer, 200 Höhenmeter) und zum Einkaufen fahre ich ein 28er Trekkingrad. Mit Batteriebeleuchtung (Fenix L2D), stabilem Gepäckträger, großen Lenkerhörnchen, Steckschutzblechen, Brooks-Ledersattel, großem Kryptonite-Bügelschloß. Deore-Schaltwerk, XT-Umwerfer. Vorne 24-38-48, hinten 11-34. Stabiler Ständer. Erster Laufradsatz mit Schwalbe Marathon, der zweite mit Nokian W 106 Spikes.
    Zuletzt bearbeitet: 29. Januar 2011
  17. da...tom

    da...tom

    Dabei seit
    07/2008
    passt in die Arcteryx Mistral 16 ein großes Ordner?

    Gruß Tom
  18. Beorn

    Beorn Schwarzfahrer

    Dabei seit
    01/2008
    Das wage ich zu bezweifeln. Bei 16l und wie sie auf den Bildern aussieht ist mit Ordnern nichts zu machen. Maximal 1 Ordner und dann nix andres mehr.
  19. Hagen3000

    Hagen3000 I'm just a man

    Dabei seit
    08/2010
    Nutze täglich den Deuter Gogo, da passt ein Ordner auf jeden Fall genau rein. Wird auch so beworben und hab es selber schon des Öfteren getestet. Für den Alltag ein Superding. Leicht, günstig und Notebook (Macbook 15"), 1 Ordner plus diverses Kleinzeug gehen auch rein. Halbwegs wasserdicht ist er auch...
  20. DannyX

    DannyX Rollin` on chrome!

    Dabei seit
    01/2010
    Okay, dann geb ich mal meine Ausrüstung zum Besten:

    Hercules Rennrad, stark umgebaut:
    SSP (45/15)
    keine Schutzbleche (bei schlechtem Wetter Tchibo Regenhose)
    Stecklichter (Knog Boomer/Cateye hinten)

    661 Pisspot (immer!, mit dünner Noname Mütze zum drunterziehen wenns kalt ist)
    Chiba Drystar Handschuhe (super P/L Verhältnis)
    Ortlieb Velocity Rucksack (ein wenig schwer zugänglich, ansonsten unschlagbar)
    Kryptonite Mini-Evo (seit neustem, macht sehr guten Eindruck)
  21. Onkel Manuel

    Onkel Manuel Technik-Freak

    Dabei seit
    05/2006
    Ein normales Dynamo-Licht blendet auch, wenn es falsch eingestellt ist... :p
    Und die Piko ist von den "nicht zugelassenen Akkuleuchten" noch am humansten, da sie nen recht engen Spot (15°) mit wenig Streulicht hat. Der Blendfaktor ist somit recht gering. Wichtiger ist mir jedoch folgender Faktor: ICH werde gesehen! Gerade an Kreuzungen ein nicht zu vernachlässigender Faktor. Bei den Leuten, die Nachts komplett ohne Beleuchtung oder nur so mit Funzel-LEDs rumfahren, da kann ich nur den Kopf schütteln. Ich bin ein Mal 8km zwangsweise (Elektronik verreckt) ohne Frontlicht gefahren - ein echt beschissenes Gefühl... :rolleyes:
  22. Jonas-7596

    Jonas-7596

    Dabei seit
    07/2008
    Du hast völlig recht, gesehen werden ist in erster Linie das wichtigste.
    Dennoch sollte mann es in der Stadt nicht übertreiben.

    Das komplett ohne ******** ist, brauchst du mir nicht zu sagen, musste mal im dunklen vom Brockengipfel nach Wernigerode fahren . . .
    Seitdem ist die Ixon permanent am Lenker dabei, sonst zusätzlich eine IRC Helmlampe bzw. hoffentlich bald ne XM-L Helmlampe
  23. da...tom

    da...tom

    Dabei seit
    07/2008
    hab die Arcteryx Mistral 16 bestellt / bekommen.

    Großer Ordner passt, daneben noch ein paar Bücher...
  24. Zeeep

    Zeeep

    Dabei seit
    06/2009
  25. Ede

    Ede Winterpokalserienfinisher

    Dabei seit
    05/2001
    Nach meiner Erfahrung ist dem nicht so. Ich habe im Winterpokal bei Eis, Salz und Schnee selbst eine "wartungsfreie" Dual Drive Nabe leider klein bekommen..:(

    Ich will jetzt hier nicht als Erbsenzähler abgestempelt werden, aber es wird schwierig Dein Stereo unter diesen Bedingungen < 30ct/km zu fahren - und dies auf Strecken die nicht Fahrspaß pur bedeuten.