welche Hope für AM/FR?

Dieses Thema im Forum "Hope" wurde erstellt von wildbiker, 1. Januar 2013.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. wildbiker

    wildbiker born to be wild :)

    Dabei seit
    10/2003
    Gesundes neues Jahr euch...

    Wenn die einen sinnlos Kohle für Knallerei ausgeben, dacht ich mir jetz muss dafür ne Hope ans Bike, hat man mehr von:lol:.

    Nur stellt sich die Frage welche passt am besten zum Einsatzzweck.
    Blick grad nicht so durch welche Varianten es von der M4 gibt. Was kann die X2 im Vergleich zur M4 besser/schlechter? Fragen über Fragen, klärt mich auf...
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Runterfahrer

    Runterfahrer Laufradbauer

    Dabei seit
    09/2005
    Die groben Einsatzbereiche der Bremsen:
    Race X2: CC Race, Tour,
    Tech X2: CC, Tour, "leichtes" all mountain usw.
    Race M4: CC Race, Tour, all mountain, für schwerere Fahrer, höhere Bremskraft als Tech X2 usw. evtl. leichtes Enduro.
    Tech M4: alles bis DH, für DH nicht unbedingt standfest genug, fahren aber trotzdem viele im DH, hohe Bremskraft.
    Tech V4: Enduro, DH, aber auch für schwere Fahrer in anderen Bereichen, große Reserven, sehr hohe Bremskraft.
  4. MarcoFibr

    MarcoFibr

    Dabei seit
    10/2005
    Hab die Tech M4 angebaut am Nicolai. Super Verarbeitung!
  5. supermanlovers

    supermanlovers

    Dabei seit
    04/2006
    Ich fahr die Race X2 mit knapp 70kg sowohl am DH als auch am Enduro. Jeweils mit 200/180 Scheiben.
    Am DH Bike reicht sie mir locker. Da muss ja immer nur kurz angebremst werden. Am Enduro kommt sie bei langen, steilen und verblockten Trails langsam an ihre Grenzen.

    Für mich die beste Leichtbaubremse am Markt. Sie arbeitet seit fast 3 Jahren absolut wartungsfrei.

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
  6. drurs

    drurs

    Dabei seit
    06/2009
    Hi,
    hatte die Tech M4 am Nicolai, fing bei mir (ca. 80kg) auf langen Gardaseeabfahrten hinten bisserl an zu faden (v203/h180) (Angstbremser halt :lol: )
    Hab jetzt auf die V4 aufgerüstet (v203/h203), gut dosierbar, schon vorm Einbremsen mehr bums, dauertest steht aber noch aus..

    Gruß,
    Uli
  7. wildbiker

    wildbiker born to be wild :)

    Dabei seit
    10/2003
    Was ist der Unterschied bei der Hope M4 zwischen Tech und EVO?
  8. Sebastian.lotz

    Sebastian.lotz

    Dabei seit
    04/2012
    Habe auch die tech x2 am dh bzw. enduro. reicht bei mir mit knappen 80kg locker. 200/180mm Scheiben.
  9. skask

    skask

    Dabei seit
    09/2009
    Die Evo hat ein "Gelenk" wo der Hebel auf den Kolben drückt und eine etwas andere Übersetzung. Dadurch soll die EVO ca 15% mehr Bremskraft erzeugen.
  10. papa-rene

    papa-rene kleiner sprechender Ball

    Dabei seit
    07/2007
    an mein enduro kommt die kombi m6 vorn und m4 hinten.(203/180mm)
    hatte die kombi auch am dh bike und war sehr zufrieden.(225/203mm)
  11. Crazyfist

    Crazyfist

    Dabei seit
    09/2010
    Hallo,

    Überlege auch gerade, für mein Enduro eine Hope zu kaufen und bin mir nicht ganz sicher welche. Im Moment habe ich die Formula The One drauf. Bin damit von der Bremsleistung her eigentlich halbwegs zufrieden, nur das dauernde Schleifen durch den geringen Abstand zwischen den Belägen und Scheibe nervt. Ich fahre hauptsächlich downhill-orientierte Touren und hätte mich daher für die Stealth Race M4 entschieden.

    Wollte nur hier nachfragen, ob es irgendwelche Einwände gegen die Race Hebel an einem Enduro gibt...

    Mfg, ap
  12. Runterfahrer

    Runterfahrer Laufradbauer

    Dabei seit
    09/2005
    Das kommt immer darauf an wie du bremst. Wer die ganze Zeit mit gezogener Bremse unterwegs ist, bekommt jede Bremse (außer Gustav M) an ihre Grenzen.
    Die Race M4 ist eher für schwerere CC Fahrer. Hope hat auf die Anfragen reagiert. Viele haben M4 Sättel mit dem Race Hebel bestellt und selber zusammen gebaut.
    Wenn du eine saubere Fahrweise hast, große Scheiben verwendest, nicht allzu schwer bist sollte der Race Hebel klar geben.
  13. Crazyfist

    Crazyfist

    Dabei seit
    09/2010
    D.h., dass der Unterschied zwischen Tech und Race nicht nur in Gewicht und Verstellbarkeit liegt?

    Was genau ist bei der Stealth Variante, abgesehen von der Farbe der Vorteil?

    Mfg, ap
  14. Runterfahrer

    Runterfahrer Laufradbauer

    Dabei seit
    09/2005
    Bei den Stealth Bremsen sind Titanschrauben dabei.
    Bei den Race X2 und Race M4 auch. Der Race (Mini) Hebel ist deutlich kleiner. Dadurch also auch der Ausgleichsbehälter. Verstellbar ist nur die Hebelweite.
  15. hömma

    hömma

    Dabei seit
    06/2008
    Die neue Race hat durch eine andere Hebelübersetzung mehr Bremskraft als die Tech. Laut Hope sind es ca. 15%, je nach Scheibengröße. Am Tech Hebel kannst du Hebelweite und Druckpunkt von Hand verstellen, beim Race nur Hebelweite und auch nur per Inbus. Dafür spart man aber auch ungefähr 100g!

    Ich hatte bei der Race M4 Evo erst Sorgen, dass durch die Übersetzung des Hebels die Dosierbarkeit leiden würde. Da ich von der Marta SL mit organischen Belägen komme, war ich in dem Punkt sehr verwöhnt. Aber ich muss sagen, dass die Race absolut die richtige Wahl war und meine Sorgen unbegründet waren. Hebelweiten-Verstellung per Sechskant reicht mir völlig, muss man ja eigentlich eh nur einmal machen. Eine Druckpunktverstellung hatte ich auch vorher nicht und hab sie daher noch nie vermisst. Solange die Bremse gescheit entlüftet ist, braucht man sie auch nicht wirklich.

    Hier noch 2 Charts von Hope zum Thema Einsatzgebiet und Bremskraft. Auf dem ersten sieht man, dass die Race M4 Evo mit 183/183 von der Bremskraft her mit der Tech M4 Evo mit 203/183 gleichzusetzen ist.
    http://www.hopetech.com/webtop/modules/_repository/documents/2012Brakeselectorp1.pdf
    http://www.hopetech.com/webtop/modules/_repository/documents/2012Brakeselectorp2.pdf
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2013
  16. Crazyfist

    Crazyfist

    Dabei seit
    09/2010
    Vielen Dank für eure Antworten - habe mich mittlerweile dazu entschieden, die Race Variante zu nehmen.
  17. Runterfahrer

    Runterfahrer Laufradbauer

    Dabei seit
    09/2005
    Du verwechselst etwas.
    Die Tech EVO ist überarbeitet worden und hat etwas mehr Bremskraft. Der Racehebel ( Mini) ist gleich geblieben.
  18. hömma

    hömma

    Dabei seit
    06/2008
    Das sagt Hope:

    Einigen wir uns einfach drauf, dass BEIDE Evo Hebel jetzt mehr Bremskraft haben. ;)
  19. Fezza

    Fezza

    Dabei seit
    04/2008
    Hallo zusammen

    Habe den Faden soeben entdeckt...

    Möchte mir (knapp 90 Kilo) ein 29er Fully aufbauen um Tour-Allmountain zu fahren.....

    Bisher habe ich die Erfahrung gemacht, dass eine Tech X2 mit 180/160mm anfangs gut funktioniert, die nötige "Maximalleistung" fehlte mir jedoch immer.... die Race X2 mit jeweils 160mm ist von der Leistung her wohl mindestens gleich hoch einzustufen....


    Meint ihr auch, dass Race M4 mit 180er Scheiben optimal wäre?

    Option 1:
    vorne: Race M4, 180mm
    hinten: Race M4, 160mm

    Option 2:
    vorne Race M4, 180mm
    hinten Race X2, 180mm

    Was meint ihr?

    Danke für eure Meinungen...
  20. alb

    alb

    Dabei seit
    01/2011
    Hey!
    Ich würde wohl Option 1 Wählen. Das Mehrgewicht vom M4-Sattel (ca. +30g) wird durch Wegfall vom Adapater auf 180er Scheibe + Schrauben (rechne mal -20g), sowie dem Mehrgewicht für die Scheibe (über -30g) wett gemacht.
    Desweiteren sollten sich die beiden Bremsen mit gleichen Sätteln etwas harmonischer anfühlen, als bei der verwendung von X2 und M4.
    Zumindest wäre so MEINE herangehensweise.
    Gruß!
  21. Fezza

    Fezza

    Dabei seit
    04/2008
    Danke! Variante 1 hat zudem die Option, auf 180mm zu wechseln, wenn die Standfestigkeit nicht gegeben sein sollte....
  22. Runterfahrer

    Runterfahrer Laufradbauer

    Dabei seit
    09/2005
    In welchen Gebieten fährst du so?
    Bei langen Alpenabfahrten o.Ä. kommen Bremsen beim Gewicht von 90 Kg mit 180mm Scheiben an ihre Grenzen.
    Ich würde bei dir am VR 203mm und hinten 183mm empfehlen.
  23. Fezza

    Fezza

    Dabei seit
    04/2008
    Ich fahre in den Voralpen, teilweise mit langen Downhills, teilweise auch recht technische Sachen....

    Noch grössere Scheiben möchte ich eigentlich nicht verbauen, da ich NOCH hoffe, leichter zu werden.... zudem bin ich bisher auch mit V-Brakes alles gefahren....

    Danke jedoch für deine Meinung!:daumen:

    Fezza
  24. Runterfahrer

    Runterfahrer Laufradbauer

    Dabei seit
    09/2005
    Größere Scheiben haben auch den Vorteil der besseren Dosierbarkeit.
  25. Mirko29

    Mirko29

    Dabei seit
    01/2011
    Zu große Scheiben gibts nich. Zu kleine schon ;)