Welches ist das beste E-Bike bis 3000.-?

Dieses Thema im Forum "Tech Talk" wurde erstellt von gecco1, 27. Januar 2012.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gecco1

    gecco1

    Dabei seit
    01/2012
    Suche ein E-Bike bis 3000.-!
    Ich hab da was mitbekommen das man die 25 Km/h drossel entfernen kann!
    Welches Bike hat welches System und wie mache tune ich die am leichtesten!
    Ich hätte hier zb. was von

    Merida
    http://www.merida-bikes.com/de_de/bike/2012/1016/E-Bikes/E-SPRESSO NUVINCI
    http://www.merida-bikes.com/de_de/bike/2012/1012/E-Bikes/E-SPRESSO 10

    Diamant
    http://www.diamantrad.com/modelle-2012/ride-kult/512/
    http://www.diamantrad.com/modelle-2012/ride-trekking/zouma-supreme/

    Ich hab hier ein Video gefunden und da ist das tunen sehr einfach,wie funzt das bei den Systemen,welche lassen sich günstig tunen welche gar nicht?
    [nomedia="http://www.youtube.com/watch?v=ivu8gFTzHmY"]Bosch Motor schneller machen - BAUANLEITUNG Switch - Tuning Bosch E-Bike - YouTube[/nomedia]

    [nomedia="http://www.youtube.com/watch?v=E_ZGWGNzoo0"]Bosch Motor schneller machen - Tuning Bosch E-Bike - YouTube[/nomedia]
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2012
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. on any sunday

    on any sunday

    Dabei seit
    09/2001
    Herzlichen Glückwunsch. Falls du dich damit in den Straßenverkehr traust; wäre dann Fahren ohne Führerschein, ohne Versicherungsschutz. Viel Spaß bei einem Unfall.
  4. UliT

    UliT

    Dabei seit
    01/2007
    Hallo!

    Warum hier und nicht im Elektofahrradforum?

    MfG
  5. TOM4

    TOM4

    Dabei seit
    06/2009
    Mich wunderts das er noch nicht gesteinigt wurde!? E-bikes sind doch keine mtb's oder? Wer es aus eigener kraft nicht auf den berg schafft, sollte es auch lassen! Bin letztens einem altem, wirklich altem paar auf einem berg begegnet und die haben beim runterfahren mehr als gekünstelt!! Gefahr für alle wegbenutzer!!! Und alle anderen anwendungen bzg. e-bike gehören doch nicht in ein mtb-forum, oder?
  6. homerjay

    homerjay APFSDS

    Dabei seit
    04/2005
    Hallo sind wie hier im E-Bike-Forum?
    Und wenn der TE nicht 80 Jahre alt oder behindert ist, oder das EBike statt seinem Auto zum Pendeln nutzen will, dann gibt es sowieso keinen Grund, sich so einen Ressourcenfresser anzuschaffen.
  7. chaz

    chaz Gustavs Freund

    Dabei seit
    02/2008
    Motor und den ganzen anderen Elektrokram raus und schon ist es sowas ähnliches wie ein Fahrrad! :D
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2012
  8. byronic

    byronic

    Dabei seit
    07/2009
    Leute! Last den Mann doch in Ruhe! Vielleicht hat er sich nur vertan etc. Und wird hier gleich total auseinanander genommen. Wie ein kleines Schaff von Wölfen :>
  9. Sir Galahad

    Sir Galahad ... der Reine

    Dabei seit
    03/2007
    [​IMG]
  10. bettseeker

    bettseeker Guest


    Und was frisst deine Alu- oder Carbonlutsche? :spinner:
  11. To.S.

    To.S. alter Sack

    Dabei seit
    05/2011
    habt ihr euch mal die Dinger angesehen?
    Da kann man wirklich nur Mitleid haben.
    Das arme Putt-Putt, will sich durch so etwas grotten-häßliches den Berg raufhelfen lassen, dann noch frisiert, peinlich.
    Aber wartet mal ab, in fünf Jahren sind die bewirteten Almen voll von den Dingern.
  12. Schildbürger

    Schildbürger - Reitet ein rotes Ross -

    Dabei seit
    06/2004
    Wenn du dir ein "richtiges" MTB ohne Motor! gekauft hast, dann darfst du dich hier wieder melden!
    Oder hast du einen Behindertenausweis?
    Oder bist > 70 Jahre alt?
  13. Kasebi

    Kasebi Bergauf-UND-Bergab Schieber

    Dabei seit
    02/2008
    Das beste Ebike ist das, welches gar nicht erst gebaut wurde.
    Also bis dann
    Kasebi
  14. sic_

    sic_

    Dabei seit
    11/2010
    Die E-Bikes haben schon ihre Daseinsberechtigung.
    Für ältere (>50) und Behinderte Menschen ist das ja eine sinnvolle Alternative zum Auto, zumindest für Kurzstrecken. Nur haben die dann im Wald einfach nichtsmehr zu suchen. Von mir aus kann man ja noch damit auf der Waldautobahn fahren aber bitte, bitte nicht auf Trails.

    Mal ganz abgesehen davon, dass man für E-Bikes einen Führerschein machen sollte..

    Was ich aber lustig finde, dass die E-Bikes immer als Umweltfreundliche Alternative zum Auto beworben werden.
    Mal ehrlich, wo kommt denn bitte der Strom her, aus was bestehen die Akkus und vor allem was kostet der Strom? :lol:
  15. Sir Galahad

    Sir Galahad ... der Reine

    Dabei seit
    03/2007
    Zum Glück schwitzen nichtbehinderte <50 ja beim Radfahren nicht und kommen daher auch nach längerer Radlanfahrt mit Steigungen so frisch und proper auf Arbeit an, wie der Chef das gerne hat, so z.B. in Jobs, wo man Kunden bedienen muss.;)

    Aber du hast immerhin versucht, über deine Nasenspitze hinaus zu denken :daumen:
  16. leeresblatt

    leeresblatt

    Dabei seit
    09/2004
    [​IMG]
  17. mightyEx

    mightyEx Kienapfelvernichter

    Dabei seit
    04/2001
    Das mit dem Frisieren solltest Du besser lassen. Du machst sonst aus Deinem Fahrrad ein Mofa mit allen Konsequenzen. Da bist Du ganz schnell im Bereich der Straftaten.

    Aber wenn Dir so ein (legales) Teil grundsätzlich behagt, dann kaufe es halt. In manchen Fällen ist es ja durchaus sinnvoll. Ich persönlich werde mir sowas nicht kaufen, solange ich mit nem herkömmlichen Bike vorwärts komme.
  18. CrossX

    CrossX

    Dabei seit
    03/2008
    Ich weiß garnicht was immer so auf den Leuten rumgehackt wird, die sich ein E-Bike kaufen wollen. Wenn sie doch Spass an sowas haben.

    Wenn man sich für ein E-Bike interessiert, wird man schon fast als Umweltsünder hingestellt, weil man ja bösen Strom dafür braucht und blablabla.

    Wer von dem Moralaposteln fährt denn den absolut spritsparensten Wagen den er überhaupt bekommen kann? Oder fährt grundsätzlich nur in Fahrgemeinschaften damit die Umwelt geschont wird.

    E-Mountainbikes sind doch eher Spassgeräte wie Motorräder oder Quads oder sonstwas. Und da fragt auch niemand ob das ökologisch sinnvoll ist.

    Lass doch jeden so leben wie er will.
  19. Enrgy

    Enrgy Morbus Schwakowiak

    Dabei seit
    01/2002
    Ich bin mir recht sicher, sobald die Massenhersteller wie Cube etc. ein halbwegs optisch ansprechendes 150mm AkkuFully mit 20kg für 3000Eu auf den Markt werfen, wird sich ein nicht unerheblicher Teil so ein Gerät in den Keller stellen. Also ich hätte auf jeden Fall Bock drauf, bergauf weniger treten zu müssen, hat mir noch nie wirklich Spaß gemacht. Um mal Salz in die Wunde zu streuen: warum liftet man im Bikepark, und schiebt sein Rad nicht wieder hoch? Mal abwarten, was die nächsten 10 Jahre da so an Fortschritt bringen.
  20. Athabaske

    Athabaske

    Dabei seit
    08/2008
    ...wozubfragen, ist doch klar dass es energetisch Schwachsinn ist!

    Klar darf jeder leben wie er will, ich auch?
  21. gecco1

    gecco1

    Dabei seit
    01/2012
    So,danke an die erstgemeinten Antworten,an die, die nur blödsinn geschrieben haben ebenfalls danke, daß sie sich die Zeit genommen haben was sinnloses geschrieben zu haben!
    Ich hab eine erstgemeinte Frage gestellt,es sollte jeder die möglichkeiten haben seine Meinung kundzutun,aber ich persönlich würde NIE über jemanden herziehen!
    Das ich mich im im Forumbereich geirrt habe tut mir leid,aber ich hab nichts anderes in diesem Forum gefunden das zu E-Bikes passt!
    Bitte nur mehr zweckdienliche Hinweise niederschreiben,danke!
  22. Child3k

    Child3k

    Dabei seit
    06/2009
    Im Betrieb? Quasi alles was die E-Funzel auch braucht - minus Strom.
    Bei der Herstellung? Na, mindestens mal keinen Akku ...
  23. UliT

    UliT

    Dabei seit
    01/2007
  24. mightyEx

    mightyEx Kienapfelvernichter

    Dabei seit
    04/2001
    Ohne Ressourcenverbrauch geht nix, weder beim herkömmlichen noch beim E-Bike. Gerade die Alu-Herstellung frisst enorme Energiemengen. Andererseits ist der Materialaufwand für die Herstellung eines Bikes relativ gering im Vergleich z.B. zum Auto.
    Die Entsorgung ist beim herkömmlichen Bike (außer Carbon) sagen wir mal umweltschonender, aber auch nicht problemlos. Sämtliche Kunstsoffteile sind schwieriger zu recyclen und werden sicherlich auch anteilig schlicht verbrannt, was dann negativ für die CO2-Bilanz ist. Daher ist es schon sinnvoll ein Bike möglichst langfristig zu nutzen, bevor es mal wieder im Hochofen landet.
    Würden die Hersteller (also generell alle Produkt-Hersteller branchenübergreifend) für die Entsorgung mit zur Kasse gebeten werden (pro hergestelltem Produkt), würden sich wohl die Lebenszyklen drastisch verlängern :rolleyes:. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass so etwas auch mal kommen wird. Es gibt kein grenzenloses Wachstum auf einem begrenzten Planeten :rolleyes:. Ist rein logisch gar nicht möglich.
  25. Athabaske

    Athabaske

    Dabei seit
    08/2008
    ...wusste gar nicht, dass E-Bikes praktischerweise aus Holz sind und damit sozusagen nachwachsend...
  26. mightyEx

    mightyEx Kienapfelvernichter

    Dabei seit
    04/2001
    Kommt noch :lol:. Bambusräder gibt's ja schon (OK, nicht vollständig aus Bambus).

    Einige Hersteller haben das Prinzip "von der Wiege bis zur Wiege" schon verstanden und setzen es um. In der Natur gibt es keine Abfälle, nur Nährstoffe. Wenn eine Pflanze oder ein Lebewesen stirbt, bietet es Nahrung für andere. Ein geschlossener Kreislauf und 100%ige Verwertung. Bambus oder Holz verrottet und bietet Nährstoffe für neue Pflanzen (z.B. für Bambus ;) ).
    Zuletzt bearbeitet: 29. Januar 2012
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.