Wer fährt einen Summitrider Rahmen bzw. Komplettbike?

Dieses Thema im Forum "Transalp Bikes" wurde erstellt von rmfausi, 29. April 2011.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. rmfausi

    rmfausi Mitglied

    Dabei seit
    08/2008
    Hallo an alle Transalprider,
    mich würde mal interessieren wer alles ein Transalp Summitrider Rahmen (Eigenaufbau) oder ein Komplettbike von Transalp fährt. Ich bin wirklich sehr zufrieden mit meinem Rahmen:love: und möchte mich mit anderen austauschen.

    Die User die ich kenne oder die Bilder hier im Forum eingestellt haben:

    rmfausi
    Björn_U
    Ransom Andy

    Gibts noch weitere?

    Gruss rmfausi
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Bandite2010

    Bandite2010

    Dabei seit
    09/2010
    joa da bin ich dann wohl auch dabei :D

    Hab mir selbst ein Bike aufgebaut und den Rahmen verwendet.

    TOP, mehr kann man nicht sagen! :cool:

    Ein Bild kommt wenn ich das verbogene Schaltauge wieder grade hab und die Schaltung wieder dran ist :p

    greez
  4. rpnfan

    rpnfan

    Dabei seit
    06/2011
    Hi rmfausi,

    ich sehe Du fährst neben dem Summitrider (mit welcher Federgabel?) auch ein Nerve XC. Wann nutzt Du welches Rad und was gefällt Dir speziell am Summitrider?

    Viele Grüße
    Peter
  5. rmfausi

    rmfausi Mitglied

    Dabei seit
    08/2008
    Hallo Peter,
    ja ich fahre beide Räder :). Im Summitrider fahre ich z.Zt. eine RS Recon 351 85-130mm U-Turn Stahlfedergabel oder einer Reba mit 115mm. Das Rad macht einfach nur Spass. Die Geometrie/Sitzposition beim Summitrider ist aufrechter, nicht so gestreckt wie beim Nerve XC. Den Transalp Rahmen habe ich bewusst als tourentauglicher Singlespeeder aufgebaut.:daumen: Ich fahre hier bei mir eigentlich mit beiden Rädern die gleichen Strecken (nicht nur CC auch gerne mehr). Das Nerve XC nehme ich dann für längere Touren wie z.B. letztes Wochenende Rennsteigbefahrung oder Strecken die ich noch nicht kenne. Mit dem Summitrider und der Reba war ich auch schon im Bikepark wo ich mit dem XC eigentlich nicht hin gegangen wäre.

    Ich hoffe ich habe Dir ein wenig geholfen. Vielleicht kommt demnächst auch eine Revelation und 1x9 ans Rad, mal sehen.

    Gruß Rainer
  6. rpnfan

    rpnfan

    Dabei seit
    06/2011
    Hallo Rainer,

    danke für Beschreibungen. Ja, das hilft mir schon ein gutes Stück weiter. Ich suche ein XC-Rad, mit dem man aber auch mal recht stark verblockte Sachen -- auch in nassem / rutschigem Gelände gut bewältigen kann. Bin da noch am schwanken zwischen HT und Fully. Beim Summitrider dachte ich, dass ich durch die Möglichtkeit gut 2,4 Reifen fahren zu können für meine Bedürfnisse evtl. 'nen schönen Kompromiss finden könnte. Toll wäre, wenn ich TA-Räder mal im Raum München antesten könnte. Und wenn es nur 'ne Hofrunde wäre, um 'n Gefühl für die Geomtrie von verschiedenen Modellen zu bekommen :) Nach deiner Beschreibung klingt es für mich, dass ich auch beim Stoker bleiben kann (viele 2,4 hab' ich in einem Telefonat mit TA erfahren sollen da auch noch drauf passen) oder doch ein Fully mit nicht zuviel Federweg in Betracht ziehen.

    Viele Grüße
    Peter
  7. rmfausi

    rmfausi Mitglied

    Dabei seit
    08/2008
    Hallo Peter,
    stark verblockte Sachen auch in nassem und oder rutschigem Gelände ist meiner Meinung nach eher ein Problem der Reifenwahl bzw. Fahrtechnik als eine Rahmenfrage. Wenn du "nur" ein XC Rad suchst, dann hast du mit dem Stoker bestimmt keinen schlechten Rahmen. Da es den Summitrider nur gepulvert gibt, ist er ca. 400g schwerer als der Stoker Rahmem in eloxiert. Jetzt kommts drauf an wie schwer du fahrfertig bist und ob dir der Stoker Rahmen ausreicht. Ich bin den Summitrider eine Zeit lang auch mit einer RockShox Reba Gabel gefahren, das geht natürlich auch und er fährt sich damit schon gut wendig.

    Gruß Rainer
  8. rpnfan

    rpnfan

    Dabei seit
    06/2011
    Danke für's Feedback. Ja, stimme ich zu. Daher ja meine Überlegung mit welchem Rahmen ich 2,4er Reifen fahren kann. Hab' noch ein klein wenig Testfahrten machen können (leider nicht mit TA24) und werd' jetzt wohl doch beim Fully landen. Das TA-Fully interessiert mich aber nicht mehr, da ich festgestellt habe, dass ich die Brain-Dämpfer so gut finde, dass ich kein Fully ohne möchte...

    Dann noch viel Spaß im Rhein-Neckar-Gebiet! :)
  9. Bjoern_U.

    Bjoern_U. Bergaufschleicher

    Dabei seit
    09/2009
    sorry aber du bist ein ahnungsloser Dummschwätzer !

    wie erklärst du mir bitte dann die zwei (!) defekten Summitrider Rahmen die mir Tansalp freiwillig (!) zurückgenommen hat ?!
    Die waren zwar noch nicht gebrochen im Sinne des Wortes "gebrochen", hatten aber beide den "üblichen" Riss an der Schweißnaht Sitzstrebe/Sattelrohr und das je nach lächerlichen 600km im Touren/AM Einsatz.
    Und bei auftretenden Rissen im Rahmen, bei denen man nach jeder Tour auch noch beobachten kann das sie größer geworden sind, warte ich sicher nicht bis mir der Rahmen unterm Hintern zusammenbricht. :spinner:
    Da ist mir meine Gesundheit und die Verantwortung gegenüber meiner Familie einfach zu wichtig !
    Ich werde auch einen Teufel tun und einen Riss auf eigene Kosten röntgen/untersuchen zu lassen, insbesondere innerhalb der Garantiezeit. Schließlich schaffen es andere Hersteller auch Rahmen zu bauen die nicht reißen, auch nach Jahren härtesten Einsatzes nicht.

    Fakt ist, sehr viele der hier im Forum bekannten 2010/2011er Summitrider Rahmen sind gerissen !
    Fakt ist auch, dass Transalp das (leider) totschweigt anstatt sich mal offen dazu zu äußern. Mir gegenüber waren sie dann auch noch unehrlich was die Fehlerhäufigkeit und Verfügbarkeit von neuen (Ersatz) Rahmen angeht.
    Für mich sind sie daher völlig unten durch !
    Egal was sie vielleicht 2012 an neuen interessanten (Summitrider) Rahmen bringen. Da kommt von anderen ebenfalls einiges neues und das sind Firmen denen ich nach den Erfahrungen mit meinen Summitrider Rahmen mehr Vertrauen entgegenbringe

    und ja, die Geometrie und damit die Fahreigenschaften sind klasse !
    aber die war mehr oder weniger vom Liteville 101 "geklaut" und gibt es in der Art & Weise auch von anderen Herstellern.
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Januar 2012
  10. obersteeg

    obersteeg

    Dabei seit
    06/2011

    "der ton macht die musik"
    so wie du dich benimmst würde ich mit dir auch nicht mehr sprechen wollen.
  11. Bjoern_U.

    Bjoern_U. Bergaufschleicher

    Dabei seit
    09/2009
    setzt mal die Fanboy Brille ab und lies dir den Post von dem Typ durch, auf dessen zweifelhaften Post ich geantwortet habe
    Der hat hier einfach mal alle deren Summitrider Rahmen nachweislich gerissen ist, als Lügner hingestellt.

    und Transalp redet über das Thema ja mit keinem hier, klärt nicht auf und macht einen auf Vogelstrauß.
    Mit mir brauchen die nicht mehr reden, der Zug ist abgefahren.
  12. rmfausi

    rmfausi Mitglied

    Dabei seit
    08/2008
    Ich bin auch der Meinung der Ton macht die Musik, ganz klar. Aber was ist so falsch an Björns Aussagen bzw. Fakten? Ich bin auch ein Betroffener. Am 1.November habe ich auch einen Riss am Sattelrohr (halb durch) und an der Sitzrohrverstärkung festgestellt. Nach einem Anruf bei Transalp wurde mir der Rahmen getauscht. Auf Nachfrage bei TA was der Grund der Risse sei, wurde mir keine Antwort gegeben.
    Für mich war es auch wichtig, das der Rahmen als All-Mountain/Enduro verkauft wurde/wird und nicht als CC-Rahmen. Daher erwarte ich gewissermaßen schon, das er stabiler als ein CC-Rahmen ist und länger hält als eine 1/2 Saison.

    Also, ich kann Björn schon gut verstehen, bei ihm hatte der Rahmen noch kürzer gehalten als bei mir. Ich bin mit dem Tauschrahmen wieder unterwegs und fahre wieder die gleichen Touren/Strecken im gleichen Aufbau wie mit dem alten Rahmen. Ich hoffe eigentlich auch das mein Rahmen jetzt hebt. Das weiss ich aber nicht 100% genau.

    Nochmal, Transalp hat den Rahmen anstandslos umgetauscht. Das ist schon ein guter Service, ohne Frage. Ich bin halt mal gespannt ob ich dieses nochmals in Anspruch nehmen muss.

    Gruß rmfausi
  13. böser_wolf

    böser_wolf TRIEBTRETER

    Dabei seit
    02/2007
    mal blöd gefragt
    du hast einen rahmen der risse hat
    pulvern lassen :confused:
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Januar 2012
  14. Mxandi

    Mxandi

    Dabei seit
    11/2006
    Weiß eigentlich jemand ob so etwas wie der Summitrider Rahmen nochmal kommen soll? Hab schon lange nichts mehr darüber gehört oder überlesen
  15. rmfausi

    rmfausi Mitglied

    Dabei seit
    08/2008
    Hi,
    es soll im April einen Nachfolger geben, habe ich mal gehört. Genaueres
    weiss ich auch nicht.

    Gruß rmfausi
  16. Mxandi

    Mxandi

    Dabei seit
    11/2006
    Wäre schade wenn nix mehr kommen würde. Wollte mir als es das Summitrider noch gab schon bestellen hab dann aber zu lange gewartet. Vielleicht auch ganz gut so wenn ich lese das der Rahmen bei fast jedem Risse bekommen hat
  17. rmfausi

    rmfausi Mitglied

    Dabei seit
    08/2008
    Hallo Summitrider Fahrer,
    ich bin heute aus dem Club ausgetreten. Es war eine tolle Zeit und hat mir sehr viel Freude bereitet.

    Lebt wohl, rmfausi.
  18. hoelzi

    hoelzi Guest

    Hallo zusammen,
    ich habe im letzten Jahr einen Summitrider Rahmen gekauft, ich wollte mir ein Tourenbike
    aufbauen. Nachdem man aber soviel über defekte Rahmen liest habe ich absolut keine Lust mehr den Rahmen aufzubauen bzw. dann auch zu fahren. Muss ein blödes Gefühl sein, mit einem Bike zufahren auf welches man sich nicht verlassen kann.
    Nach mehreren Telefonaten mit Transalp wurde mir gesagt, es liege an den zu weit herausgezogenen Sattelstützen, würde man auf eine Einstecktiefe von 15cm achten, würde nix passieren.
    Hat jemand eine Idee wie hoch die Anzahl der defekten Rahmen ist und ob die im Rahmen der Garantie ausgelieferten Rahmen jetzt halten ?
    Und kann man den Rahmen auf Grund der mangelnden Haltbarkeit zurückgeben oder muss man warten bis er gerissen ist ?
    Ich möchte hier keine Endlosdisskusion anzetteln, aber es könnte sich ja auch hier einmal der Vertreiber zu Worte melden, denn das tut er ja auch wenn es heisst, neue Produkte anzupreisen. Zu diesem Thema ist schon viel geschrieben worden, man möge mir verzeihen das ich noch einmal davon Anfange.
    Ich bin echt ratlos und frustriert, was ist nur aus der so viel zitierten Bikerfamilie geworden? Aber anscheinend geht es überall nur noch um das liebe Geld.
    Naja, ich weiss noch nicht was ich tun werde, aber wahrscheinlich warte ich nicht so lange warten bis der rahmen defekt ist, sondern werde mich andersweitig orientieren denn es bleibt einem ja nix anderes übrig.
    Viele Grüße aus Nordhessen,
    Stephan
  19. Bjoern_U.

    Bjoern_U. Bergaufschleicher

    Dabei seit
    09/2009
    Als einer der ersten die den Rahmen hatten und auch als einer der ersten Betroffenen muss ich da noch einmal das Wort ergreifen.
    TA macht es ja nicht, was ich an der ganzen Sache eigentlich als das ärgerlichste empfinde. Vogelstraußtaktik funktioniert in der heutigen Zeit bei so etwas eben nicht mehr.
    Dabei wäre der Rahmen an sich (theoretisch) ja klasse und z.Zt. mehr oder weniger konkurrenzlos.

    es ist komisch aber es geht ;)
    ärgerlich ist wenn dann der Ersatzrahmen auch wieder reißt....

    das halte ich schlicht für eine (Not) Lüge oder Unwissenheit !
    Der Rahmen ist so tief geschnitten, was für eine Stützenlänge soll man denn da nehmen ? einen Besenstiel ?
    meine 400mm Stütze war im uphill immer ~14cm drinnen und im downhill immer unten !
    und vor allem würde es bei zu geringer Einstecktiefe eher Risse am Oberrohr geben und nicht hinten am Übergang Sitzstrebe-Sitzrohr.
    Das Sitzrohr müsste für das Schadensbild zu erzeugen nach vorne gebogen werden. Nur wie soll das gehen wenn das dicke Oberrohr deutlich höher ansetzt und diese Kräfte alle abstützt/aufnimmt ?
    Die mir bekannten Fälle sind alle (zuerst) auf der linken Sitzstrebe gerissen und das ist die Bremsenseite. Es fehlt IMHO schlicht und ergreifend eine Bremsmomentabstützung. Sprich, die mit div. Adaptern auch noch sehr hoch (= langer Hebel) auf der Sitzstrebe sitzende Bremse drückt/biegt die etwas zu schwach (?) ausgelegte Strebe einfach nur durch.
    Und dann reißt eben der vom schweißen am meisten geschwächte Punkt ab. Aufgrund des langen Hebels ist das eben oberhalb der Schweißnaht.
    Vergleichbare Rahmen anderer Hersteller haben deswegen eine zusätzliche Verstrebung zwischen Sitzstrebe und der unteren Strebe....oder die Sitzstrebe wie auch die Schweißnaht ist ausreichend dimensioniert.
    z.B. ein Liteville 101 Rahmen hält das auch aus...und ist sogar noch etwas leichter

    Die hier im Forum sind, scheint es, zu fast 100% betroffen. Bei dem einen früher, bei dem anderen später und wieder bei anderen auch schon zweimal... :mad:

    klare Antwort.... Nein !

    das hängt von der Kulanz von TA ab !
    und selbst wenn er gerissen ist musst du ihnen eigentlich die Chance zum nachbessern einräumen = neuer Rahmen oder gar schweißen lassen
    Erst nach (IMHO) drei vergeblichen Versuchen hast du def. ein Recht auf Rückabwicklung.
    Alles vorher ist Kulanz seitens des Herstellers.
    Das gilt übrigens für alle(s) !

    bau ihn auf und fahre damit
    das reißt nicht von jetzt auf gleich
    je nach Farbe sieht man das meist recht bald. Meine beiden haben je nur 600km gehalten aber die wurden auch fast immer artgerecht als Allmountain eingesetzt.
    Die beiden von Rainer haben etwas mehr km durchgehalten.

    Und da die Komponenten alle mehr oder weniger Standard Größen haben, findet man auf dem Markt etliche Rahmen auf die man die Teile im Falle eines Falles schnell umgebaut hat. Das Schaftrohr der Gabel muss man ja nicht gleich auf das absolut kürzeste Maß abschneiden ;)
  20. Bjoern_U.

    Bjoern_U. Bergaufschleicher

    Dabei seit
    09/2009
    da mir gerade ein Bild des TA über den Weg gelaufen ist muss ich die Aussage oben etwas korrigieren.
    Es ist nicht das Oberrohr, das deutlich höher ansetzt, sondern das eingesetzte Gusset. Das stützt das Sitzrohr nach vorne zum Oberrohr hin ab

    [​IMG]
  21. hoelzi

    hoelzi Guest

    Hallo und Danke für deine guten Ausführungen,
    werde mal schaun was ich tue, ist nur doof wenn ich jetzt etwas aufbaue was dann evtl.
    den Geist aufgibt. Aber so ist es nun mal.
    Grüße vom Hoelzi
  22. Bjoern_U.

    Bjoern_U. Bergaufschleicher

    Dabei seit
    09/2009
    wie gesagt, es gibt sehr viele Rahmen bei denen die Komponenten passen
    ich braucht lediglich einen neuen Steuersatz (da Bestandteil des Summitrider Kaufs), einen neuen Umwerfer und einen anderen Adapter für die hintere Bremse. Der Rest ging 1:1 rüber auf den neuen Rahmen
  23. hoelzi

    hoelzi Guest

    Hallo,
    ich schau im Mom. auch ein wenig rum, evtl. Nicolai oder Santa Cruz. Wie gesagt
    mal schaun was passiert.
    Grüße
  24. Mxandi

    Mxandi

    Dabei seit
    11/2006
    Hab ich grade auf Facebook gesehen:

    Transalp Mountainbikes: Der Nachfolger des Summitrider Rahmens wird gerade in Taiwan gefertigt. Hat sich leider alles etwas verzögert. Der Rahmen wird wohl im Juni verfügbar sein

    Die Antwort auf die Fragen von jemand ob das Summitrider wieder in den Verkauf kommt
  25. rmfausi

    rmfausi Mitglied

    Dabei seit
    08/2008
    Das hat Hr. Reising am Telefon zu mir auch gesagt, neue Schweisserfirma und im Juni gibts dann wieder einen Summitrider. Dann bin ich mal gespannt, aber ich bin raus aus dem Club.

    Gruß rmfausi
  26. andikue

    andikue

    Dabei seit
    09/2004