Wie breit darf's denn bitte sein? Eine Abhandlung über die Lenkerbreite!

Dieses Thema im Forum "Mountainbike News" wurde erstellt von Tobias, 20. Dezember 2009.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Alex233

    Alex233 Infidel

    Dabei seit
    06/2008
    Falls es wem hilft...

    Für mich (55 cm Schulter gerade von vorn bei 178 cm/90 kg Downhiller) hat sich bewährt:

    DH: 780-800 mm, 25 mm Rise, 9° backsweep
    Enduro/AM: 760 mm 25-30 mm Rise

    Freundin (165cm/53 kg, Downhillerin):

    DH: 730-740 mm, 30 mm Rise, 11° backsweep
    AM: 700 mm 30 mm Rise

    Entscheidend für die Lenkerbreite sollte sein wie wohl man sich damit fühlt. Imperativ ist die positive Ergonomie der Handgelenksstellung, da ein zu breiter Lenker in Kombination mit zu schmalen Schultern bei heftigen Einschlägen zu Verletzungen (Handgelenksbrüche/Verrenkungen oder Folgeverletzungen durch Verlust des Lenkers) führen kann. Natürlich spielt hierbei der Backsweep eine entscheidende Rolle.

    Empfehlung:
    -breite Schultern->breit+wenig backsweep OK
    -schmale Schultern->breit mit mehr backsweep oder schmaler mit weniger backsweep

    Kurzum, Alles ist erlaubt was sich gut anfühlt, aber wenns zu breit wird machts schnell "Knacks" wenns knallt...
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2013
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Schranzi85

    Schranzi85

    Dabei seit
    11/2012
    Also das hilft mir definitiv grade weiter:daumen:

    Vielen Dank!!!
  4. Tabletop84

    Tabletop84

    Dabei seit
    05/2008
    Interessant. Ich fahr bei knapp 10cm schmaleren Schultern bisher max. 785mm. Vorher bin ich 710mm gefahren und zwischendurch auch mal geliehen Räder mit irgendwas dazwischen. Komischerweise gibt mir der breitere Lenker aber immer ein viel sichereres Gefühl. Auch bei 740 oder 760 was das dazwischen war hab ich mich sofort unsicherer gefühlt.

    Dummerweise ist mir bei einem Sprung in eine Wurzelpassage die Schulter subluxiert (raus-rein). Ist halt die Frage ob es mit dem (zu) breiten Lenker oder falschem Training/Veranlagung oder einfach ungünstigem Zufall zusammenhängt.
  5. ride-FX

    ride-FX swedish racin // PT 22

    Dabei seit
    12/2009
    oder dein innenleben in der schulter ist einfach schon so kaputt, das sowas öfter passieren wird... da red ich aus erfahrung.

    der vergleich von schulterbreite zu lenkerbreite ist ein alter schuh und nicht 1:1 übertragbar, egal wie man es dreht und wendet.
  6. Tabletop84

    Tabletop84

    Dabei seit
    05/2008
    Vorher war an der Schulter aber nie was. Ich vermute nur das ich einseitig (in der Muckibude) trainiert hab weil beim Orthopäden mal zufällig eine Schulterfehlstellung mit Wassereinlagerung oder sowas festgestellt wurde. Die unversehrte Schulter knackst auch schon wie Sau.
  7. ride-FX

    ride-FX swedish racin // PT 22

    Dabei seit
    12/2009
    knacksen tun bei mir fast alle gelenke. yippiee!
  8. OldenBiker

    OldenBiker Starr-Biker im Flachland

    Dabei seit
    09/2006
    Meine Erfahrungen mit verschiedenen Lenkerbreiten will ich auch mal kundtun.
    In den 90er mit dem bken angefangen, bin ich meist mit 52cm Breite gefahren. Klappte alles ganz gut und hab' mich auch dabei sicher gefühlt. Irgendwann (vor ein paar Jahren) hab ich mir einen Lenker mit 2cm Rise geholt. Der hatte 64cm Breite. Vorher dachte ich immer, ist 'ne Modeerscheinung, das die Lenker so breit sind. Auf jedenfall fuhr sich das erheblich besser und ich hatte mehr Kontrolle
    Letztes Jahr bin ich auf einen 77cm breiten Lenker mit 1,5cm Rise umgestiegen. Fährt sich noch besser und kürzer will ich's nicht mehr haben. Länger aber auch nicht.
    Die Vorbaulänge hat sich in der Zeit nicht geändert. Immer noch 155mm mit 10° negativ. Sieht krass aus (vor allem bei 'nem starren Stahlbike) und fährt sich sich super.
  9. fone

    fone 1337

    Dabei seit
    09/2003
    Klasse, dann hast du selbst auf modernen bikes die selbe Körperhaltung wie in den 90ern, oder bist du so viel gewachsen?
  10. OldenBiker

    OldenBiker Starr-Biker im Flachland

    Dabei seit
    09/2006
    Erstmal kleine Berichtigung: mein Lenker ist nur 75cm.
    Nee, ich bin nicht gewachsen. Der lange Vorbau kommt dadurch, das ich schwer einen Rahmen finde, der vom Oberrohr passt und mir auch gefällt. In den 90ern ware bei mir das Oberrohr in Schnitt noch 2cm kürzer. Damals bin auch dem Gerücht mit der Schulterbreite aufgesessen. Es ging, war auch nicht unbedingt unbequem.
    Als das ganze mit der 31,8mm-Klemmung aufkam, wurden auch die Lenker breiter. Und kürzen war bei mir nicht, sonst hätten die Hebel nicht genügend Platz. Weil ich kurzfristig ein Fully aufgebaut hatte, habe ich einen 75cm Lenker dafür gekauft. Und der fuhr sich einfach genial. Nur mit dem Fully kam ich nicht zurecht. Also hab ich ein Starres Bike aufgebaut und mir dafür einen 75cm Stange mit 25,4er Klemmung geholt.
    Heute sitze ich zwar dafür etwas flacher auf dem Bike, aber so wie's jetzt ist, ist das für mich perfekt.
  11. fone

    fone 1337

    Dabei seit
    09/2003
    155mm vorbau ist trotzdem krass :)
  12. Matze.

    Matze. Matze

    Dabei seit
    03/2005


    Stimmt, aber in den 90ern war das gar nicht sooo ungewöhnlich. Ich hatte da auch einen 140er der serienmäßig verbaut war. Heute fahre ich 30-40mm längere Oberrohre und 40 - 60mm kürzere Vorbauten.

    Wenn ich immer wieder die alten Bilder sehe kriege ich mich fast nicht ein vor lachen:lol:
  13. OldenBiker

    OldenBiker Starr-Biker im Flachland

    Dabei seit
    09/2006
    Dann mal ein Bild davon

    [​IMG]

    Da ist krass noch untertrieben.:lol:
  14. fone

    fone 1337

    Dabei seit
    09/2003
    ah, da ist sie ja, die 90er jahre sitzposition :daumen: schöne streckbank und (für mich) unfassbare überhöhung, wie mein altes diamond back :p
  15. pgs

    pgs

    Dabei seit
    01/2013
    Kannst du da noch ein bischen mehr dazu sagen?

    Danke, pgs
  16. Alex233

    Alex233 Infidel

    Dabei seit
    06/2008
    Hat mir ein befreundeter Sportmediziner mal erklärt. Wenn das Handgelenk beim Halten des Lenkers weit aus der geraden Achse gekippt ist (Also deutlich zu breiter Lenker, zu wenig oder zu viel Backsweep etc.) und dann einen sehr harten Schlag von Vorne bekommt können Verletzungen and der Handgelenksinnen- oder Aussenseite auftreten. Schlag mal mit zu lockerem Handgelenk in einen Boxsack, ist der selbe Effekt. Wenn man gerade trifft passiert nix, aber whe du kommst schief...

    Ach ja ausserdem hebelts dir halt bei schlechter Stellung und starkem Schlag auch einfach den Lenker aus der Hand.
  17. FR33DOM.COM

    FR33DOM.COM Radfahren!

    Dabei seit
    01/2009
    ... nur dass die Stellung der Handgelenke auch davon abhängt, wie der Rest der Körperposition aussieht. Wenn Du z.B. dazu neigst mit dem Oberkörper viel zu arbeiten und Deine Schultern in technischen Passagen oder bei Landungen stark nach unten/vorne verlagerst, verändert sich dadurch auch die komplette Armhaltung bis hin zu den Handgelenken. Deswegen muss man das ganze ausprobieren wenn man mal in einer realsitischen Position auf dem Rad ist und fährt.

    Aber prinzipiell hast Du vollkommen recht, gerade Handgelenke ist wichtig!
  18. berkel

    berkel Bikemessie

    Dabei seit
    05/2002
    Meiner Meinung nach ist die Schulterbreite weniger wichtig, entscheidend ist denke ich die Stellung des Unterarms in Fahrhaltung. Da sollten Unterarm und Handgelenk in einer Linie sein (also sowohl seitlich als auch frontal). Da spielen dann die individuelle Armhaltung und die Armlänge eine Rolle.
  19. Alex233

    Alex233 Infidel

    Dabei seit
    06/2008
    Stimmt natürlich, alle Faktoren sind wichtig, die Schulterbreite halt dahingehend dass sie die Basis bildet. Entscheidend ist natürlich die Handgelenksstellung in Fahrposition...