Wie Gott in Spanien - zu Gast im Bikepark La Fenasosa [Spot-Check]

Dieses Thema im Forum "Mountainbike News" wurde erstellt von Gastautor, 7. Januar 2013.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Gastautor

    Gastautor

    Dabei seit
    05/2012
    Diesen Artikel im Newsbereich lesen...

    Der spanische Bikepark La Fenasosa ist ein Ort, wie von Gott gepredigt. Multi-Kulti steht dabei nicht nur für die Besitzer, sondern wird auch im übertragenen Sinne gepflegt: Deutsche Professionalität trifft hier auf schweizer Liebe fürs Detail, südländische Atmosphäre und spanisches Essen – gekocht, organisiert und gelebt von einem Belgier.

    [​IMG]
    #
    La Fenasosa - Spanien


    „El jefe“, Jean-Philippe, des Bikeparks La Fenasosa ist ein Mann, der keine Kompromisse kennt. Zumindest dann nicht, wenn es um das Wohl und den Aufenthalt seiner Gäste geht. Seit rund 5 Jahren betreibt der ehemalige Moto-GP-Fahrer den Park auf seinem Privatgrundstück in der Nähe von Alicante: Ein 1.000-Hektar großes Anwesen mit einem kleinen Schloss, in welchem die Besucher königliche Unterkunft finden, eine gesellige Zeit verbringen und hausgemachte Spezialiäten, hauseigenen Wein und wenn sie Glück haben, auch frisch gesammelte Pilze verköstigen dürfen. Wir hatten! Ein kulinarisches Highlight ist auch die valenzianische Paella zur Mittagszeit.

    [​IMG]
    #   Trails wohin das Auge blickt.

    Ganz schön ritterlich, rustikal – wie aus einer anderen Zeit. Qualitäten, die man heute oft vermisst. Und dennoch genau  so, wie man es sich in der Postmoderen wünscht. Nachts kein Strom, dunkle Einsamkeit. Landleben, abgeschieden vom Rest der Zivilisation. W-Lan hat es seit kurzem dennoch. Bei so viel Flair kann man schnell den eigentlichen Grund des Aufenthaltes vergessen: Das Biken. Auf dem Anwesen gibt es eine Vielzahl an anspruchsvollen EnduroStrecken, sowie diverse Möglichkeiten auf den Berg hinauf zu kommen. Die angenehmste ist, sich mit einem der ehemaligen Militär-Trucks gen Gipfel shutteln zu lassen. Dicht and dicht gedrängt, jeder in seiner modernen Ritterrüstung, bereit den Berg zu bezwingen. Wir entschieden uns eher für “real” Enduro, eigene Pedalkraft und Halbschale – ok zugegeben: Zwischenzeitlich saßen wir auch im Shuttel.
    SPANISCHE LEGENDE, JACOBO SANTANA WAR DOWNHILLER DER ERSTEN STUNDE. NACH 10 JAHREN BIKEABSTINENZ IST ER ZURÜCK AUF ENDURO.
    [​IMG]
    # Via Shuttle zum Startpunkt

    Der erste Tag diente der Eingewöhnung: Die schroffen Felsen und größeren Sprünge bieten Herausforderungen, sowie optimale Trainingsbedingungen für Enduristen. Von naturbelassen
    Strecken über North-Shore-Brücken, Woodpark bis hin zu Table-Lines - Abwechslung en masse. La Fenasosa hat einiges zu bieten. Der Park folgt da ganz und gar der Einstellung von Jean-Philippe: „Wenn schon Biken, dann richtig.“
    GOOD TIMES, FEINSTES ESSEN & BESTE GESELLSCHAFT INKLUSIVE: LA FENASOSA IST EIN ORT, AN DEN MAN GERNE ZURÜCKKOMMT.
    [​IMG]
    #   Enduro-tauglich

    Beste Reisezeit: Frühjahr und Herbst [im August wegen Hitze geschlossen]
    Strecken: über 10 für?s Enduro geeignete Tracks
    Unterkunft: Im Schloss auf dem 19. Jahrhundert direkt auf dem Anwesen. Vollpension
    115 Euro - pro Tag und Person / oder 170 Euro - pro Tag und Doppelzimmer
    Preis: 16 Euro - Zugang zum Gelände - Tag / 15 Euro - Shuttle - Tag
    Anreise: via Flugzeug nach Alicante - Abholung nach Absprache möglich
    Kontakt: lafenasosa.com

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    -------------------------------------------------------------------------------

    Text und Bilder: Robin Schmitt [Enduro Magazin]

    Weitere Infos:  enduro-mtb.com/magazin/

    Diesen Artikel im Newsbereich lesen...
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Godtake

    Godtake

    Dabei seit
    01/2012
    Der Bike-Part scheint toll zu sein, die Bilder sind aber das letzte.
  4. Light

    Light

    Dabei seit
    08/2003
    was für reiche...
  5. themountain

    themountain themountain

    Dabei seit
    04/2005
    Die Paella ist auf jeden Fall 1A !
  6. jonnitapia

    jonnitapia

    Dabei seit
    06/2008
    selbst mit nem iPhone und instagram ist da noch mehr rauszuholen ^^ fail
  7. pommes5

    pommes5 bratwurstsalat

    Dabei seit
    05/2008
    Dem Bericht fehlt's leider am sonst so üblichen Fleisch. Wenig Substanz und einen Eindruck kann ich so nicht gewinnen. Aber da es in Spanien ist, ist es eh für 99% der Leute hier uninteressant würd ich meinen
  8. Makke

    Makke www.fun-riders.org

    Dabei seit
    08/2002
    die Fotos tun beim anschauen weh ... manschmal ist weniger mehr :mad:
  9. theworldburns

    theworldburns der Trail is kaputt

    Dabei seit
    06/2002
    Da is dieses kostenlose MTB Forum im Internet, mit zumeist recht frischen Informationen - aber wehe die Fotos sind nicht so wie die DSLR Nazis sie gern hätten.

    Spot Check mag etwas hochgegriffen sein, nen Eindruck gewinnt man trotzdem.
  10. Makke

    Makke www.fun-riders.org

    Dabei seit
    08/2002
    ... :confused: ... so richtig frisch bist Du aber nicht.
    Schau Dir mal andere Bilder hier an, das hat auch nichts mit DSLR und CO zu tun. Nur Nachbearbeiten ist nicht, alle Regler auf Anschlag zu drehen ...
  11. bushingbasher

    bushingbasher

    Dabei seit
    10/2012
    Ich mag den Bericht, die Bilder transportieren doch eine super Stimmung, das hier und da mal die Lichter ausbrennen ist in meinen Augen nicht so tragisch, dafür ist das Color-grading gelungen
  12. Mr.T

    Mr.T trägt halt Feinripp

    Dabei seit
    09/2004
    OMG.... verwöhntes Pack!
  13. theworldburns

    theworldburns der Trail is kaputt

    Dabei seit
    06/2002
    weiter, was hats gekostet?
  14. pom

    pom

    Dabei seit
    01/2007
    Wie Gott in Frankreich...

    Sieht gut aus, aber so bis ins Detail organisiertes ist nichts für mich.

    @pommes5: Was ist an Spanien nicht gut?
  15. pommes5

    pommes5 bratwurstsalat

    Dabei seit
    05/2008
    gar nix. es ist bloß weit weg
  16. Stralov

    Stralov

    Dabei seit
    07/2012
    Cooler Park. Aber ich muss den andern recht geben. Da hats einer mit dem nachbearbeiten zu gut gemeint... viel zu viel Kontrast, rot und gelbstichig... das macht ekien Spaß die an zu schauen.
  17. Airhaenz

    Airhaenz

    Dabei seit
    02/2002
    Ich hatte schon mal die glückliche Gelegenheit dort zu fahren. Ja es ist ein besonderes Erebniss und es ist ein mehr als Erwähnenswerter Bikepark. Das Vollverpflegungspaket ist wirklich ein Erlebniss. Viele Spanier biken deswegen auch nur bis mittags, gibt ja auch Wein und andere Leckerreien dort incl..
    Die Trails sind aber hart, ein Big Bike macht dort wirklich Sinn auch gibt es recht gut gemachte Sprünge und Drops bis zu sehr großen Ausmaßen.
    Der Artikel wurde wirklich der Modehype Enduro aufgezwungen. In der Gegend Valencia/Alcudia gibt es ausserhalb der Bikepark Strecken die mehr für Spaß mit dem Enduro Bike geeignet sind.
  18. jan84

    jan84 mimo-system

    Dabei seit
    08/2005
    Der "Modehype-Enduro" und die Art der Bildbearbeitung könnte mit dem Autor/den Autoren zusammenhängen. Men merkt die Zweitverwertung ;).

    grüße,
    Jan
  19. Marc B

    Marc B aka Ridefirst_Marc

    Dabei seit
    07/2001
    Super Revier :daumen: Ich hatte 2009 im Mountainbike Rider Magazine über den Park und die Region berichtet, der Artikel wurde hier später zweitveröffentlicht ;)

    Die Region La Marina / Costa Blanca ist übrigens auch für Touren-, XC- und Marathon-Racer super. Nicht umsonst findet dort immer das BIKE Warm-Up Camp statt und Bikereiseanbieter haben Angebote für die Sierra Aitana.

    Ride on,
    Marc
  20. downhiller21

    downhiller21

    Dabei seit
    12/2012
    Sehr nett! Darf ich fragen wer die Bilder bearbeitet hat?
    mfg
  21. TurboLenzen

    TurboLenzen Yodai Burna..

    Dabei seit
    06/2003
    Hier ein kurzes Video vom neuen "Supercross" Trail in La Fenasosa...