Wohnen im Raum Zürich

Dieses Thema im Forum "Schweiz" wurde erstellt von Mettwurst82, 19. April 2012.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. swiss

    swiss

    Dabei seit
    08/2003
    Je nach Lebensstandard und täglichen Kosten(Mittags Sandwich oder auswärts?): Ja
    Krankenkasse frisst einen Teil weg, dann kommen noch Auto und Versicherung etcpp.
    Steuern sind "bei Euch" allerdings schon abzogen, richtig?
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2012
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Mettwurst82

    Mettwurst82

    Dabei seit
    06/2007
    Ja, wenn man hier von netto spricht sind Steuern schon abgezogen.
    Danke für die Einschätzung.
  4. tommyboy

    tommyboy Est. 1976

    Dabei seit
    02/2003
    Naja, ich fahre derzeit immer durch Seebach, weil ich von Watt nach Oerlikon fahre. Ist nicht so dolle, aber es ist nicht schlimm. Hätte ich die freie Wahl, würde ich es nicht wählen.

    Ich weiss, dass Regensdorf, speziell Watt recht laut ist, was den Fluglärm angeht, aber es ist nicht so schlimm, wie es sich evtl. auf Karten darstellt.

    Ich persönlich würde bei der Suche einer Bleibe sicherlich beachten, wie der Weg zu Arbeit sich gestaltet. Man will ja nicht stundenlang unterwegs sein. Aber auch wegen des sportlichen Ausgleichs würde ich darauf schauen, dass ich nicht zu weit fahren muss, um an meine "Hausrunde" zu kommen.

    Wo fängst Du überhaupt an zu arbeiten?

    Ciao und Gruss,
    Tommaso
  5. Mettwurst82

    Mettwurst82

    Dabei seit
    06/2007
    Also ich hab's mir von außen mal angeschaut. Die direkte Umgebung finde ich jetzt auch nicht so toll. Das war in der Unterwerkstraße. Man würde da denke ich viel vom Verkehr in der Schaffhauserstr. mitbekommen. Hab mir noch eine andere Wohnung in Seebach angesehen, hinterm Bahnhof Seebach. Da hat's schon ein ganz anderes Flair und es ist ziemlich ruhig und da gibt's sogar Schafe ;).
    Mein Favorit ist derzeit allerdings in Dietlikon.
    Ich fange bei der Allianz an und müsste ab 2013 nach Wallisellen. Von daher wäre Seebach bzw. Dietlikon ziemlich ideal.
  6. tommyboy

    tommyboy Est. 1976

    Dabei seit
    02/2003
    Evtl. solltest Du die Steuersätze der Gemeinden anschauen, die Du im Auge hast.
    Da gibt es auch Unterschiede. Umso niedriger, umso besser.
    http://www.comparis.ch/umzug-schweiz/kanton/zuerich.aspx

    Aber sicher ist auch, dass es Dir dort gefallen muss.

    Warum Dietlikon? Nur der Entfernung zur Arbeit wegen?

    Ciao und Gruss,
    Tommaso
  7. Mettwurst82

    Mettwurst82

    Dabei seit
    06/2007
    Dietlikon zum einen wegen der Entferung zur Arbeit, der guten Anbindung an Zürich-City mittels Öffis und weil mir die Wohnung ziemlich zusagt sowie die ländlichere Umgebung.
  8. FrankausHalle

    FrankausHalle

    Dabei seit
    03/2002
    Nein nein, da knapperst du sicher nicht am Hungertuch. Es passt eben, mehr aber auch nicht. Wobei es ja immer auf die persönliche Situation und Bedürfnisse ankommt. Ich halte die 1/3 Regel für grenzwertig. Schon mal auf www.comparis.ch geschaut? Da gibt es Beispielrechnungen zu allen möglichen Themen des Alltags.

    Überlege es dir gut, welche Bedürfnisse du in deinem direkten Wohnumfeld erfüllen möchtest (städtisch vs. ländlich). Wenn du nach einem Jahr feststellen, dass dir die Gegend nicht passt, wird der Umzug ein teurer Spaß.
  9. Tsun

    Tsun

    Dabei seit
    01/2012
    Auch ich finde die 1/3 Regel grenzwertig, hängt halt sehr davon ab wieviel man verdient im Monat.;)

    Dietlikon von der Lage her finde ich ganz ok, da hast du eine Menge Einkaufsmöglichkeiten direkt vor der Tür, im Industriequartier von Dietlikon findest du Ikea, Media Markt, Coop, Migros, Jumbo, Athleticum, etc. ein grosses Multiplexkino(Pathé) dazu.
    Mit dem ÖV ist man finde ich auch gut bedient.
    In Wallisellen an deinem zukünftigen Arbeitsplatz der Allianz Versicherung hast du noch das Einkaufszentrum(Glattzentrum).
    Nicht weit weg davon findest du schon den Zürichberg und Adlisberg, da findest du einige eher kurzen Trails, ebenfalls auf dem Zürichberg findest du noch einen Pumptrack der öffentlich ist.
    [nomedia="http://www.youtube.com/watch?v=NOZufFK1jUg"]Pumptrack Zürichberg - YouTube[/nomedia]
  10. Mettwurst82

    Mettwurst82

    Dabei seit
    06/2007
    Ok, ab welchem Gehalt wäre denn die 1/3-Regel deiner/eurer Meinung nach nicht mehr grenzwertig oder wieviel sollte denn nach Miete noch übrig bleiben? Mir ist bewusst, dass es da keine pauschale Antwort gibt. Aber so ein kleiner Anhaltspunkt wäre nett.
    Dietlikon hat sich leider erledigt... weiter suchen!
  11. NoSaint_CH

    NoSaint_CH

    Dabei seit
    12/2008
    Statistiken sind zwar immer irgendwie geschönt (bzw. stimmen eben wirklich nur für den Durchschnitt), aber interessant und somit als Anhaltspunkt sind die immer zu gebrauchen. Deshalb: http://www.bfs.admin.ch/bfs/portal/de/index/themen/20/02/blank/key/einkommen0/niveau.html

    Gemäss Statistik sind Wohnen/Energie mit 16 % angegeben vom Bruttoeinkommen, selbst vom Nettoeinkommen ist das noch kein viertel. So kann man eben was sparen (oder auch nicht - je nachdem wie oft man sich Teile bzw. neue Bikes kauft :D).

    Legt man mehr Wert auf gepflegtes Wohnen, dann können die Ausgaben durchaus höher ausfallen - wer nur mal bisschen joggen geht, keine teuren Klamotten trägt oder aufs Auto verzichten kann, der kann sicher bis zu einem Drittel für die Wohnung ausgeben ohne sich allzuheftig einzuschränken.

    Zudem: zwischen diversen Steuersätzen der Gemeinden (allenfalls sogar der Kantone), den Ausgaben für den öffentlichen Verkehr und den Wohnungspreisen gibt es durchaus Zusammenhänge. Wer weit weg günstigt wohnt, dafür täglich 3 Stunden im Zug und Bus verbringt, lässt dort die Kohle liegen. Umgekehrt können Grossverdiener in steuergünstigen Gemeinden so viel Steuer sparen, dass sie durchaus ein paar tausender pro Monat mehr für ein Dach überm Kopf bezahlen können. Die Frage ist somit wie man alles zusammen unter einen Hut bekommt bzw. wo man die Prioritäten setzt - und das kann nur der entscheiden, der ne neue Unterkunft sucht.

    Marc
    P.S.: auf Homegate sind Steuerrechner drauf (für Quellenbesteuerte allerdings nicht wirklich von Interesse), die Preise für öffentlichen Verkehr sind auf SBB.ch bzw. beim Zürcher Verkehrsverbund publiziert und wen's interessiert - die Strassenverkehrsabgaben lassen sich über die Rechner der kantonalen Strassenverkehrsämter abfragen und die Versicherungen haben inzwischen auch Online-Rechner welche je nach Kanton (und Nationalität) die Grundprämien ausspucken. A propos: wer das Auto in der Schweiz zulassen muss, sollte sich diese Prämien am ansehen - die sind "bisschen" anders als in Deutschland :heul:.
  12. Pogolosch

    Pogolosch

    Dabei seit
    05/2012
    ehrlich gesagt, hab ich nicht den ganzen Verlauf gelesen. Aber rein aufgrund der ersten Frage:

    - zum Biken gefällt mir das Sihltal sehr gut (Adliswil, Langnau, etc...), von da bist du schnell auf der Albiskette (wozu der Uetliberg gehört) und auch auf dem Horgenberg (parallel zur A3) hat es schöne Trails. Zudem kannst du der Sihl entlang bis Sihlsprung und dann bsp. Gottschalkenberg usw usf. Das Problem: mit öV nach Wallisellen wird wohl sehr mühsam werden.

    - Was auch noch gut zum Biken sein könnte ist die Gegend um Oerlikon oder Stettbach. von Oerlikon hast du glaube ich die S14 nach Wallisellen, von Stettbach die neue Tramlinie 11. Von dort kannst du für eine kurze Feierabend-Runde auf den Zürichberg, wo es einige Trails hat und wenn du mehr Zeit hast, bist du von Oerlikon aus Schnell bei Regensdorf, von wo du auf die Lägern kannst (echt empfehlenswert) oder du bist auch schnell beim Altberg (ebenfalls sehr schön) und auch am Gubrist hat es einige Trails.

    kurz: Bike-mässig in der Umgebung der Stadt: Sihltal (Adliswil, Langnau, etc..), Oerlikon oder Stettbach. Ich hab mir vor 2 Jahren eine Wohnung gesucht und meine Erfahrung war, dass es in diesen Gebieten auch am meisten freie Wohnungen hat.

    ganz allgemein zu Mobiliät und Biken: Ich hab kein Auto und brauche es im Alltag in der Stadt auch nicht. Allenfalls könnte CarSharing eine Option sein (www.mobility.ch), wobei das mit verdreckten Bikes mühsam sein könnte. Ich mache meine Tagesausflüge mit öV, kann man die Bikes gut einladen (nur an Wochenenden manchmal Platzmangel) und nach einer strengen Tour ein bisschen dösen. Zum GA (Bahncard100) hab ich mir dieses Jahr noch ein Velo-Pass gekauft (220.-) und kann ein Jahr lang unbegrenzt mein Bike in die Züge verladen.
  13. Mettwurst82

    Mettwurst82

    Dabei seit
    06/2007
    Hallo,

    Danke für die Tipps. Ich habe mittlerweile was ins Regensdorf-Watt gefunden. Das gefällt mir eigentlich ganz gut. Wie's dann bikemäßig läuft, wird sich zeigen. Leider habe ich sowieso grade eher langfristige Handgelenksprobleme. Hoffe, dass ich überhaupt noch was von der Saison genießen darf.
  14. Pogolosch

    Pogolosch

    Dabei seit
    05/2012
    Bei Regensdorf-Watt liegst du nicht falsch zum Biken... Altberg, Lägern und Gubrist gleich vor der Haustür, Arbeitsweg ev. ein bisschen mühsamer.

    Gute Besserung mit dem Handgelenk!
  15. kukuk3000

    kukuk3000 HC CC

    Dabei seit
    06/2002
    etwa hier :) da das mit dem direkt Verlinken in google earth irgendwie nicht so richtig klappen will einfach nach dieser Adresse suchen "Gheidstrasse 100, Regensdorf, Schweiz":daumen:
    komme ich je nach Weg auf dem Rückweg von der Arbeit vorbei
  16. Firilion

    Firilion Guest

    Mich hat es Mitte Dezember letzten Jahres in die Schweiz gezogen, wohne auch im Kanton Zürich und zunächst wäre meine Arbeitsstelle auch in Wallisellen gewesen. 1/3 des Gehaltes für Miete war bei mir recht schnell gesetzt, ganz im Gegensatz zu Hannover von wo ich hergezogen bin.
    Doch mein Arbeitsort hat sich dann verschoben und somit bin ich gar nicht traurig direkt bei Zürich zu wohnen.

    Was das Thema Steuern angeht...bei Dir wird die Steuer wie in Deutschland direkt vom Arbeitgeber abgeführt (Quellensteuer), Du zahlst also nicht wie ein Schweizer einmal im Jahr Deinen Steuerbetrag. Somit ändert sich nicht viel für Dich, ausser das es mit der Krankenkasse anders läuft. Die wird nicht vom Lohn abgezogen, sondern die zahlst Du quasi privat und kannst "frei" wählen wo Du dich versicherst und was Du an Zusatzversicherungen nimmst (z.B. welche Spitäler und wie Du dort untergebracht bist).

    Mit Regensdorf (Ich selbst wohne in Glattfelden) hast du es biketechnisch gut getroffen. Gibt genug Wald und Trails rundum. Lägern z.b. ist recht nett zum biken, da zieht es mich auch des öfteren hin. Altberg macht auch Spass und selbst der uetliberg und seine Trails ist locker erreichbar. Auch zum Büli Bikepark (bei Bülach) kannst Du von dort noch fahren.

    Ansonsten findest Du bei http://www.gpsies.com auch gute Touren in der Schweiz (Ich lade da mittlerweile auch meine Touren hoch, mag den Community Gedanken dort).
    Und natürlich immer eine Empfehlung wert sind die Swiss Singletrailmaps
    (http://www.singletrailmap.ch/singletrailmap/index.php). Müsste Nr. 005 fürs Züri Unterland sein.

    Und in die Alpen ist auch kein Thema, ich bin nach wie vor verblüfft wie schnell man z.b. mit der SBB im Wallis ist (vergleiche es im Kopf immer noch mit Deutschland). Empfehlenswert ist in jedem Fall ein Halbtax-Abo (vergleichbar BC50) und der Velo-Pass wenn Du viel mit der Bahn fährst. Oder gleich das GA (General-Abonnement = BC100). Vielleicht stellt Dein Arbeitgeber Dir ja sowas. Hast Du gar kein Abo oder möchtest keins kaufen gibt es auch bei vielen Gemeinde so genannte Tageskarten. Dabei handelt es sich um GA für einen Tag, welches zu einem günstigen Kurs gekauft werden kann (35 - 45 CHF ca.)

    Solltest du noch Fragen haben...sei es was das zügeln (umziehen) selbst betrifft, die Formalitäten oder den Start in der Schweiz oder was Du grob an monatlichen Kosten kalkulieren musst...dann einfach fragen. :)

    Gute Besserung für Dein Handgelenk. Das wird schon. Kann mitfühlen, wenn man Angst hat die Saison geht an einem vorüber...geht mir grad auch so, nach einem schweren Sturz.


    Dir "en guete Start" im Bike-Paradies Schweiz!
    Mats
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Juni 2012