World Cup 2012 #1 - Pietermaritzburg XC: Schurter und Wloszczowska siegen. Fumic auf Platz 3!

Dieses Thema im Forum "Mountainbike News" wurde erstellt von Dommaas, 17. März 2012.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Dommaas

    Dommaas Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit
    05/2011
    Diesen Artikel im Newsbereich lesen...

    [​IMG]
    Siegerehrung XC Herren Pietermaritzburg 2012

    Nino Schurter siegt vor Burry Stander, Manuel Fumic wird starker Dritter!
    hier der Rennbericht:

    Herren Elite
    Der Start ist erfolgt und die Favoriten legen gleich richtig los. Vorne mit dabei Fumic auf 5ter Position mit den Größen Burry Stander, Hermia, Florian Vogel, Fontana Kulhavy und Schurter. Dahinter L. Flückinger, Litscher, Absalon, Fabian Giger und auf Platz 17 Moritz Milatz.
    So geht es in die zweite Runde und Stander geht gleich in Führung und zieht das Tempo nach oben. Er scheint es wirklich wissen zu wollen und möchte sich einen der Podiumsplätze klar machen.

    Weiter hinten scheint Milatz auf gutem Weg zu sein, denn er macht Platz für Platz gut. In der ersten Feed-Zone ist Kulhavy wieder vorne und die Gruppe mit Stander, Schurter, Fumic, Fontana, Kulhavy und Hermida ist wieder zusammen.
    Großes Pech für Florian Vogel. Er musste die halbe Runde rennen und scheidet wegen Laufraddefekt aus.

    Fumic in Top3 bei der Zeitmessung in der Gruppe mit Schurter und Stander. Kulhavy bekommt Probleme und ist 10 Sekunden zurück!! Dahinter folgen Hermida und Fontana. Weitere 3 Sekunden zurück ist Absolon solo auf Aufholjagd.

    Es geht in die dritte Runde mit dem Trio Schurter, Fumic und Stander, 8 Sekunden dahinter Hermida, +18 Kulhavy mit Fontana und Absolon.
    In der ersten technischen Sektion führt Fumic direkt vor Stander und Schurter. Knapp dahinter Hermida und Absolon dann Fontana mit Kulhavy.

    Die vierte Runde beginnt und Fumic immer noch in der Topgruppe mit Schurter und Stander dann +34 Hermida mit Absalon und schon 53 Sekunden zurück Kulhavy mit Fontana und S. Tempier. Vor der ersten technischen Zone bekommt Fumic Probleme und kann das Tempo der Beiden vorne nicht mehr halten. Absalon kommt von hinten bedrohlich nahe.

    Hoffen wir das Beste.
    Die fünfte Runde beginnt und Fumic 10 Sekunden hinter dem Duo Stander+Schurter und 28 Sekunden hinter ihm Absalon. Scheint wohl doch nur ein kleiner Defekt gewesen zu sein, denn er hält sein Tempo.

    Kulhavy hat den Anschluß an Hermida geschafft, doch die beiden sind zu weit zurück, um nochmal um den Sieg mitkämpfen zu können. In der ersten Feedzone hat sich Kulhavy sogar wieder ein wenig von Hermida und Tempier absetzten können und fährt wieder nach vorne. Manuel Fumic ist jetzt leider selten im Bild aber die erste Zwischenzeit klärt auf - Fumic 20 Sekunden zurück und Absalon 43 Sekunden zurück. Fumic ist zurückgefallen, doch das liegt wohl eher an der guten Zusammenarbeit von Stander und Schurter, die sich ständig abwechseln. Das Wichtigste, Absalon kommt nicht näher.

    Die letzte Runde wird eingeläutet und es geht vorne richtig los. Schurter schraubt das Tempo ordentlich nach oben und zieht eine Lücke zu Stander die immer größer wird. Fumic fährt sein konstantes Tempo und folgt 30 Sekunden später in die letzte Runde mit weiteren 32 Sekunden Vorsprung auf Absalon. Das sollte doch möglich sein !

    Schurter erreicht das Ziel nach 29,84 Kilometer in 1:30:38 Stunden vor Burry Stander und auf Platz drei folgt dann schon Manuel Fumic!!
    Herzlichen Glückwunsch !!

    Der zweitbeste Deutsche, Moritz Milatz, fuhr ebenfalls ein sehr gutes Rennen auch wenn man ihn in der Übertragung nur selten zu sehen bekam. Er konnte sich ständig verbessern und landete am Schluß auf Platz 11.

    Jochen Käß folgte auf Platz 21 und verfehlte damit nur knapp sein insgeheimes Ziel der Top20, hat sich damit aber eine sehr gute Grundlage für den nächsten Weltcup geschaffen.

    Wolfram Kurschat ist mit seinem 47ten Platz sicherlich nicht zufrieden und kann wohl nur darüber glücklich sein wenigstens einige Punkte gesammelt zu haben. Sein Teamkollege, Robert Mennen kam auf Platz 57.

    Marathonspezialist Karl Platt verfehlte mit Rank 65 knapp die Punkte, dürfte aber mit Blick auf die Cape Epic ein gutes Training absolviert haben.

    Der Lexware Teamfahrer Markus Bauer fuhr in seinem ersten Elite Weltcup auf Platz 86 und konnte für die nächsten Rennen leider keine Punkte sammeln und wird eine ähnlich schlechte Startposition haben - leider, genauso wie Steffen Thum 88, Andy Eyring  95 und Simon Gegenheimer 96.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Diese Fotos im Fotoalbum anschauen



    Rank
    Name
    Nat.
    Age*
    Result
    PaR
    PcR


    1
    Nino SCHURTER
    SUI
    26
    1:30:38
    250
    250


    2
    Burry STANDER
    RSA
    25
    1:30:49
    200
    200


    3
    Manuel FUMIC
    GER
    30
    1:31:37
    160
    160


    4
    Julien ABSALON
    FRA
    32
    1:32:19
    150
    150


    5
    Jaroslav KULHAVY
    CZE
    27
    1:32:59
    140
    140


    6
    Lukas FLÜCKIGER
    SUI
    28
    1:33:06
    130
    130


    7
    José Antonio HERMIDA RAMOS
    ESP
    34
    1:33:29
    120
    120


    8
    Stéphane TEMPIER
    FRA
    26
    1:33:39
    110
    110


    9
    Marco Aurelio FONTANA
    ITA
    28
    1:34:00
    100
    100


    10
    Ralph NAEF
    SUI
    32
    1:34:22
    95
    95


    11
    Moritz MILATZ
    GER
    30
    1:34:37
    90
    90


    12
    Fabian GIGER
    SUI
    25
    1:34:57
    85
    85


    13
    Maxime MAROTTE
    FRA
    26
    1:35:00
    80
    80


    14
    Carlos COLOMA NICOLAS
    ESP
    31
    1:35:18
    78
    78


    15
    Christoph SAUSER
    SUI
    36
    1:35:26
    76
    76


    16
    Ivan ALVAREZ GUTIERREZ
    ESP
    31
    1:35:29
    74
    74


    17
    Inaki LEJARRETA ERRASTI
    ESP
    29
    1:35:32
    72
    72


    18
    Mathias FLÜCKIGER
    SUI
    24
    1:35:39
    70
    70


    19
    Thomas LITSCHER
    SUI
    23
    1:35:46
    68
    68


    20
    Rudi VAN HOUTS
    NED
    28
    1:36:00
    66
    66


    21
    Jochen KASS
    GER
    31
    1:36:10
    64
    64



    Damen Elite
    Vize-Weltmeisterin Maja Wloszczowska gewinnt vor einer überraschend starken Emily Batty und der Weltmeisterin Catharine Pendrel. Sabine Spitz wurde nach einer schlechten Anfangsphase Siebte und Elisabteh Brandau starke 16te.
    In der ersten Runde verhielten sich die großen Favoritinnen noch zurück und lauerten im Hintergrund während Annie Last überraschend das Feld anführte.
    In der zweiten Runde wurde das Tempo aber dann erhöht und es bildete sich eine dreköpfige Spitzengruppe mit Wloszczowska, Pendrel und Batty. Julie Bresset, die Gesamtsiegerin vom letzten Jahr, hatte heute nicht die Energie um dranzubleiben und wurde am Schluß "nur" Fünfte.
    Das Trio blieb bis zur letzten Runde bestehen und erst im berüchtigten Rock Garden konnte sich Maja Wloszczowska hauchdünn von Emily Batty absetzten während Catharine Pendrel schon davor leicht zurückfiel.

    [​IMG]
    Im Rockgarden

    [​IMG]
    Maja W.

    Auf Rank vier folgte Esther Süss.



    Rank
    Name
    Nat.
    Age*
    Result
    PaR
    PcR


    1
    Maja WLOSZCZOWSKA
    POL
    29
    1:34:01
    250
    250


    2
    Emily BATTY
    CAN
    24
    1:34:05
    200
    200


    3
    Catharine PENDREL
    CAN
    32
    1:34:24
    160
    160


    4
    Esther SÜSS
    SUI
    38
    1:35:04
    150
    150


    5
    Julie BRESSET
    FRA
    23
    1:35:18
    140
    140


    6
    Katerina NASH
    CZE
    35
    1:35:25
    130
    130


    7
    Sabine SPITZ
    GER
    41
    1:36:03
    120
    120


    8
    Karen HANLEN
    NZL
    32
    1:36:18
    110
    110


    9
    Annie LAST
    GBR
    22
    1:36:36
    100
    100


    10
    Irina KALENTIEVA
    RUS
    35
    1:36:43
    95
    95


    11
    Rosara JOSEPH
    NZL
    30
    1:37:06
    90
    90


    12
    Elisabeth OSL
    AUT
    27
    1:37:33
    85
    85


    13
    Pauline FERRAND PREVOT
    FRA
    20
    1:37:37
    80
    80


    14
    Lea DAVISON
    USA
    29
    1:38:00
    78
    78


    15
    Heather IRMIGER
    USA
    33
    1:38:22
    76
    76


    16
    Elisabeth BRANDAU
    GER
    27
    1:38:39
    74
    74


    17
    Marielle SANER-GUINCHARD
    SUI
    35
    1:39:02
    72
    72


    18
    Annika LANGVAD
    DEN
    28
    1:39:28
    70
    70


    19
    Gunn-Rita DAHLE FLESJAA
    NOR
    39
    1:39:44
    68
    68


    20
    Aleksandra DAWIDOWICZ
    POL
    25
    1:40:13
    66
    66






    27
    Adelheid MORATH
    GER
      28
    1:41:23
     52
     52






    39
    Hanna KLEIN
    GER
    25
    1:44:32
     29
     29



    Anja Gradl schied mit Defekt aus.

     

    Herren U-23
    Markus Schulte-Lünzum fährt auf Platz drei hinter Alexander Gehbauer und Gerhard Kerschbaumer. Martin Gluth und Christian Pfäffle landeten auf den Plätzen 18 und 19.
    Wie im Damenrennen fiel die Entscheidung auch beim U23 Rennen der Herren erst in den letzten Kilometern als Gehbauer das Tempo anzog.
    Ganz am Anfang des Rennens spielte vorne noch einer mit den man dort normalerweise nicht erwartet: Simon Stiebjahn vom Team Bulls. Allerdings fiel ereilte ihn dann ein Plattfuß und weil er nur wenige Meter davor durch die Tech Zone gefahren war rannte er die Strecke zurück was logischerweise eine Disqualifikation mit sich zog.
    Vorne formierte sich währenddessen das Spitzentrio und baute seinen Vorsprung auf bis zu 30Sekunden auf den Südafrikaner James Reid aus. Aus Angst den Vorsprung zu verlieren arbeitete Schulte-Lünzum zu viel in der Führungposition und verlor deswegen vermutlich notwendige Energiereserven. Er zeigte sich mit Platz drei trotzdem sehr zufrieden.



    1
    Alexander GEHBAUER
    AUT
    22
    1:21:52
    90
    90


    2
    Gerhard KERSCHBAUMER
    ITA
    21
    1:21:58
    70
    70


    3
    Markus SCHULTE-LUENZUM
    GER
    21
    1:22:30
    60
    60


    4
    James REID
    RSA
    20
    1:23:05
    50
    50


    5
    Ondrej CINK
    CZE
    22
    1:23:35
    40
    40


    6
    Michiel VAN DER HEIJDEN
    NED
    20
    1:23:39
    35
    35


    7
    Ruben SCHEIRE
    BEL
    21
    1:24:02
    30
    30


    8
    Jeff LUYTEN
    BEL
    20
    1:24:17
    27
    27


    9
    Daniele BRAIDOT
    ITA
    21
    1:25:01
    24
    24


    10
    Zsolt JUHASZ
    HUN
    22
    1:25:57
    22
    22


    11
    Nicholas PETTINA
    ITA
    21
    1:26:05
    20
    20


    12
    Gregor RAGGL
    AUT
    20
    1:26:11
    18
    18


    13
    Marek RAUCHFUSS
    CZE
    22
    1:26:16
    16
    16


    14
    Maxime URRUTY
    FRA
    19
    1:26:30
    14
    14


    15
    Kenta GALLAGHER
    GBR
    20
    1:26:30
    12
    12


    16
    Roger WALDER
    SUI
    20
    1:26:57
    10
    10


    17
    Rourke CROESER
    RSA
    21
    1:27:04
    9
    9


    18
    Martin GLUTH
    GER
    21
    1:27:05
    8
    8


    19
    Christian PFÄFFLE
    GER
    19
    1:27:17
    7
    7


    20
    Matthias STIRNEMANN
    SUI
    21
    1:27:35
    6
    6



     

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
    Diese Fotos im Fotoalbum anschauen

    Der erste XC Weltcup ist Geschichte und überzeugte mit einer großartigen, ruckelfreien Übertragung mit vielen Kameras, die das Zuschauen zu einem Genuß machte!
    Vielen Dank an RedBull!


    Diesen Artikel im Newsbereich lesen...
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. lire89

    lire89

    Dabei seit
    05/2009
    Hammer Rennen! Tolle Bilder! Das macht Lust auf mehr...morgen schon! Und vorallem Live und kostenlos in sehr guter Qualität:daumen:

    Ciao René
  4. Muffley

    Muffley

    Dabei seit
    10/2010
    der Live-Stream von Red Bull rockt! Keine Aussetzer, Top-Qualität. Ich hoffe das bleibt so auch morgen beim DH-Rennen.
  5. racing82

    racing82

    Dabei seit
    03/2012
    Wie kurz wollen die die Rennen eigentlich noch machen? Is doch ******* immer kürzer. Und außerdem is das Herrenrennen jedesmal kürzer als das Damenrennen. Is doch auch ned normal.
  6. Domme02

    Domme02

    Dabei seit
    09/2008
    So muss das sein!!!! Super Livestream und dank RedBull TV App auch super unterwegs oder beim Frühstücksstück zu bewundern :) :) :) :)

    Fumic und Schulte-luenzum aufm Podium. Was will man mehr?!?!
    Spitz kommt auch wieder an die Welt-SPITZEe ;)
  7. Marc B

    Marc B aka Ridefirst_Marc

    Dabei seit
    07/2001
    Lisa Brandau auf Platz 16 ist bei der Leistungsdichte echt super, zumal sie ja auch Teamchefin ist bei notebooksbilliger.de :daumen:

    Weiter so!
  8. CC_Max

    CC_Max Guest

    Sau starkes Rennen von Fumic!! Die Live-Übertragung bei Red Bull war auch spitze so darfs weitergehen! :D

    Frischknecht hat während des Rennens erzählt dass Schurter auf 650B Laufrädern unterwegs war. Find ich total interessant auch wenn ich die ganze 27,5"-Sache am Anfang für einen schlechten Scherz gehalten hab. Anscheinend wars kein Nachteil für ihn.
    Wäre interessant zu wissen ob die größen Laufräder von hausaus in den 26" Rahmen und Gabel passen oder ob die da schon Prototypen gefahren sind.
  9. clekilein

    clekilein

    Dabei seit
    11/2006
    gibts den stream irgendwo gespeichert? ich würd ihn mir gern ansehen wollen.
  10. rappelkiste

    rappelkiste Bitschubser

    Dabei seit
    01/2011
  11. Dommaas

    Dommaas Moderator Mitarbeiter

    Dabei seit
    05/2011
  12. LockeTirol

    LockeTirol 29er Specialist

    Dabei seit
    03/2006
    Sehr spannend und die Strecke der Hammer!! Ich finde die Fahrtechnik der Jugs und Mädels mit den Rädern absolut bewundernswert.
  13. H.B.O

    H.B.O Worldcupfahrer

    Dabei seit
    03/2006
    schurter auf 650b, wir brauchen alle neue räder
  14. ralphi911

    ralphi911 .

    Dabei seit
    06/2005
    Wieso?

    <170cm = 26"

    170-180cm = 650B

    >180cm = 29"

    Ist doch so einfach.;)

    Ich habe das perfekte Bike für mich!:)
  15. Nduro

    Nduro Gravity Pilot

    Dabei seit
    02/2012
    Habe mir die Zusammenfassung auf Red Bull Tv angesehen. Echt klasse aber an die Optik d er großen Räder muss ich mich mehr mehr als gewöhnen.
  16. Redrocky

    Redrocky

    Dabei seit
    10/2009
  17. Thomas

    Thomas Administrator Mitarbeiter

    Dabei seit
    09/2000
  18. Redrocky

    Redrocky

    Dabei seit
    10/2009
    Super! Danke sehr!