Nach der vieldiskutierten ersten Version einer Trailklassifizierung gibt es jetzt eine verbesserte zweite Version. Alle Details dazu sind hier abrufbar:

http://www.singletrail-skala.de/

Im Klettersport gibt es ein international anerkanntes System zur Bewertung der technischen Schwierigkeiten einer Kletterroute. Im Mountainbike-Sport existieren hingegen diverse Systeme von Fachmagazinen oder Tour-Autoren, welche nur selten im Detail erklärt werden. Was fehlt ist ein einheitlich geltendes System, welches wie bei den Kletterern von allen benutzt und verstanden wird.

Carsten Schymik www.schymik.de (Transalpbiker), David Werner www.trailhunter.de (Hardtailfahrer) und Harald Philipp www.flowpage.net (Freerider) hatten nun das Ziel, ein solches System bzw. eine Schwierigkeits-Skala zu entwickeln. Sie sollte sowohl von Cross-Country-Fahrern, als auch von Extrem-Bikern andwendbar sein.

Das Ergebnis ist ein sechsstufiges Punktesystem, welches über die Website als allgemeingültig anerkannte Referenz Verwendung finden und sich auf breiter Basis als Standard durchsetzen soll. Es ist kompatibel zur fünfstufigen Hofer-Skala (www.bikerides.at) und basiert u. a. auch auf Carsten Schymiks zehnstufiger IBC-Skala.

Die Skala

Die Singletrail-Skala umfasst sechs Schwierigkeitsrade (S-Grade) von S-0 bis S-5, wobei für einen durchschnittlichen Biker das untere Skalenende mit “ohne Schwierigkeit” und das obere mit “unfahrbar” gleichzusetzen ist.

Die Skala ist nach oben hin offen und beschränkt sich auf die technische Schwierigkeit eines flachen oder bergab führenden Weges. Die gesamte Bandbreite der S-Grade wird jedoch hauptsächlich nur von Singletrails geboten, weshalb im Folgenden nur noch von diesen die Rede ist.

Die Einstufung des Singletrails erfolgt ausschließlich auf Grundlage möglichst objektiver Wegcharakteristika unter idealen Randbedingungen, wie Sonnenschein und trockenem Untergrund. Die Einstufung ist damit unabhängig von fahrtechnisch nicht beeinflußbaren bzw. subjektiven und variablen Faktoren, wie z. B. …

* dem Gefahrengrad (Absturzgefahr),

* dem Wetter (Nässe, Wind, Nebel und Schnee),

* den Lichtverhältnissen oder

* der Fahrgeschwindigkeit.

Bei der Orientierung nach S-Graden ist daher zu beachten, dass sich der fahrtechnische Anspruch beispielsweise durch schlechte Witterungsverhältnissen oder schnelleres Tempo deutlich nach oben verschieben kann.

Die S-Grade

Im Folgenden werden die Kriterien der jeweiligen S-Grade aufgeführt. Mehr Informationen und Beispiele findet Ihr auf den Detailseiten, welche über das obige Navigationsmenü verlinkt sind. Zum Ausdrucken könnt Ihr alternativ auf unser PDF-Dokument zurückgreifen.

S-0

S-0 beschreibt einen Singletrail der keine besonderen Schwierigkeiten aufweist. Dies sind meistens flüssige Wald- und Wiesenwege auf griffigen Naturböden oder verfestigtem Schotter. Stufen, Felsen oder Wurzelpassagen sind nicht zu erwarten. Das Gefälle des Weges ist leicht bis mäßig, die Kurven sind weitläufig.

S-1

Auf einem mit S-1 beschriebenen Weg muss man bereits kleinere Hindernisse wie flache Wurzeln und kleine Steine erwarten. Sehr häufig sind vereinzelte Wasserrinnen und Erosionsschäden Grund für den erhöhten Schwierigkeitsgrad, der Untergrund kann teilweise auch nicht verfestigt sein. Das Gefälle beträgt maximal 40%. Spitzkehren sind nicht zu erwarten.

S-2

Im Schwierigkeitsgrad 2 muss man mit größeren Wurzeln und Steinen rechnen. Der Boden ist häufig nicht verfestigt. Stufen und flache Treppen sind zu erwarten. Oftmals kommen enge Kurven vor, die Steilheit beträgt Passagenweise bis zu 70%.

S-3

Verblockte Singletrails mit vielen größeren Felsbrocken und/ oder Wurzelpassagen gehören zur Kategorie S-3. Hohe Stufen, Spitzkehren und kniffelige Schrägfahrten kommen oft vor, entspannte Rollabschnitte werden selten. Häufig ist auch mit rutschigem Untergrund und losem Geröll zu rechnen, Steilheiten über 70% sind keine Seltenheit.

S-4

S-4 beschreibt sehr steile und stark verblockte Singletrails mit großen Felsbrocken und/ oder anspruchsvollen Wurzelpassagen, dazwischen häufig loses Geröll. Extreme Steilrampen, enge Spitzkehren und Stufen, bei denen das Kettenblatt unweigerlich aufsetzt kommen im 4. Grad häufig vor.

S-5

Der Schwierigkeitsgrad S-5 gilt als unfahrbar. Blockartiges Gelände mit Gegenanstiegen, Geröllfelder und Erdrutsche, ösenartige Spitzkehren, mehrere hohe Stufen direkt hintereinander und natürliche Hindernisse wie umgefallene Bäume kommen häufig vor, oft in extremer Steilheit. Wenn überhaupt ist wenig Auslauf bzw. Bremsweg vorhanden. Hindernisse müssen z. T. in Kombination bewältigt werden.

Wichtig:

Nicht alle Faktoren müssen erfüllt werden um eine Passage einem gewissen Schwierigkeitsgrad zuzuordnen. Ein Singletrail kann passagen- oder abschnittsweise durchaus auch unterschiedliche Schwierigkeiten aufweisen. Der Weg wird also z. B. als S-2er beschrieben mit zwei S-3 Passagen.

Die Vorteile

Bei der Suche nach einem Bike-Partner spielt u. a. die Fahrtechnik eine Rolle. Sie zu umschreiben ist jedoch nicht so einfach. Mit der Singletrail-Skala kann das eigene Fahrkönnen jedoch einfach eingeschätzt und so der richtige Partner durch Vergleich seiner Einstufung gefunden werden.

Ein Singletrail kann nun auch m. H. von unabhängigen Kriterien bewertet werden, so dass es ortsfremde Biker z. B. eher vermögen die technischen Ansprüche einer Rennveranstaltung einzuschätzen. Auch im Urlaub ist es einfacher schnell die interessanten Touren aus einem größeren Routenangebot heraussuchen können, ohne sich zuvor erst durch die längeren Beschreibungen aller Strecken durchkämpfen zu müssen.

Setzt sich die Skala auf breiter Basis durch, können so Touren verschiedener Autoren direkt miteinander verglichen werden.

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Der Helminator

    dabei seit 10/2007

    Kann mir bei 70 % Steigung auch kein Fahren mehr vorstellen. :)
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Carsten

    dabei seit 11/2000

    40% geht
    aber halt nur ein stück weit :)
  4. benutzerbild

    VTTrack

    dabei seit 06/2012

    Hi

    I'm a french mtb rider known on french MTB community VTTour.fr
    I created a website that indexes many of mtb sites, giving GPX tracks.
    The name of the site is VTTrack

    You can choose base map from Google, OSM, French IGN, Swiss Topo, Spain...

    Everythink is still in French, i'm of course interested for help for translation.
    i have been named in your famous website GPsies.com

    By the way, is there a website that present singletracks with related cotation SingleScala AND adequate description (not only cotation).

    On VTTrack we present also OSM tracks, with correspondance to the cotation system we use (basicaly the same, just starting from 1 instead of zero).

    Enjoy [​IMG] (i'm of course interested for any remark !)

    My impression about this OSM trail db is that it is not the right way to do trail identification.
    I mean many thing is missing :
    - rider impression
    - photos
    - path description

    The cotation alone is quite useless (excluding the fact that a cotation is very subjective).

    I made i small research "how many trails > 3000m above the sea in OSM/SS db"

    The result is Here (combining filter and grid modes of VTTrack)

    There only 7 trails. If now you active the "French" layer "Sentiers", you will find many many trails in France, Swiss, Italy.

    My conclusion is that this OSM db is not used by you famous riders. [​IMG]
  5. benutzerbild

    Carsten

    dabei seit 11/2000

    we have an agreement, named kodex that we dont´t share our (extreme) tracks on internet, osm etc.
  6. benutzerbild

    beetle

    dabei seit 04/2005

    In OSM anlegen könnt ihr die schon. Halt nicht mit STS sonder nur SAC Klassifizierung. Wäre ein guter Beitrag.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Mehr in Gedanken
Autohändler: Finger weg vom Fahrradvertrieb!

Studie: Das Experiment, über den Autohandel Designfahrräder der Autohersteller zu verkaufen, ist gescheitert. Eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung Consline AG zeigt, dass potenzielle Kunden das...

Schließen