Am vergangenen Wochenende fand der Vienna Air King zum zweiten Mal nach 2006 statt.

Vor strahlender Kulisse sahen die zahlreichen Zuschauer am blauen Himmel neben der hoch stehenden Sonne Barrel Roles, 720s oder Backflip Turndowns.

Beim gelungenen Start in die Mountainbike Saison 2007 gingen Fahrer aus elf Nationen an den Start und heizten dem Wiener Publikum richtig ein.

Der Deutsche Benny Korthaus darf sich seit gestern Wiener Luftkönig nennen. Der 17jährige Engländer Sam Pilgrim sorgte mit seinem zweiten Platz für eine Überraschung.

Trond Hansen entschied den Best Trick Contest mit einem einwandfrei gestandenen 720 für sich.

Der Wiener Rathausplatz stand am 14. und 15. April im Zeichen des Bikesports.

Anlässlich des ARGUS Bikefestivals verwandelten zahlreiche Aussteller und mehrere 100Kubikmeter Erde den Platz in der Wiener Innenstadt zu einem Mekka für alle Freunde des Bikesports. Die europäische Dirt Jump Elite ließ sich dieses Wochenende natürlich auch nicht entgehen.

40 Fahrer aus elf europäischen Ländern fanden den Weg nach Wien, um beim Vienna Air King einen gebührenden Saisonauftakt hinzulegen.

Das Qualifying am Samstag wurde in zwei Heats gefahren. Zum einen hatten die Fahrer dabei die Chance, sich für die anschließende Best Trick Session zu qualifizieren und zum anderen natürlich auch für das Finale am Sonntag.

In zwei Runs gaben die Fahrer alles, um auch am nächsten Tag vor dieser unglaublichen Kulisse noch dabei sein zu dürfen.

Qualifying Ergebnisse:

1. Benny Korthaus (GER)

2. Trond Hansen (NOR)

3. Christopher Hatton (F)

4. Amir Kabbani (GER)

5. Jan Stötzer (GER)

6. Pierre Grawitter (GER)

7. Andi Wittmann (GER)

8. Damjan Siriski (CZE)

9. Till Overwien (GER)

10. Mike Plümacher (GER)

11. Gabor Lenthar (HUN)

12. Sam Pilgrim (UK)

Bei der anschließenden Best Trick Session durften die besten acht Fahrer aus dem Qualifying ran.

Es wurde einige selten zuvor bei einem Contest gestandene Tricks wie Flipwhip oder Backflip Barspin ausprobiert

Letztendlich gewann der norwegische Spezialized-Fahrer Trond Hansen mit einem perfekt gestandenen 720 am zweiten Dirt.

Nachdem der Samstag bereits für die vielen Zuschauer ein Schmankerl war, legten die Finalisten am Sonntag noch einen drauf.

Pünktlich zum Finale zog leider ein leichter Wind auf den Rathausplatz auf, der den Fahrern besonders im ersten Lauf teilweise zum Verhängnis wurde.

Aber den 17jährige Engländer und 24seven- Fahrer Sam Pilgrim störte dies weniger, er legte die Messlatte mit seinem ersten Run von insgesamt drei Runs sehr hoch.

Er zeigte an jedem Jump einen sauberen Trick und überraschte alle mit einem perfekten Backflip Turndown

Christopher Hatton war der einzige Fahrer, der beim Drop in einen Trick zeigen und weiter fahren konnte. Leider nahm ihm der 360 die Geschwindigkeit, so dass er die Erwartungen über die restlichen Dirts nicht erfüllen konnte.

Benny Korthaus punktete besonders mit seinem zweiten Run als er einen Backflip Tabletop, einen 360 Tabletop und einem Tailwhip auspackte.

Nach einem schlechten ersten Lauf konnte Trond Hansen die Judges mit seinem zweiten Lauf überzeugen.

Der Mountainbike Rider/Santa Cruz Fahrer Pierre Grawitter ließ sich ebenfalls durch den Wind nicht aufhalten und zog alle Register. Er zeigte sogar einen 360 Tailwhip.

Nach einem 1,5-stündigen Finale vor 3000 Besuchern beim Vienna Air King hießen die Top 5 wie folgt:

1. Benny Korthaus (GER)

2. Sam Pilgrim (UK)

3. Trond Hansen (NOR)

4. Pierre Grawitter (GER)

5. Amir Kabbani (GER)

Sie teilten sich ein Preisgeld von 5000 EUR.

Sam Pilgrim versprach mit einem Grinsen im Gesicht schon jetzt im nächsten Jahr wieder dabei zu sein:“ Ich hätte nicht gedacht, dass ich soweit nach vorne fahren kann, im nächsten Jahr noch einen drauf zu setzen wird schwer, aber ich werde es versuchen.“

Benny Korthaus war ebenfalls vollkommen gestoked von Wien:“ Im letzten Jahr fand ich es schon ziemlich gut hier, aber dieses Jahr wurde noch einmal einer drauf gelegt.

Andi Brewi hat hier zusammen mit Amir Kabbani und Andi Wittmann echt einen super Kurs gebaut. Es hat echt Spaß gemacht, hier zu fahren“

Schon jetzt wurde bestätigt, dass es den Vienna Air King im nächsten Jahr wieder geben wird.

(PM von rasoulution, Fotos von David Ulrich )

War jemand von Euch da? wie hat es Euch gefallen?

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    one-hander

    dabei seit 01/1970

    Falke: man konnte sich anmelden=)
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    one-hander

    dabei seit 01/1970

    Falke: man konnte sich anmelden=)
  4. benutzerbild

    vegas

    dabei seit 05/2006

    wie der pierre bei danta cruz?????
    seit wann n das????
  5. benutzerbild

    one-hander

    dabei seit 01/1970

    Ja schon immer=)
  6. benutzerbild

    vegas

    dabei seit 05/2006

    o wow danke sogar himself^^

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!