Scott und Denk Engineering beenden ihre langjährige Partnerschaft Ende Oktober diesen Jahres. Denk entwarf bisher im beschaulichen Freiburg die Fahrradlinie von Scott. Man darf gespannt sein, welche Pläne Peter Denk und Thomas Fuderer haben – schliesslich war Scott der einzige Kunde von Denk Engineering. Vielleicht starten die beiden eine eigene Bikelinie? In den 90ern hatten die beiden die Bikemarke Hot Chili gegründet – und später verkauft, bevor sie für Scott tätig wurden.

As you might have heard, Scott and Denk Engineering will go a different path in the future. Our partnership will be over by end of October 2007.

Peter Denk and Thomas Fuderer as well as their group have worked with Scott since 1995. Within this time, many great things and projects have been created of which everyone in our group can be proud of. We would like to thank Denk Engineering for their excellent work, loyalty and partnership during this time.

Scott’s vision and goals of creating leadership products will not change and therefore Scott’s reinforced internal R & D team is very motivated to present you outstanding products also in the future. Denk Engineering’s influence can still be seen on next upcoming inventions as this has been a step which has been prepared by both parties.

We again, would like to express our thanks to Denk engineering and wish them all the best in the future.

Pascal Ducrot

VP Scott Sports SA

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Mudface

    dabei seit 05/2003

    @All
    Auf meinem Norco steht zwar FSR drauf, aber nicht Specialized. Der Aufkleber läßt sich entfernen. Mein A-Line wippt im Wiegetritt genauso wie mein altes Enduro und die Sattelstütze läßt sich genauso wenig versenken. Positiv, beide Bikes haben bisher allen Mißbrauch klaglos weggesteckt. Besser machen, kann man es aber trotzdem. Wobei 15€ Aufpreis für nen Viergelenker schon ok sind , haha.

    Die Rahmen von Scott sind leicht und die Kulanz paßt auch 8)

    Die Scott Nitrous verschlingt bei gescheiter Fahrweise zwei monatlich einen Dämpfer und der Lenkkopf schlägt auch leicht aus. Würde ich mal als wartungsintensiv bezeichnen

    Das Ransom sollte man eher als Softenduro bezeichen, sonst kriegt man Rahmen und Dämpfer recht schnell klein. Man traut dem Bike auf Grund des guten Designs schnell etwas zuviel Schluckvermögen zu 8) .



    scottbiker0604
    Hallo,
    In der Wirtschaftssprache nennt man das Change Management, die Firma muss sich bewegen, um vorwärts zu kommen.
    Nein, beim Change Management geht es nur um das Umsetzen von neuen Strategien , Geschäftsprozeßen in neue Personalstrukturen, Arbeitsanweisungen, Software. Das Change Management erfindet keine Änderung, es setzt die planerischen Änderungen nur in die Tat um, z.B. weil man eine Firma gekauft hat und da jetzt alles anders laufen soll, daß verkauft man den Leuten lieber gut, sonst stellen die sich an wie sture Esel. Wenn man einfach nur irgendwas verändert, damit hoffentlich was Positives passiert, nennt man das eigentlich nicht mal Management, sondern trial and error.

    VG, Mudface
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    letzter

    dabei seit 08/2007

    Hallo, und ich möchte an dieser Stelle mal Thomas Fuderer erwähnen - der ist zwar weniger der Frontmann wie Herr Denk - aber sicherlich zu 50% an den "Scott-Errungenschaften" beteiligt.

    Nichtsfürungut

    Letzter
  4. benutzerbild

    saturno

    dabei seit 11/2003

    Rockhopper
    cännondäler : Cannodale ist ein amerik. Hersteller, der in den USA zusammenbaut und von dort aus nach Europa vertreibt. Es ist dann egal, ob der Kunde außerhalb oder innerhalb der USA sitzt.
    Bei Nicolai verstehe ich das auch nicht. Kann mir das nur so erklären, dass der Lizenzvertrag alle Bikes beinhalted, sowohl im geschützten als auch nicht geschützten Raum.


    richtig, für Räder die in Europa sprich good old Germany gebaut werden fällt keine Lizenzgebühr an, da hier ein älteres Patent greift und Leitner es nicht schützen konnte.
  5. benutzerbild

    koch

    dabei seit 01/2006

    Mudface
    Die Scott Nitrous verschlingt bei gescheiter Fahrweise zwei monatlich einen Dämpfer und der Lenkkopf schlägt auch leicht aus. Würde ich mal als wartungsintensiv bezeichnen

    Das Ransom sollte man eher als Softenduro bezeichen, sonst kriegt man Rahmen und Dämpfer recht schnell klein. Man traut dem Bike auf Grund des guten Designs schnell etwas zuviel Schluckvermögen zu

    VG, Mudface
    du solltest mal deine fahrweise überdenken;)

    mein nitrous mit fusiondämpfer hatte einmal einen riss am hauptlager. 5 tage später war der neue rahmen auf garantie da, der nachfolger von 2006 mit zusätzlichem gusset an der stelle. seitdem hatte ich nie wieder was.

    das ding hält. hier in hd fahren einige rum und ich hab noch von keinem klagen gehört.

    evtl. solltest du dein dämpfersetup und deine fahrweise ändern. machst du viele flatdrops oder so...?
  6. benutzerbild

    2fast4you

    dabei seit 07/2004

    Mal eine ander Frage zum Horst-Link, wie war das denn damals bei GT (STS/LTS)? Ich kann mich nicht daran erinnern das da was von "FSR designed by Specialized" stand!?

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!