HomeAllgemein[Video] Absa Cape Epic – Streckenvorstellung — 28. März 2008 7:22

[Video] Absa Cape Epic – Streckenvorstellung

Von

This text will be replaced

Cape Town (sgh) – Der Countdown läuft – heute startet die fünfte Auflage der Absa Cape Epic presented by adidas, des Magical and Untamed African Mountain Bike Race.

Am Freitag, den 28. März 2008 machen sich 1200 Mountainbiker aus 41 Nationen auf eine anstrengende und abenteuerliche Reise durch Südafrikas Western Cape. Die Biker starten in Teams à zwei Personen und fahren 966 km von Knysna an der Garden Route zum Lourensford Wine Estate in Somerset West außerhalb von Kapstadt, wo sie am Samstag, den 5. April ankommen werden. Auf ihrem Weg erklimmen die Teilnehmer 18 529 Höhenmeter, darunter auch einige der schönsten Pässe Südafrikas.

In 2008 ist die Konkurrenz bei der Absa Cape Epic härter denn je zuvor.

Nachdem die Profis, die beim letztjährigen Rennen am Start waren, exzellente Ergebnisse im UCI Mountainbike Weltcup erzielt haben, schicken viele Nationaltrainer ihrer besten Athleten zu dem renommierten Etappenrennen als Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Peking. Zu den Favoriten zählt natürlich Christoph Sauser, der amtierende Welt- und Europameister im Mountainbike Marathon. Sauser, der bereits elf Weltcupsiege verbuchen kann und die Absa Cape Epic in 2006 mit seinem Freund und Landsmann Silvio Bundi gewann, fährt dieses Jahr mit Burry Stander, dem amtierenden Afrikanischen und Südafrikanischen Meister im Cross-Country. Stander fährt das Etappenrennen zum ersten Mal mit und fährt auch zum ersten Mal an der Seite von Christoph Sauser. Mit ihrem Start bei Südafrikas bekanntestem Mountainbikeevent wollen die beiden Spendengelder für die Wohltätigkeitsorganisation Songo.info sammeln. “Mir war es wichtig, Südafrika etwas zurück zu geben,“ sagt Christoph Sauser. “Meine Wintertrainingsbasis liegt im wunderschönen Ort Stellenbosch und Begünstigte meiner diesjährigen Teilnahme ist die Gemeinde Kayamandi, ein Township außerhalb von Stellenbosch.”

Weitere Topfahrer, die bei dem wohl best besetzten Etappenrennen der Saison 2008 an den Start gehen sind der erste Olympische Goldmedaillengewinner Bart Brentjens, der dieses Jahr mit Sieger des Marathonweltcups 2006 in Mont Saint-Anne, Alban Lakata, fährt (Dolphin); die Vorjahressieger Karl Platt und Stefan Sahm (Bulls); der ehemalige Absa Cape Epic Champion und mehrfache Weltcupsieger Roel Paulissen an der Seite des amtierenden U23 Cross-Country Weltmeisters Jakob Fuglsang (Cannondale Vredestein 1); der mehrfache Schwedische Meister Fredrik Kessiakoff, der gemeinsam mit dem Marathonweltmeister von 2004, Massimo Debertolis, an den Start geht (Full-Dynamix-RSM); Rune Høydahl, elffacher Weltcupsieger und Landsmann Kristian Torgersen (Høydahl 3); die lebenden Mountainbikelegenden Thomas Frischknecht und Tom Ritchey (Project Rwanda); der ehemalige Pan American Champion Jeremiah Bishop mit seinem Teamkollegen Chris Eatoph, Sieger des BC Bike Race 2007 und Halter von sechs 24-Stunden-Solo-Weltmeistertiteln (Trek VW); der mehrfache TransAlp Champion Carsten Bresser, am Start mit Ex Team Telekom-Star Udo Boelts (Rocky Mountain/ Cube); Marathonspezialistin Pia Sundstedt an der Seite der mehrfachen Weltmeisterin und Weltcupsiegerin Alison Sydor (Rocky Mountain Girls); die zweifache Pan American Goldmedaillengewinnerin Susan Haywood, die mit X-terra Triathletin Jennifer Smith fährt (Trek VW WSD); und nicht zuletzt die südafrikanischen Topanwärter auf Podiumsplätze, Kevin Evans, der 2005 bei der Absa Cape Epic den dritten Platz belegte, und sein Teampartner David George, dreifacher Giro del Capo Sieger (MTN Energade 1).

Von den 600 Teams, die bei der diesjährigen Absa Cape Epic presented by adidas mitfahren, starten 61 Prozent in der Herrenkategorie, 25 Prozent bei den Masters, 10 Prozent in der Kategorie Mixed und nur 4 Prozent bei den Damen. Mehr als zwei Drittel des Feldes kommen aus Südafrika. 91 Prozent der Teilnehmer sind männlich, 9 Prozent weiblich. Der jüngste Teilnehmer, der Südafrikaner Christiaan Kriek, ist 18 Jahre alt. Der 65jährige Geoff Palister aus Gauteng (RSA) ist in diesem Jahr der älteste Mountainbiker im Starterfeld. „Es fühlt sich etwas merkwürdig an, denn ich habe mich noch nie als alt betrachtet, vor allem nicht in Bezug aufs Mountainbiken,“ sagt er. „Alle meine Trainingspartner sind ziemlich jung und die nehmen ganz bestimmt keine Rücksicht auf mein Alter.“ Palister startet mit seinem 20jährigen Mountainbikekumpel Mark Evans.

In Kürze werden Mountainbiker aus aller Welt ihre zum Teil epische Reise nach Knysna, dem Startort der Absa Cape Epic presented by adidas, antreten. Australier, Chinesen, Finnen, Neuseeländer, Amerikaner oder Brasilianer nehmen die Strapazen der stundenlangen Anreise auf sich, nur um sich gleich auf die nächste anstrengende Reise zu machen – diesmal auf zwei Rädern.

Link zur Veranstaltung:

http://www.cape-epic.com/


Kurzlink zu diesem Artikel:

Ähnliche Artikel

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!

Mehr in Allgemein
Rohloff Speedhub: ab sofort Gehäuse mit gelasertem Schriftzug

Neues von Rohloff: die Produktion der SPEEDHUB wurde auf gelaserte Beschriftung der Gehäuse umgestellt. Damit entfällt der Aufkleber mit der Seriennummer. Die roten Naben werden...

Schließen