HomeAllgemeinIlmenau: Nick Beer erneut Sieger beim iXS European Downhill Cup — 24. August 2008 17:06

Ilmenau: Nick Beer erneut Sieger beim iXS European Downhill Cup

Von

Der vierte Lauf des iXS European Downhill Cups brachte circa 300 Fahrer aus 12 Nationen nach Ilmenau. Die Universitätsstadt wurde nach der letztjährigen Deutschen Meisterschaft als Austragungsort für den deutschen Stopp der Serie ausgewählt. Das 13. Rennen mit dem bezeichnenden Namen „Absolute Abfahrt“ war der sportliche Höhepunkt für die als Klassiker bekannte Veranstaltung.

Die kurze aber doch schwierige Strecke befand sich in einem nahezu perfekten Zustand, daran konnten auch die nächtlichen Regenschauer nichts ändern. Sie konnte während der Trainingszeiten abtrocknen und präsentierte sich in den Rennläufen griffig und somit sehr schnell.

Die Tagesbestzeit am Samstag konnte Marcus Klausmann (GER – Team Ghost) einfahren und verdrängte Erik Irmisch (GER – Gates Nicolai) auf den zweiten Platz. Überaschend belegte René Schmidt (GER – Alutech) den dritten Platz.

Das Finale am Sonntag war an Spannung kaum zu übertreffen. Einige tausend Zuschauer feierten bei schönstem Wetter die Teilnehmer und verwandelten das Rennen insbesondere im Zielbereich um den ehemaligen Schanzenauslauf in ein Volksfest. Zum Ende der Elite Klasse fielen die Bestzeiten ständig, so dass ein Platznehmen im Red Bull Hot Seat für viele kaum lohnte. Nick Beer (SUI – iXS Sports Division) ging als viertletzter auf den Kurs und legte mit 2.00 min die Bestzeit vor. Selbst Klausmann und Irmisch konnten die magische 2 min Marke nicht unterbieten. Mit zwei Sekunden Rückstand wurde Klausmann zweiter und verwies Irmisch auf den dritten Rang.

In der Klasse der Elite Frauen konnte sich Miriam Ruchti (SUI – Sport Promotion) den ersten Platz vor Harriet Rücknagel (GER – Zonenschein) und Sandra Rübesam (GER – RAD-ART) sichern. Die Junioren Klasse gewann mit einer Zeit von 2.03 min Joseph Smith (GBR – Tomac). Johannes Sütter (GER – Solid) fuhr den zweiten Rang sicher vor Harry Heath (GBR – Derryair) nach Hause. In der Kategorie der Masters siegte Wilfred van de Haterd (NED – NOX Cycles).

Neben dem Rennen wurde in Ilmenau wieder die legendäre Riders Party veranstaltet. Hunderte Besucher feierten und tanzten beim Konzert zu Ska Musik. Die Absolute Abfahrt glänzte durch eine sehr angenehme Atmosphäre und die gewohnt perfekte Organisation.

Das Finale des iXS European Downhill Cups findet in Leogang/Österreich am 20./21.09.2008 statt.

Weitere Informationen sind unter www.ixsdownhillcup.com zu finden.

via ixs Downhillcup News Service


Kurzlink zu diesem Artikel:

Ähnliche Artikel

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!

Mehr in Allgemein, iXS Downhill Cup
Crosscountry: Gold für Absalon

Der Franzose Julien Absalon konnte sich genauso wie kurz vorher Sabine Spitz vom Rest des Feldes absetzen und fuhr einen ungefährdeten Olympiasieg ein. Silber ging...

Schließen