… sondern vermutlich nur noch im Direktvertrieb:

“Trenga De zieht sich aus dem Fachhandel zurück. Mit dieser Entscheidung überraschte der norddeutsche Fahrradhersteller Trenga De Mitte August seine Händler. Als Begründung gab der Geschäftsführer Jens-Peter Dirks die »zunehmende Marktkonzentration« an.”

Mehr Infos unter http://www.radmarkt.de/rm/content/home/news.php?id=2369

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Deichkind

    dabei seit 03/2006

    Al_Borland
    ob das beik nun im laden steht oder eingeschickt wird, ist doch im grunde egal (wenn man mal vom zeitlich höheren aufwand absieht).
    Hinzu kommt, dass in der Gewährleistungszeit der Händler die defekten Teile auch nur an den Hersteller schickt, weil er oftmals gar nichts daran machen darf.
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Alpine Maschine

    dabei seit 08/2004

    Samoth
    Fände ich auch gut. Wie sehr sich manche Händler anstellen, wenn das Rad nicht von Ihnen ist. Was mich(!) auch nervt, ist die Arroganz des Händlers, wenn man Teile im Netz WIRKLICH billig bekommen könnte, er sie dann aber nicht verbauen will. Ist sicherlich ein zwiespältiges Thema, aber die Kohle könnte er doch dann auch noch mitnehmen und wenn´s Stress mit dem Artikel gibt, muss er sich auch nicht darum kümmern.
    Na ja, die billigen Teile im Netz kosten halt Arbeitsplätze. Da finde ich ganz okay, wenn man da als Händler etwas zickig reagiert. Wobei es ihm fast aufs gleiche rauskommt, ob er am Teil verdient und als Service einbaut oder nur am Service.

    Allerdings:
    Wer nicht viel (genauer: angemessen) zahlen möchte, muss auch damit rechnen, dass die eigene Leistung/Arbeit anderen nicht viel Wert ist.

    Bei manchen Preisen muss man allerdings schon schlucken, vor allem, wenn man die Differenz zwischen OEM und Aftermarket (also Normalkunde) kennt.

    Hoffentlich dröselt sich der Markt noch ein wenig auf und wird durchsichtiger.
  4. benutzerbild

    Samoth

    dabei seit 04/2001

    Sehe ich auch so und *leider* bin ich Biketechnisch nicht so bewandert um z. B. eine Scheibe an´s Rad zu bauen und ggf. zu entlüften. Wie gut, dass der Händler ab und an mal Probleme mit dem Herrn Windows hat ;-) Letztlich kaufe ich so ziemlich alles bei ihm und bei kleinen Sachen ist die Montage auch enthalten. Dann gibt es wiederum ganz andere Artikel (Handschuhe!), die bei ihm genauso teuer/billig sind wie im Netz. Was muss ich da noch grossartig nachdenken? Ich denke, dieses gegenseitige Geben und Nehmen hat Vor- wie auch Nachteile: So bekomme ich z. B. für die kommenden Wochen seines Urlaubs mal seine Lupine Lampe geliehen, aber auf der anderen Seite fehlt mir (durch schlechte Erfahrungen) auch iwo das Vertrauen in anderen Händler hier in der Umgebung.

    Und wie macht man jemandem einen "angemessenen" Preis klar? Es steht doch dann der Vergleich Internet ./. Händler und da zählt einfach nur die Kohle - in den meisten Fällen. Ich erlebe es täglich selbst, wenns um Rechner geht. Nur die Ausreden sind zum Lachen...
  5. benutzerbild

    Cityracer

    dabei seit 09/2008

    Da ich ja ein frisches Trenga-Radel fahre...weiß jemand was Neues?

    Evtl. wollte ich mir von denen noch ein Winterrad kaufen....

    Die HP scheint schon seit Mitte August nicht mehr gepflegt worden zu sein.. :confused:
  6. benutzerbild

    scheibefahrer

    dabei seit 08/2008

    Dort erfolgt gerade der Umbau für den Direktvertrieb.
    Die überarbeitete Seite mit 2009er Modellen wird bald online sein. Wann genau weiß ich aber nicht...

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!