HomeAllgemeinXC Weltcup in Canberra: Sieg für Näf und Kalentieva — 30. August 2008 7:39

XC Weltcup in Canberra: Sieg für Näf und Kalentieva

Von

Ein nur vergelichsweise kleines Feld an Startern fuhr in Canberra um den Sieg – hier der Bericht vom Multivan Merida Team:

Ralph Näf gewinnt den hochkarätig besetzten Mountainbike-Weltcuplauf im Australischen Canberra souverän vor seinem Teamkollegen José Hermida. Auf der Strecke der Weltmeisterschaften 2009 konnte gegen die beiden Multivan Merida-Fahrer niemand etwas ausrichten. Für beide war der Triumph eine Form der Revanche für die Olympischen Spiele. Während Hermida im Rennen in Peking einen Einbruch erlitten hat, rangiert er in Australien wieder auf dem Siegerpodest. Noch deutlicher ist die Situation von Ralph Näf, der als überzähliger Schweizer das Olympische Bikerennen als Ersatzfahrer verfolgen musste. In Australien hat Näf nun bewiesen, dass diese Nichtnomination ein Fehler gewesen sein dürfte und er einer der grossen Favoriten für eine Olympische Medaille gewesen wäre.

Ralph Näf zu seiner Fahrt: «Meine Antwort auf die Nichtselektion habe ich auf sportlicher Ebene gegeben. Ich fuhr in Topform nach Peking, auch wenn nur als Ersatzfahrer und ich wollte nun endlich beweisen, zu welchen Resultaten ich fähig bin. Als ich die Strecke gesehen habe, wusste ich, hier kann ich gewinnen. Der Kurs ist perfekt für vollgefederte Bikes. Nach einem verhaltenen Start bin ich meinen Rhythmus gefahren und als mir mitgeteilt wurde, dass hinter mir mein Teamkollege Hermida fährt, da war ich mir des Sieges sicher».

Der Doppelsieg von Ralph Näf und José Hermida ist von noch grösserem Wert, als dass auf der identischen Strecke im Jahr 2009 die Mountainbike-Weltmeisterschaften ausgetragen werden.

Nicht ins Rennen starten konnte Gunn-Rita Dahle Flesjå, die nach mehreren Stürzen im Umfeld des olympischen Mountainbike-Rennens zu starken Schmerzen hatte, als dass ein Start Sinn gemacht hätte.

Rangliste Mountainbike Weltcup Canberra Herren:

1. Ralph Näf (SUI), 1:45:28

2. José Hermida (ESP), +16

3. Geoff Kabush (CAN), +28

4. Florian Vogel (SUI), +47

5. Stander Burry (RSA), +1:46

Rangliste Mountainbike Weltcup Canberra Damen:

1. Irina Kalentieva (RUS), 1:39:34

2. Rosara Joseph (NZL), +53

3. Catherin Pendrel (CAN), +59

4. Tereza Hurikova (CZE), +1:10

5. Mary McConneloug (USA), +3:29

Quelle: www.team-multivan-merida.com


Kurzlink zu diesem Artikel:

Ähnliche Artikel

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!

Mehr in Allgemein
Eurobike: Rotwild C1 Serie

Rotwild wird kommende Woche die neue C1 Linie vorstellen: Komplett neu konstruiert demonstrieren die ROTWILD R.C1 Modelle eine neue Entwicklungsstufe. Unter dem Motto 'CrossMountain' besitzen...

Schließen