Das Blur LT ist das Santa Cruz Bike für alle, die gerne Trails und Touren fahren, bergab gute Reserven zu schätzen wissen und bergauf schnell unterwegs sein sollen.

Nun setzt Santa Cruz den internen Carbon Trend fort und erfindet das Blur LT in 2,54kg Carbon neu.

Die technischen Details:

- 140mm Federweg

- weiterhin die bewährte Geometrie

- Abschmiernippel am unteren Link für mehr Haltbarkeit

- 2,54kg Rahmengewicht (Größe M inkl. Rock Shox Monarch – 450g weniger als das Vorgängermodell)

- austauschbares Schaltauge

- angular contact Lager

- das steifeste Chassis, dass SC bislang gebaut hat

- der stabilste Rahmen, den SC bislang gebaut hat

Viel Weihrauch für eines der rundesten Bikes in der Palette? Der neue Rahmen weist auf jeden Fall neben dem neuen Material noch einige weitere schöne Detaillösungen auf.

So ist die Kettenstrebe unlackiert, um gar nicht erst mit Lackabplatzern überzogen werden zu können. Außerdem verfügt der Rahmen, wie auch das IBIS Mojo, über Aluplatten gegen Chainsuckverletzungen.

Weitere schöne Details: der Umwerfer wird direkt angeschraubt – das spart Gewicht und garantiert eine einwandfreie Positionierung des Umwerfers. Doch damit nicht genug. Santa Cruz denkt an die immer mehr im Trend liegenden absenkbaren Sattelstützen und montiert Zuganschläge für diese Stützen. So kann jeder seine Züge sauber verlegen, die bislang meist unschönen Lösungen gehören bei diesem Rahmen der Vergangenheit an.

Für noch mehr Steifigkeit an der Front verbaut Santa Cruz erstmals ein konifiziertes Steuerrohr, das oben 1 1/8″ und unten 1,5″ misst. Dieser Trend scheint sich durch zu setzten, auch wenn in meinen Augen am besten ein Reduziersteuersatz unten verbaut wird, um die Einbauhöhe zu reduzieren.

Interessant auch die Verarbeitung des Carbons. Für alle hier im Forum, die sich schon eingehend mit dem Thema auseinandergesetzt haben, so dieser Beitrag empfohlen: hier wird (auf Englisch) erklärt, wie die verschiedenen Bereiche des Rahmens gearbeitet sind.

Für alle anderen gibt es die Bilder der Schnittmodelle und die Gewissheit, dass dieses “neue” Blur LT leichter und besser denn je ist. Von Santa Cruz existiert ausdrücklich eine Freigabe für Drops und sonstige Vergewaltigungen (natürlich in Maßen^^) – das Bike will kein Longtravel XC Bike sein, sondern ein echtes Enduro. Ein Allrounder für jeden Tag im Leben eines Mountainbikers.

Nun heißt es eigentlich nur noch warten. Der Rahmen wird um 2500€ (inkl. Dämpfer) kosten und ab Anfang Juni erhältlich sein.

Was denkt ihr: Der nächste große Wurf von Santa Cruz oder doch eher weniger cool als Ibis Mojo, Specialized und Trek?

Alle weiteren Informationen finden sich auf der Produktseite. Alle Bilder von Santa Cruz.

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    joeruest

    dabei seit 11/2007

    san_andreas
    Vorne kleines und hinten kleines fährt man auch nicht, weil da die Kette total schräg läuft.
    Macht nix, wenns da klappert.
    Jooo, ist mir klar. Auf dem kleinsten fahre ich auch nicht. Aber wenn es ab dem mittleren Kettenblatt vernehmlich rasselt ????
    Sollte doch nicht so sein oder ?
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    svensonn

    dabei seit 12/2006

    nö, das sollte so nicht sein....

    bei geht das schon:D

    einfach den Umwerfer nach justieren:daumen:
  4. benutzerbild

    Psisp

    dabei seit 11/2005

    gibt es mittlerweile ein wirkliches gewicht des rahmens (m. und o. Dämpfer) in L bzw. XL?
  5. benutzerbild

    svensonn

    dabei seit 12/2006

    mein Rahmen wiegt in "L" mit Dämpfer ( Fox RP 23 ) 2450 g, ganz okay für den Federweg und SUPER für die Trailperformance!!!
  6. benutzerbild

    Psisp

    dabei seit 11/2005

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!