HomeAllgemein[Video] Dirtmasters Festival / IXS DH Cup — 27. Mai 2009 13:36

[Video] Dirtmasters Festival / IXS DH Cup

Von

Sebastian Wussow war für IXS auf dem Dirtmasters-Festival und hat einen Super-Clip mit nach Hause gebracht:

http://videos.mtb-news.de/videos/1/_/video/Dirtmasters2009_FertigCDmov.m4v: im IBC TV ansehen

Hier noch der Nachbericht vom Veranstalterteam:

3. iXS Dirt Masters Festival war ein voller Erfolg!

Über 30.000 Zuschauer, 160 Labels und 1.400 Teilnehmer aus 20 Nationen kamen zur dritten Ausgabe von Europas größtem Mountainbike Freeride Festival und rockten vier Tage lang den Bikepark Winterberg.

Winterberg, 24. Mai 2009 Das diesjährige iXS Dirt Masters Festival verzeichnete noch mehr Aussteller, mehr Action und unglaublich viele Teilnehmer bei den sportlichen Wettkämpfen!

160 Aussteller präsentierten in der Expo-Area ihre Produktneuheiten und lockten Besucher mit Verlosungen, Autogrammstunden und Testaktionen an ihre Stände.

Am Donnerstag ging es für alle rund, die erste Schritte im Downhillracing wagen wollten: Erstmalig wurde in Winterberg der Auftakt zum iXS Rookies Cup ausgetragen. Somit stand der erste Tag des Festivals ganz im Zeichen der Nachwuchsförderung. Die für das Festival umgebaute und verlängerte Strecke fand viel Zuspruch und wurde von den Fahrern als sehr schnell und spaßig bezeichnet. Die Racer ab 11 Jahren überraschten mit einem sehr hohen Niveau. Nach einigen Stürzen im Fahrerfeld setzten sich Hendrik Doerr (Kids 2), Julian Hibben (Kids 1), Kim Gentner (Youth), Michael Schwab (Junior) und Tilmann Schwab in der Herrenklasse durch. Bei den Damen erkämpften sich Tina Steen (Girls) und Marina Tscheschlok (Women) den Sieg.

Am Freitag wurde bei strahlendem Sonnenschein die neue Giro Bowl im Slopestylepark eingeweiht – Marius Hoppensack und Hendrik Tafel hatten die Ehre, die Bowl als erste zu rocken. Am Nachmittag folgten beim Giro Best Trick Contest weitere Pros und Amateure, die sich zu Elektrosound von Philip Meyer einen packenden Wettbewerb lieferten. Die Teilnehmer übertrafen sich gegenseitig mit unglaublichen Trick-Kombinationen und hohen Airs, um die Judges zu überzeugen und die insgesamt von Giro ausgeschriebenen 1.000,- Euro Preisgeld einzusacken. Den Sieg bei den Pros holte sich Ludwig Jäger mit einem Tailwhip to Tailtap to Nosepick Footjam to Can Can Footjam, bei den Amateuren gewann Johannes Lindner, der extrem hohe Airs ablieferte.

Nachdem am Samstag die Seeding Runs bzw. Qualifikationen der einzelnen Contests und Rennen stattfanden, wurden am Sonntag alle Finalläufe ausgetragen.

Eins der absoluten Highlights des iXS Dirt Masters Festivals war ohne Zweifel wieder das Cannondale Slopestyle Finale, moderiert von FMX Pro Busty Wolter. Nachdem schon die Quali und das Finale der Amateure spektakulär und auf höchstem Niveau war, konnten die Pros das noch toppen und lieferten sich bei strahlendem Sonnenschein einen regelrechten Trick Marathon. Die Runs waren technisch sehr anspruchsvoll und äußerst kreativ. Martin Söderström (SWE) fuhr mit einem flüssigen Run, u.a. mit einem enormen Double Tailwhip am letzten Drop auf den ersten Platz, gefolgt von Marius Hoppensack und Amir Kabbani (beide GER). Alle Fahrer waren in Topform und wurden vom Publikum lautstark gefeiert.

Der Ansturm auf den iXS German Downhill Cup war auch in diesem Jahr extrem groß – insgesamt gingen knapp 650 Fahrer an den Start. Die zu jeder Zeit zahlreich erschienenen Zuschauer spornten die Fahrer an und trieben sie zu Spitzenleistungen. So gaben die Fahrer schon im Training alles und suchten nach den besten Lines. Die Teilnehmer mussten sich in diesem Jahr auf ständig wechselnde Bedingungen einstellen: Während die Strecken beim Training noch matschig waren, waren sie beim Seeding Run am Samstag sowie beim Finale am Sonntag sehr trocken und staubig. In der Klasse Lizenz Elite wurde Sam Blenkinsop (NZL) erster, Duncan Riffle (USA) landete auf dem zweiten Platz. Marcus Klausmann (GER) schaffte es als auf den dritten Platz. Bei den Damen errang Antje Kramer (GER) vor Anita Molcik (AUT) und Harriet Rücknagel (GER) den Sieg.

Mit der Scott 4X Challenge wurde im Bikepark Winterberg das weltweit größte Fourcross Rennen ausgetragen. Die Starter lieferten sich spektakuläre Kopf an Kopf Rennen – bei den Herren Lizenz konnte sich der amtierende führende im Weltcup Jared Graves (AUS) vor Roger Rinderknecht, zweiter im Weltcup (SUI) und Pascal Seydoux (CH) durchsetzen, während bei den Damen Anita Molcik (AUT) auf dem ersten Platz landete. Zweite wurde Steffi Marth (GER), den dritten Platz holte sich Lucia Oetjen (SUI).

Ein Highlight für die „Kleinen“ war in diesem Jahr Guidos Shape Camp: Schaufeln, Dirtbiken und auf Tuchfühlung mit den Stars der Mountainbikeszene – die 58 Kids ab 12 Jahen bei Guido´s Shape Camp waren nicht zu bremsen! Mit großem Elan und viel Enthusiasmus waren sie dabei, um von Deutschlands bestem Fourcrosser und Trackdesigner Guido Tschugg die Kunst des Dirt Shapens zu erlernen. Sie schaufelten tagsüber unter professioneller Aufsicht ihrer Vorbilder Guido Tschugg aber auch Amin Kabbani, Benny Korthaus, Andi Wittmann und Arne Tschugg um die Wette. Heraus kam ein Parcours mit zahlreichen Trails und ordentlichen Doubles, auf denen sich die Nachwuchs Dirtbiker nach getaner Arbeit austoben konnten. Am Samstagnachmittag initiierten die Kids dort spontan ihren eigenen „Best-Trick“-Contest, den Sascha Dietzel gewann. Während der vier Camp Tage bei gemeinsamen Frühstück und Barbeque blieb natürlich auch viel Zeit für die fleißigen Baumeister sich bei den Shape-Profis auch Tipps abzuholen, wie man den eigenen Bikepark in Schuss hält und pflegt. Die Ausflüge zur VANS Music Stage machten Guido´s Shape Camp zu einem unvergesslichen Erlebnis. „Wir wollen nächstes Jahr auf jeden Fall wiederkommen“ war der einhellige Tenor von allen 58 Dirtrookies!

Im Anschluss an die Contests ging’s weiter zur VANS Music Stage. Am Freitagabend bejubelten die Zuschauer die spektakuläre Upforce FMX Crew mit Busty Wolter, Fabian Bauersachs, Stefan Bengs und den beiden Upforce Rookies Kai Haase und Dennis Garhammer. Die Freestyle Motocrosser begeisterten das Publikum mit Tricks wie Tsunami, No Foot Can Can, Suicide, Cordoba oder Backflips am laufenden Band… Im Anschluss rockten auf dem Dach des Red Bull Tourbusses die Bands Blessed by Hate, Social Distrust und die Dan Dryers.

Am Samstag wurde das Dach des Red Bull Tourbuses zur Bühne für die deutsche Rockabilly Band „Die Chinesischen Glückskekse“. Anschließend spielten die KILIANS, die mit ihrem neuen Album „They Are Calling Your Name“ unterwegs sind. Headliner waren DIE HAPPY, die definitiv ihrem Ruf gerecht wurden, eine der besten Live Bands Deutschlands zu sein.

Insgesamt kamen über 3.000 Zuschauer zur VANS Music Stage.

Frank Weckert, Chefredakteur des mountainbike rider magazines und Veranstalter resümiert: „Die dritte Ausgabe des iXS Dirt Masters Festivals hat noch mal einen draufgesetzt! Wir hatten wieder mehr Zuschauer, mehr Aussteller und mehr Teilnehmer. Die Stimmung war durchweg super und entspannt und die Veranstaltung war ein voller Erfolg, auch auf internationaler Ebene. Die Beteiligung aus dem Ausland ist in diesem Jahr noch einmal gewachsen. Wir danken unseren Sponsoren, Ausstellern, Teilnehmern und der Stadt Winterberg.“

Das nächste iXS Dirt Masters Festival findet vom 21.-24. Mai 2010 statt.

Die Ergebnislisten stehen unter www.dirtmasters-festival.de und www.ixsdownhillcup.com bereit.


Kurzlink zu diesem Artikel:

Ähnliche Artikel

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!