HomeAllgemein[Video] Eurobike 2009: Whistle Bikes — 7. Oktober 2009 21:03

[Video] Eurobike 2009: Whistle Bikes

Von

Erinnert ihr euch noch, dass wir euch das Video eines ganz besonderen Herstellers versprochen hatten? Nach der Eurobike gab es eine Menge zu tun, vieles wollte geschrieben werden und noch mehr musste in die Wege geleitet worden. So kam es, dass das Whistle Bikes Video schon seit längerem in der Schublade warten musste.

Nun ist es so weit, im Video zeigt uns CEO Umberto Dhei* die Neuheiten auf dem Stand der Marke.

Worum es hier geht? Ganz einfach: Wie schon in den letzten Jahren scheinen einige Hersteller geradezu von der Eurobike zu flüchten und das, obwohl der gesamte Terminplan schon einen Tag nach vorne gerückt worden ist.

Wer als Besucher der Messe sich nicht irgendwie an einem der Fachbesuchertage Zutritt verschafft, freut sich dann ganz besonders. Der Mittag wird von den Dirt Jump und 4x Veranstaltungen beanschlagt und wer nicht schon zwischen 9 und 14 Uhr alle Hallen abgeklappert hat (was vielen so ergehen sollte), der begibt sich gegen 16 Uhr auf die Schlussrunde und findet was? Genau – leere Stände. Oder er sieht sein Zielbike gerade durch den Seitenausgang in den LKW verschwinden.

Whistle Bikes ist an dieser Stelle ein willkürlich ausgewähltes Opfer und steht hier nicht am Pranger, sondern dient lediglich als Verdeutlichung, was wir eigentlich sagen wollen: Die Messe geht bis 18 Uhr und es wäre dem Publikum gegenüber fair, wenn man auch bis 18 Uhr anwesend sein würde. Wer schon um 16:30 Uhr einen komplett leeren Stand vorweisen kann, ist entweder extrem schnell gewesen oder aber hat schon um 13:00 Uhr angefangen einzupacken. Auf unserer abschließenden Runde sind wir an unzähligen leeren Ständen vorbeigekommen und an noch mehr Ständen wurden uns die Bikes vor den begutachtenden Augen weggeschnappt. Das ist fast noch schlimmer als vor einem leeren Stand zu stehen, denn etwas sehen und es dann nicht fertig anschauen können ist schlechter, als etwas gar nicht erst zu sehen.

Uns ist bewusst, dass die Messe in erster Linie für die Fachbesucher gemacht ist und der Publikumstag mehr an Anhängsel ist, doch sind es letzten Endes eben doch die ganz normalen Bikerinnern und Biker, die das Geld in die Kassen spülen, wenn sie die Räder und Produkte der jeweiligen Hersteller kaufen. Da sollte es doch möglich sein, ihnen auch die Show zu bieten, die sie sich bei Betreten der Messe erhofft haben.

Vielleicht tut sich ja was zum nächsten Jahr. In unseren Augen ist die Vorverlegung des letzten Messetages auf den Samstag bereits ein sehr großzügiger Schritt in Richtung der Hersteller und gerade deshalb sollte es möglich sein, die Messe wirklich bis zum Ende zu unterstützen. Das dies ohne weiteres möglich ist haben einige (deutsche) Hersteller gezeigt. Ihre Erfahrung ist es, dass im großen Abbau-Chaos viele Bikes “abhanden” kommen können und so wartet man einfach ab, bis sich die erste Abbauwelle gelegt hat. Wir als Besucher danken es euch!

*Name frei erfunden von nuts.

Die echten Räder von Whistle Bikes findet ihr hier, der Jahrgang 2010 ist bereits vollständig online.

An dieser Stelle nochmals in aller Deutlichkeit: Das oben gezeigte Video soll weder Whistle Bikes als Marke – oder auch nur ihre Produkte – diskreditieren, noch eine real existierende Person parodieren oder bloßstellen. Das Video steht symbolisch für alle Hersteller, die bereits deutlich vor Ende der Öffnungszeit alle Exponate verpackt haben und nur noch mit einem leeren Stand repräsentiert sind.


Kurzlink zu diesem Artikel:

Ähnliche Artikel

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!